Balkonblumen – schöne Ideen für die Bepflanzung des Balkons

Balkonblumen – schöne Ideen für die Bepflanzung des Balkons

Mitte Mai bis Anfang Juni kann begonnen werden, Balkonkästen, Kübel und Blumenampeln zu bepflanzen. Höchste Zeit also, die passenden Blumen auszusuchen. Auch die Kombination mit Kräutern macht sich gut.

Vor dem Gang ins Gartencenter sollte man genau wissen, ob der eigene Balkon der prallen Sonne ausgesetzt oder eher ein Schattenplätzchen ist. Danach richtet sich, welche Blumen sich für die Bepflanzung eignen. Auf der Südseite, also Richtung Sonne, können etwa Zauberglöckchen, Dahlien oder Wandelröschen gepflanzt werden. Auch die Strohblume sowie Zweizahn und Sonnenfee eignen sich für sonnige Balkone. Ebenso die Vanilleblume, welche sich besonders in der Kombination mit Zauberschnee gut macht. Generell sind Kombinationen eine gute Sache und verleihen dem heimischen Balkon eine große Farbvielfalt. Liegt der Balkon im Schatten, gibt es ebenfalls eine Reihe von Pflanzen, die prächtig gedeihen. Dazu gehören etwa Purpurglöcken, Knollenbegonien oder Fuchsien. Besonders gut machen sich auch Efeu und Funkien, wobei diese eher als Struktur dienen sollten. Akzente können dann mit Wolfsmilch und Sauerklee gesetzt werden.

Ideen für die Südseite

Für die Südseite des Balkons eignen sich farbenprächtige Blumen, die viel Sonne vertragen. Wer es klassisch mag, kann etwa Geranien anpflanzen. Diese gedeihen in allen Rottönen und und blühen von Mai bis September. Besonders pflegeleicht ist die bayerische Hängegeranie. Ebenso geeignet für den Südbalkon ist die Clematis. Die Blume, welche gemeinhin auch als Waldrebe bezeichnet wird, ist eine Kletterpflanze und eignet sich deshalb besonders für die Bepflanzung von Spalieren und Rankhilfen. Vor allem in bewohnten Gebieten kann sie so auch prima als Sichtschutz fungieren.

Die Drillingsblume ist ebenfalls eine Kletterpflanze und bietet sich aufgrund ihrer eher purpurnen Töne wunderbar als Kontrast zur pastellfarbenen Clematis an. Die Bougainvillea, wie die Drillingsblume auch genannt wird, blüht den ganzen Sommer über und kann, sofern die Möglichkeit besteht, im Wintergarten auch die kalten Monate überstehen.

Wer dem Balkon eher einen gelben Teint verleihen möchte, für den ist der Husarenknopf das Richtige. Die Pflanze wird wegen ihrer Farbe und Form auch als Miniatursonnenblume bezeichnet und macht sich aufgrund ihrer geringen Größe auch auf kleinen Balkonen gut. Idealerweise wird der Husarenknopf auf der Südseite angepflanzt, doch auch halbschattige Standorte sind für die Blume kein Problem.

Ideen für die Nordseite

Auf der Nordseite können neben klassischen Efeupflanzen auch sehr farbenfrohe Blumen angepflanzt werden. Die Pantoffelblume etwa, ist eine üppig blühende Balkonpflanze und in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich. Wer den heimischen Balkon mit der Calceolaria integrifolia, wie die Pantoffelblume in der Botanik genannt wird, bestücken möchte, sollte jedoch erst nach den Eisheiligen damit anfangen, denn die Pflanze verträgt keinen Frost. Ebenfalls für die Nordseite eignet sich der Elfenspiegel. Eingepflanzt in einem hübschen Kübel oder in Blumenampeln macht die Pflanze eine besonders gute Figur und blüht von April bis August.

Schattig mag es auch die Blaue Lobelie, die in allen Blautönen blüht. Auch in rot oder weiß ist die Pflanze, welche auch als Männertreu bezeichnet wird, erhältlich. In Kombination mit anderen Hängepflanzen macht sich die Pflanze mit den leuchtenden Blüten besonders gut, wobei sich hier ebenfalls die Bepflanzung eines Kübels oder einer Blumenampel empfiehlt.

Akzente mit Kräutern setzen

Kräuter eignen sich ganz besonders für die Anpflanzung auf dem heimischen Balkon. Nicht nur, dass Pflanzen wie Rosmarin und Petersilie jedes Gericht verfeinern. Gut platziert setzen sie auch Akzente. Schnittlauch ist besonders beliebt bei Kräuterfans und gedeiht auf jedem Balkon. Nur mit dem Gießen sollte man aufpassen, denn die Pflanze verträgt nicht viel Wasser. Wer gerne italienisch kocht oder seinem Balkon einfach etwas Mittelmeer-Flair verpassen möchte, für den ist Basilikum das Richtige. Das Kraut kann perfekt mit allen sommerlichen Blumen kombiniert werden. Petersilie, Thymian, Salbei und Co. werten den Balkon ebenfalls auf, sollten der Blumenpracht jedoch stets noch genug Raum zur Entfaltung geben.

Artikelbild: © Sophie McAulay / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.