Balkonpflanzen für den schattigen Balkon

Balkonpflanzen für den schattigen Balkon

Nicht jeder hat das Glück, dass er sich aussuchen kann, in welcher Himmelsrichtung sich sein Balkon befindet. Auf einen eigenen Garten oder wenigstens eine Terrasse können sogar noch weniger Menschen hoffen. Zwar achten die Architekten vor allem in der heutigen Zeit in der Regel durchaus darauf, dass sie die Balkone zur Sonnenseite hin ausrichten. Allerdings lässt sich dieser Wunsch nicht immer realisieren, weshalb es durchaus auch vorkommen kann, dass ein Balkon in Richtung Norden gebaut ist und somit ganzjährig im Schatten liegt und daher nie die Sonne sieht. Es kann aber auch sein, dass ein Haus über zwei oder mehr Balkone verfügt, die sich jedoch an verschiedenen Hausseiten befinden. Nicht selten kommt es gerade bei solchen schattigen Balkonen vor, dass hier nur sehr wenige oder sogar überhaupt keine Pflanzen zu finden sind. Doch muss das wirklich sein? Nein, denn selbst ein Balkon im Schatten kann mit den richtigen Balkonpflanzen richtig schön blühen, sodass man sich auch hier sichtlich wohlfühlen kann.

Mit diesen Pflanzen wird der Balkon auch ohne Sonne zur Wohlfühloase

Ob Sie nun zu den Menschen gehören, die lieber im Schatten als in der Sonne sitzen, oder ob Sie die Nordausrichtung Ihres Balkons nun mal hinnehmen müssen. So oder so müssen Sie nicht auf Pflanzen auf Ihrem Balkon verzichten. Und sind wir doch mal ehrlich, gerade an einem besonders heißen Tag im Sommer kann ein wenig Schatten doch auch richtig angenehm sein. Alles, was Sie für einen schönen, ansprechenden Balkon im Schatten benötigen, sind die richtigen Balkonpflanzen. Hierbei sollten Sie natürlich nicht gerade zu Blumen greifen, die nur an besonders sonnigen Standorten gedeihen. Stattdessen sollten Sie sich bewusst für spezielle Schattenpflanzen entscheiden, die auch ohne Sonne gut auskommen können.

Ein schattiger Balkon muss nicht lieblos aussehen. Mit den richtigen Schattenpflanzen können Sie sich auch hier eine blühende Oase erschaffen.

Schattenpflanzen, die sich hierfür sehr gut eignen, sind zum Beispiel Farne und Gräser. Diese haben allerdings den Nachteil, dass sie vor allem eines sind: grün. Farbe sucht man hier oftmals vergebens. Doch selbst unter den Schattenpflanzen gibt es einige Vertreter, mit denen Sie perfekte Farbakzente setzen können. Sehr gut für einen schattigen Balkon geeignet sind zum Beispiel sogenannte Weißblüher oder auch solche Pflanzen, die es gerne besonders feucht mögen. Schattige Balkone sind aber auch für grüne Kletterpflanzen optimal geeignet. Gerade Efeu ist zum Beispiel eine sehr beliebte Pflanze, die sowohl im Schatten als auch im Halbschatten sehr gut wächst und nicht allzu anspruchsvoll ist.

Weitere Schattenpflanzen sind unter anderem:

  • Begonie: Begonien sind recht anspruchslose Pflanzen. Sie benötigen keine besondere Pflege. Allerdings muss die Erde stets feucht sein, da diese Blumen viel Wasser benötigen. Auch bei dauerhaftem Schatten blühen Begonien in den verschiedensten Farben.
  • Buchsbaum: Der Buchsbaum ist ein besonders schattenliebendes, immergrünes Gewächs, das sich auf einem schattigen Balkon sichtlich wohl fühlt. Er ist sehr Pflegeleicht und gerade deshalb wohl auch so beliebt.
  • Fuchsie: Fuchsien ziehen durch ihre farbigen Blüten einfach immer die Aufmerksamkeit auf sich. Diese Schattenpflanzen benötigen nicht viel Pflege. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass sie vor Wind und Regen geschützt stehen.

Außerdem sind auch Kübelpflanzen für einen schattigen Balkon immer gut geeignet. Hier finden sich zum Beispiel fleißiges Lieschen, Kugelprimeln oder Prachtspieren.

Darauf sollten Sie unbedingt achten

Generell gilt, dass ein schattiger Balkon überhaupt kein Problem darstellt, wenn es um die Bepflanzung geht. Alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie Ihren Balkon mit blühenden Pflanzen beleben möchten, ist, dass Sie nicht zu viele unterschiedliche Pflanzen miteinander mischen. Andernfalls besteht schnell die Gefahr der regelrechten Überlagerung, wodurch der Balkon unruhig wirken kann.

Mixen Sie niemals zu viele verschiedene Pflanzen miteinander, um möglichst viel Farbe auf den schattigen Balkon zu bringen. Weniger ist auch hier eindeutig mehr. Greifen Sie vor allem zu immergrünen Pflanzen und pflanzen Sie nur hier und dort ein paar blühende Blumen dazwischen, um so ein paar farbige Akzente zu setzen.

Kübelpflanzen für den schattigen Balkon

Es gibt vor allem recht kleine, aber auch recht große Balkone. Sollten Sie einen besonders großen Balkon besitzen, dann bietet sich hier die Möglichkeit, unter anderem Kübelpflanzen zum Einsatz zu bringen. Hierfür eignen sich zum Beispiel Hortensien oder Mispeln, aber auch verschiedenste Wald- und Wiesengewächse wie die Lupine fühlen sich im Schatten sichtlich wohl und bringen etwas Farbe auf den Balkon. Oder wie wäre es mit der Pfeifenwinde oder dem Wilden Wein?

Schattenpflanzen richtig pflegen

Eigentlich benötigen Schattenpflanzen nicht wirklich eine wesentlich andere Pflege als regelrechte Sonnenanbeter. Allerdings dürfen sie auch nicht genau gleich behandelt werden. Zwischen Sonnen- und Schattenpflanzen gibt es ein paar wichtige Unterschiede, die Sie bei der Pflege unbedingt beachten sollten.

Schattenpflanzen müssen normalerweise nicht ganz so oft gegossen werden wie solche Pflanzen, die unmittelbar der Sonne ausgesetzt sind. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie das Gießen über mehrere Tage oder gar Wochen hinweg sträflich vernachlässigen dürfen. Auch unter den Schattenpflanzen gibt es Vertreter, die sehr viel Wasser benötigen und auch solche, die mit nur sehr wenig Wasser auskommen. Ob eine Pflanze wieder gegossen werden sollte, merken Sie am schnellsten durch einen Fingertest. Stecken Sie einfach einen Finger in die Erde. Ist diese im Inneren noch feucht, dann müssen Sie die Pflanze noch nicht gießen. Generell können Sie aber davon ausgehen, dass auch Schattenpflanzen idealerweise täglich ein wenig Wasser benötigen, da vor allem während einer Hitzeperiode auch über die Luft schnell das Gießwasser verdunsten kann.

Achten Sie unbedingt darauf, dass Staunässe vermieden wird. Gerade im Schatten kann dies den Pflanzen sehr schnell zum Verhängnis werden.

Zusammenfassung

Ihr Balkon sieht auch an heißen Sommertagen keine Sonne, auf Pflanzen möchten Sie aber dennoch nicht verzichten? Mit den richtigen Schattenpflanzen verwandeln Sie Ihren Nordbalkon in einen farbenfrohen Garten Eden.

Artikelbild: HannaKuprevich / Bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.