Buntsteinputz kaufen & korrekt verarbeiten

Buntsteinputz kaufen & korrekt verarbeiten

Heimwerker und Handwerker setzen Buntsteinputz an der Außenwand oder Innenwand ein, um diese dekorativ zu gestalten. Mit den passenden Materialien gelingt ein einwandfreies Ergebnis, das über viele Jahre Bestand hat.

Den passenden Buntsteinputz kaufen

Es braucht etwas Geschick und Grundlagenwissen, um Buntsteinputz problemlos selbst zu verarbeiten. Wir haben es hier mit einem besonderen Oberputz und einer speziellen Oberflächenbeschichtung zu tun. Nicht zuletzt durch seine unterschiedliche Farbgebung, sondern auch durch den Einsatz von Natursteingranulat und Mosaikputz beeindruckt dieses Material mit seinem optischen Effekt. Oftmals können Heimwerker und Handwerker den Buntsteinputz kaufen und profitieren im Fachhandel von einer dekorativen Auswahl unterschiedlicher Variationen und Farben.

Entscheiden Sie sich für Dünnschichtputz, ist es wichtig, das Material folgerichtig zu behandeln und bei dem Auftragen sorgfältig zu arbeiten.

Die richtige Vorbereitung der Oberfläche

Neben dem Kauf von Buntsteinputz ist eine korrekte Anwendung maßgeblich. Die Anleitung setzt zunächst beim Auftragen der Baustoffe an. Andernfalls wäre der Untergrund nicht tragfähig. Stellen Sie sicher, dass die Wände, die Sie mit Buntsteinputz oder Mosaikputz bearbeiten, vor allem staubfrei und sauber sind. Zu den gründlichsten Methoden der Reinigung gehört das Abwaschen mit einem Hochdruckreiniger.

Danach gilt es, der Wand genügend Zeit zu geben, um gründlich zu trocknen. Loser Staub lässt sich einfach abkehren. Tragen Sie sich mit dem Gedanken, auf eine farbige Wand neuen Putz aufzubringen, sollte diese vorab mit Sperrgrund grundiert werden. Zudem ist es wenig erfolgsversprechend, eine sehr dunkle Wand (schwarz) mit einer neuen helleren Farbe (grau) zu verputzen.

Buntsteinputz & Mosaikputz vermengen

Der eigentlich attraktive und dekorative Effekt vom Buntsteinputz geht auf eine Basis aus Sand und Granulat zurück. So lässt sich der Buntsteinputz als verarbeitungsfertiges Gebinde bezeichnen, in dem sich die Feststoffe absetzen. Dabei gilt es, den Putz vorsichtig und zugleich gründlich durchzurühren, für maximal 2 Minuten.

Beim Vermengen vom Buntsteinputz benötigen Sie keine automatischen Rührwerke, die mit hoher Geschwindigkeit arbeiten. Diese würden die besondere Struktur zerstören.

Wollen Sie auf ein Rührwerk nicht verzichten, sollte es sauber und rostfrei sein und über eine sehr niedrige Geschwindigkeitsstufe verfügen.

Übersicht über die wichtigsten Putzarten

  • Unterscheidung nach Bindemitteln: Leben, Zement, Kalk, Gips, Kunstharz
  • Unterscheidung nach Putztechnik: Spritzputz, Unterputz, Oberputz, Feinputz, Haftbrücke
  • Unterscheidung nach Bestandteilen: Kalkputz, Zementputz, Sumpf-Kalkputz, Gipsputz, Silikonharzputz
  • Oberflächengestaltung: Kratzputz, Rauputz, Strukturputz, Buntsteinputz, Schweißputz, Dekorputz

Zahlreiche Heimwerker verwenden den Steinputz als natürlichen Dünnschichtputz für Sockel. Diese Baustoffe werden auf der gesamten Fläche mit einer feinen Edelstahlkelle aufgetragen und abgezogen.

Schritt für Schritt: Buntsteinputz kaufen und richtig aufbringen

Möchten Sie Buntsteinputz kaufen und draußen anbringen, sollten die Temperaturen bei über 8 °C liegen. Andernfalls würde der Putz nicht ordentlich binden.

  1. Neben einem hochwertigen Buntsteinputz benötigen Sie eine saubere und rostfreie Kelle.
  2. Mit dieser Kelle sorgfältig die Masse bzw. das Gebinde auf das entsprechende Mauerwerk auftragen.
  3. Legen Sie besonderen Wert auf akkurates Auftragen.
  4. angrenzende Flächen immer wieder nass in nass auftragen. Lassen Sie sich also nicht zu viel Zeit.

Erst durch die Beimengungen von Granulat und Sand entsteht der eigentliche Buntsteinputz. Nicht zuletzt die Körnung bildet einen unwiderruflichen Einflussfaktor, wenn es um den optischen Effekt geht.

Wenn Sie Buntsteinputz kaufen und in unterschiedlichen Chargennummern anwenden und verarbeiten, ist es nicht ratsam, auf einmal zu einer anderen Charge zu wechseln. Zunächst einmal verarbeiten Sie die erste Charge bis zur Hälfte. Dann vermengen Sie die übrig gebliebene Hälfte mit der neuen Charge und fahren mit dem Auftragen fort.

Wie lange braucht Buntsteinputz zum Aushärten?

Ein hochwertiger Steinputz aus dem Fachhandel braucht nur drei Tage, um vollständig auszuhärten. Außerdem ist davon auszugehen, dass ein völliges Aushärten nach drei Wochen einsetzt. Im Zuge der Trockenzeit sollte der Putz nicht in Kontakt

  • mit Umwelteinflüssen,
  • mechanischen Belastungen und
  • Nässe kommen.

Die frisch behandelte Fläche sollte geschützt werden. Was für das Auftragen gilt, sollten Sie auch beim Trocknen beachten: In dieser Zeit darf die Temperatur niemals unter 8 °C sinken. Demnach bietet sich der Sommer als perfekte Lösung für Buntsteinputz an. Zudem machen die Arbeiten bei schönem Wetter außerhalb des Hauses viel mehr Spaß.

Buntsteinputz kaufen und zusätzlich versiegeln?

Zuerst muss der Buntsteinputz vollständig aushärten. Dann lässt sich problemlos eine zusätzliche Versiegelung anbringen, die in einigen Fällen später sogar abgelöst wird. Mithilfe dieser Versiegelungen schützen Sie den Putz und die Wand vor Schmutz, Ablagerungen, kleineren Löchern und Beschädigungen.

Buntsteinputz auf Buntsteinputz auftragen, geht das überhaupt?

In einigen Fällen ist es sogar möglich, auf einen vorhandenen Buntsteinputz nochmals eine neue Schicht aufzutragen. Insbesondere bei ähnlichen und gleichen Farben sollte dies kein Problem darstellen. Möchten Sie jedoch eine andere Farbe der Baustoffe verwenden, sollte diese unbedingt vorgestrichen werden. Es ist ebenso empfehlenswert, eine quarzhaltige Grundierung vorzustreichen und diese als Haftvermittler einzusetzen. Die Grundierung entscheidet über die Haltbarkeit von Buntsteinputz – egal in welcher Farbe.

Einen Sonderfall bilden Schwarz und Grau als Farben. Möchten Heimwerker einen Farbwechsel vornehmen, sollte die Wand auf die neue Farbe eingestellt und vorgestrichen werden.

 

Je nach Verfügbarkeit ist Buntsteinputz im Bereich der Baustoffe in unterschiedlichen Farben erhältlich. Hält man sich an die oben beschriebene Verwendung und greift auf fachgerechte Produkte zurück, ist davon auszugehen, dass Sie über lange Zeit Freude an dem neuen Buntsteinputz haben.

Zusammenfassung

Buntsteinputz aus dem Fachhandel bildet eine attraktive Möglichkeit für die Gestaltung im Innen- und Außenbereich. Diesen besonderen Putz für Sockel gibt es als fertiges Gebinde, das sich anrühren und direkt verarbeiten lässt. Nach dem Auftragen sollte die behandelte Fläche vollständig austrocknen, was bis zu drei Wochen dauern kann.

Artikelbild: © Mehaniq / Bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.