DIY-Leuchten mit Textilkabeln: fünf coole Projekte entdecken

DIY-Leuchten mit Textilkabeln: fünf coole Projekte entdecken

Lampen sind ein toller Weg, das Raumdesign abzurunden. Sie bieten nicht nur ein sehr schönes Licht, sie sind auch ein echter Hingucker. Hochwertige Designerlampen sind jedoch nicht selten sehr hochpreisig. Darüber hinaus sind sie nicht immer in der richtigen Farbe oder der passenden Größe vorhanden. DIY-Lampen-Projekte sind dafür eine tolle Option. Und dank modernen Textil-Kabeln gehören hässliche Kabelstränge der Vergangenheit an.

Textilkabel als Teil des Lampendesigns

Ob Stehlampe oder Hängelampe, eines haben sie alle gemein: Sie benötigen ein Kabel, um mit Strom versorgt zu werden. Soll das unansehnliche weiße oder schwarze Lampenkabel also unsichtbar sein, dann ist eine Vielzahl von Designs nicht umsetzbar.

Dies haben nun auch eine Reihe von Kabelherstellern entdeckt. Und die Lösung scheint in einer eleganten Kabelummantelung zu liegen. In den vergangenen Jahren wurden Kabel mit Textil und Kunststoffummantelungen zunehmend angeboten. Allerdings sind sie oft sehr hochpreisig gewesen.

Spezialisierte Anbieter wie die Kabelscheune können heute jedoch ein umfangreiches Sortiment für Kabel mit Textilmantel präsentieren. Die Textilkabel gibt es in allen Farben und sogar in bunten Farbkombinationen. Ideal also, um das DIY-Lampenprojekt auf das eigenen Design zu optimieren.

Wir haben fünf DIY-Projekte für Lampen zusammengestellt, die dank der Textilkabel zu einem echten Hingucker werden.

1. Lampe in der Holzbox

Dieses Projekt ist so einfach wie genial. Für die Beleuchtung wird lediglich eine große Glühbirne benötigt. Wir empfehlen, eine LED-Leuchte in Glühbirnen-Design zu verwenden. Aber auch moderne Angebote, zum Beispiel mit einem kreisrunden Leuchtkolben-Design, sind hier passend.

Die Glühlampe wird einfach in eine hochkant stehende Holzbox gehängt. Diese kann gerade groß genug sein, um auf einem Tisch zu stehen oder so groß, dass die Lampe auch als bodenstehenden Dekoration funktioniert. Besonders schön wirkt die Lampe mit einer alten Weinkiste aus Holz. Es ist aber auch möglich, eine einfache Kiste selber zu gestalten. Ein Anstrich in grellem Gelb auf der Innenseite und leuchtendem Lila auf der Außenseite verwandelt das Stück sofort.

Das Textilkabel wird an der Oberseite an eine eingelassene Lampenfassung geführt. Am besten ein langes Kabel nutzen. Das erhöht den Bewegungsradius der Lampe. Das Kabel außerdem dekorativ einmal um die Kiste legen. Die Glühbirne sitzt direkt an der oberen Kistenseite.

2. Lampe aus dem Wasserhahn

Für das Badezimmer, die Küche oder auch im Essbereich: Dieses einfache DIY-Projekt ist ein wahrer Hingucker. Diese Wandlampe nutzt für die Lampenfassung einen alten Wasserhahn. Ob dieser in Gold, Silber oder mattem Schwarz sein soll, ist dabei individuell anpassbar. Im Idealfall ist der Wasserhahn bereits in der gewünschten Farbe gefertigt.

Ansonsten ist es auch möglich, mit Sprühfarbe den Look zu verändern. Dafür einen speziellen Metalluntergrund verwenden. Den Hahn mit einer feinen Stahlbürste anrauen. Den Untergrund gleichmäßig auftragen und trocknen lassen. Anschließend die gewünschte Farbe auftragen.

Ein sehr interessanter Look lässt sich erzeugen, indem die Farbschicht mit einem spitzen Gegenstand abgekratzt wird. Es ist möglich, Muster oder wahllose Streifen zu ritzen.

Das Textilkabel wird durch den Wasserhahn gezogen. Es endet in einer schmalen Lampenfassung, die unsichtbar im Hahn liegen sollte. Einfache Glühbirnen und LED-Leuchtmittel lassen sich hier verwenden. Der Hahn wird an der Wand befestigt. Das Kabel führt an der Wand aus dem Hahn heraus. Es wird über der Wand verlegt und führt direkt zur Stromquelle.

3. Spinnenlampe für die Deckenbeleuchtung

Eine Alternative zum klassischen Kronleuchter nutzt das Textilkabel als elegant arrangierte Lampenhalterung.

Dieser Leuchter lässt sich nach Belieben in der Größe anpassen. Für die Anzahl der Leuchtmittel am besten immer eine ungerade Nummer wählen. Jedes Leuchtmittel mit einer schlichten Lampenfassung mit einem Textilkabel verbinden.

Die Kabel auf die gleiche Länge oder auch auf unterschiedliche Längen anpassen. In einem zentralen Deckensockel die Kabel zusammenlaufen lassen. Dafür kann zum Beispiel eine einfache Metalldose verwendet werden. Aber auch eine Halbkugel aus Holz oder ein Kunststoffzylinder sind denkbar.

In gewünschter Entfernung vom dem Anschluss für die Lampe eine Kabelführung anbringen. Diese kann in Form eines einfachen Metallrings gestaltet sein oder aus einer Kupferrohrbiegung bestehen.

Anschließend die Kabel durch die Halterung führen und an den Anschluss legen. Mit dem Deckensockel den Kabelanschluss verdecken.

Für einen Wohnraum bietet es sich an, dimmbare Leuchtmittel zu nutzen. So kann für jeden Anlass die Umgebung bestens ausgeleuchtet werden.

4. Einfache Regallampe mit großem Effekt

Ein Regalboden lässt sich mit einer Lampenfassung und einem schönen Textilkabel im Handumdrehen in einDesignerstück verwandeln. Obwohl dieses Design sowohl für seitlich geschlossene, als auch seitlich offene Regale passend ist, wirkt es besonders gut mit schwebenden Regalen.

Die Lampenfassung so in das Regal integrieren, dass das Leuchtmittel nach dem Einschreiben auf der Oberseite des Regals „steht“. Am besten seitlich am Regalende anbringen. Eine große, runde Leuchte mit grellem Kupferdraht bringt einen nostalgischen Stil. Ein Leuchtkörper in abstrakter Form und mit kühlem Licht ist ideal für eine futuristische Einrichtung.

Das Kabel wird einfach nach unten abgehängt. Am besten den Raum unter dem Regal frei lassen, um das Kabel richtig in Szene setzen zu können.

5. Stehlampe mit Textilkabel

Ebenfalls eine einfache Variante für eine richtig coole DIY-Lampe ist eine Stehlampe aus Kupferrohr. Für den Standfuß eine schweren Mittelpunkt schaffen. Ultramodern ist ein Betonguss. Dieser lässt sich mit Fertigbeton leicht anrühren.

Für einen tollen Effekt ist es möglich, Goldpartikel in den Beton zu mischen. Aber auch bunte Dekorsteine sind eine gute Möglichkeit. Die Oberfläche nach dem Austrocknen anrauen, um den Farbeffekt zum Vorschein zu bringen.

Der Standfuß hält ein einfaches Kupferrohr in der Länge von ca. 180 cm. Am oberen Ende eine Rohrbiegung (90°) anbringen und ein Rohrstück mit etwa 20 cm Länge einsetzen. An dessen Ende eine weitere Rohrbiegung verwenden.

Das Textilkabel durch das Rohr ziehen und rund 20 cm aus der oberen Rohrbiegung hängen lassen. Dort eine schlichte Lampenfassung mit einem effektvollen Leuchtmittel anbringen.

Zusammenfassung

Eine hochwertige Beleuchtung bringt nicht nur das richtige Licht in den Raum, sie sieht auch richtig gut aus. Textilkabel sind ein modernes Tool, um Lampen in neuem Licht erstrahlen zu lassen. Unsere fünf DIY-Lampen sind leicht anzufertigen und können je mit einem Budget ab 100 Euro umgesetzt werden. Hochwertigere Materialien lassen natürlich die Kosten steigen – dafür ist die Lampe anschließend perfekt auf den individuellen Wohnraum angepasst.

Artikelbild: bezik / Bigstock.com

https://www.bigstockphoto.com/de/image-196585885/stock-foto-lamp-assembling-in-the-workshop-man-holds-a-white-lamp-with-a-wooden-part-per-the-cable-on-the-table-there-are-other-lamp-billets%2C-different-wrenches%2C-screws-and-bushings-closeup-horizontal

1 Kommentar

  1. Emma 14.01.2019 10:11 Uhr

    Eine Beleuchtung selbstständig gestalten, ist auch eine wunderbare Idee. So kann man sich einige Fertigkeiten aneignen, die nicht jeder Mensch hat. Auch beschäftigt man sich häufiger mit handwerklichen Tätigkeiten.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.