Ein Balkon zum Wohlfühlen – so gestalten Sie ihren Balkon wohnlich

Ein Balkon zum Wohlfühlen – so gestalten Sie ihren Balkon wohnlich

Gerade für Familien, die in einer Großstadt leben, ist der Balkon oft die einzige Möglichkeit, ein wenig frische Luft zu schnuppern. Eine liebevolle Dekoration des Balkons steht daher bei vielen Menschen an erster Stelle. Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie Ihren Außenbereich so richtig wohnlich und gemütlich gestalten, damit Sie sich dort rundum wohlfühlen können.

Verteilen Sie Blumen und Pflanzen überall

In Großstädten ähneln Balkone häufig einem Betonklotz, wo kaum Gemütlichkeit aufkommen kann. Damit Sie sich auf Ihrem Balkon wohlfühlen können, sollten Sie ihn über und über mit Pflanzen bestücken. Unverzichtbar sind dabei natürlich die Blumenkästen an der Brüstung. Sie sollten mit üppig blühenden Pflanzen versehen werden. Doch auch kahle Wände dürfen und sollten Sie bepflanzen:

  • Bringen Sie Hängeampeln an einem Haken in der Wand an und bestücken Sie diese mit üppig blühenden und rankenden Pflanzen.
  • Streichen Sie eine alte Leiter aus Holz in der passenden Farbe und lehnen Sie diese an die Wand. Sie kann als Gerüst für Kletterpflanzen dienen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, an den Sprossen der Leiter Pflanzgefäße mit Balkonblumen anzubringen.
  • Auf einem großen Balkon können Sie auch Kübel auf den Boden stellen und dort Pflanzen ziehen, die in die Höhe wachsen.

Kombinieren Sie bei Ihren Balkonpflanzen gerne reine Zierpflanzen mit Nutzpflanzen wie zum Beispiel Hängeerdbeeren. So haben Sie an Ihrem Balkon gleich doppelt Freude.

Eine harmonische Farbgestaltung ist auch für den Balkon wichtig

In Ihren eigenen Wänden spielen Sie mit den Farben, wo Sie nur können: Sie streichen ganze Wände, bringen farbige Tapeten an oder dekorieren mit bunten Accessoires. Warum bekennen Sie nicht auch auf dem Balkon mehr Farbe? Dabei kommt es eine harmonische Farbgestaltung an. Am wohnlichsten wird es, wenn Sie schon vorab festlegen, welche Farbe auf Ihrem Balkon dominieren soll. Achten Sie darauf, dass farblich nichts aus der Reihe tanzt und streichen Sie alte Möbelstücke zum Beispiel einfach um.

Tipp:
Die einheitliche Farbgestaltung sollten Sie bei Möbeln und Deko-Gegenständen konsequent umsetzen. Ihre Pflanzen und Balkonblumen dürfen aber trotzdem in bunten Farben blühen.

Sie müssen daher nicht ausschließlich violette Blumen pflanzen, wenn Sie sich für diese Farbe entschieden haben. Stattdessen können gelbe, pinkte, rote und weiße Blüten den Gesamteindruck wieder etwas auflockern.

Legen Sie einen Miniteich an

Das beruhigende Wasser eines Gartenteiches sorgt für Entspannung und lässt Urlaubsfeeling aufkommen. Platz für einen großen Gartenteich werden Sie auf Ihrem Balkon wohl nicht haben, aber ein Miniteich sollte allemal hinpassen. Füllen Sie einen alten Holztrog mit Wasser und setzen Sie einige Wasserpflanzen hinein. Alternativ können Sie den Miniteich auch mit künstlichen Seerosen aus Deko-Geschäften verzieren. Dazu kommen noch ein paar Schwimmkerzen und schon ist auch am Abend für eine romantische Wohlfühl-Stimmung gesorgt.

Eine wohnliche Atmosphäre mit Teppichen und Holzmöbeln schaffen

Die meisten Balkonböden bestehen aus dem blanken Beton. Das ist weder für die nackten Füße noch für die Augen sehr angenehm. Sie sollten daher mit einem gemütlichen Bodenbelag dafür sorgen, dass Ihr Balkon wohnlicher wird. Geeignet sind zum Beispiel spezielle Teppiche, die für den Außenbereich gedacht sind. Verlegen Sie einen solchen Teppich zumindest im Bereich des Sitzplatzes.

Leichter zu reinigen und hygienischer sind Holzfliesen. Hierbei gibt es viele Exemplare, die sehr preiswert und einfach zu verlegen sind. Ebenso haben die Möbel, die Sie auf Ihrem Balkon platzieren, einen großen Einfluss auf die Behaglichkeit. Einfache Balkonmöbel aus Kunststoff oder Aluminium werden niemals so wohnlich wirken wie Gartenmöbel aus Holz oder Polyrattan.

Ein Kräutergarten sollte auf keinem Balkon fehlen

Sie duften angenehm, schmecken gut und bringen Sommerfeeling auf Ihren Balkon: Kräuter aller Art sind perfekt für eine besonders gemütliche Atmosphäre. Sie können die Kräuter in entsprechende Töpfe pflanzen oder sich in einem alten Waschzuber aus Zink ein kleines Kräuterbeet anlegen. Gehen Sie dafür wie folgt vor:

  1. Versehen Sie den Waschzuber mit Löchern, damit für Wasserablauf gesorgt ist.
  2. Füllen Sie das Gefäß mit einem Mix aus Kräutererde und Blähton.
  3. Pflanzen Sie mediterrane Kräuter, die Sie auch zum Kochen gern verwenden.

Nun haben Sie alle Kräuter, die Sie brauchen, jederzeit in Reichweite.

Artikelbild: © Patrizia Tilly / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.