Ein bisschen Luxus für den Garten

Ein bisschen Luxus für den Garten

Fast jeder dritte Bundesbürger verbringt laut der FUR-Analyse (handelsblatt.com berichtet) seinen Urlaub zuhause, auf dem Balkon oder im eigenen Garten. Das Entspannen und das gepflegte Nichtstun in der gewohnten Umgebung ohne Stress und lange Autobahnstaus liegen auf jeden Fall für die schönsten Tage im Jahr absolut im Trend. Terrassen, Garten und Balkon werden aber auch gerne außerhalb des Urlaubs genutzt. Deshalb sind Gartenbesitzer immer wieder auf Suche nach neuen Ideen für die Gestaltung ihres Freizeitparadieses.

Entspannung und Spaß auf der Terrasse oder unter einem Baum im Garten bringt eine Hängematte oder ein Hängesessel. Anfangs werden zwar einige ungeübte Hängemattenlieger erst einmal ihre Mühe damit haben, die richtige bequeme Wohlfühlposition zu finden, aber wenn man den Dreh mal raus hat, ist es eine wahre Wohltat in der Hängematte oder im Hängesessel zu sitzen oder zu liegen. Dazu ein erfrischendes Getränk, die Seele baumeln lassen, Gedanken abschalten und einfach der Ruhe im Garten lauschen.

  • Hängematte
  • Schaukelhaken: einfacher Haken für Holz, Ziegel, Beton oder ein Seilset: Segelseil extra für Haus und Garten oder Karabiner für die Wandbefestigung oder Wandzylinder: er kann in der Wand versenkt werden. Eventuell eine Schaukelfeder für Hängematte oder Hängesessel.
  • Hängesessel
  • Halterungsset: Montageset für die Zimmerdecke oder für einen dicken Ast.

Aber: Was ist besser Matte oder Sessel? Während der eine eher im Sitzen sich ausruhen kann, möchte der andere vielleicht eher im Liegen entspannen und relaxen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Hängematten-Typen

  • Tuchhängematten
  • Stabhängematten
  • Seilhängematten
  • Netzhängematten
  • Babyhängematten
  • Kinderhängematten
  • Bio-Hängematten
  • wetterfeste Hängematten
  • Luxus Hängematten
  • gefütterte Hängematten
  • Hängematten Sets mit Ständer

Und zum anderen ist es eine Frage der Anbringungsmöglichkeit. Denn für eine Hängematte benötigt man falls kein eigenes Gestell mitgekauft wurde zwei Bäume, zwei Masten oder zwei stabile Pfosten, um sie sicher zu befestigen. Für den Hängesessel kann lediglich eine Anbringungsmöglichkeit dienen, die allerdings eine gewisse Höhe haben muss, um frei zu hängen. Das kann ein dicker Baum-Ast sein oder auch ein dicker Haken in einer Decke.

Falls kein Gestell für eine Hängematte mitgekauft wurde, kann sie an einem Baum oder an zwei stabil zu bauenden Pfosten befestigt werden. Für einen Hängesessel wird lediglich ein dicker Baum oder ein dicker Haken zur Befestigung benötigt.

Strandkorb

Ein Strandkorb ist nicht nur ein absoluter Hingucker, sondern auch der absolute Klassiker für Garten und Terrasse. Ihn findet man immer mehr fernab der Meeresküsten in heimischen Gärten und auf kleinen und großen Terrassen. Das ist nicht schwer verwunderlich, denn Strandkörbe verleihen einer Terrasse oder dem Garten nicht nur ein maritimes Ambiente, sondern sie sind außerdem noch wetterfest und äußerst praktisch wie beispielsweise mit einem ausziehbaren Fußteil. Die Konstruktion eines Strandkorbs ist fast immer gleich und so hat sich auch im Aufbau in den vergangenen Jahrzehnten kaum etwas verändert. Das gute Stück ist ein Zweisitzer mit ausziehbarem Fußteil in Kastenform und einer Schutzhaube, die Schutz vor Sonne und Wind bietet. Die Rückenlehne lässt sich verstellen und an den Seiten findet man oftmals ausklappbare Abstelltischchen.

  • Holz
  • Polyrattan
  • Rattan
  • Mahagoni
  • Stoff
  • Kiefer
  • Massivholz
  • Kunststoff
  • Teakholz
  • Textil
  • Eisen
  • Metall
  • Glas
  • Leder

Ein Strandkorb ist nicht nur ein Möbelstück für den Garten und Terrasse, sondern auch für Innenräume, wo er ganzjährig stehen bleiben kann. Und im Sommer schützt er nicht nur vor Sonneneinstrahlung, sondern auch vor Wind und Regen. Daher ist es auch möglich, schon bei den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr ein erstes Sonnenbad zu nehmen.

Hinweis Beim Kauf eines Strandkorbs sollte auf strapazierfähige Materialien geachtet werden. Empfehlenswert ist Teakholz, da es nicht nur über eine edle Optik verfügt, sondern auch ausgesprochen robust ist.

Gartensauna

Eine perfekte Entspannungsmöglichkeit bietet eine Gartensauna, die außerdem noch das Immunsystem stärkt und Körper und Geist belebt. Es ist die eleganteste Art, eine Wellnessoase auf das eigene Grundstück zu zaubern. Außerdem ist es eine ideale Lösung, wenn man keinen Platz in Haus oder Keller hat. Bei den Gartensaunen gibt es verschiedene Bauweisen: Eine Sauna in typischer Gartenhausform oder die Fasssauna. Letztere ist vor allem für kleine Gärten ideal, weil sie durch ihre Bauweise den Platz für Gäste im Inneren optimal nutzt.

Vorteil Sauna in Gartenhausform: Sie kann ganzjährig genutzt werden und ist mit einer Wandstärke ab 40 mm witterungsbeständig.

Vorteile der Fasssauna: Durch die platzsparende Bauweise und ihrer Grundform verfügt sie über eine ideale Wärmeund auch Luftzirkulation. Außerdem können hier mehr Personen zum saunieren Platz finden als in der traditionellen Sauna mit den gleichen Maßen: 2,25 m Länge, 2,15 m Höhe und 2,05 m im Durchmesser.

Wer auf den Geschmack gekommen ist und sich ein bisschen Luxus zuhause gönnen möchte, muss vielleicht die eine oder/und andere Anschaffung finanzieren. Das ist heutzutage problemlos auch im Internet möglich. Die Herausforderung liegt darin, das aktuell beste Angebot zu finden – und dabei hilft der Versicherungsvergleich auf qomparo.de. Die verschiedenen Baufinanzierungen haben alle Empfehlungsraten und können direkt miteinander verglichen werden.

Zusammenfassung

Der Garten selbst sowie die Hängematte, Sauna oder Strandkorb müssen nicht nur im Sommer genutzt werden. Eine feste Sauna bereitet besonders im Winter jede Menge Spaß und ist laut dem Ernährungsportal Nordrhein-Westfalen gesundheitsfördernd, weil es die Haut reinigt. Einen Hängesessel oder eine –matte kann zum Relaxen auch im Haus angebracht werden und ein Strandkorb ist in einem Wintergarten nicht nur einen Hingucker, sondern er eignet sich auch besonders gut zum Seele-baumeln-lassen, wenn es draußen nasskalt ist.

Artikelbild: © dmf87 / Bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.