Energie sparen leicht gemacht mit Wasser sparenden Duschköpfen

Energie sparen leicht gemacht mit Wasser sparenden Duschköpfen

Energiesparmaßnahmen gibt es im privaten Haushalt viele. Den Wechsel von Glühbirnen zu Energiesparlampen haben die meisten Leute schon lange vollzogen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet – wie es die EU geplant hat. Doch, dass sie mit einer kleinen Änderung in der Dusche fast noch mehr tun können, ist vielen gar nicht bewusst. Denn die Aufbereitung von warmem Wasser steht beim Energieverbrauch bei den meisten Haushalten gleich an zweiter Stelle nach dem Heizen – und damit höher als beispielsweise die Beleuchtung. Tatsächlich wird für Warmwasser mehr Energie verbraucht, als für alle elektronischen Geräte im Haushalt zusammen!

Soviel sparen die Verbraucher

Der durchschnittliche Deutsche verbringt täglich etwa 6 Minuten in der Dusche. Dabei müssen pro Duschgang etwa 100 Liter Wasser erwärmt werden. Es entsteht also ein großer Energieverbrauch, der sowohl das Klima als auch den eigenen Geldbeutel belastet.

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass ein Wasser sparender Duschkopf den Energieverbrauch durch das Duschen um etwa die Hälfte senken kann. Diese Einsparungen werden durch einen geringeren Wasserdurchlauf realisiert. Normale und ältere Duschköpfe verbrauchen dabei in einer Minute durchschnittlich etwa 15 Liter. Der Wasserverbrauch von Sparduschköpfen dagegen liegt durchschnittlich bei nur etwa 6 bis 7 Litern pro Minute.

Im normalen privaten Haushalt werden auf diese Weise über 100 Kilogramm CO2-Emissionen im Jahr eingespart. Und was für viele ebenso interessant sein dürfte: Die Energiekosten senken sich jährlich um satte 100 bis 200 Euro.

Der Einbau ist kinderleicht und bedarf keiner großartigen Anleitungen. Der alte Duschkopf kann problemlos ohne Werkzeuge in wenigen Handgriffen abgedreht und durch den neuen Sparduschkopf ersetzt werden.

Neue Duschköpfe kaufen

Die Wasser sparenden Duschköpfe kosten meist — je nach Modell und Hersteller – zwischen 20 und 100 Euro. Mit Blick auf die oben genannten jährlichen Einsparungen also in jedem Fall eine Investition, die sich bereits nach wenigen Monaten rechnet.

Im Übrigen müssen sich Verbraucher keine Sorgen wegen des Wasserdrucks oder sinkendem Duschkomfort machen. Verschiedene Techniken wie die Turbulenz-Technik sorgen dafür, dass auf der einen Seite Wasser gespart wird, während auf der anderen Seite das Duscherlebnis in keinster Weise beeinträchtigt wird.

Finanzielle Vorteile, verringerter CO2-Ausstoß und gleichbleibender Komfort – es gibt keinen Grund, mit der Installation eines neuen Duschkopf allzu lange zu warten. Das Online-Angebot ist groß, wobei sich viele Shops sogar auf entsprechende Sparduschköpfe spezialisieren und eine große Auswahl anbieten.

Artikelbild: © Africa Studio / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.