Mit welchen Kosten muss man beim Renovieren einer Holztreppe rechnen?

Mit welchen Kosten muss man beim Renovieren einer Holztreppe rechnen?

Hat man eine Holztreppe in seinem Haus oder in seiner Wohnung, dann ist klar, dass man sich um diese etwas mehr kümmern muss als um eine Steintreppe oder Betontreppe. In regelmäßigen Abständen steht eine Treppenrenovierung an. Die Renovierung kann in Eigenleistung oder durch einen Fachmann erfolgen. Führt man als Heimwerker die Treppenrenovierung der Holztreppe selbst durch, muss man nur die Materialkosten zahlen und spart sich die Arbeitskosten des Handwerkers.

Treppenrenovierung einer Holztreppe

Bei der Renovierung einer Holztreppe hat man unterschiedliche Möglichkeiten. Die wohl am einfachste Möglichkeit eine Holztreppe wieder optisch hervorzuheben, ist ein neuer Anstrich der Treppe. Beim Streichen oder Lackieren werden sowohl die Treppenstufen wie auch die Treppenwangen und das Treppengeländer lackiert oder gestrichen.

Zu Beschädigungen kommt es bei massiven Holztreppen nur sehr selten. Ist dies doch der Fall und man sieht Fugen oder Vertiefungen, dann kann man die beschädigten Stufen einfach im Rahmen der Renovierungsarbeiten austauschen. Im schlimmsten Fall wird ein kompletter Treppenteil ausgetauscht.

Sind die Trittstufen der Holztreppe stark ausgetreten, hat man die Möglichkeit die Treppenstufen aufdoppeln zu lassen. Eine weitere Variante ist das Verkleiden der Stufen. Hier muss man sich jedoch die Frage stellen, in wieweit sich der Aufwand der Treppensanierung lohnt. Mit einer neuen Holztreppe kommt man unter Umständen günstiger davon als mit einer Sanierung der Holztreppe.

Befürchtet man statische Probleme bei der Holztreppe, sollte man unbedingt einen Fachmann zurate ziehen. Zu den statischen Problemen zählt in erster Linie die Tragfähigkeit der Holztreppe. Verfügt die Holztreppe nicht mehr über eine ausreichende Tragfähigkeit, dann lohnt in den meisten Fällen weder eine Treppensanierung noch eine aufwendige Treppenrenovierung der Holztreppe. Man sollte die Holztreppe besser durch eine Neue ersetzen, als viel Geld ins Sanieren zu stecken.

Welche Kosten fallen beim Renovieren der Holztreppe an?

Diese Frage kann nicht allgemein beantwortet werden, dann die Kosten immer von den Arbeiten, die geleistet werden müssen, abhängen. Plant man die Holztreppe lediglich aufarbeiten zu lassen. Dazu erfolgt das Abschleifen der Stufen, der Wangen sowie des Geländers. Danach muss alles gestrichen werden.

Die Kosten bewegen sich bei dieser Form der Renovierung der Holztreppe bei ca. 1.000 Euro bis 2.000 Euro. Grund für diesen hohen Preis ist oftmals das aufwendige Schleifen der Treppe. Bei gedrehten Geländern ist das Schleifen noch schwieriger und es muss oft ein Kunstschleifer eingesetzt werden. Jedoch wird das Renovieren der Holztreppe in den meisten Fällen deutlich teurer.

Muss man die Holztreppe sanieren, dann fallen alleine beim Renovierungssystem Materialkosten von ca. 100 Euro pro Stufe an. Wird die Treppensanierung von einem Fachmann durchgeführt, muss man mit Arbeitskosten von 50 bis 60 Euro pro Stufe zusätzlich rechnen. Bei einem gewendelten Treppenlauf, Podesten und ausgefallenen Treppen mit Dekor können die Kosten für die Renovierung der Holztreppe massiv ansteigen.

Ein Kostenbeispiel gibt einen Einblick in die Kosten.

Renoviert wird eine Holztreppe mit 14 Stufen. Mithilfe eines Renovierungssystems werden die Stufen verkleidet. Die Treppenwangen werden in diesem Beispiel auch verkleidet. Die Treppe ist gradläufig und hat keine Podeste.

Posten Preis
Renovierungssystem für Trittstufen und Setzstufen; breite der Stufen 1,2 m; insgesamt 14 Stufen 1.350 Euro
Aluminiumprofile um die Stufenkanten zu stabilisieren 275 Euro
Arbeitskosten 865 Euro
Gesamtkosten 2.490 Euro
Kosten je Stufe 177,85 Euro

Je nach Region oder Handwerker können die Kosten für die Renovierung einer Holztreppe variieren. Man muss sich im Vorfeld überlegen, ob es sinnvoll ist die Treppe zu sanieren oder ob man doch lieber eine neue Holztreppe kauft. Der Preis für eine neue Holztreppe liegt nicht wesentlich höher.

Kostenfaktoren für die Renovierung einer Holztreppe

Die Kosten für die Renovierung einer Holztreppe hängen in erster Linie von den nötigen Arbeiten wie schleifen, beizen, streichen, versiegeln oder Verkleiden der Treppe und Treppenwange sowie dem Erneuern des Handlaufs ab. Weitere Gegebenheiten machen sich im Preis bemerkbar.

  • Breite der Treppenstufen
  • Anzahl der Stufen
  • Gerade oder gewendelte Holztreppe
  • Anzahl und Größe der Podeste
  • Art des Handlaufs
  • Verwendete Materialien (Kleber, Farbe usw.)
  • Holzart (Massivholz, Tropenholz, einheimische Hölzer)

Kosten für das Renovieren von Handlauf und Treppenwange

Plant man die Holztreppe nur zu streichen oder zu lackieren, dann stellen Treppenwange und Handlauf extra Flächen dar, die bearbeitet werden müssen. Muss der Handlauf jedoch komplett ausgetauscht werden, entstehen meist Kosten von ca. 150 Euro pro laufendem Meter. Ein Handlauf, der an der Wand montiert ist, kostet meist 90 Euro je laufendem Meter. Somit sind diese Kosten überschaubar.

Die Kosten von Renovierungssystemen

Hier kommt es natürlich auf die Art von Renovierungssystem an, das man nutzen möchte. Auf Laminat basierende Renovierungssysteme sind die günstigsten. Bei gradläufigen Treppen ohne Podeste belaufen sich die Kosten hierfür zwischen 80 und 120 Euro je Stufe. Müssen zusätzlich Podeste renoviert werden, dann liegen die Preise zwischen 90 und 100 Euro pro Quadratmeter Podestfläche.

Bei einer gewendelten Treppe liegen die Preise für Renovierungssysteme deutlich höher. Es werden spezielle Messverfahren benötigt, um die Stufen exakt ausmessen zu können und passgenau zu renovieren.

Die Renovierungssysteme sind so gestaltet, dass jeder Heimwerker in Eigenleistung seine Holztreppe renovieren kann. Es gibt auch Hersteller, die bieten für ihre Systeme den Einbau durch einen Handwerker an. Hier muss man mit Kosten von 50 bis 70 Euro je Stufe zusätzlich rechnen.

Kann man die Holztreppe selbst renovieren?

Hat man als Heimwerker ein wenig Geschick, dann lohnt sich das Renovieren der Treppe in Eigenleistung auf jeden Fall. Sehr oft ist es auch möglich, dass vom Heimwerker nur Teilarbeiten übernommen werden, bei denen man nicht viel falsch machen kann. Gerade das Schleifen ist solch eine Eigenleistung.

Die richtigen Schleifutensilien kann man günstig erwerben und man schließt von Anfang an einen zeitraubenden Kostenfaktor aus. Für das Streichen oder Lackieren der Holztreppe benötigt man schon etwas mehr Geschick. Solche Arbeiten sollte man möglichst dem Handwerker überlassen.

Plant man die komplette Treppensanierung in Eigenregie, sind die Kosten meist deutlich niedriger, als wenn man es von einem Fachmann erledigen lässt. Bei der Sanierung in Eigenleistung muss man jedoch auch an lose Stufen denken und an solche, die knarren. Ausgetretene Stufen sollten ebenfalls erneuert werden, denn diese werden schnell zur gefährlichen Stolperfalle.

Nicht selten muss dann eine Demontage der betreffenden Trittstufen erfolgen. Bei den Renovierungsarbeiten an der Holztreppe in Eigenleistung darf man auch das Auffüllen von Vertiefungen und Fugen nicht vergessen.

Pauschalangebote für Renovierung einer Holztreppe

Traut man sich die Renovierung einer Holztreppe nicht in Eigenleistung zu, dann sollte man einen Fachmann zurate ziehen. Treppenbaufirmen rechnen in der Regel mit einem Festpreis für die Renovierung von Treppen. Für eine Holztreppe mit 13 bis 15 Trittstufen und einem geraden Verlauf muss man etwa mit Kosten von 1.000 Euro rechnen.

Pro Viertelwendung der Holztreppe kommen weitere 250 Euro dazu. Engagiert man für die gleichen Arbeiten einen Handwerker, also einen Schreiner oder einen Tischler, belaufen sich die Kosten nicht selten auf 2.000 Euro. Beim Aufarbeiten von Holztreppen entfallen rund zwei Drittel der Gesamtkosten auf das Abschleifen der Stufen, der Wangen und des Geländers.

Eventuell anfallende Reparaturen wie knarren von Stufen oder Aufarbeiten von Fugen und Vertiefungen können die Gesamtkosten für die Renovierung der Holztreppe deutlich erhöhen. Wird die Holztreppe dagegen verkleidet oder beschichtet, dann entfallen Kosten für das Aufarbeiten von Fugen und Vertiefungen.

Lohnt die Renovierung der Holztreppe?

Diese Frage sollte man sich immer im Vorfeld stellen. In der Regel bekommt man die exakten Preise oder gar einen Festpreis für die Renovierung der Holztreppe vom Handwerker genannt.

Für den Belag einer Holztreppe mit einer Verkleidung aus Laminat muss man in der Regel mit rund 2.000 Euro rechnen. Der hohe Preis ergibt sich durch das Zuschneiden des Laminat für jede Treppenstufe, die Treppenwangen, die Trittkante und für eventuelle Podeste. Eine neue Holztreppe in einfacher Ausführung bekommt man oft schon ab 1.800 Euro.

Gilt zu bedenken, dass die Renovierung einer Holztreppe deutlich anders ist als die einer Steintreppe oder der klassischen Betontreppe. Bei einer Betontreppe muss in der Regel nur der Belag erneuert werden. Der Treppenkörper muss nicht erneuert werden, sodass man hier deutlich an Materialkosten und auch an Arbeitskosten spart.

Zusammenfassung

Holztreppen kann man mit einem wenig Geschick als Heimwerker in Eigenleistung renovieren und dabei die Kosten niedrig halten. Dies gilt insbesondere, wenn man die Holztreppe nur streichen oder lackieren möchte. Bei aufwendigeren Arbeiten sollte man einen Fachmann hinzuziehen, denn nicht selten müssen Setzstufen und Ähnliches demontiert werden.

Artikelbild: simazoran / Bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.