Kronleuchter: Ein glamouröses Gestaltungselement

Kronleuchter: Ein glamouröses Gestaltungselement

Viele Menschen würden in ihren eigenen vier Wänden gerne ihre glamouröse Seite zeigen, wissen aber nicht genau, wie sie das anstellen sollen. Ein prachtvoller Kronleuchter wäre die beste Wahl. Er sorgt nicht nur für einen glamourösen Akzent in großen Räumen, sondern verleiht ihnen auch eine opulente Ausstrahlung. Kronleuchter sind heutzutage in den verschiedensten Ausführungen und Größen erhältlich. Sie können modern und pur sein, zierlich und schlicht oder exquisit und opulent. In puncto Material bleibt kein Wunsch offen: Glas, Kunststoff oder Edelstein brechen die Lichtstrahlen in viele kleine Lichtquellen und sorgen so für eine einzigartige Lichtwirkung.

Die unterschiedlichen Arten

Der klassische Kronleuchter wird Lüster genannt und besteht aus einem Metallgestell, welches zahlreiche Arme besitzt. Heute wird das Gestell aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt, darunter Holz, Glas und Kunststoff. Das Material wirkt sich nicht nur auf die Optik, sondern auch den Preis aus. Die Arme des Lüsters besitzen wiederum zahlreiche Schmuckelemente aus Kristallglas oder ähnlichen Materialien, die das Licht glanzvoll brechen und so für eine atmosphärische Beleuchtung sorgen.

Beim Leuchtmittel müssen Interessierte eine schwere Entscheidung treffen: Kerzen oder Lampen? Erstere wurden für die ersten Kronleuchter verwendet, sind aber heute nicht mehr zeitgemäß und praktisch. Wenn der Kronleuchter hoch angebracht ist, wird es mühsam, die Kerzen anzuzünden und auszutauschen. Wer dennoch auf die Kerzenoptik besteht, kann einen Lüster kaufen, dessen Lampen eine Kerzenform besitzen.

Die ideale Größe

Die Auswahl an modernen oder klassischen Kronleuchtern ist heutzutage nicht nur groß, sondern auch für jeden bezahlbar. Während diese Schmuckstücke vor vielen Jahren ausschließlich in den Häusern der Reichen zu bewundern waren, kann sie heute jeder kaufen. Vor vielen Jahrhunderten wurden sie mit Kerzen bestückt und schmückten prunkvolle Paläste und Kirchen. Kristall- und Glaselemente gab es bereits im 17. Jahrhundert, wodurch besondere Lichtwirkungen möglich wurden. Diesen Charme konnten die Kronleuchter bis heute beibehalten. In großen Räumen haben sie einen repräsentativen Charakter, füllen gleichzeitig aber auch Empfangshallen und Säle mit einer stimmungsvollen Beleuchtung. In den eigenen vier Wänden ist mit Kronleuchtern eine besondere Beleuchtung möglich. Dabei gilt: Je größer der Raum, desto außergewöhnlicher kann der Kronleuchter ausfallen. Kleine Räume sowie jene mit niedrigen Decken benötigen dagegen weniger ausladende Modelle, die nicht störend wirken und alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Zur Ermittlung der idealen Größe des Kronleuchters wird folgende Formel vorgeschlagen:

Raumbreite (m) + Raumlänge (m) x 10 = Durchmesser des Kronleuchters (cm)

Der ideale Ort zum Aufhängen

Kronleuchter ziehen im Gegensatz zu herkömmlichen Lampen alle Blicke auf sich, deshalb will der Ort zum Aufhängen gut überlegt sein. Früher wurde ein solcher Lüster ausschließlich in großen Sälen und Hallen aufgehängt, heute sind die Einsatzmöglichkeiten weitaus vielfältiger. Kronleuchter hängen gerne mal über dem Küchentisch oder dem Bett im Schlafzimmer. Weil die Lüster aber alle Blicke auf sich ziehen, benötigen sie große Räume mit hohen Decken. In kleinen Räumen können sie ebenfalls für Licht sorgen, wenn sie nicht zu ausladend sind. Entscheidend sind Größe und Positionierung. Der Kronleuchter sollte zunächst niemandem im Weg sein. Deshalb müssen ihn glamouröse Verbraucher im oberen Viertel des Raumes aufhängen.

Pflege und Reinigung

Kristall und sonstiger Klunker am Kronleuchter sollten zu jederzeit funkeln, um für die bekannte Lichtwirkung zu sorgen. Beim Reinigen gibt es zwei Methoden: trocken oder nass.

Für die nasse Reinigung gibt es ebenfalls zwei Varianten:

  1. Lauwarmes Wasser in Kombination mit wenigen Tropfen Spülmittel.
  2. Ein spezieller Reiniger für Kronleuchten, welcher in eine Sprühflasche gegeben wird. Anschließend den Kronleuchter damit einsprühen und abtropfen lassen. Abschließend mit einem weichen Tuch nachpolieren.

Bei der Trockenbehandlung rückt man dem Staub mit einem Staubtuch, welches unter anderem im Drogeriemarkt erhältlich ist, aufs Leib. Als Alternative gibt es auch Spezialdüsen mit weichen, verstellbaren Borsten für Staubsauger, mit denen sich der Staub entfernen lässt.

Artikelbild: © foamfoto / Shutterstock

1 Kommentar

  1. Ella 18.05.2018 12:49 Uhr

    Danke für die vielen Infos! ich überlege auch mir einen Kronleuchter zuzulegen. Allerdings soll der über dem Esstisch hängen. Ist es ratsam sowas im Essbereich zu haben? Spenden die genug Licht zu Essen? Ich finde Kronleuchter echt chic und voll den Hingucker. Mein Freund findet das total altbacken und mittelalterlich, aber die gibt es ja auch in modern.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.