Künstliche Balkonpflanzen

Künstliche Balkonpflanzen

Der Balkon ist insbesondere für Menschen, die in der Stadt leben und keinen Garten haben, oft die einzige Möglichkeit, sich in der Natur zu entspannen. Eine natürliche Dekoration mit vielen Blumen und Grünpflanzen ist für die meisten Balkonbesitzer daher eine Selbstverständlichkeit. Nicht jeder hat jedoch die Zeit, die Lust oder das Know-how, um die grüne Oase auch optimal zu pflegen. Gehören Sie zu den Menschen, die sich Grün auf dem Balkon wünschen, sich aber nicht um die teils aufwendige Pflege der Pflanzen und Blumen kümmern möchten oder können? Dann liegt der Gedanke nahe, sich ein paar Kunstpflanzen für die Dekoration des Balkons zu kaufen. Lange war die Kunstblume in Verruf, weil sie billig und unecht anmutete. Heute ist das anders: Künstliche Pflanzen sind mittlerweile sehr detailgetreu und filigran, sodass sie sich auf den ersten Blick kaum von den echten Originalen unterscheiden lassen. Wir verraten Ihnen, welche Kunstpflanzen für den Balkon besonders beliebt sind und auf welche Details Sie bei der Anschaffung achten sollten.

Kunstblumen – Die pflegeleichte Alternative für den Balkon

Eine Balkonbepflanzung mit echten Blumen und Grünpflanzen hat sicher viele Vorteile: Das angenehme Grün beruhigt die Augen, die Blüten verbreiten einen tollen Duft auf dem gesamten Balkon und bieten gleichzeitig Nahrung für Bienen. Viele Balkonbesitzer unterschätzen jedoch den Aufwand, den die natürliche Deko mit sich bringt. Mit dem Einpflanzen in Balkonkästen und Töpfe ist es längst nicht getan. Je nachdem, um welche Blume oder Pflanze es sich handelt, steht ein regelmäßiges – im Sommer auch oft zweimal tägliches – Gießen ebenso auf dem Programm wie ein häufiges Düngen. Darüber hinaus müssen Sie einige Pflanzen zurückschneiden und bei blühenden Exemplaren beinahe täglich die verblühten und vertrockneten Blüten absammeln. Auch das Umtopfen sowie die Behandlung von Schädlingen und Krankheiten sind Pflegemaßnahmen, die hin und wieder anfallen können.

Wenn Sie nach einer pflegeleichten, aber nicht weniger dekorativen Alternative für Ihren Balkon suchen, finden Sie im Handel eine Vielzahl an künstlichen Pflanzen für den Außenbereich. Viele Pflegearbeiten wie der Rückschnitt, das Gießen und Düngen, die Schädlings- und Krankheitsbekämpfung und das Umtopfen entfallen hier komplett. Sie müssen sich keine Sorgen darum machen, dass Ihre Pflanzen sofort eingehen, wenn Sie sie vernachlässigen oder über das Wochenende wegfahren wollen.

Ganz ohne Pflege geht es aber auch bei Kunstpflanzen nicht. So empfiehlt es sich zum Beispiel, die Blätter und Blüten alle drei Monate mit einem UV-Spray zu behandeln, um sie besser vor dem Ausbleichen durch die Sonneneinstrahlung zu schützen. Dann haben Sie auch länger Freude an Ihrer künstlichen Balkonbepflanzung.

Außerdem kann es gelegentlich notwendig sein, die Pflanzen in der Badewanne oder Dusche abzuwaschen. Das gilt gerade in trockenen Sommermonaten, denn dann setzen sie oft viel Staub und Schmutz an. Damit können wir die Aufzählung der Pflegemaßnahmen, die bei künstlichen Balkonblumen notwendig sind, aber auch schon beenden. Alles in allem entscheiden Sie sich also für eine sehr pflegeleichte Variante, wenn Sie künstliche Balkonpflanzen wählen, ohne dabei Abstriche in puncto Optik in Kauf zu nehmen.

Welche Kunstblumen werden für den Balkon gerne verwendet?

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, dass Ihre Balkonbepflanzung künstlich sein soll, werden Sie schnell merken, dass die Auswahl enorm ist. Es gibt viele Ausführungen aus Kunststoff, die wahlweise mit oder ohne Topf angeboten werden. Zu den beliebtesten Kunstpflanzen für den Balkon gehören zum Beispiel:

Viele dieser Pflanzen haben wundervolle Blüten in Rot, Rosa, Lila, Orange oder Gelb und bringen somit viel Farbe auf Ihren Balkon.

Für größere Balkone ist ein freistehender Kunstbaum mit einer Höhe von mindestens 50 Zentimetern ein toller Blickfang. Geeignet ist zum Beispiel die künstliche Zypresse, der Buchsbaum oder eine Agave in einem hohen Topf.

Das Schöne an den Kunstblumen ist, dass Sie sie ganz nach der Optik auswählen können. Wenn Sie hingegen echte Pflanzen kaufen würden, wäre es wichtig, die Ausrichtung des Balkons und den Pflegeaufwand in die Entscheidung mit einzubeziehen. Das ist bei künstlichen Pflanzen nicht erforderlich, denn den Geranien und Petunien aus Kunststoff ist es egal, ob sie viel oder wenig Sonnenlicht abbekommen.

Worauf Sie beim Kauf künstlicher Balkonpflanzen achten sollten

Nichtsdestotrotz gibt es einen Aspekt, an den Sie beim Kauf künstlicher Balkonpflanzen denken sollten: Die künstlichen Pflanzen müssen explizit für den Außenbereich geeignet und als wetterfest gekennzeichnet sein. Wetterfest bedeutet dabei, dass die Pflanzen aus einem Material bestehen, das der Witterung standhält. Kunstpflanzen, die nur für den Innenbereich gedacht sind, würden im Freien durch Regen, Temperaturschwankungen und Sonne schnell porös werden. Zudem werden für diese Kunstpflanzen spezielle Farben gewählt, die auch bei direkter Sonneneinstrahlung nicht so leicht verblassen. Es gibt zum Beispiel auch eine Vielzahl an Papier- und Seidenblumen, auf die all das nicht zutrifft und die deshalb keine gute Wahl für den Außenbereich sind.

Der Preis pro Stück mag für wetterfeste Kunstpflanzen etwas höher sein, allerdings lohnt sich diese Investition, denn wenn Sie Kunstblumen nach draußen stellen, die nicht witterungsbeständig sind, werden diese schnell unansehnlich und Sie müssen bald wieder neue Pflanzen kaufen.

Auch bei wetterfesten Balkonpflanzen ist es wichtig, sie mit einem UV-Spray zusätzlich zu schützen. Zudem sollten Sie den Standort möglichst so wählen, dass die Pflanzen etwas geschützt und nicht den ganzen Tag lang der Sonne ausgesetzt sind. Wenn Sie diese Dinge berücksichtigen, werden Sie sich umso länger an Ihrer künstlichen Balkonbepflanzung erfreuen können.

Zusammenfassung

Jeder Balkonbesitzer wünscht sich eine üppige Begrünung mit vielen Grün- und Blühpflanzen, denn sie ist dekorativ und sorgt für eine tolle Atmosphäre. Allerdings darf der Pflegeaufwand, den eine umfangreiche Balkonbepflanzung mit sich bringt, auch nicht unterschätzt werden. Künstliche Balkonpflanzen und -blumen stellen eine attraktive Alternative dar und benötigen dabei keine aufwendige Pflege, weil das regelmäßige Gießen, Düngen, Zurückschneiden und Umtopfen entfällt.

Artikelbild: © Sushytska / Bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.