Mit antiken Möbeln ökologisch Akzente setzen

Mit antiken Möbeln ökologisch Akzente setzen

Die deutschen Verbraucher lagern verschiedene Artikel ungenutzt in ihrem Haus. Einer Studie von Ipsos zufolge sind Bücher und Kleidung klassische Gegenstände, die Menschen ungenutzt verstauen. Doch auch Möbel befinden sich unter den ungenutzten Produkten. Der Wert der unbenutzten Sachen: durchschnittlich 1.040 Euro.

Das Konsumbewusstsein der Verbraucher hat sich in den vergangenen Jahren geändert. Second-Hand-Ware wird nicht länger als ein Produkt der armen Schicht angesehen. Unbenutztes Verkaufen ist genauso logisch, wie gebrauchte Produkte kaufen.

Gebrauchte Möbel: Ein Segen für die Umwelt

Immer mehr Menschen entwickeln ein Bewusstsein für Umweltschutz und nachhaltiges Leben. Sie machen sich Gedanken, wie sie bei der Gestaltung der eigenen vier Wände wenige Ressourcen verbrauchen können. Ein klassisches Thema: Möbel. Zur Herstellung von Möbeln werden viele verschiedene Ressourcen verwendet, allen voran Holz. Zwar ist Holz ein nachwachsender Rohstoff, oftmals wird er aber nicht mehr zurück in den Kreislauf gebracht, obwohl dies theoretisch möglich wäre.

Es gibt durchaus Hersteller, die ihre Produkte so planen, dass sie alte Artikel zurücknehmen und Teile davon bei ihrer Produktion wiederverwenden können.

  • Ein Möbelgigant produziert einen Bürostuhl aus wiederverwertbaren Teilen.
  • Eine Lampe wird aus gehärteter Viskose und Cellulose hergestellt. Nach Gebrauch wird sie über den Kompost umweltfreundlich entsorgt.

In den meisten Fällen werden alte Möbel weggeworfen, sodass ihre Materialien ungenutzt verwesen. Anstatt alte Möbel wegzuwerfen, ist es sinnvoller, diese zu verkaufen oder umsonst wegzugeben. Hilfsbedürftige Menschen gibt es genügend.

Alt und schön: Antike Möbel

Gebrauchte Möbel müssen nicht alt und hässlich sein, wie antike Stücke beweisen. Immer mehr Menschen entdecken diese Möbel und ihr Potenzial.

Antike Möbel bringen mehrere Vorteile mit sich:

  • sie sind in der Regel kostengünstig erhältlich
  • sie lassen sich aufbereiten
  • sie werten den Wohnraum auf

Die Suche nach antiken Möbeln ist heute einfacher denn je. Früher mussten Interessenten folgende Orte besuchen:

  • Flohmärkte
  • Dachböden
  • Haushaltsauflösungen

Jedes Jahr findet die Messe Art & Antik in Münster statt. Seit über 40 Jahren finden Interessenten hier antike Möbelstücke und andere Gegenstände.

Dank dem Internet ist die Suche inzwischen unkomplizierter und mit weniger Aufwand verbunden. Ob auf Antiquitätenportalen, Foren oder Börsen – Interessenten finden antike Möbel bequem online. Verkäufer fertigen Fotos und detaillierte Beschreibungen ihrer zum Verkauf stehenden Möbel an. Auf diese Weise erhalten Interessenten alle notwendigen Informationen, ohne den Verkäufer besuchen zu müssen.

Antike Möbel vom Fachmann

Als Heimwerker nimmt man bekanntlich jedes Projekt als Herausforderung an, wenn es darum geht, sein handwerkliches Geschick auf die Probe zu stellen. In einigen Situationen möchte man diese Arbeit einem Profi überlassen, beispielsweise bei einem geerbten Möbelstück der Oma, an dem man sehr hängt.

In solchen Situationen haben Heimwerker die Möglichkeit, ihr antikes Möbelstück in die Hände der Experten von original-antike-moebel.de zu geben. Das Tischlerteam des zertifizierten Gutachters für antike Möbel beschäftigt sich seit Jahren mit der Restauration von Antikmöbeln.

Fachbetriebe restaurieren nicht nur Möbel ihrer Kunden, sie erwerben nebenbei auch Möbelstücke, restaurieren diese und bieten sie anschließend zum Verkauf an. Beim Kauf dieser Möbel gehen Verbraucher sicher, dass es sich um echte antike Möbel handelt. Was aber sind die Eigenschaften antiker Möbel?

Wann sind Möbel antik?

Antikmöbel und antik wirkende Möbel sind nicht ein und dasselbe Produkt. Letztere sind Möbel, die alt aussehen, aber nicht antik sind. Es handelt sich um neue oder alte Produkte, die abgenutzt sind beziehungsweise aussehen. Möbelhersteller haben den Trend mit antiken Möbeln erkannt und bauen neue Möbel im sogenannten Shabby-Chic-Look. Die Möbel sehen alt aus, sind aber neue Produkte.

Antike Möbel haben eine mindestens 100 Jahre alte Geschichte hinter sich. Sie stammen in der Regel aus Epochen wie Jugendstil, Barock, Biedermeier oder Art Déco. Gefertigt wurden sie aus den edelsten Hölzern von den Meistern der damaligen Zeit. Folglich sind sie unverwechselbare Unikate.

Antike Möbel, die fachgerecht restauriert wurden, haben ihren Preis. Leider gibt es aus diesem Grund viele schwarze Schafe in der Branche, die versuchen, Geld mit Fälschungen zu machen. Experten zufolge müssen antike Möbel zu mindestens 80 Prozent aus den originalen Materialien gefertigt sein. Die Zusammensetzung alter Möbelteile oder Umbauten sind nicht gestattet.

Gerade im Ausland gibt es immer wieder Antiquitätenläden, die mit vermeintlichen Schnäppchen werben. Heimwerker sollten ihre Kauflaune zügeln, denn Seriosität gibt es meist nur bei Fachhändlern. Wer dennoch ein antikes Möbelstück kaufen möchte, sollte den Händler fragen, ob er Mitglied in einem der folgenden Verbände ist:

  • KD Kunsthändlerverband Deutschland
  • Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler
  • Vereinigung Cinoa

Antikmöbel in den eigenen Wohnraum integrieren

Viele Menschen behaupten, dass antike Möbel in altmodische Wohnungen gehören. Das stimmt nicht, sie passen hervorragend zum modernen Stil, wenn man den Stilmix richtig ausführt. Antiquitäten sind aufgrund ihrer Form, Bauweise und Ausstrahlung als Highlight im Raum einzusetzen. Mehr als eine Antiquität sollte sich nicht im Raum befinden, unabhängig davon, ob es ein Möbelstück oder Accessoire ist. Die Antiquität sollte das Highlight darstellen. Zwei Antiquitäten konkurrieren miteinander und können sich nicht in Szene setzen.

Ein zu trockenes Raumklima schadet den antiken Stücken. Insbesondere eine Fußbodenheizung ist für antike Möbel gefährlich.

Stellen Sie antike Möbel nicht in die Nähe einer Heizung oder einer feuchten Hauswand. Problematisch ist auch ein Standort in Fensternähe, da das UV-Licht die Politur oder Farben des antiken Objekts verändert.

Zusammenfassung

Antike Möbel sind wunderbar dazu geeignet, um sie als Highlight in einem Raum einzusetzen. Sie passen in moderne Wohnungen, aber auch ältere Häuser. Wichtig ist, dass in modernen Wohnräumen nur ein antikes Möbelstück als Highlight eingesetzt wird.

Artikelbild: © Tungphoto / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.