Ratgeber: Wie groß sollte meine Wohnung sein?

Ratgeber: Wie groß sollte meine Wohnung sein?

Auf dem Weg ins Eigenheim gibt es viele Dinge, die Verbraucher beachten müssen. Angenommen das Budget wurde bereits festgelegt und die Finanzierung sollte kein Problem sein, muss nur noch geklärt werden, wie groß die Wohnung sein sollte. Reichen zwei Zimmer? Was passiert, wenn Nachwuchs ansteht? Fragen über Fragen, auf die wir eine passende Antwort haben.

Der Kauf einer Wohnung ist für alle Menschen ein großer Schritt und muss dementsprechend bis ins kleinste Detail geplant werden. Stellen Sie sich zunächst folgende Fragen:

  • Wie viele Quadratmeter sollte die Wohnung haben?
  • Soll sie sich zwingend in einem Neubau befinden?
  • Brauche ich einen Balkon oder eine Terrasse?

Die Wohnungsgröße sollte orientiert sich immer an den folgenden drei Faktoren:

  1. Zielgruppe
  2. Bedürfnisse
  3. Budget

Zielgruppe

Sind Sie eine junges, womöglich frisch verheiratetes Paar, das aus der Mietwohnung ausziehen und eine Wohnung kaufen möchte? Dann sollte man sich direkt die Frage stellen, ob man sich Kinder wünscht, und wenn ja, wie viele. Wer sich nämlich für eine zu kleine Wohnung entscheidet, wird den Kauf später, wenn der Nachwuchs ansteht, bereuen. Niemand möchte auf engem Raum mit Kindern wohnen und Kompromisse eingehen.

Eine weitere mögliche Zielgruppe ist eine Familie mit einem oder mehreren Kindern. Diese wird sich natürlich direkt nach einer Wohnung mit mehreren Zimmern umsehen. 4 Zimmer Wohnungen direkt vom Bauträger in München sind für alle Familien eine Überlegung wert, die bereits ein Kind besitzen und nicht auf ausreichend Platz verzichten möchten. Das vierte Zimmer könnte zum Home-Office für den Vater oder die Mutter ausgebaut werden oder dient als Kinderzimmer, wenn ein weiterer Knirps das Licht der Welt erblickt.

Die letzte Zielgruppe ist ein Ehepaar im hohen Alter, dessen Kinder bereits erwachsen und ausgezogen sind. Sie benötigen nicht mehr zwingend drei oder vier Zimmer, stattdessen haben sie ganz andere Vorlieben: Im hohen Alter sorgen viele Menschen bereits vor und interessieren sich für das Thema Barrierefreiheit. Ob breite Türen, ein Treppenlift oder Badezimmer, die auch für ältere Menschen problemlos nutzbar sind – all das sind Kriterien, die beim Wohnungskauf für diese Zielgruppe von großer Bedeutung sind.

Bedürfnisse

Jede Familie sollte vor dem Kauf eine Checkliste anlegen, welche Bedürfnisse sie besitzen und was sie sich von ihrer zukünftigen Wohnung versprechen. Einige Ideen, die auf Ihrer Liste stehen könnten:

  • separate Küche
  • Wohnküche
  • Balkon oder Terrasse
  • Flur teilt alle Zimmer
  • überdurchschnittlich hohe Zimmer
  • wenige, dafür aber großzügige Räume
  • kleine, dafür aber viele Räume

Wie Sie sehen, kann jeder Mensch unterschiedliche Bedürfnisse besitzen. Der Eine wünscht sich eine Wohnung im Altbau mit hohen Zimmern, weil er so seine Büchersammlung in zimmerhohen Regalen besser unterbringen kann. Andere Menschen wollen unbedingt ein separates Zimmer für die Küche, weil sie die Idee einer Wohnküche durch den entstehenden Geruch für unzumutbar halten. Wichtig ist, dass man eine Liste mit seinen Bedürfnissen erstellt und eine Wohnung sucht, die einen Großteil dieser erfüllt. Aber: Sie müssen sich wohl darauf einstellen, dass es nicht die perfekte Wohnung gibt – Kompromisse werden von Nöten sein.

Budget

Nicht zuletzt ist das Budget der wohl problematischste Faktor beim Wohnungskauf. Selbst wenn man die perfekte Wohnung gefunden hat, ist die Chance hoch, dass ihr Preis das eigene Budget sprengt. Deshalb sollte jede Familie vor dem Wohnungskauf ein mit einem Kassensturz das eigene Budget festlegen und die Finanzierung bis ins kleinste Detail planen. Zwar fallen bei Wohnungen in der Regel keine Reparaturen an und Rücklagen sind somit nicht nötig. Dennoch sollte jede Familie die Finanzierung des Eigenheims nicht zu knapp berechnen. Nicht selten sind Menschen in den finanziellen Ruin geraten, weil sie einen typischen Finanzierungsfehler begangen haben: Sie haben ihr Budget zu großzügig kalkuliert.

Artikelbild: © Chukcha / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.