Rollladen-Shop

Rollladen-Shop

Rollläden sind der Klassiker für das Eigenheim und sind mehr als nur ein Sichtschutz.

Komplett dicht heruntergefahrene Außenrollläden erhöhen im Winter die Temperatur in den Innenräumen und tragen damit zur Energie- und Heizkosteneinsparung bei. Bis zu 20 Prozent kann der Dämmwert eines Fensters verbessert werden, da zwischen Fenster oder Tür und geschlossenem Rollläden sich ein stark isolierendes Luftpolster bildet und so ein optimaler Wärmeschutz gewährleistet wird. Im Sommer halten Rollläden starke Sonneneinstrahlung wirksam ab und die Räume sind dadurch auch im Hochsommer angenehm temperiert. Ein geschlossener Rollladen bietet Sichtschutz, schützt die Privatsphäre vor neugierigen Blicken und dämpft zusätzlich die Außengeräusche. Heruntergelassene Rollläden schützen zwar nicht vor Einbrechern, aber sie sind auf jeden Fall ein Sicherheitsaspekt und stellen eine zusätzliche Barriere für Einbrecher dar.

Rollläden sind optimaler Schutz

  • im Winter vor Kälte
  • im Sommer vor Wärme und Sonneneinstrahlung
  • vor Außengeräuschen
  • vor unliebsamen Besuchern
  • vor neugierigen Blicken

Ein Rollladen kann sich je nach Wunsch oder Bedarf als gestalterisches Element in die Hausfassade oder auch nahezu unsichtbar einfügen. Rollläden haben viele Vorteile und leisten viele Jahre gute Dienste am Haus.

Im Rollladenshop können folgende maßgefertigte Produkte gewählt werden:

  • Dachfensterrollladen – für Velux-, Braas-, Roto- und Fakrofenster
  • Vorbau- und Außenrolladen – mit PVC oder Aluminiumpanzer und Insektenschutz
  • Aufsetzrollladen – als kompaktes Kastensystem aus Kunststoff
  • Renovierungsrollladen – eine energetisch sinnvolle Lösung für bereits bestehende Sturzkästen
  • Sicherheitsrolladen – einbruchshemmend gegen gewaltsamen Zutritt
  • Schrägrolladen – für schrägverglaste Fenster

Entscheidend für die Auswahl des passenden Rollladens ist auch die Überlegung, ob man sie manuell betätigen möchte oder ob sie elektrisch heruntergelassen werden sollen. Mit einer zusätzlich eingebauten Zeitsteuerung lassen sich die Rollläden bei Abwesenheit herunterfahren – beispielsweise wenn man ein paar Tage verreist ist und eine Zentralsteuerung sorgt für das Herunterfahren einzelner Rollläden.

Haltbar, passgenau und stabil

Heutzutage können in einem Rollladenshop die Produkte genau den Bedürfnissen und Spezifikationen des Kunden angepasst ausgewählt werden. Rollläden gibt es einfach für alle Einsatzgebiete – beispielsweise auch mit Insektenschutz. Damit ein Rollladen genau zu Fenstern und Türen passen, wird genau nach den vorgegebenen Maßangaben gefertigt. Dabei spielt es keine Rolle, ob er drei Meter breit sein oder ob er eine Fläche von mehreren Quadratmetern ausfüllen, und auch nicht, ob er rund oder eckig sein soll. Auch als Rolltore können Rollläden eingesetzt werden. Der Einbau der Rollläden kann selbst oder durch Monteure ausgeführt werden.

Dachfensterrolladen

Ein Dachausbau in einem Eigenheim eröffnet die Möglichkeit neuen Wohnraum zu schaffen. Dabei spielen die Dachfenster eine ganz zentrale Rolle. Denn sie sorgen für ausreichenden Lichteinfall von Tageslicht. Dachfensterrollläden bieten Hitzeschutz im Sommer und effektiven Kälteschutz im Winter. Man kann sie mit Solarbedienung, Fernbedienung oder mit Kurbel betätigen und selbst bei geschlossenen Rollläden kann das Fenster in Klappstellung geöffnet werden.

Ein Rollladen setzt sich grundsätzlich aus fünf Elementen zusammen: Das ist zum einen das sichtbare Teil, nämlich der Rollladenpanzer, dann die Rollladenwelle, der Rollladenkasten, der Rollladenantrieb sowie die sich an den Seiten befindlichen Führungsschienen.

Vorbau-, Außenrolladen

Bei Bestandsgebäuden eignen sich Vorbaurollladen hervorragend zum Nachrüsten, denn aufgrund ihrer einfachen Konstruktion können sie mit wenig baulichem Aufwand eingesetzt werden und einen effektiven Hitze- und Lichtschutz gewährleisten. Der Rollladenkasten kann mit seitlichen Profilführungen hergestellt werden, wobei der Rolladenpanzer ausgeschäumt wird, damit er hohe thermische Isolierung für Heizkosteneinsparung bietet. Wer sich zusätzlich mit dem Einbau einen Sicherheitsaspekt realisieren möchte, kann sich für Rollläden mit erhöhtem Einbruchsschutz durch eine Hochschiebesicherung und einer entsprechenden Arretierung entscheiden.

Aufsetz- und Renovierungsrolladen

Während Renovierungsarbeiten kann ein Aufsetzrollladen einfach von oben auf das Fenster montiert werden. Im Angebot sind Kästen in verschiedenen Ausführungen: Entweder sichtbar mit einer weißen Blende aus Kunststoff oder mit einer Aluminium-Blende oder als Ausführung mit Putzträgerplatte – vollständig in die Fassade integriert. Renovierungsrollläden sind eine energetisch optimale Lösung für die Weiternutzung von bestehenden Sturzkästen, damit Fassade und Innenputz beim Fenster- oder Rollladenaustausch weitestgehend verschont bleiben.

Sicherheitsrolladen

Diese Rollläden verfügen über verstärkte Bauteile und erfüllen so in heruntergelassenem Zustand eine sinnvolle einbruchshemmende Funktion. Geeignet sind sie für Neubauten, aber auch für den nachträglichen Einbau.

Die Förderung von baulichen Maßnahmen zur Einbruchssicherung wurde im November 2015 in Kraft gesetzt. Mieter und Eigentümer können Zuschüsse bis zu 1.500 Euro bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) für die Nachrüstung von einbruchhemmenden Fenster und Rollladen in Anspruch nehmen.

Schrägrolladen

Eine maßgeschneiderte Lösung für schrägverglaste Fenster sind Schrägrollläden mit Kästen, die beidseitig bündig mit den Führungsschienen abschließen. Ohne Stemmarbeiten kann der Rollladen problemlos montiert werden.

Größe des Rollladens

Um den optimalen Rollladen in der passenden Größe zu finden, sind die folgenden Maße entscheidend: Die Rollladenbreite entspricht immer der Fensterbreite, also dem Außenmaß des Fensters. Die Höhe hängt davon ab, ob es ein Aufsatz- oder ein Vorsatzrollladen werden soll und wo dieser montiert wird. Während bei einem Aufsatzrollladen wird die Höhe des Fensters plus der Höhe des Rollladenkastens gemessen. Bei einem auf dem Mauerwerk montierten Vorsatzrollladen, ist die Höhe Nischenhöhe entscheidend zuzüglich der Höhe des Rollladenkastens. Zu der Nischenbreite werden 110 Millimeter addiert.

Zusammenfassung

Vor dem Kauf eines neuen Rollladens sollte man sich darüber im Klaren sein, was für ein Rollladentyp es werden soll – denn ein Rolladenshop bietet vielfältige Varianten für jede Fensterart an. Ähnlich ist es mit der Steuerung: Sollte sie manuell, elektrisch oder über Funk sein – mit Zeitschaltuhr und/ oder mit Zentralsteuerung?

Artikelbild: © Sutichak / Bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.