Rollputz außen an der Fassade auftragen

Rollputz außen an der Fassade auftragen

Das Streichen der eigenen vier Wände im Innenbereich stellt für Heimwerker kein Problem dar. Mit einer Rolle und Farbe erstrahlen die Wände schnell in neuem Glanz. Anders sieht es aus, wenn Heimwerker planen, die Fassade von ihrem Haus zu streichen. Bei mehrstöckigen Gebäuden ist der Arbeitsaufwand größer und auch die benötigte Ausrüstung wächst an Umfang.

Die Verschönerung der Hausfassade erfolgt in vielen Fällen mit dem beliebten Rollputz. Das Material Putz hat nichts mit putzen (säubern) zu tun. Die Materialbezeichnung hängt mit der Bedeutung des Schmückens zusammen (Putzmacherin, Kopfputz).

Rollputz im Vergleich zu anderen Putzarten

Rollputz ist bei Heimwerkern aufgrund seiner leichten Verarbeitung beliebt. Er enthält Kunstharz, wodurch der Putz widerstandsfähig und für den Außenbereich geeignet ist. Kunstharz ist flexibel und passt sich dem Untergrund an, der sich durch Feuchtigkeit oder Hitze verformt. Dadurch sinkt die Gefahr, dass in der Fassade Risse entstehen.

Genauso leicht zu verarbeiten wie Rollputz ist Streichputz. Er wird mit einem Pinsel aufgetragen, jedoch decken Heimwerker kleinere Flächen ab als mit dem Rollputz. Der Arbeitsaufwand ist folglich größer.

Neben Roll- und Streichputz gibt es noch folgende Putzarten:

  • Gipsputz: Die beliebteste Variante für Innenräume. Er reguliert die Luftfeuchtigkeit und ist als Naturprodukt ökologisch unbedenklich.
  • Kalkzementputz: Ein Allrounder, der aus einer Mischung aus Zement- und Kalkputz besteht. Dadurch vereint er die besten Eigenschaften beider Sorten (hohe Beständigkeit, leichte Verarbeitung).
  • Tonputz: Diese Putzsorte ist gut geeignet, wenn Schadstoffe aus der Raumluft absorbiert werden sollen. Je hoher der Tonanteil, desto höher die Absorptionsrate.

Technische Daten zu Rollputz

Die technischen Daten zu Rollputz sind von Hersteller zu Hersteller verschieden. Wir haben in der nachfolgenden Tabelle die Daten eines Herstellers übernommen, um Heimwerkern zu zeigen, wie wichtig ein Blick aufs Datenblatt ist. Dort sind Angaben wie die Verarbeitungstemperatur und der Verbrauch zu finden.

Einsatzbereich innen & außen
Verarbeitungstemperatur +5 °C bis +30 °C
Verbrauch pro qm ab 2,0 kg/m2
Anmischverhältnis 6 l Wasser je 25 kg
Verarbeitungszeit 2 Std.
Trocknungszeit 24–48 Std.
Erreichte Endfestigkeit 7 Tage

Die obigen Daten beruhen auf der Annahme, dass eine Körnung von einem Millimeter verwendet wird.

Fassade prüfen und vorbereiten

Rollputz hat recht hohe Anforderungen an den Untergrund, damit er haftet. Der Untergrund soll

  • sauber,
  • trocken,
  • tragfähig und
  • fest sein.

Zunächst müssen Heimwerker prüfen, ob sie den alten Putz entfernen müssen. Das ist in seltenen Fällen nötig und generell nicht zu empfehlen, es sei denn, der alte Putz ist tatsächlich nicht brauchbar. Um den Putz zu entfernen, gibt es zwei Varianten:

  1. manuell
  2. maschinell

Die manuelle Variante, ausgeführt mit Meißel und Hammer, ist anstrengend. Leichter ist es, Maschinen einzusetzen. Das Problem: Die Verwendung der starken Maschinerie ist nicht ganz unkompliziert. Wer nicht sorgfältig arbeitet, beschädigt die Schicht, die unter dem Putz liegt.

Wenn Sie Putz entfernen und erneut auftragen, sanieren Sie Ihre Außenwand. Dann müssen Sie auch die Regeln der Energieeinsparverordnung berücksichtigen.

In den meisten fällen sollte es ausreichen, die vorhandene Putzschicht als Untergrund für eine neue Schicht zu verwenden.

Weitere Vorbereitungen

Das Auftragen von Rollputz ist eine recht aufwendige Arbeit, die einige Vorbereitungen voraussetzt. Schauen Sie sich Ihre Hausfassade an und überlegen Sie, wie Sie diese mit der Rolle erreichen. Bei einem mehrstöckigen Haus kommen Sie nicht darum herum, ein Gerüst aufzubauen.

Nun können Sie beginnen, Ihre Arbeitsfläche rund um die Fassade vorzubereiten:

  • legen Sie Abdeckfolie rund um die Fassade aus, um Pflastersteine und Co. nicht zu beschmutzen
  • Kleben Sie Fensterrahmen mit Malerkrepp ab
  • bauen Sie das Gerüst auf

Je nachdem, welche Farbe der Putz haben soll, müssen sie ihn im Rahmen der Vorbereitungen abtönen. Dazu ist im Handel spezielles Pigmentpulver erhältlich. Das Farbgranulat geben Sie direkt in den Putz. Je mehr Pulver Sie dazugeben, desto stärker die Farbintensität. Anschließend rühren Sie den Putz mit Ihrer Bohrmaschine und dem Rührquirl an.

Die Wand mit Rollputz verputzen

Bevor die Arbeiten beginnen können, muss die Hauswand grundiert werden. Sollte es sich um eine Wand mit dunklem Untergrund handeln, der mit weißem Rollputz bearbeitet werden soll, muss die Hauswand mit weißer Grundierung behandelt werden. Weiterhin sollte die Wand fehlerfrei sein – also frei von Rissen und Schmutz.

Tragen Sie Putz immer von unten nach oben oder von links nach rechts auf. Teilen Sie die Hauswand in mehrere Arbeitsflächen, die sie durchgehend ohne Unterbrechung bearbeiten können.

Rühren Sie so viel Putz an, wie Sie in einer Stunde verarbeiten können. Für ungeübte Heimwerker ist es etwas schwierig, die geeignete Menge zu ermitteln.

Verwenden Sie sauberen Sand, der keine anderen Stoffe enthält. Wenn Sie den Mörtel mit unsauberem Sand anrühren, wird er instabil.

Verwenden Sie für den Rollputz eine Glättkelle, die eine doppelte Kornstärke besitzt. Geübte Heimwerker können zwei Kellen verwenden und ihre Arbeitszeit reduzieren. Theoretisch kann man Rollputz – wie der Name vermuten lässt – mit der Rolle auftragen. Viele Heimwerker bevorzugen jedoch die gute alte Kelle anstelle einer Rolle. Letztendlich darf jeder selbst entscheiden, mit welchem Hilfsmittel er den Putz aufträgt.

Arbeiten Sie an den Ecken besonders sorgfältig. Die Kanten müssen sauber und scharf verputzt sein.

Die Struktur im Putz erreichen Sie durch verschiedene Reibungen:

  • senkrecht
  • waagerecht
  • diagonal
  • kreisförmig

Zusammenfassung

Mit Rollputz können Heimwerker ihre Fassade erneuern. Durch den Kunstharzanteil reduziert dieser Putz das Risiko, dass sich Risse in der Fassade bilden.

Artikelbild: © Gunter Kremer / Shutterstock

1 Kommentar

  1. Mia 17.05.2018 09:57 Uhr

    Rollputz hatte eine Bekannte auch schon im Einsatz. Bei meiner Tante musste jedoch Stuckateur gerufen werden. Der alte Putz hatte sich gelockert und Wasser eindringen lassen.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.