Sideboard auswählen und dekorieren – Tipps und Empfehlungen

Sideboard auswählen und dekorieren – Tipps und Empfehlungen

Ein Sideboard schafft auf attraktive Weise mehr Stauraum in Ihrem Zuhause. Die praktischen Kommoden werden in vielen verschiedenen Varianten angeboten, sodass es für jeden Wohnstil ein geeignetes Exemplar gibt. Gerade für das Wohnzimmer, aber auch fürs Ess- oder Arbeitszimmer stellt das Sideboard eine tolle Ergänzung dar. In diesem Ratgeber von Heimhelden.de erläutern wir Ihnen, welche Aspekte beim Kauf eine Rolle spielen und wie Sie ein Sideboard ansprechend dekorieren.

Sideboard kaufen – wo Sie fündig werden

Als Sideboards bezeichnet man halbhohe, schmale Schränke, die als moderner Nachfolge der einstigen Anrichte gelten. Der größte Vorteil eines Sideboards besteht darin, dass es Ihnen viel Stauraum bietet, dabei aber nur wenig Platz in Anspruch nimmt. So wird vermieden, dass der Raum optisch überladen wirkt. Gern genutzt wird das Sideboard zudem als Ablagefläche für Deko-Artikel.

Wenn Sie ein Sideboard kaufen wollen, haben Sie die sprichwörtliche Qual der Wahl, denn die Produktvielfalt ist äußerst umfangreich. Gerade in Onlineshops ist die Auswahl an Sideboards sehr groß. Beliebt sind aktuell die Kommoden aus Holz. In puncto Farbauswahl sind Sideboards in Weiß, in natürlicher Holzoptik oder auch in Schwarz gefragt. Wenn Sie im Internet ein Sideboard kaufen wollen, werden Sie zum Beispiel bei Otto oder BAUR fündig.

Wenn Sie ein weißes Sideboard mit Schubladen von BAUR kaufen möchten, haben Sie die Wahl aus vielen verschiedenen Variationen – zum Beispiel als Highboard, Lowboard oder Schwebeboard. Sehr beliebt sind dabei die Modelle mit Beleuchtung und Hochglanzfronten, da sie sich perfekt in einen modernen Wohnstil einfügen.

Da das Lowboard am niedrigsten ist, eignet es sich perfekt als TV-Sideboard für Ihren Fernseher, die Lautsprecherboxen oder die Stereoanlage. Mehr Stauraum bietet Ihnen ein Highboard, bei dem es sich in aller Regel um eine hohe Kommode mit Schubladen und/oder Schranktüren handelt. Das Schwebeboard zeichnet sich dadurch aus, dass es direkt an der Wand montiert wird.

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, Ihr neues Sideboard im Internet zu bestellen. Allerdings sollten Sie einen entsprechend renommierten Shop mit guten Bewertungen auswählen, denn andernfalls könnte es Ihnen passieren, dass die gelieferten Möbel Macken haben oder dass Sie ewig auf die Lieferung warten.

Sideboard oder Kommode – wo liegen die Unterschiede?

Oft werden die Begriffe „Sideboard“ und „Kommode“ synonym verwendet, denn beide Möbelstücke haben etliche Gemeinsamkeiten:

  • Halbhohes Design
  • Viel Stauraum verfügbar
  • Attraktive Optik
  • Ideal für Ihre individuelle Dekoration

Bei genauerer Betrachtung fällt aber auf, dass es durchaus auch Unterschiede zwischen dem Sideboard und der Kommode gibt. Das Sideboard kann als Weiterentwicklung der Kommode verstanden werden. Im Gegensatz zur Kommode, die meist ausschließlich Schubladen bietet, werden bei einem Sideboard nach Belieben Schranktüren, offene Regalfächer und Schubladen miteinander ergänzt.

Sideboard dekorieren – drei Tipps für eine gelungene Einrichtung

Ein Sideboard bringt eine moderne Atmosphäre in den Raum. Mit einer schönen und individuellen Dekoration, die zu Ihrem Wohnstil passt, können Sie diesen Eindruck noch verstärken. Dafür platzieren Sie einfach alle Gegenstände, die Sie gerne präsentieren wollen, direkt auf der Oberseite des Sideboards.

Hierfür eignen sich zum Beispiel Vasen, Fotos oder andere Accessoires. Nachfolgend haben wir noch drei weitere Tipps für eine gelungene Sideboard-Dekoration für Sie zusammengestellt, mit denen Sie für eine tolle Optik in Ihrem Wohnzimmer sorgen.

Tipp 1: Dekorieren Sie das Sideboard im Vintage-Stil

Ein Sideboard aus Holz ist ideal, um im Vintage-Stil dekoriert zu werden. Ergänzen Sie es am besten mit einer Tapete im Shabby-Chic-Stil und passenden Bildern, die Sie extra tief aufhängen. Die restliche Dekoration darf dann gern nach Ihrem Belieben bunt gemischt werden – sofern Sie einer Farb- und Stilwelt treu bleiben.

Tipp 2: Schwarz und Weiß – setzen Sie Kontraste

Farbkontraste sind angesagt – gerade in einem modernen Wohnambiente. Die stärksten Kontraste setzen Sie mit einer Kombination aus Schwarz und Weiß. Eine schlichte Kommode in Weiß ohne Griffe lässt sich prima mit schwarzen Accessoires ergänzen.

Um Ihr weißes Sideboard besonders kontrastreich in Szene zu setzen, können Sie die Wand dahinter schwarz streichen. So bekommt Ihr Sideboard auch ganz sicher die Aufmerksamkeit, die es verdient.

Tipp 3: Probieren Sie Color-Blocking aus

Bei der Dekoration eines Sideboards in Weiß oder Holzoptik können Sie auch ruhig mit Farben spielen. Dabei bietet es sich an, dem Color-Blocking-Trend zu folgen. Das bedeutet, dass Sie auch mit Farbnuancen arbeiten, die eigentlich gar nicht so richtig zusammenpassen – wie etwa Gelb, Türkis, Pink und Rot. Streichen Sie die Wand hinter Ihrem Sideboard zum Beispiel knallblau, um für einen wahren Hingucker zu sorgen.

Es empfiehlt sich, die Farbwirkung der Wand vorher zu testen. Fotografieren Sie das Möbelstück dafür vor der weißen Wand und bearbeiten Sie das Bild am PC, um die Wand in der geplanten Farbe digital einzufärben.

Die Farbe passt? Sehr gut! Dekorieren Sie das Möbelstück dann mit Accessoires und Bildern in Mintgrün, Türkis oder auch Pink. Der entstehende Gesamteindruck wirkt definitiv fröhlich und spannend!

Sideboards in kleinen Räumen – welche Modelle eignen sich?

Es ist immer eine große Herausforderung, kleine Räume einzurichten. Auch bei der Auswahl des Sideboards sollten Sie darauf achten, dass es gut zu einem kleinen Zimmer passt. Grundsätzlich gilt: Ein Sideboard ist schmal und filigran gebaut – gerade im Gegensatz zu hohen Schränken und klobigen Kommoden. Deshalb sind Sideboards ohnehin sehr gut geeignet, um damit kleine Räume zu gestalten.

Die Möbelstücke verfügen über eine Vielzahl an Schubladen und Fächern, sodass sie perfekte Stauraummöbel sind. Und Stauraum ist gerade in kleinen Zimmern ein Muss, denn er ist wichtig, damit Sie Ordnung halten können. Ein aufgeräumter Raum wirkt luftig und größer, weil nicht so viele Gegenstände darin verteilt liegen. Der freie Platz über dem Sideboard ist dabei ideal, um Regale für noch mehr Stauraum anzubringen.

Im Idealfall sollten Sie sich für ein Sideboard in Weiß oder einer anderen hellen Farbe entscheiden. Dadurch wirkt der Raum nicht nur heller und freundlicher, sondern auch größer. Diesen Effekt können Sie noch einmal verstärken, indem Sie ein Sideboard mit Hochglanz- oder Spiegelfronten wählen.

Zusammenfassung

Sideboards sind moderne, schmale Möbelstücke, die als Weiterentwicklung der Anrichte und der Kommode gelten. Es werden verschiedene Varianten angeboten, wie etwa das Lowboard, das Highboard und das Schwebeboard. Gerade online profitieren Verbraucher von einer großen Auswahl.

Artikelbild: Scovad / Bigstock.com

https://www.bigstockphoto.com/de/image-153083912/stock-foto-modern-living-room-interior-with-door-3d-rendering

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.