So dekorieren Sie weihnachtlich – Tipps und Trends

So dekorieren Sie weihnachtlich – Tipps und Trends

Schon seit einigen Wochen stehen in den Supermärkten wieder Lebkuchen, Dominosteine und Adventskalender im Angebot. Sie sind ein eindeutiges Indiz dafür, dass sich die Weihnachtszeit mit großen Schritten nähert. Langsam wird es demnach Zeit, an die weihnachtliche Dekoration zu denken. Eigentlich dürfte es momentan einfacher sein als je zuvor, weihnachtlich zu schmücken. Fast überall in den Geschäften locken festliche Deko-Artikel wie Girlanden, Lichterketten, Fensterbilder, Figuren, Kugeln und Sterne. Nichtsdestotrotz gibt es einige Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr Zuhause weihnachtlich dekorieren möchten.

Goldene Regeln für Ihre Weihnachtsdeko

An die folgenden Tipps sollten Sie sich halten, damit das Gesamtbild Ihrer Weihnachtsdeko stimmig wirkt:

  • Qualität statt Quantität
    • Überlegen Sie sich schon vor dem Kauf, welchen Stil Sie verfolgen wollen und welche Farben bei Ihrer Weihnachtsdeko dominieren sollen
    • Achten Sie auf eine hochwertige Qualität und geben Sie lieber etwas mehr Geld aus, um sich viele Jahre an Ihrer Deko zu erfreuen
  • Eine stimmige Farbgestaltung ist wichtig
    • Bei Weihnachtsdeko laufen Sie immer Gefahr, dass ein kitschiger Effekt entsteht
    • Achten Sie daher auf eine harmonische Farbzusammenstellung
    • Ausdrucksstarke Farben wie Pink sollten mit neutralen Tönen wie Grau oder Beige kombiniert werden
  • Selbermachen ist erwünscht
    • Weihnachten ist die Zeit des Bastelns
    • Schauen Sie sich in der Natur nach geeigneten Materialien für Ihre Weihnachtsdeko um
    • Basteln Sie Adventskränze mit Tannenzapfen
    • Dekorieren Sie Kerzen mit Orangenscheiben und Zweigen
    • Verstreuen Sie Tannennadeln als Tischdeko

Wenn Sie diese Tipps beachten und Ihrer Fantasie freien Lauf lassen, gelingt es Ihnen sicher problemlos, Ihr Zuhause in eine schöne, weihnachtliche Atmosphäre zu tauchen.

Aktuelle Trends bei der Weihnachtsdekoration

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, Ihre weihnachtliche Deko nach aktuellen Trends auszurichten. In diesem Jahr zeichnen sich die folgenden drei Trends als sehr beliebt ab.

Selbstgebastelte Papier-Weihnachtssterne

Der Stern gehört seit jeher zu den wichtigsten Symbolen der Weihnachzeit. In diesem Jahr ist die DIY-Variante aus Papier angesagt. Die selbstgebastelten Papiersterne sind als Deko für den Weihnachtsbaum oder als Fensterschmuck ideal. Darüber hinaus sorgen sie auch noch für großen Bastelspaß. Sehr schön wirken die Papiersterne, wenn sie mit Teelichtern oder Lichterketten in Szene gesetzt werden. Dann schimmert das Licht durch das Papier und eine gemütliche Atmosphäre entsteht.

Glamouröse Weihnachtsdeko mit Glitzer, Gold und Pailletten

Ein weiterer Trend geht in Richtung Glamour: Deko-Artikel mit Glitzer, Gold und Pailletten sind in diesem Jahr gefragt. Sie sorgen für einen Hauch von Luxus in Ihrer Wohnung. Das klappt zum Beispiel mit Kerzenständern aus Gold oder Silber und glitzernden Christbaumkugeln. Ihre Deko-Artikel vom letzten Jahr können Sie auch ganz einfach modernisieren, indem Sie feinen Glitter darüber verstreuen.

Falls Ihnen die Luxus-Dekoration zusagt, sollten Sie sie mit dezenten Farben kombinieren, um Ruhe hineinzubringen. Geeignet sind Naturtöne wie Creme und Weiß, die sparsam mit Dunkelgrün ergänzt werden.

Verzichten Sie aber unbedingt darauf, die Glamour-Deko mit knalligen Farben wie Rot, Lila oder Pink zu kombinieren.

Rosafarbene Weihnachten

Rosa ist die Trendfarbe der diesjährigen Weihnachtszeit, sodass in diesem Jahr der Traum vom Weihnachtsfest im Prinzessinnen-Stil wahr werden kann. Es gibt zum Beispiel rosafarbene Weihnachtskugeln, Zuckerstangen und kleine Herzen.

Am schönsten wirkt die Farbe Rosa in Kombination mit einer überwiegend weißen Dekoration. Die rosafarbenen Akzente verleihen der Dekoration einen verspielten Ausdruck und wirken im Kontrast zum Grün des Weihnachtsbaums sehr gemütlich.

Im Idealfall sollten sich in der weihnachtlichen Deko mehrere Rosa-Nuancen befinden: Vom blassen Pastellrosa über intensive Rosafarbtöne bis hin zum Altrosa ist alles erlaubt.

Unverzichtbar: Festliche Fensterdeko

An Weihnachten ist es besonders wichtig, die Deko nicht nur auf das eigene Zuhause zu beschränken, sondern auch nach draußen zu tragen. Deshalb gehört eine weihnachtliche Fensterdeko auch in diesem Jahr unbedingt dazu. Dafür benötigen Sie nichts weiter als weihnachtliche Figuren und ein paar Lichterketten:

  1. Befestigen Sie die Lichterketten so am Fenster, dass sie den gesamten Fensterrahmen beleuchten.
  2. Stellen Sie nun weihnachtliche Figuren wie Weihnachtsmänner oder eine Krippe auf die Fensterbank.
  3. Alternativ können Sie die selbstgebastelten Papiersterne ins Fenster hängen.

Auch wenn es von außen nicht sichtbar ist, ob Ihre Fensterdeko farblich auf den Rest der weihnachtlichen Deko abgestimmt ist, sollten Sie Ihrer Farbgestaltung beim Schmücken des Fensters unbedingt treu bleiben. Dadurch entsteht ein rundum stimmiger Gesamteindruck.

Zusammenfassung

Weihnachtsdeko sollte hochwertig verarbeitet sein, damit man sich viele Jahre lang daran erfreuen kann. Qualität statt Quantität sollte daher das Motto lauten. Ein Großteil der Deko kann mit Materialien aus der Natur selber gebastelt werden. Geeignet sind zum Beispiel Tannenzweige, Zapfen und Orangenscheiben. Beleuchtete Fensterdekorationen dürfen in der Weihnachtszeit in keiner Wohnung fehlen.

Artikelbild: © Slawomir Fajer / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.