Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den hellsten Spiegel im ganzen Land?

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den hellsten Spiegel im ganzen Land?

Viele Jahre lang war das Badezimmer ein Ort, in dem man seiner täglichen Pflege nachging. Das hat sich im Laufe der Jahre geändert, heute ist das Badezimmer eine Wohlfühloase, in der man viel Zeit verbringt und sich entspannt. Zu dieser Veränderung hat unter anderem die Entwicklung der Menschen beigetragen: Sie arbeiten länger, verbringen weniger Zeit zu Hause und möchten sich bei ihrer Rückkehr entspannen. Bei der Entspannung hilft, neben einer Badewanne mit Whirlpool-Funktion, auch die passende Beleuchtung.

Im Badbereich wird zwischen dem Grundlicht, Spiegellicht und Akzentlicht unterschieden. Das Spiegellicht ist in einem modernen Badezimmer von besonders großer Bedeutung, schließlich müssen sich Menschen schminken, rasieren und anderen Tätigkeiten nachgehen.

Lichtspiegel: Gut beleuchtet

Wer jeden Tag aufs Neue perfekt aussehen möchte, der benötigt einen hochwertigen Badspiegel, der alle Körperzonen darstellen kann. Viele Menschen achten beim Kauf eines Spiegels lediglich auf das Design oder die optimale Größe. Dabei ist die Wahl der passenden Beleuchtung viel wichtiger. Ein simples Deckenlicht bietet natürlich nicht genug Lichtkraft, um auf Unreinheiten im Gesicht aufmerksam zu machen. Durch die schlechte Positionierung entstehen zudem Schatten, die das Schminken und Rasieren erschweren.

In einem Lichtspiegel finden Form, Design und Funktion perfekt in einem Produkt zusammen. Sie werden zum Beispiel aus hochwertigem Kristallglas gefertigt und der Beleuchtungskörper befindet sich hinter dem Spiegel. Dadurch entsteht ein minimalistischer und zu gleich eleganter Look, der in jedem Badezimmer gut aussieht. Mit dem Einsatz von Warmlicht-Leuchtstofflampen mit einer Farbtemperatur von etwa 3.000 Kelvin wird eine optimale, gleichmäßige Beleuchtung des Gesichts gewährleistet. Die Gesichtskonturen sind scharf und die Gesichtsfarbe wird realistisch wiedergegeben. Frauen können so ihre Schminke perfekt auftragen und dafür sorgen, dass sie ihre Vorzüge perfekt zur Geltung bringen.

Leuchtstoffröhren, LED oder Halogen?

Lichtspiegel sind in verschiedenen Formen und Ausführungen erhältlich: Die Beleuchtungskörper können sich am Rand rechts und links, oben und unten sowie in der Mitte befinden. Als Alternative zu den klassischen Leuchtstoffröhren gibt es Lichtspiegel mit Halogenbeleuchtung: Sie sind seit vielen Jahren eine beliebte Alternative zur mittlerweile ausgestorbenen Glühbirne. In puncto Lichtausstrahlung kommen sie der Glühbirne gleich, sie benötigen jedoch weniger Energie zum Leuchten.

Der neuste Trend im Bereich Lampen sind die sogenannten LEDs. Sie wurden vor über einhundert Jahren erfunden, feierten ihren Durchbruch jedoch erst in den 1950er Jahren. Seit dem wurden sie so lange weiterentwickelt, bis sie sich zum Leuchtmittel der Gegenwart entwickelt haben. Moderne LEDs bieten keine Einschaltverzögerung und sie ist in verschiedenen Farbtemperaturen erhältlich: Eine LED kann kaltweißes Licht jenseits der Farbtemperatur von 4.000 Kelvin ausstrahlen und eignet sich somit wunderbar für Bäder.

Beschlagene Spiegel sind Schnee von gestern

Moderne Lichtspiegel sind mit eingebauter Heizung erhältlich. Wer sich für ein solches Modell entscheidet, der kann sich jederzeit im Spiegel betrachten, auch nach einem Bad oder einer Dusche. Normalerweise entsteht beim Baden oder Duschen Dunst, welche den gesamten Spiegel überzieht. Eine Spiegelheizung dagegen hält den Spiegel stets frei.

Artikelbild: © Wuttichok Painichiwarapun / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.