Forever & Ever-Hortensie – das neue Blühwunder

Gerade wegen ihrer Blütenpracht sind Hortensien bei vielen Hobbygärtnern beliebt. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Blüte nur spärlich ausfällt oder gar ganz ausbleibt. Die Antwort auf die Frage nach dem Grund ist recht einfach: Die verbreitete Bauern-Hortensie stammt ursprünglich aus Asien und kommt daher weder mit Kälte und gefrorenen Böden noch mit Trockenheit zurecht. Generell sind viele Hortensienarten nicht dafür geeignet, ganzjährig im Freien zu bleiben. Wie gut, dass es jetzt die überaus pflegeleichte Forever&Ever Hortensie gibt.

Merkmale der Forever&Ever Hortensie

Der größte Vorteil dieser Hortensiensorte besteht darin, dass sie perfekt auf unser Klima abgestimmt ist, weil diese spezielle Zuchtform extra für die kälteren Gebiete Europas gezüchtet wurde. Die Blühfreudigkeit der Pflanze wird daher nicht durch Frost herabgesetzt. Sie unterscheidet sich insbesondere dadurch von anderen Hortensienarten, dass sie ihre Blüten am einjährigen Holz ausbildet. Das bedeutet, dass sie immer an den neugebildeten Trieben blüht. Derzeit gibt es Forever&Ever Hortensien nur in der typischen Ball-Form. An Teller-Hortensien dieser Zuchtform wird aber bereits gearbeitet, sodass es nur eine Frage der Zeit ist, bis es auch tellerförmige Forever&Ever Hortensien geben wird.

Perfekt für die Kübelpflanzung geeignet

Die Sorte Forever&Ever ist hervorragend für die Pflanzung im Kübel geeignet, weil sie sehr kompakt wächst. Damit ist sie eine ideale Blühpflanze für Terrasse und Balkon. Es muss lediglich darauf geachtet werden, dass das Pflanzgefäß groß genug ist. Ausgeliefert werden die Hortensien in einem Topf, der 23 Zentimeter groß ist. Der Kübel, in den die Pflanze anschließend gesetzt wird, sollte mindestens 30 oder 32 Zentimeter groß sein.

Tipps für die Pflanzung im Freibeet

Natürlich kann die winterharte Forever&Ever Hortensie auch im Garten ins Freibeet gesetzt werden. In diesem Fall sollte das Pflanzloch mindestens dreimal so groß sein wie der Wurzelballen. Vor dem Einpflanzen empfiehlt es sich, den Wurzelballen zu „erschrecken“. Dies gelingt, indem man ihn an einigen Stellen leicht einrupft. So wird das erneute Wachstum der Wurzeln angeregt. Anschließend muss die Hortensie nur noch gut angegossen werden und die optimalen Voraussetzungen für eine prächtige Entwicklung sind geschaffen.

Kinderleichte Pflege der Forever&Ever Hortensie

Bei anderen Hortensiensorten muss das alte Blattwerk entfernt werden, um die Blütenbildung anzuregen. Dieser aufwendige Arbeitsschritt entfällt bei der pflegeleichten Forever&Ever Hortensie. Die neuen Blütentriebe schieben sich automatisch durch das Blätterwerk durch. Lediglich auf eine ausreichende Wasserzufuhr ist wie bei allen anderen Sorten auch bei dieser Zuchtform zu achten. Darüber hinaus ist eine Düngung nach der Blüte empfehlenswert.

Bewusste Einfärbung der Blüten möglich

Wenn sich die Blütenfarbe mit der Zeit ändert, kann Eisensulfat zugegeben werden. Dann färben sich die Blüten von ganz allein wieder in der beeindruckenden blauen Farbe. Gießt man eine blaue Hortensie hingegen mit kalkhaltigem Wasser, färbt sie sich rosa. Dadurch können Pflanzenfreunde bewusst für farbige Akzente im Garten sorgen.

4.86