Von asiatisch bis modern – Eine Auswahl an Gartengestaltungsideen

Von asiatisch bis modern – Eine Auswahl an Gartengestaltungsideen

Gärtnern ist wieder In. Selbst auf den kleinsten Flächen entstehen mit kreativen Gartengestaltungsideen kleine Paradiese. Dabei können Trendrichtungen aus Zeitschriften und Gartenausstellungen hilfreich sein. Bunte Gärten, in denen alles Mögliche wächst, sind jedoch nicht mehr gefragt. Daher sollte vor einer Umgestaltung oder Neuanlage überlegt werden, welcher Stil bevorzugt wird: Zier- oder Nutzgarten, mediterran, modern oder asiatisch, Naturgarten oder gar den neuen Trend des Lazy Gardenings. Aber egal, welcher Stil gewählt wird, es ist ratsam, vorab zumindest einen groben Plan anzufertigen und die geeigneten Pflanzen auszusuchen.

Gartengestaltungsideen für den modernen Garten

Moderne Gärten beschränken sich auf das Wesentliche und beeindrucken durch ihre klaren Formen. Vorherrschend sind darin Buchs- oder Eibenbepflanzungen mit formvollendeten Schnitten. Kombinationen mit Gräsern und Blumen in zarten Farben, wie zum Beispiel weiße oder rosa Rosen, kommen vor diesen grünen Pflanzungen sehr gut zur Wirkung. Solitärpflanzen und ausgesuchte Objekte bilden immer wieder Blickpunkte. Mit einem Brunnen oder Teich und den passenden Accessoires wie Edelstahl- oder Keramikkugeln, attraktiven Pflanzkübeln und Skulpturen gibt es viele Möglichkeiten, seine Gartengestaltungsideen einzubringen.

Gartengestaltungsideen für den Nutzgarten

Ganz im Trend liegen Nutzgärten mit Kräuterschnecken, nicht umsonst haben Schrebergärten wieder einen enormen Zulauf. Vor allem von jungen Familien, die Wert auf eigenes, frisches Gemüse und Obst legen. Aber selbst in kleinen Gärten finden mit geschickten Gartengestaltungsideen Beete für bunte Salate, knackige Radieschen, zarte Kohlrabis und Bohnen ihren Platz. Mit Schnittlauch, Petersilie und sonstigen Kräutern dazu hat man den ganzen Sommer über frischen und gesunden Genuss. Zur Abgrenzung der Beete dienen niedere Buchshecken oder Blumen, Kräuter, Flechtzäune oder andere Materialien. Auch einige Beerensträucher und Obstbäume gehören in einen Nutzgarten. Blumenbeete, die vom Frühjahr bis zum Herbst blühen, sind schöne Begleiter in diesen Gärten.

Gartengestaltungsideen für den Naturgarten

Naturgarten bedeutet keinesfalls Wildwuchs, wie oft angenommen wird. Auch hier sind gut durchdachte Gartengestaltungsideen und ab und zu ein ordnender Einsatz wichtig. Hauptmerkmale eines Naturgartens sind Beete, auf denen Gemüse, Kräuter und Blumen nebeneinander wachsen, Beerensträucher und Obstbäume, die inmitten einer Blumenwiese gedeihen und Unkräuter, die in Maßen geduldet werden. Am Komposthaufen dürfen ruhig einige Brennnesseln wachsen, aus denen mit den geeigneten Unkräutern Pflanzenbrühe zum Düngen und Spritzen hergestellt wird. Viele Tierarten finden in so einem Nutzgarten Nahrung und Unterschlupf und für Kinder ist er ein besonderes Erlebnis.

Gartengestaltungsideen mit südlichem Ambiente

Mit Gartengestaltungsideen aus den Mittelmeer-Ländern können Träume vom mediterranen Garten verwirklicht werden. Typische Pflanzen dafür sind Oleander, Bougainvillea, Feigen-, Oliven-, Orangen- und Zitronenbäumchen. Dazwischen reich duftende und blühende Kräuter wie Rosmarin, Lavendel, Thymian und Salbei. Säulen-Lebensbäume und -eiben oder Buchskugeln bringen südliches Flair, aber auch Rosen, Geranien und Sommerblumen in kräftigen Farben dürfen nicht fehlen. Wichtig sind in diesem Garten die Accessoires, erst sie vermitteln das typisch Südländische. So etwa echte Terrakottatöpfe, Figuren und Säulen aus antik wirkendem Steinguss sowie kleine Brunnen. Urlaubsstimmung im Garten und auf der Terrasse – mit findigen Gartengestaltungsideen ist es möglich.

Ruhe und Harmonie – asiatische Gartengestaltungsideen

Der Einklang der Formen von Gehölzen, Steinen und Wasser bringt Harmonie und Ruhe in diese Gärten. Gehölze und Bambus, welchen man im eigenen Garten anbauen kann, überwiegen, als Blütenpflanzen eignen sich Rhododendren, Azaleen, Iris, Hortensien und Seerosen. Wasser in Form von Teichen oder Bachläufen und Steine sind weitere gestalterische Elemente. Akzente setzen größere Dekorationsstücke aus Stein. Die sanften Grün- und Brauntöne der Gehölze, im Wechsel mit den Blütenpflanzen, können bei den Gartengestaltungsideen gezielt eingesetzt werden.

Neue Gartengestaltungsideen mit Lazy Gardening

Ein neuer Trend ist „Lazy Gardening“, was soviel bedeutet wie „Den Garten genießen statt ackern“. Mit pflegeleichten, langlebigen und winterharten Pflanzen wird der Pflegeaufwand so gering wie möglich gehalten, ohne dabei den Garten verwildern zu lassen. Mulchmaterial und Bodendeckerpflanzen vermindern oder unterdrücken das Wachstum von Unkräutern, auch der Boden trocknet dadurch nicht so rasch aus und muss seltener gegossen werden. Das bedeutet: weniger Arbeit – mehr Zeit zum Genießen. Aber auch in diesen Gärten sind ein paar attraktive Accessoires als Blickfang empfehlenswert.

In die Gartengestaltungsideen einbezogen werden muss auch ein Gartenhaus oder sonstiger Aufbewahrungsort für die Gartengeräte und nicht zu vergessen, ein schöner Platz für bequeme Gartenmöbel, um all die Pracht genießen zu können.

Artikelbild: © Kevin Hsieh / Shutterstock

2 Kommentare

  1. Jannes 15.03.2016 21:51 Uhr

    Sind viele interessante Denkanstöße dabei, danke für den Beitrag

    Grüße Jannes

    direkt antworten
    1. Heimhelden 16.03.2016 18:27 Uhr

      Hallo Jannes,

      freut uns, dass es dir gefällt. Kannst Du ja auch auf Facebook dann einmal liken. :-)

      Gruss
      Dein Heimhelden-Team!

      direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.