Waschmaschine transportieren

Waschmaschine transportieren

Spätestens wenn ein Umzug in eine neue Wohnung ansteht, muss die Waschmaschine irgendwie an einen anderen Ort transportiert werden. In der Tat ist das nicht so einfach, denn die Waschmaschine ist nicht nur sehr schwer, sondern obendrein auch noch sehr unhandlich. Außerdem müssen Sie beim Transport auf einige Dinge achten, damit kein Wasser austritt oder die Maschine gar so zu Schaden kommt, dass sie in ihrem neuen Zuhause überhaupt nicht mehr funktioniert. Damit Sie und Ihre Umzugshelfer auch diese komplizierte Aufgabe problemlos erledigen können, haben wir im heutigen Ratgeber einige Tipps und Hinweise für Sie vorbereitet, die Ihnen bei der Vorbereitung des Geräts ebenso helfen werden wie beim eigentlichen Transport.

Vor dem Transport

Bevor der Transport beginnen kann, müssen Sie einige Vorbereitung treffen. Im ersten Schritt sollten Sie folgende Hilfsmittel besorgen:

Trennen Sie die Maschine am besten schon einige Tage vor dem Umzug von der Wasser- und Stromversorgung. Entlassen Sie dann das Restwasser aus dem Gerät. Die meisten Waschmaschinen besitzen dafür an der Vorderseite im unteren Bereich eine kleine Klappe. Dort finden Sie einen Schlauch und ein Verschlussventil, welches Sie verwenden können, um das Wasser in eine flache Schlüssel abzulassen.

Erst nach dem vollständigen Ablassen des Wassers darf die Maschine transportiert werden. Andernfalls würde durch das Kippen des Geräts Flüssigkeit austreten, wodurch Sie und Ihre Transporthelfer ausrutschen und sich schwere Verletzungen zuziehen könnten.

Außerdem sollten Sie das Stromkabel und die Wasserschläuche mit Klebestreifen oder Kabelbindern an der Maschine befestigen. Gerade bei schweren Waschmaschinen kann es sinnvoll sein, das Gewicht auszubauen, das der Maschine normalerweise beim Schleudern die notwendige Standfestigkeit verleiht. Es befindet sich unten an der Rückseite Ihrer Waschmaschine.

Transportsicherung einschrauben

Nun müssen Sie nur noch die Transportsicherung einschrauben. Damit sind die langen Gewindebolzen gemeint, die bei jeder neuen Waschmaschine unabhängig vom Hersteller immer kostenlos im Lieferumfang enthalten sind. Derartige Transportsicherungen dienen dazu, dass die normalerweise freischwingende Trommel fixiert wird. Sie könnte andernfalls beim Transport gegen das Gehäuse schlagen, sodass die Waschmaschine irreparable Schäden davonträgt. Lesen Sie am besten in der Gebrauchsanweisung Ihrer Maschine nach, wie Sie die Sicherung befestigen können.

Waschmaschine für die Lagerung vorbereiten

Wenn die Waschmaschine nach dem Umzug sofort wieder aufgestellt werden soll, sind nun alle wichtigen Vorkehrungen getroffen. Anders verhält es sich, wenn das Gerät einige Zeit eingelagert werden muss. In diesem Fall sollten Sie die Maschine vor dem Abklemmen gründlich reinigen, um Geruchsbildung zu vermeiden. Denken Sie auch daran, das Flusensieb von Fremdkörpern zu befreien.

Waschmaschine transportieren – Darauf sollten Sie achten

Sobald Sie alle Vorbereitungen getroffen haben, können Sie mit dem Transport der Maschine beginnen. Bei Großgeräten wie Waschmaschine, Trockner und Kühlschrank gilt natürlich immer: Je mehr Helfer mit anpacken, desto besser. Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, das Gerät alleine zu tragen, um Verletzungen zu vermeiden. Achten Sie darauf, dass alle Helfer gummierte Arbeitshandschuhe tragen. Beim Kippen des Geräts treten mitunter noch glitschige Seifenlaugen aus, welche dafür sorgen, dass die Oberfläche rutschig wird. Die folgende Anleitung hilft Ihnen beim Transport.

Waschmaschine über die Treppe transportieren

Wenn Sie von einer der oberen Etagen im Haus über eine Treppe nach unten müssen, sollten Sie eine Sackkarre verwenden.

  1. Richten Sie die Sackkarre so aus, dass die Ladefläche frontal zur ersten Stufe der Treppe zeigt.
  2. Ein Umzugshelfer sollte die Sackkarre von oben in die richtige Richtung lenken, während der andere die Maschine unten sichert.
  3. Schieben Sie die Waschmaschine nun bequem Stufe für Stufe nach unten.

Alternativ können Sie für den Transport über die Treppe auch einen Tragegurt verwenden. Das hat den Vorteil, dass das Gewicht der Maschine auf den Schultern der Umzugshelfer verlagert ist. Außerdem verringern Sie so die Gefahr dafür, dass das Elektrogroßgerät durch austretende Seifenlauge abrutschen könnte.

Waschmaschine sicher im Auto verladen

Generell ist es am besten, wenn Sie die Waschmaschine stehend in einem Umzugswagen transportieren. Denken Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit daran, die Maschine im Auto mit den entsprechenden Gurten zu befestigen. Das ist wichtig, damit das Großgerät bei einem Unfall oder einer starken Bremsung nicht zum tödlichen Geschoss wird.

Waschmaschine liegend transportieren

Wenn Sie keinen Umzugswagen oder größeren Transporter zur Verfügung haben, sondern die Maschine in Ihrem eigenen Auto transportieren müssen, kann es unter Umständen notwendig sein, das Gerät liegend zu transportieren.

Generell sollten Sie diesen Gedanken nur in Erwägung ziehen, wenn es wirklich nicht anders geht, da selbst die Hersteller ausdrücklich von einem liegenden Transport abraten.

Wenn Sie die Maschine dennoch liegend transportieren müssen, ist die Transportsicherung umso wichtiger. Sie verhindert, dass die Trommel frei umher schwingen und die Maschine beschädigen kann. Trotzdem haben Sie keine Garantie, dass die Waschmaschine den liegenden Transport ohne Schäden übersteht.

Transport ohne Transportsicherung – Geht das?

Sofern Sie die Transportsicherung Ihrer Waschmaschine verlegt haben, fragen Sie sich wahrscheinlich, ob Sie das Gerät auch ohne die zusätzliche Sicherung transportieren können. Die Antwort lautet: Ja, prinzipiell können Sie die Maschine auch ohne Transportsicherung transportieren. In diesem Fall ist ein stehender Transport aber zwingend erforderlich. Normalweise besteht nur beim liegenden Transport die Gefahr, dass die Trommel das Innengehäuse zerstören kann.

Mit Transportsicherung sind Sie auf der sicheren Seite. Sie können in den meisten Fällen beim Hersteller nach einer Ersatzsicherung fragen.

Wenn Sie auf die Sicherung verzichten, achten Sie unbedingt darauf, dass Sie die Maschine nicht zu stark kippen. Auch in diesem Fall könnte die Trommel die Innenwand des Gehäuses beschädigen.

Waschmaschine transportieren lassen

Sie haben keine Lust, den lästigen Transport des schweren Geräts selbst zu organisieren? Dann können Sie die Waschmaschine auch transportieren lassen. Auf der Suche nach fleißigen Helfern werden Sie auf verschiedene Möglichkeiten stoßen. So gibt es zum Beispiel Studenten, die sich ein wenig Geld dazu verdienen möchten und daher gerne Ihre Waschmaschine transportieren. Außerdem bieten professionelle Umzugsservices natürlich auch den Transport von Waschmaschinen an. Schauen Sie einfach in den gelben Seiten nach einer entsprechenden Anzeige oder studieren Sie die lokale Kleinanzeigenbörse, um derartige Angebote zu finden.

Wenn Sie diese Variante wählen, profitieren Sie auf jeden Fall von einigen Vorteilen:

  • Sämtliche notwendigen Vorbereitungen werden von den Umzugshelfern übernommen
  • Das kraftaufwendige Tragen der Maschine entfällt
  • Sie müssen sich keine Gedanken über den Transport machen
  • Auch das Anschließen der Waschmaschine in der neuen Wohnung bleibt Ihnen erspart

Sofern Sie ohnehin im Umzugsstress sind und noch viele andere Aufgaben zu erledigen haben, ist es sicher eine gute Idee, die Waschmaschine einfach transportieren zu lassen.

Zusammenfassung

Bevor man die Waschmaschine in die neue Wohnung transportieren kann, sind einige Vorbereitungen erforderlich. So muss zum Beispiel das Wasser restlos entfernt und das Gewicht im hinteren Bereich abgebaut werden. Außerdem ist es immer empfehlenswert, die Transportsicherung einzubauen, um die Trommel zu fixieren, damit sie beim Kippen des Geräts nicht das Gehäuse beschädigen kann. Der Transport über eine Treppe kann entweder mithilfe der Sackkarre oder unter Verwendung der Tragegurte erfolgen. Wer sich die Arbeit sparen möchte, kann die Waschmaschine auch von einem Umzugsservice oder von Studenten transportieren lassen.

Artikelbild: © wowomnom / Shutterstock

1 Kommentar

  1. Barbara Braun 18.10.2016 11:08 Uhr

    Mit großem Interesse habe ich Ihren Beitrag bezüglich Umzug und Waschmaschine gelesen, da ich selbst auch schon versucht habe hier eine Lösung zu finden. Mittlerweile habe ich sogar als Hobbyerfinderin ein Patent ausgearbeitet. Erste Informationen finden sich unter Patent-waschmaschine.de
    Gerne lasse ich Ihnen hierzu weitere Informationen wie eine Funktionsbeschreibung zukommen,

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.