Whirlpool überwintern – Tipps & Tricks

Whirlpool überwintern – Tipps & Tricks

Immer mehr Menschen träumen von einem eigenen Whirlpool im Garten, denn was gibt es Schöneres, als sich nach einem langen Arbeitstag im sprudelnden Wasser zu erholen? Dennoch sind viele Menschen erstaunt, wenn sie feststellen, dass ein Whirlpool auch entsprechende Pflege benötigt – und das sowohl im Sommer als auch im Winter. Doch wie macht man einen Whirlpool winterfest? Hier sind die richtigen Tipps unabdingbar.

Den Außenwhirlpool richtig überwintern – die besten Tipps

Besitzt man heutzutage einen Außenwhirlpool, so sollte man bereits vor Einbruch des Winters, also idealerweise schon im Herbst darauf achten, dass nicht mehr allzu viel Schmutz in das Becken gerät. Es kann nämlich durchaus sein, dass die Blätter, welche vom Baum hinein fallen, den Abfluss verstopfen. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Whirlpool bei Schnee und Eis nicht mehr nutzen kann – er muss dann dennoch bei Nichtnutzung mit einer Schutzfolie abgedeckt werden.

Wichtig ist, zunächst den Filter des Pools zu reinigen, was am einfachsten mit einem Gartenschlauch mit integrierter Sprühvorrichtung funktioniert. Auch die Verwendung eines Entkalkers bzw. eines Entfettungsmittels ist eine gute Lösung, weiterhin muss die Abdeckung gereinigt werden. Hilfreich sind dabei ebenso ein Vinylpflegemittel oder eine Sattelseife – mit beidem bleibt die Abdeckung auch bei Winterbetrieb schön sauber und gepflegt. Die Wanne selbst kann innen mit einem normalen Wannenreiniger gesäubert werden, welcher die chemische Pflege des Wassers nicht negativ beeinflusst.

Whirlpool überwintern - Tipps & Tricks

Whirlpool überwintern – Tipps & Tricks

Geräte für den Whirlpool sind meist für den Betrieb in jeder Jahreszeit, also auch im Winter, geeignet. Dennoch muss das Jacuzzi auch im Winter gewartet werden, wozu nicht nur die Reinigung, sondern auch die Wasserpflege gehört. So müssen unter anderem die Wasserhärte und der pH-Wert in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Weiterhin ist eine Desinfektion ab und an erforderlich, damit Keime keine Chance haben. Die Filter können winterfest gemacht werden, indem gutes Frostschutzmittel hineingegeben wird. So läuft man nicht Gefahr, dass die Leitungen einfrieren – dies kann mitunter große Schäden mit sich bringen, welche sogar einen Austausch verschiedener Bauteile erforderlich machen würden.

Wie verhält man sich jedoch, wenn man das Jacuzzi länger nicht nutzt? Hier sollte man wenigstens einmal in der Woche prüfen, ob sich alle Parameter in einem guten Bereich befinden und ob die Technik einwandfrei funktioniert. Damit ein Wärmeverlust vermeiden wird, sollte vor allem aus finanziellem Interesse eine Thermocover-Abdeckung ein Muss sein – sonst zahlt man mit den Energiekosten des Whirlpools eine ganze Menge mehr. Doch nicht nur die Betriebskosten, sondern auch die Pumpentechnikleistung wird verringert bzw. geschont. Wenn die Technik und der Strom doch einmal aussetzen sollten, sorgt die Abdeckung außerdem dafür, dass das Wasser nicht einfriert. Nutzt man den Pool mehrere Wochen nicht, so ist es zu empfehlen, die Betriebstemperatur desselben zu verringern. In diesem Fall muss der Whirlpool so eingestellt werden, dass der Heizaufwand reduziert wird, aber das Wasser dennoch nicht gefrieren kann.

Wie wichtig ist eine Abdeckplane für den Whirlpool?

Folien und Abdeckplanen gibt es einige, viele sind sogar extra vom Hersteller passgenau für die entsprechenden Modelle angefertigt und garantieren somit maximalen Schutz vor Kälte und Nässe. Wenn möglich, investiert man lieber etwas mehr in eine stabile, gut schützende Abdeckplane, die wirklich effektiv schützt und den Whirlpool sicher durch den Winter bringt.

Prinzipiell muss das Wasser für die Nutzung des Whirlpools in den Wintermonaten immer frisch eingefüllt werden. Auch dann, wenn es etwas länger dauert, bis man das Jacuzzi wieder benutzen will – bei sehr niedrigen Temperaturen würde das Wasser ansonsten im Whirlpool gefrieren. Die nächste große Wartung des Whirlpools steht anschließend im Frühjahr an, bevor man die erste sommerliche Inbetriebnahme startet. Hier müssen sowohl die Wanne selbst als auch die Technik, insbesondere die Pumpen, genau unter die Lupe genommen werden.

Artikelbild: © risteski goce / Shutterstock
Whirlpool überwintern – Tipps & Tricks: © Chantal de Bruijne / Shutterstock

3 Kommentare

  1. Sven 10.02.2016 00:18 Uhr

    Danke für den lesenswerten Artikel. Mir war nie bewusst das auch für einen Whirlpool eine Abdeckung sehr wichtig sein kann.

    direkt antworten
    1. HeimHelden.de 10.02.2016 07:13 Uhr

      Hallo Sven,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, genau, viele Sachen bedenkt man als Laie zunächst gar nicht. ;-)
      Danke für dein Lob!
      Dein Heimhelden-Team

      direkt antworten
  2. Evelyn Kazihanov 17.10.2018 06:58 Uhr

    Ich habe ein lasyspa Pool im garten stehn er hat eine dicke Abdeckplane reicht die aus um die Minusgrade zu überstehen ?
    Ich würde ihn nochmals extra abdecken
    Reicht auch h storopor oder muss ich extra Frostschutzringe en.habe das Wasser frisch eingefüllt bis unter die an Schlüsse bitte um Rat lg

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.