Backofenreiniger Test bzw. Vergleich (10/2020)

Mit unserer Kaufberatung sowie Tipps & Tricks zum besten Produkt!

Backofenreiniger

Das Wichtigste in Kürze

  • Backofen- und Grillreiniger gibt es in unterschiedlicher Form: flüssig, als Gel oder in der Schaumvariante, mit und ohne Pinsel. Zudem eignen sich manche Produkte nicht nur für die Reinigung des Ofens mit und ohne Handschuhe, sondern auch für Mikrowellen, Roste und Grills, den Herd oder sogar die Fritteuse.
  • Es gibt unterschiedliche Einwirkzeiten. Manche Backofen- und Herdreiniger sind für die Kaltanwendung gemacht, andere brauchen Hitze. Ebenso unterscheiden sich die Produkte auch in Ergiebigkeit und Einwirkdauer.
  • Auch die Inhaltsstoffe der Backofenreiniger sind nicht überall die gleichen. Während in einigen Produkte Tenside und Phosphate enthalten sind, können andere mit Umweltfreundlichkeit und kompletter biologischer Abbaubarkeit punkten.

Platz 1: Maxxi Clean Backofenreiniger 1000 ml Gel Paste

Kurzbeschreibung

Platz 1 belegt der Backofen- & Grillreiniger von Maxxi Clean. Der Backofenreiniger löst mühelos hartnäckige und eingebrannte Verkrustungen, Fette und Eiweiße ohne Schrubben oder Kratzen. Die konzentrierte Formulierung wird einfach eingepinselt und entfernt so eingebrannte Rückstände. Der Backofen- & Grillreiniger punktet weiterhin mit einem natürlichen Duftaroma nach Orangen und hinterlässt einen angenehm frischen Duft.

Redaktionelle Einschätzung

Der Backofen- & Grillreiniger von Maxxi Clean ist einfach in der Anwendung: Der konzentrierte Reiniger mit Power Formel wird einfach mit dem Pinsel auf die zu reinigenden Flächen aufgetragen und löst nach einer Einwirkzeit selbsttätig eingebrannte Verkrustungen, Fette, Eiweiße oder andere Rückstände ohne zusätzliches Schrubben und Kratzen.

Die Gelpaste ist extrem ergiebig im Gegensatz zu herkömmlichen Backofenreinigersprays und reicht in der Regel mehrere Monate. Der Backofen- & Grillreiniger mit Frische-Formel hinterlässt einen angenehm frischen Duft nach Orangen. Der Reiniger wird mit einem Pinsel geliefert und ist nach deutschen Qualitätsstandards hergestellt.

FAQ

Kann der Reiniger auch für die Fritteuse verwendet werden?
Ja, hierfür ist der Reiniger auch geeignet.

Kann man das Produkt auch für ein Ceranfeld verwenden?
Ja, der Reiniger von Maxxi Clean kann auch auf einem Ceranfeld angewendet werden.

Funktioniert der Reiniger auch ohne Folie?
Der Reiniger funktioniert auch ohne Folie, mit Folie werden jedoch noch bessere Ergebnisse erzielt.

Ist der Reiniger auch für Gussroste geeignet?
Ja, der Backofen- und Grillreiniger säubert auch Grillroste.

Kann mit dem Produkt ein Alu-Grill gereinigt werden?
Nein, für Aluminium ist der Reiniger nicht geeignet.

Kundenmeinungen zu Maxxi Clean Backofenreiniger 1000 ml Gel Paste

86 Prozent der Käufer sind von dem Produkt begeistert und vergeben die beste Bewertung für den Backofenreiniger. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • Top Preis-/Leistungsverhältnis
  • angenehmer Geruch
  • hervorragende Reinigungsleistung

Negativ

  • nicht für alle Materialien geeignet

Platz 2: WoldoClean Backofenreiniger & Grillreiniger 500 ml

Kurzbeschreibung

Platz 2 belegt der Backofenreiniger & Grillreiniger von WoldoClean. Der Reiniger beseitigt eingebrannte Fett- und Speiserestverschmutzungen im Ofen und auf dem Gas- oder Holzkohlegrill. Das Reinigungsmittel ist einfach und kompliziert in der Anwendung und sorgt für hervorragende Reinigungsergebnisse. Der WoldoClean Backofenreiniger ist zudem geruchsneutral.

Redaktionelle Einschätzung

Der Backofenreiniger & Grillreiniger von WoldoClean sorgt für beste Reinigungsergebnisse und ist äußerst einfach in der Anwendung. Der Reiniger hat eine gelartige Konsistenz und wird mit dem Pinsel aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit lassen sich Verschmutzungen und Verkrustungen ganz einfach entfernen.

Das Reinigungsmittel beseitigt eingebranntes Fett- und Speiserestverschmutzungen im Ofen und auf dem Grill. Auch für die Reinigung von Konvektomaten, Grill- und Bratpfannen, Roste, Kochplatten, Elektroherde usw. kann der Backofenreiniger verwendet werden. Das Produkt ist zudem geruchsneutral und hinterlässt keinen unangenehmen Geruch.

FAQ

Wofür kann der Reiniger verwendet werden?
Der Reiniger eignet sich hervorragend zur Reinigung von Grills, Backöfen, Konvektomaten, Grill- und Bratpfannen, Roste, Kochplatten, Elektroherde usw.

Kann der Backofenreiniger auch zur Reinigung der Mikrowelle verwendet werden?
Ja, das ist möglich.

Ist der Pinsel im Lieferumfang enthalten?
Ja, im Lieferumfang ist ein Pinsel enthalten.

Ist der Reiniger ätzend?
Der Reiniger ist ätzend und auch als Gefahrgut eingestuft. Es sollten Handschuhe getragen werden.

Kann ich damit auch einen Pizzastein sauber machen?
Den Backofenreiniger sollten Sie nicht für den Pizzastein verwenden.

Kundenmeinungen zu WoldoClean Backofenreiniger & Grillreiniger 500 ml

79 Prozent der Käufer sind sehr zufrieden mit dem Backofenreiniger und vergeben bei der Bewertung die höchste Anzahl an Sternen. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • löst Verschmutzungen hervorragend
  • geruchsarm

Negativ

  • nicht alles Eingebrannte wird entfernt

Platz 3: Bref Power Backofen & Grill, Backofenreiniger mit Aktivschaum

Kurzbeschreibung

Platz 3 belegt der Backofenreiniger Bref Power Backofen & Grill von SIDOL. Das Produkt ist extrem leistungsstark und effektiv und sorgt dank 10-Minuten-Kraft-Formel für Sauberkeit im gesamten Backofen. Der Backofenreiniger reinigt bereits nach kurzer Einwirkzeit selbstständig alle Flächen im Backofen und löst auch hartnäckige Verkrustungen, Fettschmutz und Eingebranntes.

Redaktionelle Einschätzung

Der Backofenreiniger Bref Power Backofen & Grill von SIDOL sorgt für hervorragende Reinigungsergebnisse in kürzester Zeit, auch bei hartnäckigen Verschmutzungen. Dank 10-Minuten-Kraft-Formel löst der leistungsstarke Reiniger selbstständig und schnell Verkrustungen, Eingebranntes und Fettschmutz.

Die Anwendung ist kinderleicht: Reinigungsschaum aufsprühen, einwirken lassen und abwischen. Der Reiniger eignet sich für Backöfen, Backbleche, Grillroste, Herdplatten, Grillgeräte, Kuchenbleche, Keramik, Töpfe und Pfannen aus Edelstahl und Kaminglas.

FAQ

Ist Bref Backofen & Grill auch für Aluminium geeignet?
Nein, Bref Backofen & Grill ist nicht für die Reinigung von Aluminium geeignet.

Wie lange muss das Produkt einwirken?
Eine Einwirkzeit von 10 Minuten wird empfohlen.

Kann der Backofen nach der Reinigung sofort wieder verwendet werden?
Ja, der Backofens ist nach der Reinigung sofort wieder einsatzbereit.

Gibt es eine Geruchsentwicklung nach der Anwendung?
Falls Ihr Backofen nach dem Reiniger riecht und Sie der Geruch stört, heizen Sie den Backofen für ca. 15 Minuten auf höchster Temperatur bei Umluft und der Geruch verschwindet.

Kundenmeinungen zu Bref Power Backofen & Grill, Backofenreiniger mit Aktivschaum

72 Prozent der Käufer sind von dem Produkt begeistert und empfehlen dieses in der Bewertung weiter. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen der Käufer:

Positiv

  • beste Ergebnisse
  • hinterlässt keine Rückstände
  • greift Oberflächen nicht an

Negativ

  • Geruchsentwicklung nach Anwendung

Ratgeber: Fragen, mit denen Du Dich vor dem Kauf eines Backofenreinigers beschäftigen solltest

Der Braten von letzter Woche, die Pizza oder der Kuchen für das Wochenende – wer den Backofen häufig nutzt, hinterlässt oft Spuren darin. Fett, welches eingebrannt ist oder Käsereste, die kleben, müssen von Zeit zu Zeit entfernt werden, damit die Röhre weiterhin gute Leistung bringen kann.

Denn: Solche Verschmutzungen beginnen bei jedem folgenden Erhitzen im Backofen zu qualmen. Dies sorgt nicht nur für einen sehr unhygienischen Zustand – auch der Geruch ist permanent vorhanden und legt sich ebenso auf die nächsten Speisen. Nicht selten riecht die gesamte Küche oder sogar Wohnung danach. Daher sollten Speisereste und Verkrustungen immer entfernt werden. Herkömmliche Reinigungsmittel versagen hier jedoch oft bei solch hartnäckigem Schmutz. Eingebranntes sitzt meist besonders fest und wer hier mit roher Gewalt reinigt, schädigt nicht selten auch die Oberflächen.

Daher solltest Du lieber zum richtigen Backofenreiniger, der auch ohne großen Kraftaufwand, Schrubben und Scheuern den Schmutz entfernt. Doch hier gibt es zahlreiche Produkte und eine große Auswahl auf dem Markt, die sich in verschiedenen Kriterien teilweise sehr stark untereinander unterscheiden.

Welcher Ofenreiniger sich für was eignet, ob Gel besser als Aktivschaum ist und worauf Du beim Kauf des richtigen Backofenreinigers achten sollten – diese Aspekte werden in Warentests und Vergleichsberichten beantwortet, die eine Orientierung über die große Produktauswahl bieten. Im Folgenden werden die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Definition: Das ist ein Backofenreiniger

Herkömmliche Reinigungsprodukte versagen oft bei starken Speiserestverschmutzungen und eingebrannten Fetten. Backofenreiniger sind speziell auf diese Rückstände ausgelegt und beinhalten daher oft fettlösende Stoffe, die in anderen Produkten nicht vorhanden sind. Ihre Reinigungsleistung ist vor allem für diese Herausforderung gemacht: Ein Backofenreiniger muss auf Edelstahl haften, eine starke Verschmutzung zersetzen und lösen, ohne dass der Edelstahl angegriffen wird.

Auch wenn manche Produkte als besonders umweltfreundlich sind, kommen Backofenreiniger oft nicht ohne Chemie aus. Die Produkte sind in der Regel stark alkalisch. Die Alkalien bewirken, dass fetthaltige Rückstände zu Seife oder Glycerin umgewandelt werden. Durch diese sogenannte Verseifung entstehen Stoffe, die wasserlöslich sind und sich in der Folge leicht entfernen lassen.

Die meisten Backofen- und Grillreiniger eignen sich daher nicht nur für die Säuberung der Ofenröhre. Auch andere Küchengeräte können damit oft von Fettrückständen befreit werden. Dazu gehören unter anderem auch Fritteusen, Mikrowellen oder der Grillrost. Auch hartnäckig verschmutzte Töpfe und Pfannen kann ein Backofenreiniger wieder frisch und sauber erscheinen lassen.

Je nach Form können Backofenreiniger auf schwer zugängliche Stellen leicht erreichen. Damit gewährleisten sie eine vollständige Reinigung der Backröhre.

Vorteile eines Backofenreinigers Nachteile eines Backofenreinigers
+ lösen auch hartnäckigen Schmutz – einige Reiniger enthalten Tenside und Phosphate
+ enthalten Fettlöser – viele Produkte sind nicht biologisch abbaubar
+ ersparen kraftaufwendiges Kratzen, Schrubben und Scheuern – manche Formen brauchen eine lange Einwirkzeit (z. B. Über Nacht)
+ zerkratzen die Oberflächen nicht – sind teilweise teuer in der Anschaffung
+ sind meist leicht anzuwenden – können durch die chemischen Stoffe Reizungen der Schleimhäute und Haut hervorrufen
+ sind in Gel- oder Schaumform sowie flüssig erhältlich
+ haben Duftzusatzstoffe gegen unangenehme Gerüche

Für diese Oberflächen ist ein Backofenreiniger geeignet

Nicht jeder Backofenreiniger kann auf allen Oberflächen angewendet werden. Hier sollte der Käufer dringend die Herstellerangaben auf dem Etikett genau durchlesen – in der Regel ist hier aufgeführt, wo der Backofenreiniger verwendet werden kann.

Manche Produkte können nicht nur auf Edelstahl für Sauberkeit sorgen, sie eignen sich auch auf dem Ceranfeld oder für Herdplatten. Nicht geeignet sind die Produkte für Kupfer, Aluminium, Messing, Metalllegierungen oder lackierte und teflonbeschichtete Oberflächen. Aber auch auf Gummi, Flächen aus Kunststoff oder Buntmetall sollten nicht mit einem Backofenreiniger in Berührung kommen. Diese Materialien können durch ihn beschädigt werden und sich unter Umständen ablösen.

Wer sich unsicher ist, ob der Backofenreiniger auf dem Glaskeramik-Kochfeld oder an anderen Stellen zu Verfärbungen und Schäden führen kann, sollte die Beständigkeit des Materials erst einmal an einer kleinen Stelle ausprobieren, bevor der Backofenreiniger überall angewendet wird.

Entscheidung: Welche Backofenreiniger gibt es und welcher ist der richtige für Dich?

Backofen- und Grillreiniger gibt es in verschiedenen Formen. Jede Konsistenz bietet dabei Vor- und Nachteile. Generell kann unterschieden werden zwischen:

  • Backofenreiniger aus Schaum
  • Backofenreiniger in Gelform
  • Flüssige Backofenreiniger

Backofenreiniger aus Schaum

Diese Produkte sind meist als Backofenspray erhältlich. Auf der Flasche ist ein breiter Sprühkopf enthalten, der einen Aktivschaum ausgibt. Der Vorteil solch eines Backofenreinigers ist, dass der Nutzer ihn schnell großflächige verteilen kann. Es braucht nur einen Druck auf den Kopf und das Reinigungsmittel wird verteilt. Schaumreiniger sind leicht aufzutragen und brauchen keine weiteren Hilfsmittel. Nach einer bestimmten Einwirkzeit wird der Schaum mit einem Schwamm oder Tuch entfernt – und der Dreck mit ihm. Schwächen zeigen diese Backofenreiniger, wenn es um die punktgenaue Anwendung geht.

Vorteile des Schaumreinigers Nachteil des Schaumreinigers
– leicht aufzutragen – punktgenaue Anwendung schwierig
– durch Sprühkopf großflächige Anwendung möglich – für vertikale Flächen weniger geeignet
– braucht keine Hilfsmittel
– besonders für horizontale Flächen geeignet
– eignet sich zur Kaltanwendung

Backofenreiniger in Gelform

Auch Gel löst hartnäckige Verschmutzungen – ebenso gut wie Aktivschaum. Jedoch braucht es hier für die Anwendung meist einen Pinsel oder einen Schwamm. Gegenüber den Schaumprodukten braucht das Auftragen auf großen Flächen mehr Aufwand. Jedoch können Backofenreiniger aus Gel gezielter eingesetzt werden. Das ermöglicht eine bessere Dosierung gegenüber dem Schaum. Auch bei diesen Produkten muss das Reinigungsmittel einige Zeit einwirken, bevor es weggewischt werden kann. Diese Einwirkzeit ist bei Gelreinigern oft sehr lang.

Vorteile des Gelreinigers Nachteil des Gelreinigers
– können punktgenau angewendet werden – aufwendiger bei großflächiger Anwendung
– eignen sich für horizontale und vertikale Flächen – brauchen oft eine lange Einwirkzeit
– sind besser dosierbar – brauchen Hilfsmittel: Schwamm oder Pinsel

Flüssige Backofenreiniger

Auch die flüssige Variante muss meist mit einem Pinsel aufgetragen werden. Das macht die Anwendung ebenfalls aufwendiger als beim Schaum. Der große Vorteil von flüssigen Produkten ist jedoch die besonders gute Haftung – vor allem auf senkrechten Oberflächen kann sich die Wirkung dadurch effektiv entfalten. Zudem ist ein flüssiges Produkt hervorragend für schlecht zugängliche Flächen geeignet – auch Rillen, Spalten und Ecken werden mit ihnen sauber. Flüssige Backofenreiniger gelten zudem als sehr ergiebig.

Vorteile des Flüssigreinigers Nachteil des Flüssigreinigers
– besonders gute Haftung – braucht Hilfsmittel bei der Anwendung
– eignet sich hervorragend für vertikale Flächen – trocknet schnell ein
– kann auch für schlecht erreichbaren Stellen verwendet werden
– ist durch punktgenaue Anwendung sehr ergiebig

Bei einem flüssigen Backofenreiniger sollten unbedingt darauf geachtet werden, ob ein Hilfsmittel im Lieferumfang enthalten ist. So mancher Hersteller liefert den Pinsel gleich mit, bei anderen Marken muss dieser extra besorgt werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst Du Backofenreiniger vergleichen und bewerten

Wer seinen Backofen reinigen will, hat die Qual der Wahl. Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt. Welcher ist nun der Richtige? Orientierung können verschiedene Kaufkriterien bieten, die auch in Tests und Vergleichsberichten herangezogen werden, damit die unterschiedlichen Produkte bewertet werden können. Testsieger und gut abschneidende Backofenreiniger punkten oft in den folgenden Kategorien:

  • Einwirkzeit
  • Reinigungsleistung
  • Inhaltsvolumen
  • Verbrauch
  • Kalt- oder Heißanwendung
  • Anwendungsgebiete
  • Handhabung
  • Inhaltsstoffe und Umweltverträglichkeit
  • Sicherheit
  • Besonderheiten
  • Duftzusätze

Einwirkzeit

Wie lange ein Backofenreiniger auf den Schmutz einwirken muss, damit sich dieser löst, ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Manche brauchen nur fünf Minuten, andere müssen sogar über Nacht einwirken. In Tests punkten Produkte, die eine Einwirkzeit von 10, 20, 30 oder 120 Minuten haben.

Reinigungsleistung

Bei jedem Reiniger stellt sich die Frage, wie wirksam dieser auch ist. Bei Backofenreiniger sollte daher auf die Angaben geachtet werden, ob nur kleine Verschmutzungen oder hartnäckiger Dreck gelöst werden kann. In Tests und Vergleichsberichten wird daher oft darauf geachtet, dass nach Einhalten der vom Hersteller angegebenen Einwirkzeit auch ein gutes Ergebnis beim jeweiligen Verschmutzungsgrad erzielt wird. Die Bezeichnung „Konzentrat“ kann hier irreführend sein, denn die Wirksamkeit ist nicht nur von der Konzentration abhängig. Ein stark konzentrierter Reiniger muss nicht damit automatisch der effektivste Reiniger sein!

Inhaltsvolumen

Die unterschiedlichen Backofenreiniger werden auch in verschiedenen Größen angeboten. So mancher braucht nur eine kleine Menge, andere mehr. Eine typische Größe ist ein Volumen von 500 Milliliter. Aber auch Vorratspakete mit mehreren Falschen oder Sprühdosen sind üblich. Der Inhalt ist zudem ein wichtiger Faktor für den Preis. Hier sollte der Preis pro Liter miteinander verglichen werden, nicht der Preis von Produkt zu Produkt selbst.

Bedenken Sie, dass flüssige Backofenreiniger meist ergiebiger als Sprays sind, da sie gezielter aufgetragen werden können. Daher kann auch eine kleinere Menge davon den gleichen Nutzen bringen!

Verbrauch

Hier wird miteinander verglichen, wie viel Reinigungen mit einer Flasche Backofenreiniger durchgeführt werden können. Je mehr dies sind, desto ergiebiger ist das Produkt. Oft liegt der Verbrauch von Sprays höher als der von flüssigen Backofenreinigern – es wird beim Spray mehr verbraucht. Als Ausgleich sind diese jedoch meist günstiger.

Kalt- oder Heißanwendung

Backofenreiniger können je nach Produkt kalt oder heiß angewendet werden. Während es bei so manchen nicht notwendig ist, braucht es bei anderen das Anschalten des Ofens, da eine gewisse Wärme erzeugt werden muss, um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Beide Verfahren haben unterschiedliche Vorgehensweisen:

Vorgehen bei der Kaltreinigung Vorgehen bei Heißanwendung
1. Gummihandschuhe und Schutzbrille anziehen 1. Gummihandschuhe und Schutzbrille anziehen
2. Backofenreiniger auftragen oder aufsprühen 2. Backofen auf 50 Grad Celsius aufheizen und dann ausschalten
3. Reiniger entsprechend der vorgegebenen Zeit einwirken lassen 3. Reiniger auftragen oder aufsprühen
4. Schmutz mit Schwamm oder Lappen entfernen 4. Reiniger entsprechend der vorgegebenen Zeit einwirken lassen
5. Backofenreiniger neutralisieren (beispielsweise mit Essig) 5. Schmutz mit Schwamm oder Lappen entfernen
6. Backofenreiniger neutralisieren (beispielsweise mit Essig)

Wie die Tabelle zeigt, braucht es bei der Heißanwendung einen Arbeitsschritt mehr. Jedoch ist dafür die Einwirkzeit oft kürzer. Durch die Wärme im Ofen entstehen zudem nicht selten unangenehme Dämpfe oder Gerüche, daher sollte hier bei der Reinigung das Fenster gekippt oder geöffnet werden. Bei der Kaltanwendung ist dies meist nicht notwendig.

Anwendungsgebiete

Je nach Backofenreiniger variieren auch die Bereiche, in denen Du sie zum Putzen nutzen kannst. Manche Produkte sind ausschließlich für den Ofen geeignet, andere können aber auch Grills, Roste, Töpfe oder Pfannen säubern. Wiederum andere Backofenreiniger können auf für die Reinigung von Mikrowellen, als Herdreiniger für Herdplatten oder sogar Kaminen (Kaminglasreiniger) genutzt werden. Wer viele unterschiedliche Geräte im Haushalt hat, sollte daher auf einen vielseitig einsetzbaren Backofenreiniger achten.

Handhabung

Was bei elektrischen Geräten die Bedienung darstellt, ist beim Backofenreinigungsmittel die Handhabung. Tests und Vergleichsberichten achten daher auch darauf, oft die Produkte einfach und schnell aufgetragen werden können. Sprays können in diesem Aspekt meist besser punkten als flüssige Backofenreiniger oder Gels – denn ihre Handhabung ist meist aufwendiger.

Inhaltsstoffe und Umweltverträglichkeit

Auch die Inhaltsstoffe sind bei Backofenreinigern unterschiedlich. Manche verzichten auf Tenside, andere nicht. Es gibt auch umweltschonende und biologisch abbaubare Backofenreiniger, doch längst sind das nicht alle. Andere Produkte sind hingegen stärker konzentriert. Zudem sind die Inhaltsstoffe ausschlaggebend, ob ein Backofenreinigungsmittel auch auf anderen Oberflächen angewendet werden kann oder dort Schäden verursacht.

Sicherheit

Gerade in Haushalten, in denen viele Kindern leben, sollte das Thema Sicherheit wichtig sein – das auch vor dem Backofenreiniger nicht Halt macht. Neben den Sicherheitsvorkehrungen bei der Anwendung ist auch wichtig, dass ein Backofenreiniger nicht in die falschen Hände gelangt. Daher ist es wichtig, dass ein Sicherheitsverschluss vorhanden ist oder/und eine Kindersicherung bei der Anwendung. Achte darauf, wenn Du einen Backreiniger auswählst. Natürlich sollte das Produkt zu Hause auch außer Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahrt werden.

Besonderheiten

Zudem bieten manche Backofenreinigungsmittel auch einige Eigenschaften, mit denen sie gegenüber der Konkurrenz punkten können. Diese werden in Tests und Vergleichsberichten oft unter dem Punkt „Besonderheiten“ aufgeführt. Das kann eine besonders hohe Ergiebigkeit sein, aber auch eine extrem kurze Einwirkzeit. Bei manchen flüssigen Reinigern ist der Pinsel beispielsweise im Lieferumfang enthalten, andere Produkte werden sogar mit einem antibakteriellen Fleecetuch oder Mikrofasertuch geliefert.

Duftzusätze

Chemische Reiniger verbreiten selten einen angenehmen Duft. Daher wird bei der Anwendung von Backofenreinigern im Anschluss immer die Neutralisation empfohlen – beispielsweise mit Essig. So manches Produkt ist aber auch mit einem Duftzusatz versehen. Limette oder Orange sind hier beliebte Gerüche, die den Ofen nach der Reinigung auch noch ansprechend duften lassen.

Wissenswertes rund um das Thema Backofenreiniger

Neben den Auswahlkriterien und den unterschiedlichen Darreichungsformen, gibt es jedoch weitere Informationen, die bei einem Backofenreiniger beachtet werden sollen. Wo diese erhältlich sind, wie viel sie kosten und welche Alternative es gibt – das erklären die folgenden Zeilen.

Hier sind Backofenreiniger erhältlich

Backofenreinigungsmittel sind weit verbreitet im Handel. Neben zahlreiche Online-Shops bieten auch viele Geschäfte diese Reinigungsprodukte an. So können sie unter anderem im Einzelhandel, im Discounter, aber auch in der Drogerie gekauft werden. Nicht selten bieten diese ihr Sortiment auch im Internet an.

Zudem gibt es spezielle Plattformen, die sich auf Produkte rund um Reinigung und Hygiene spezialisiert haben. Im Internet besteht zudem der Vorteil, dass die verschiedenen Reiniger leichter miteinander verglichen werden können. Aber: Hier kommen auch Versandkosten hinzu! So manche Produkte gibt es nur direkt beim Hersteller, da keine Zwischenhändler oder Wiederverkäufer genutzt werden. Dies betrifft beispielsweise den Backofenreiniger von Winwinclean.

Preise von Backofenreinigern

Die Preisspanne für Backofenreiniger ist ziemlich groß. Günstige Produkte können bereits ab fünf Euro erstanden werden, teure Reiniger kosten bis zu 40 Euro. Der Durchschnittspreis für Backofenreiniger bewegt sich bei rund 16 Euro.

Auf den Preis wirken sich nicht nur Markennamen aus – No-Name-Produkte sind oft günstiger – auch die Füllmenge muss hier beachtet werden. Es gibt unterschiedliche Größen, in denen Backofenreiniger angeboten werden. Häufig sind größere Produkte im durchschnittlichen Literpreis günstiger. Jedoch solltest Du Dich fragen, ob du auch so viel Reiniger benötigst. Kanister mit fünf Liter Inhalt sind eher für die Gastronomie gedacht als für den heimischen Gebrauch.

Füllmenge Preisspanne
250 Milliliter 3 bis 20 Euro
500 Milliliter 5 bis 30 Euro
1000 Milliliter 5 bis 50 Euro

Auch so manche Eigenschaften wirken sich auf den Preis aus. So kosten Produkte oft mehr, wenn sie mit einer kurzen Einwirkzeit punkten können. Wird mehr Aufwand in Kauf genommen, kann bei der Investition eher gespart werden.

Auch bei Backofenreinigern bedeutet es nicht, dass ein günstiges Produkt schlecht sein muss und teure Reiniger auch die besten Leistungen bieten. Daher sind Tests und Vergleichsberichte eine sehr gute Orientierung. In vielen wird auch ein Preis-Leistungs-Sieger gekürt, der für den passenden Preis die entsprechend Leistung bringt.

Bekannte Hersteller von Backofenreiniger

Es gibt viele Hersteller, die sich auf Backofenreiniger spezialisiert haben. Manche punkten mit günstigen Preisen, andere mit Expertise und Know-how, das in diesem Gebiet angeeignet wurde.

Zu den Herstellern, die in Tests und Vergleichen oft auftauchen, gehören unter anderem:

  • Frosch
  • proWIN
  • Wenko
  • Sidol / Bref Power
  • Amway
  • Becher
  • Brestol
  • winwinClean
  • Maxxi Clean
  • Cillit Bang
  • Mellerud

Frosch

Dies ist eine Marke der Werner & Mertz GmbH, die im Jahr 1867 als Wachswarenfabrik in Mainz gegründet wurde. Seither hat sich das Unternehmen erweitert. Von den Wachswaren führte der Weg über Erdal Schuhcreme, Produkten im Bereich der Boden- und Haushaltspflege bis zur heutigen Marke Frosch, die im Kahr 1986 eingeführt wurde. Damit begann auch die ökologische Ausrichtung des Unternehmens. Frosch steht für eine Kombination aus naturbasierter Reinigungskraft, die jedoch hocheffizient ist. Die Produkte gelten als umwelt- und hautfreundlich. Frosch wird auch als Ökopionier bezeichnet.

ProWIN

Dieses deutsche Unternehmen wurde im Jahr 1995 gegründet. Der Firmensitz befindet sich in Illingen. Die Firma ist ein Vertriebsunternehmen, dass seine Produkte auf Homepartys vermarktet und den klassischen Direktvertriebsweg mit der Form von Network-Marketing vereint. Mehr als 100.000 Vertriebsmitarbeiter sind international tätig. Das Portfolio ist auf ökologische Reinigungsprodukte spezialisiert. Zu den Top-3-Produkten gehören neben Alleskönner und Orangen Power auch Backofenreiniger.

Wenko

Die WENKO-WENSELAAR GmbH & Co. KG startete einst in den 50er Jahren mit der Herstellung und Vermarktung des ersten metallisierten Bügelbrettbezugs in Deutschland. Ende der 60er Jahre wurde die Produktpalette erweitert – es kamen Artikel rund ums Bügeln und weitere Haushaltswaren hinzu. Heute werden im Sortiment Produkten in den Bereichen Haushalt, Wellness, Gesundheit, Outdoor und „Do it yourself“ geboten – auch Backofenreiniger gehören dazu.

Sidol / Bref Power

Die Sidolwerke sind im kölnischen Braunsfeld aufgebaut worden, das Unternehmen wurde bereits 1903 gegründet. Schon in den goldenen Zwanzigern des vergangenen Jahrhunderts erlangte die Chemische Fabrik Siegel & Co eine exponierte Stellung auf dem Markt für Reinigungs- und Pflegeprodukte. Im Jahr 1969 folgte eine Fusion mit den Düsseldorfer Thompson-Werken (einer Tochtergesellschaft der Firma Henkel) zur Thompson-Siegel GmbH. Im Jahr 1971 wurden die Geschäftsanteile vollständig von Henkel übernommen, unter dessen Führung die Sidol-Produkte bis heute vertrieben werden. Seit dem Jahr 1995 gehört auch der Sidol Backofenreiniger zum Portfolio des Unternehmens.

Unter dem Logo Sidol wird über Henkel auch die Marke Bref Power vertrieben. Unter dem Namen werden Produkte zur Reinigung von Bad, Küche, Keller, Garage und Co angeboten – die Produkte von hauseigenen Wissenschaftlern entwickelt. Die Marke wurde im Jahr 2004 ins Leben gerufen und warb seither mit dem Slogan: „Sauber ohne Schrubben“. Die Produkte unter dem Namen Bref Power wurden stetig weiterentwickelt. Im Jahr 2018 kam die 2-Phasen-Duft-Technologie bei einigen Reinigern hinzu.

Amway

Dies ist ein Netzwerk-Marketing-Unternehmen mit Sitz in Michigan/USA. Das Familienunternehmen betreibt den Direktvertrieb von rund 450 vom Unternehmen selbst hergestellte Produkte in den Bereichen Körperpflege, Kosmetik und Accessoires. Aber auch Backofenreiniger befinden sich im Sortiment. Seit 1975 befindet sich die deutsche Tochter Amway GmbH in Deutschland in Puchheim bei München.

Dr. Becher

Dahinter verbirgt sich ein Familienunternehmen, das 1895 in Hannover gegründet wurde. 1952 zog der Firmensitz nach Seelze. Nach Konzernzugehörigkeit ist die Dr. Becher GmbH heute wieder ein Familienunternehmen. Im Sortiment befinden sich über 300 Produkte, die dem Reinigungs-, Desinfektions- und Pflegebereich zugeordnet werden. Aber auch in der Gastronomie und im lebensmittelverarbeitenden Bereich ist das Unternehmen tätig. Daher finden sich beim Backofenreiniger auch große Mengen im Angebot, die in der Gastronomie genutzt werden.

Brestol

Dies ist ein deutsches Unternehmen, das seinen Sitz in Bergisch Gladbach hat. Es ist vorrangig für Reinigungs- und Pflegemittel in der Kfz-Branche bekannt, bietet jedoch aber auch Produkte für Industrie und Gewerbe ebenso wie für den häuslich Gebrauch.

Winwinclean

Dahinter verbirgt sich ein junges Unternehmen, das seinen Sitz in Neukirchen hat. Das Unternehmen hat sich auf Reinigungsprodukte spezialisiert, die in Deutschland entwickelt und hergestellt werden. Die Firma versucht dabei die Gratwanderung zwischen Sauberkeit, einfacher Anwendung, günstigen Produkten und umweltschonenden Eigenschaften. Winwinclean vertreibt seine Produkte ausschließlich selbst – auch der Backofenreiniger kann hier ohne Zwischenhändler und Wiederverkäufer online direkt beim Hersteller erworben werden.

Maxxi Clean

Das Unternehmen aus Magdeburg bietet ebenfalls Reinigungsartikel für den privaten und gewerblichen Gebrauch und ist auf den Online-Handel spezialisiert. Von hier aus werden seit dem Jahr 2019 Artikel in die gesamte Europäische Union beliefert. Bereits im Jahr 2018 konnte das Unternehmen auf über 250.000 Kunden zählen. Täglich werden rund 2.000 Pakete mit Produkten aus dem Sortiment verschickt. Dazu gehören neben Entkalker und Desinfektionsmittel auch Backofenreiniger.

Cillit Bang

Das ist eine Marke der RB Hygiene Home Deutschland GmbH – ein Konzern, der weit über 75 Marken besitzt. Darunter sind auch Namen wie Clerasil, Sagrotan, Durex oder Kukident. RB steht dabei für Reckitt Benckiser. Das Unternehmen ist ein börsennotierter Hersteller von Reinigungsprodukten und Haushaltswaren mit Sitz in Slough, westlich von London. RB ist in über 60 Ländern weltweit tätig. In Deutschland befindet sich die Niederlassung in Heidelberg.

Cillit Bang gilt als kraftvoller Oberflächenreiniger, der in 68 Ländern vertrieben wird. Neben Toilettenreiniger und Schimmelentferner befindet sich auch ein Kraftreiniger für Fett und Eingebranntes im Sortiment.

Mellerud

Das Familienunternehmen aus dem niederrheinischen Brüggen ist seit über 30 Jahren mit dem Ziel tätig, für spezielle Verschmutzungen besonders wirksame Reinigungsprodukte zu bieten. Über 100 Mitarbeiter produzieren am Firmenstandort rund 200 Spezialreiniger und Pflegemittel für Garten, Haus und Werkstatt. Die Produkte sind in 3.000 Fach-, Bau- und C&C Märkten erhältlich. Der Name des Unternehmens stammt von dem schwedischen Ort Mellerud ab, aus dem erste Anregungen durch geschäftliche Kontakte im Reinigungs- und Pflegemittelbereich für die Unternehmensgründung kamen.

Alternativen zum gekauften Produkt

Schon gewusst? Es muss nicht immer der gekaufte Backofenreiniger sein. Denn mit so manchen Hausmitteln kann der Ofen auch wieder im neuen Glanz erstrahlen. Im Folgenden sollen einige vorgestellt werden.

Natron

Wenn Natron, das auch als Natriumhydrogencarbonat bezeichnet wird mit Wasser zusammen, entsteht eine schaumige Konsistenz bei der Mischung. Diese kann auch als Backofenreiniger fungieren. Auch dieses Hausmittel wird nass auf die Verschmutzungen gegeben und muss trocknen. Anschließend kannst Du es ebenfalls mit einem Lappen abwischen.

Backpulver

Die Wirkung dieses Hausmittels ähnelt der von Natron. Auch hier muss das Backpulver nur mit Wasser vermischt werden, wodurch eine dicke Paste entsteht. Diese sollte mindestens 30 Minuten einwirken, bevor sie wieder entfernt wird.

Salz

Dieses Gewürz eignet sich ebenfalls zur Entfernung von Rückständen im Backofen. Dazu brauchst Du einfach nur Speisesalz auf ein feuchtes Blech oder die feuchte Bodenwanne verteilen. Dann wird der Ofen eingeschaltet und das Salz sollte bei rund 50 Grad Celsius für etwa 45 Minuten einwirken. Wenn sich das weiße Salz braun gefärbt hat, kannst Du es mit einem feuchten Schwamm oder Lappen wieder entfernen.

Der Schmutz verschwindet mit ihm ebenso. Salz eignet sich allerdings nur für die Reinigung von horizontalen Flächen wie Backblechen – an den Seitenwänden oder der Backofentür wird dies schwieriger.

Zitrone

Die Zitrusfrucht hilft ebenso, den Backofen wieder sauber zu kriegen. Bei diesem Hausmittel wird nichts auf den Schmutz selber gestrichen. Stattdessen solltest Du die Zitrone auspressen, den Saft mit Wasser mischen und dann in eine backofenfeste Form geben und hineinstellen. Danach muss der Ofen auf 120 Grad Celsius gestellt werden.

Durch die Hitze verdampft das Wasser mit der enthaltenden Zitronensäure. Das löst Dreck und Krusten, die anschließend nur mit einem Lappen weggewischt werden können. Dieses Hausmittel hat zudem den Vorteil, dass sie einen frischen Duft verbreitet und andere Gerüche neutralisiert.

Essig

Bei anderen Anwendungen kann Essig zum Neutralisieren von Gerüchen dienen. Aber Essig ist selbst auch ein gutes Putzmittel. Wenn er gemeinsam mit etwas Spülmittel auf einen Schwamm gegeben wird und dann auf die verkrusteten Stellen aufgetragen wird, sollte ebenfalls ein leichter Schaum entstehen. Dieser muss ebenfalls eine Weile einwirken, bevor er (mit dem Schmutz zusammen) weggewischt werden kann.

Andere Anwendungsgebiete über den Backofen hinaus

Manche Produkte eignen sich – wie schon erwähnt – auch mehr als der Reinigung des Backofens. Neben der Mikrowelle oder dem Grill kann der Backofenreiniger zum Beispiel auch bei den Felgen eines Autos ein tolles Ergebnis liefern. Jedoch sollte hier beachtet werden, dass manche Inhaltsstoffe Aluminium angreifen und der Glanz der Felge auf lange Sicht verloren gehen kann. Zudem kann sich auch der Lack lösen. Aber für das Felgeninnenbett ist er ohne Einschränkungen verwendbar.

Ein weiteres Anwendungsgebiet für Backofenreiniger, das nicht jeder kennt, ist der Teppich oder Polster. Denn hier können Fettflecken mit dem Backofenreiniger entfernt werden. Doch Vorsicht: Vor allem bei dunklen Stoffen kann der Reiniger bleichen – und es bleibt eine helle Stelle zurück. Wer das auf seinem Teppich dennoch ausprobieren möchte, sollte zunächst einen Test auf einer Stelle wagen, die nicht sofort ins Auge Spring – weil sie beispielsweise unterm Sofa versteckt liegt.

Backofenreiniger eignet sich auch, um Lack zu entfernen. Seine Inhaltsstoffe können Lack lösen. Jedoch braucht es hier eine lange Einwirkzeit – meist über Nacht. Auch stellt das Ergebnis nicht immer zufrieden. Bremsflüssigkeit ist hier ein wirksameres Mittel. Aber wenn mal nichts anderes zur Hand ist, kann der Backofenreiniger helfen.

Zusammenfassung

Backofenreiniger sind spezielle Putzmittel, mit denen auch hartnäckiger Dreck in der Backofenröhre entfernt werden können. Diese Produkte gibt es einerseits als Schaum, aber auch in flüssiger Form oder als Gel. Bei der Auswahl des richtigen Backreinigers sollte auf einige Kaufkriterien geachtet werden – dazu gehören unter anderem Reinigungsleistung, Einwirkzeit, Ergiebigkeit, Inhaltsstoffe und Umweltverträglichkeit. Auch Preis und Inhaltsvolumen sollten beim Kauf eines Backofenreinigers beachtet werden.

❓ Was für Backofenreiniger gibt es?

Backofen- und Grillreiniger gibt es in verschiedenen Formen, generell kann unterschieden werden zwischen Backofenreiniger aus Schaum, Backofenreiniger in Gelform und flüssige Backofenreiniger.

🕐 Wie lange muss Backofenreiniger einwirken?

Es gibt unterschiedliche Einwirkzeiten. Manche Backofen- und Herdreiniger sind für die Kaltanwendung gemacht, andere brauchen Hitze. Ebenso unterscheiden sich die Produkte auch in Ergiebigkeit und Einwirkdauer.

🔎 Für welche Oberflächen eignet sich Backofenreiniger?

Nicht jeder Backofenreiniger kann auf allen Oberflächen angewendet werden. Manche Produkte können nicht nur auf Edelstahl für Sauberkeit sorgen, sie eignen sich auch auf dem Ceranfeld oder für Herdplatten.

💶 Was kostet ein Backofenreiniger?

Die Preisspanne für Backofenreiniger ist ziemlich groß. Günstige Produkte können bereits ab fünf Euro erstanden werden, teure Reiniger kosten bis zu 40 Euro. Der Durchschnittspreis für Backofenreiniger bewegt sich bei rund 16 Euro.


Artikelbild: brizmaker / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Letzte Aktualisierung am 30.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Entspricht einer Bewertung von 4.7 / 5