Einkaufskorb Test bzw. Vergleich (07/2020)

Mit unserer Kaufberatung sowie Tipps & Tricks zum besten Produkt!

Einkaufskorb

Das Wichtigste in Kürze

 

  • Einkaufskörbe bekommt man sowohl in den verschiedensten Farben wie auch in unterschiedlichen Formen und aus unterschiedlichen Materialien. Dabei ist das Material wichtig, wenn es um die Stabilität, die Pflege und auch den Preis geht.
  • Bei den meisten Nutzern sind faltbare Einkaufskörbe sehr beliebt, denn diese lassen sich platzsparend verstauen, wenn sie nicht benötigt werden. Jedoch sind diese meist auch weniger stabil als nicht-faltbare Modelle.
  • Eine Vielzahl von Einkaufskörben sind mit einem isolierenden Innenmaterial, Extrafächern oder mit Standfüßen ausgestattet. Je nach Verwendungszweck – Wochenmarkt oder Wocheneinkauf – ist der eine oder andere Einkaufskorb besser geeignet.

Platz 1: reisenthel carrybag black Maße: 48 x 29 x 28 cm/Volumen: 22 l

Kurzbeschreibung

Platz 1 belegt der Einkaufskorb carrybag von reisenthel aus strapazierfähigem Polyestergewebe und stabilem, äußerst leichtem Aluminiumrahmen. Ein weich ummantelter Griff sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Der Einkaufskorb enthält innen ein integriertes Reißverschlussfach für Geldbörse o.ä. und unter dem festen Boden befinden sich fünf tragfähige Standfüße. Bei Nichtgebrauch lässt sich der carrybag ganz einfach zusammenfalten.

Redaktionelle Einschätzung

Der carrybag von reisenthel punktet mit einer hochwertigen und stabilen Verarbeitung. Der feste Rahmen besteht aus federleichtem Aluminium und ist pulverbeschichtet. Das Material des Einkaufkorbs besteht aus strapazierfähigem Polyestergewebe und ist wasserabweisend, insgesamt hat der carrybag ein Volumen von 22 l. Der Tragegriff ist weich ummantelt, sodass auch schwere Lasten angenehm zu tragen sind. Unter dem festen Boden sind fünf tragfähige Standfüße angebracht und bei Bedarf lässt sich der Korb einfach zusammenfalten.

FAQ

Wie groß ist der Einkaufskorb?
Die Maße betragen 48 x 29 x 26 cm.

Wieviel Gewicht kann der Korb tragen?
Der carrybag kann ein Gewicht bis zu 20 kg tragen.

Kann man den Stoff abmachen und waschen?
Ja, der Stoff ist abnehmbar und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Gibt es Ersatzteile für den Einkaufskorb?
Ja, für den carrybag sind separate Ersatzteile erhältlich.

Kundenmeinungen zu reisenthel carrybag black Maße: 48 x 29 x 28 cm/Volumen: 22 l

81 Prozent der Käufer sind von dem Einkaufskorb begeistert und vergeben die beste Bewertung. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • sehr gute Qualität
  • stabil
  • ideale Größe

Negativ

  • faltet sich unbeladen teilweise zusammen

Platz 2: anndora Einkaufskorb 25 Liter Isolierkorb Picknick Kühlkorb – rot weiß gepunktet

Kurzbeschreibung

Platz 2 belegt der Einkaufskorb mit Isolierung von anndora. Eine stabile Verarbeitung, ein leichtes Aluminiumgestell und der großzügige Stauraum mit 25 Liter Volumen sorgen für ein angenehmes Handling. Dank der dicken Isolierung ist für eine höhere Kühlleistung gesorgt und die Einkäufe bleiben wohltemperiert. Der Boden des Einkaufskorbs ist aus gummiertem Kunststoff und wasserdicht.

Redaktionelle Einschätzung

Der Einkaufskorb von anndora ist praktischerweise mit einer dicken Isolierung ausgestattet sowie einem wasserdicht verschweißten Thermo-Innenfutter. Das Gestell besteht aus einem leichten Aluminium und ist stabil verarbeitet. Der Deckel lässt sich komplett verschließen mit einem umlaufenden Reißverschluss. Insgesamt bietet der Einkaufskorb ein Nutzvolumen von 25 Litern. Innenfutter als auch der Boden aus gummiertem Kunststoff lassen sich ganz einfach feucht reinigen, weiterhin kann der abnehmbare Stoff auch maschinell gereinigt werden.

FAQ

Wie sind die Maße des Einkaufskorbes?
Die Außenmaße betragen ca. 48 x 30 x 25-33 cm (L x B x H), die Innenmaße ca. 43 x 25 x 23-31 cm.

Ist der Deckel des Korbes abnehmbar?
Nein, der Deckel ist nicht abnehmbar.

Kann man die Isolierung herausnehmen?
Nein, die Isolierung ist direkt eingearbeitet.

Passt eine Tiefkühlpizza in den Einkaufskorb?
Ja, eine Tiefkühlpizza lässt sich problemlos im Korb verstauen.

Wieviel wiegt der Korb?
Der Einkaufskorb hat ein Gewicht von ca. 0,8 kg.

Kundenmeinungen zu anndora Einkaufskorb 25 Liter Isolierkorb Picknick Kühlkorb

79 Prozent der Käufer sind mit dem Einkaufskorb sehr zufrieden und vergeben bei der Bewertung die höchste Anzahl an Sternen. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • stabil verarbeitet
  • abwaschbar
  • Isolierung

Negativ

  • Deckel ist nicht abnehmbar

Platz 3: Franz Müller Flechtwaren 50580F17BS Einkaufskorb rechteckig

Kurzbeschreibung

Platz 3 belegt der Einkaufskorb von Franz Müller, in optisch ansprechendem Design aus Nylongeflecht und leichtem Metall- bzw. Alurahmen. Der robuste Einkaufskorb ist besonders pflegeleicht und komfortabel. Gepolsterte Griffe sowie ein geringes Eigengewicht sorgen für einen angenehmen Tragekomfort. Die Bügel sind klappbar für eine platzsparende Aufbewahrung.

Redaktionelle Einschätzung

Der Einkaufskorb von Franz Müller punktet optisch mit einem ansprechenden Design: ein handgeflochtenes Nylongeflecht auf einem stabilen und dennoch leichten Alurahmen. Die beiden Tragegriffe aus Alu sind mit einer weichen Gummierung im Griffbereich versehen, was ein Einschneiden beim Tragen verhindert. Die Bügel des Korbs sind klappbar, der robuste Einkaufskorb lässt sich zudem ganz einfach reinigen.

FAQ

Ist der Boden des Einkaufskorbs auch geflochten?
Ja, der Boden besteht aus dem gleichen Material wie der Korb.

Kann man ein DIN-A4-Blatt in den Korb legen, ohne es zu knicken?
Ja, das ist möglich.

Wie groß ist der Einkaufskorb?
Die Maße des Korbes betragen 40,5 x 29 x 21 cm.

Wie schwer ist der Korb?
Der Korb wiegt gerade mal 771 Gramm.

Wie hoch ist der Einkaufskorb?
Die Höhe des Korbes ohne Bügel liegt bei 23 cm, mit aufgestellten Bügeln sind es 37 cm.

Kundenmeinungen zu Franz Müller Flechtwaren 50580F17BS Einkaufskorb rechteckig

74 Prozent der Käufer sind begeistert von dem Einkaufskorb und vergeben die beste Bewertung. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • tolle Verarbeitung
  • robust und stabil
  • Top Preis-/Leistungsverhältnis

Negativ

  • könnte stabiler sein

Ratgeber: Fragen, mit denen Du Dich vor dem Kauf eines Einkaufskorbes beschäftigen solltest

Auf der einen Seite ist der eigene Einkaufskorb deutlich stabiler als die herkömmlichen Plastikbeutel und auf der anderen Seite schont man mit einem Einkaufskorb die Umwelt und hat zusätzlich ein stylisches Accessoires. Möchte man den Einkaufskorb permanent im Auto griffbereit haben, dann sind die verschiedenen Faltkörbe von Reisenthel eine echte Bereicherung. Den Carrybag von Reisenthel bekommt man in den verschiedensten Ausführungen, sodass jeder den passenden Einkaufskorb für sich findet. Praktisch sind in jedem Fall Innentaschen oder extra Taschen auf der Außenseite, denn so hat man Geldbeutel, Schlüssel und Co. stets griffbereit und muss nicht lange suchen.

Möchte man sich einen Einkaufskorb zulegen, dann sucht man sicherlich nach den verschiedenen Tests, um über das Thema bestens informiert zu sein. Da es bisher noch keinen Test von Stiftung Warentest oder von anderen Institutionen gibt, nachfolgend eine Kaufberatung mit vielen Tipps, Tricks und Informationen zum Thema.

Was zeichnet einen Einkaufskorb aus und worauf sollte man achten?

In zahlreichen Supermärkten bekommt man schon seit geraumer Zeit keine Plastiktaschen mehr und wenn muss man jedes Mal dafür extra zahlen. Die angebotenen Tragetaschen aus Papier erwecken nicht gerade das Vertrauen in Reißfestigkeit. Möchte man nicht Gefahr laufen, dass die Einkaufstüte reißt, dann greift man lieber zu einer eigenen Einkaufstasche oder einem schicken Einkaufskorb für den Wocheneinkauf und dergleichen. Vielfach werden die Einkaufskörbe auch als Carrybag bezeichnet, denn sie bieten nicht nur viel Platz für Lebensmittel, sondern sind praktisch und lassen sich gut tragen. Dank der stabilen Tragegriffe kann seinen Einkauf umweltfreundlich und sicher transportieren.

Einkaufskörbe bekommt man nicht nur in verschiedenen Größen, sondern auch aus den unterschiedlichsten Materialien. Gerade die geflochtenen Exemplare aus Weide stechen hier hervor. Diese gibt es schon seit Jahrhunderten. In der Vergangenheit wurden sie noch von professionellen Korbmachern hergestellt, während sie heute meist industriell gefertigt werden. Aber auch die anderen verwendeten Materialien können sich sehen lassen und lassen weder in Vielfalt noch in Stabilität etwas vermissen. Viele Hersteller haben sich auf Einkaufskörbe spezialisiert und bieten diese in zahlreichen Varianten an. Dazu zählen neben dem Einkaufskorb auch der Picknickkorb, Körbe mit Alurahmen und mit Reißverschluss, unterschiedlichen Fassungsvermögen sowie verschließbare und stapelbare Körbe.

Im Vergleich mit der Kunststofftüte sind Einkaufskörbe die deutlich bessere Alternative. Schaut man sich die Plastiktüte unter Umweltgesichtspunkten an, wird schnell klar, dass sie zu einem Problem wird, da sie meist achtlos weggeworfen wird. Nicht nur, dass sie in Gewässern landet, sie braucht auch viele Jahre bis sie endlich zersetzt ist.

Entscheidung: Welche Einkaufskörbe gibt es und welcher ist der Richtige für Dich?

Die Unterscheidungsmerkmale eines Einkaufskorbes

Längst vorbei sind die Zeiten als Einkaufskörbe bieder und altbacken wirkten. Heutzutage bekommt man die modernen Carrybags, unter anderem vom Hersteller Reisenthel. Diese gibt es in allen erdenklichen Farben und Muster. Zumeist verfügen die Carrybags über breite und robuste Tragegriffe, sodass man den Einkaufskorb auch schwer beladen gut transportieren kann. Sehr praktisch ist auch ein gepolsterter Rand. Auch bei den Formen hat man eine breite Palette zur Auswahl. Der runde Einkaufskorb erinnert wahrscheinlich noch viele an das gute alte Weidekörbchen von Oma. Heute bekommt man die Einkaufsbehältnisse der verschiedenen Hersteller auch in oval oder in rechteckig.

Beim Leergewicht weichen die Körbe extrem voneinander ab. Optimal sind hierbei natürlich die Leichtgewichte, sodass man vor dem Einkauf schon nicht so schwer zu tragen hat. Die meisten Einkaufskörbe haben ein Leergewicht von 700 Gramm, aber es gibt auch Modelle, die 1 kg oder mehr wiegen. Sicherlich macht dieser Unterschied auf den ersten Blick nicht viel aus, wenn man jedoch einen weiteren Weg zurücklegen muss, macht sich jedes Gramm mehr schnell bemerkbar.

Viele der Einkaufsbehältnisse verfügen über weitere Besonderheiten, die dem Verbraucher das Leben erleichtern sollen. So gibt es Einkaufskörbe mit Standfüßen. Dies hat den Vorteil, dass der Einkaufskorb bei Regen nicht direkt in der Feuchtigkeit steht. Körbe mit einem isolierenden Innenmaterial kann man sehr gut als Kühltasche verwenden. Einige der Modelle sind mit einem verschließbaren Deckel ausgestattet. So kann den zum einen die Lebensmittel schützen und zum anderen auch Langfingern den Zugriff erschweren. Ähnliches gilt auch für Innentaschen, die vielfach mit einem Reißverschluss ausgestattet sind. Man bekommt so einen festen Platz für Geldbeutel oder Schlüssel, der schließlich auch einen fremden Zugriff unwahrscheinlicher macht.

Man sieht ganz deutlich, dass die Auswahl an Einkaufskörben riesig ist und jeder sein Lieblingsmodell finden kann.

Welcher Einkaufskorb für welches Vorhaben?

Je nach Verwendungszweck haben sich die einen oder anderen Körbe besser bewährt. Im Folgenden erfährt man, welcher Einkaufskorb für welches Vorhaben besonders gut geeignet ist.

  • das offene Modell für den Einkauf auf dem Markt
  • das faltbare Modell für den schnellen Einkauf zwischendurch
  • das Modell mit Thermofach für den Einkauf im Supermarkt
  • das Modell mit verschiedenen Fächern für eine gute Organisation

Das offene Modell

Gerade beim Besuch des Wochenmarktes steht der Kauf von Obst und Gemüse vielfach an erster Stelle. Damit auch größere Dinge im Einkaufskorb einen Platz findet, bietet sich hier der offene Einkaufskorb an. Möchte man empfindliche Waren vor Stößen oder zerdrücken schützen, dann sollte man zu einem offenen Modell mit Trennfächern greifen. Beliebt für den Einkauf auf dem Markt sind die klassischen Körbe aus einem Weidegeflecht, aber auch Behältnisse mit einem Aluminiumrahmen oder aus dem wetterfesten Polyester sieht man immer öfter auf dem Wochenmarkt. Dem Rattan- oder Weidekorb macht ein plötzlicher Regenschauer nichts aus, denn das Naturprodukt kann später einfach getrocknet werden.

Das Modell zum Falten

Zumeist bestehen faltbare Einkaufskörbe aus Nylon oder Polyester. Diese verzeihen auch mal ein Missgeschick, wenn man einen Joghurtbecher zerdrückt hat. Der Bezug kann abgenommen und vielfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Die faltbaren Einkaufskörbe sind vielfach auch mit einer Innentasche mit Reißverschluss ausgestattet, sodass man hier Kleinteile wie Schlüssel oder Geldbeutel gut verstauen kann.

Das Modell mit Thermofach

Solch einen Einkaufskorb sollte man möglichst immer im Kofferraum seines Wagens haben, denn dann steht einem spontanen Besuch im Supermarkt nichts im Wege. Gefrorene Lebensmittel oder andere Frischwaren lassen sich in den meist faltbaren Körben sicher und gefahrlos transportieren. Für den Großeinkauf der Familie sollte man im eigenen Interesse ein geräumiges Modell wählen. Zumeist lassen sich diese Körbe nicht nur platzsparend zusammenfalten, sondern sie sind auch mit einem Extra-Thermofach mit Reißverschluss ausgestattet. So kann Tiefkühlkost länger kalt transportiert werden, aber auch warme Speisen bleiben länger warm, wenn man sich schnell das Essen um die Ecke besorgt. Solche Körbe bekommt man auch nur einem einzigen großen Thermofach für den geplanten Großeinkauf im Supermarkt.

Das Modell mit verschiedenen Fächern

Kauft man gerne mit System ein und möchte nicht alles wahllos in den Einkaufskorb werfen, dann bieten sich Modelle mit verschiedenen Fächern an. Hier gibt es Exemplare mit speziellen Flaschen- und Kühlfächern, aber auch mit kleineren und größeren Innen- und Außentaschen.

Kleinere Taschen sind praktisch, denn dann muss man weder nach dem Geldbeutel, dem Schlüssel oder gar dem Einkaufswagen-Chip suchen. Man hat das Gesuchte schnell zur Hand.

Die Vor- und Nachteile eines Einkaufskorbes

Die Zeiten von Plastiktüten sind längst vorbei, denn der Einkaufskorb ist die die deutlich umweltgerechtere Variante. Umweltfreundlichkeit ist jedoch nur einer der wichtigsten Vorteile. Im Folgenden werden weitere Vorteile aufgezeigt, aber auch die Nachteile nicht verschwiegen.

VorteileNachteile
erleichtern den Einkauf durch das handliche Designfür den Großeinkauf meist zu kleines Volumen
sind sehr stabil und langlebigdeutlich teurer in der Anschaffung als Stoff- oder Plastiktüten
Holz und Filz als Material ist sehr freundlich zur Umwelt 
unterschiedliche Designs und Materialien zur Auswahl 
Exemplare zum Falten sind klein und lassen sich im PKW verstauen 
dank seiner Form passt er auch in Einkaufswagen 
eignen sich für Picknick und andere Ausflüge

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst Du die Einkaufskörbe vergleichen und bewerten

Da die Auswahl sehr groß ist, sollte man sich im Vorfeld einige Gedanken zum Thema machen und einige Punkte im Vorfeld abklären.

Welches Volumen sollte ein Einkaufskorb haben?

Der Carrybag hat in puncto Volumen die Nase deutlich vorne. Im Vergleich mit einer herkömmlichen Einkaufstasche bietet der Carrybag deutlich mehr an Volumen und Platz. Im Schnitt hat eine Plastiktüte ein Volumen von rund 10 Litern. Sicherlich ist dies ausreichend für den kleineren Einkauf, aber bei voluminösen Dingen stößt man mit den Plastikbeuteln schnell an seine Grenzen. Dies gilt selbstverständlich auch für die Stabilität. Möchte man Flaschen oder andere schwere Dinge transportieren, läuft man schnell Gefahr, dass die Tragegriffe reißen.

Die meisten Einkaufskörbe haben ein Volumen von 20 bis 25 Liter, einige Modelle schaffen es sogar auf 30 Liter. Volumen ist aber nicht das Einzige, was den Einkaufskorb so vorteilhaft macht, sondern auch die Reißfestigkeit. Die meisten Exemplare sind für bis zu 25 kg Gewicht ausgelegt, jedoch sollte man dann darauf achten, dass der Boden des Einkaufsbehältnisses verstärkt ist, denn so ist sichergestellt, dass er ausreichend Schutz vorm Reißen bietet.

Die unterschiedlichen Materialien des Einkaufsbehältnisses

Die schicken Einkaufsbehältnisse sind nicht nur beliebt, weil man sie in verschiedenen Größen und in verschiedenen Farben bekommt, sondern auch wegen der Vielzahl an unterschiedlichen Materialien. Einkaufskörbe bekommt man geflochten aus Ästen, aus Kunststoff oder aus Synthetik. Zu den gängigsten Materialien gehören:

  • Geflecht aus Rattan oder Weide
  • Kunststoff
  • Polyester
  • Filz

Geflecht aus Ästen oder Rattan

Gerade die klassischen Einkaufskörbe bestehen aus einem Geflecht aus Weide oder Rattan. Das unverwechselbare Material kann auf eine lange Tradition zurückblicken, denn schon ca. 10.000 vor Christus wurden die ersten korbähnlichen Modelle hergestellt. Heutzutage werden dabei in erster Linie Äste oder Rattan verwendet. Dank des geflochtenen Materials sind Körbe sehr robust und schaffen ohne Schwierigkeiten auch einen größeren Einkauf. Einkaufskörbe aus einem Geflecht sind sehr langlebig, jedoch sollte man wissen, dass dieses Naturprodukt nicht ganz so pflegeleicht ist wie andere Materialien.

Neben den Ästen wird auch oft Rattan für das Holzgeflecht verwendet. Das Rattan wird dabei aus dem Stamm der Rattan Palme, die auch Rotangpalme genannt wird, gewonnen. Auch diese Einkaufsbehältnisse sind sehr robust und langlebig. Zumeist trifft beim Kauf eines geflochtenen Korbes auf das Material Polyrattan. Hierbei handelt es um einen Kunststoff in Rattan Optik, der ebenfalls per Hand geflochten wird. Das Material ist widerstandsfähig gegen einen Regenguss und lässt sich leichter reinigen als ein Einkaufskorb aus Weide.

Kunststoff

Sehr beliebt sind Körbe aus Kunststoff. Diese Behältnisse werden auch von vielen Supermärkten als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Das Material der Behältnisse ist strapazierfähig, robust und langlebig. Es kann leicht mit Wasser gereinigt werden. Gerade wenn beim Einkauf ein Malheur passiert und der Joghurtbecher über Gebühr gedrückt wird, kann man das Einkaufsbehältnis aus Kunststoff einfach unter der Dusche reinigen.

Die wichtigsten Kaufkriterien für den Kauf eines Einkaufskorbes

Vor dem Kauf eines Einkaufskorbes sollte man sich die verschiedenen Kaufkriterien bewusst machen. Diese sind:

  • Material
  • Fassungsvermögen und Gewicht
  • Ausführung
  • Preis
  • Zusatz-Features

Wo kann man Einkaufskörbe bekommen?

Einkaufskörbe bekommt man an vielen unterschiedlichen Orten.

Art des BehältnissesOrt zum Kaufen
Körbe aus GeflechtWochenmarkt, Basare, spezielle Jahrmärkte (z. B. auf einem Mittelaltermarkt mit Korbmacher)
Carrybag oder Körbe aus PolyesterGroßmärkte, Taschenfachgeschäfte, Discounter

Vielfach bekommt man eine große Auswahl an Körben auch in den zahlreichen Online-Shops. Sehr beliebt sind hier:

  • Amazon
  • eBay
  • Idealo
  • Connox
  • Mercateo
  • Pearl
  • Otto

Polyester

Die modernen Carrybags bestehen meist aus Polyester. Man bekommt diese Behältnisse nicht nur in den verschiedensten Farben oder kann sie nach Wunsch bedrucken lassen, sondern sie sind auch sehr reißfest und somit stabil. Der Polyester Carrybag verfügt meist über einen stabilen Aluminiumrahmen. Der Stoff kann leicht abgezogen werden, sodass man diesen bei Bedarf waschen kann. In der Regel sollten die Stoffbezüge per Hand gewaschen werden, es gibt jedoch auch Modelle, die in der Waschmaschine gereinigt werden können. Die Carrybags aus Polyester sind zumeist zum Zusammenklappen, sodass sie in den Kofferraum passen oder auch zu Hause wenig Stauraum benötigen.

Filz

Sehr oft werden Körbe aus Filz zweckentfremdet genutzt. Viele Verbraucher bewahren darin das Kaminholz oder auch Spielwaren der Kinder auf. Man darf jedoch nicht vergessen, dass der Filzkorb sich auch gut zum Einkaufen eignet, denn das Material ist nicht nur widerstandsfähig, sondern man kann es auch gut zusammenfalten. Somit lässt sich der Filzkorb bei Nichtgebrauch gut und platzsparend verstauen. Allerdings sollte man bedenken, dass man einen Filzkorb nicht waschen kann, wenn das Material verschmutzt ist.

Wissenswertes rund um das Thema Einkaufskorb

Der Ursprung des Einkaufskorbes

Korb ist der Begriff für ein Behältnis, welches aus biegsamen Holzteilen hergestellt wird. Schon vor vielen tausend Jahren hat man Körbe zum Transport und zur Lagerung von diversen Dingen verwendet. Korbflechten gehört zu den alten Handwerkstraditionen und hat wahrscheinlich seinen Ursprung im Nahen Osten. Auch die Kelten waren wahre Meister, wenn es um das Korbflechten ging, sodass der Beruf des Korbmachers lange Zeit ein Beruf mit viel Geschick war. Heute nennt man diesen Beruf, der auf den früheren Korbmacher aufbaut, den Flechtwerkgestalter.

Um ein solches Behältnis herzustellen, muss erst der Boden geflochten werden bevor die Seitenwände nach oben entstehen. Als Material kommen auch heute geschälte und getrocknete Ruten und Zweige zum Einsatz. Zumeist werden die Körbe nach dem Flechten mit einer schützenden Lack- oder Farbschicht überzogen, wobei das naturbelassene Behältnis wieder mehr Liebhaber findet. Dies liegt wahrscheinlich in erster Linie am Umweltgedanken, denn Farbe und Lacke können die Umwelt negativ beeinflussen.

Bereits in der Vergangenheit nutzt man Körbe zum Transport von Lebensmitteln, während heute auch Dinge darin aufbewahrt werden. Immer öfter findet man aus reinem Umweltbewusstsein Behältnisse, die aus Ästen geflochten werden, denn es handelt sich hier um einen nachwachsenden Rohstoff.

Behältnisse aus Polyester und Kunststoff

Sicherlich spricht für einen Behältnis aus Polyester und Kunststoff die große Auswahl an Formen, Farben und Designs sowie der günstige preis, da man diese Einkaufskörbe oft schon ab rund 10 Euro bekommt. Jedoch sollte man beim Kauf eines solchen Modells bedenken, dass es eben aus Kunststoff besteht, einem Material, das die Umwelt belastet – sowohl bei der Herstellung wie auch beim Recycling.

Was versteht man unter Einkaufskörben zum Falten?

In der Regel bestehen Einkaufskörbe zum Falten aus Stoff oder Polyester mit einem stabilen Aluminiumrahmen. Sicherlich gibt es auch Exemplare aus Kunststoff, die man zusammenfalten kann. Solche Behältnisse sind mit wenig Platzbedarf zu verstauen, wenn sie nicht benötigt werden, sodass man einen Korb zum Falten immer im Kofferraum des Wagens haben kann.

VorteileNachteile
extrem kleinweniger stabil als die nicht-faltbaren Modelle
in vielen Farben und Designs erhältlich 
guter Tragekomfort

Was versteht man unter einem nicht faltbaren Carrybag?

Zumeist sind Carrybags aus Holz oder Kunststoff, was sie sehr stabil macht, auch wenn es sich um ein starres Material handelt. Diese Einkaufsbehältnisse sorgen für einen sicheren Transport von Lebensmitteln und Co.

VorteileNachteile
sehr stabil und robuststarres Material
langlebignehmen deutlich mehr Platz in Anspruch

Fazit zum Thema Einkaufskörbe

Einkaufskörbe schonen nicht nur die Umwelt, sondern sie sind praktisch und stellen ein stylisches Accessoire dar. Mit einem Korb kann man sehr gut sein persönliches Statement vertreten und klar machen, dass man auf die Umwelt achtet.

Artikelbild: Olegkalina / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Letzte Aktualisierung am 6.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Entspricht einer Bewertung von 4.6 / 5