Sprühwischer Test bzw. Vergleich (08/2020)

Mit unserer Kaufberatung sowie Tipps & Tricks zum besten Produkt!

Das Wichtigste in Kürze

  • Sprühwischer eignen sich zum Reinigen von fast allen Bodenflächen. Sie vermeiden lästiges Bücken und verteilen die Reinigungsflüssigkeit durch Tank und Düse optimal.
  • Die Modelle unterscheiden sich vor allem durch das Material des Reinigungstuchs und wie dies am Wischmopp befestigt ist.
  • Beim Kauf sollte auf Reinigungsleistung, Bedienbarkeit, Material und Gelenkigkeit geachtet werden.

Platz 1: Aiglam Sprühwischer,300 ML Bodenwischer mit Sprühfunktion für schnelle Reinigung

Kurzbeschreibung

Platz 1 belegt der Sprühwischer von Aiglam mit einem Fassungsvermögen von 300 ml. Der Sprühwischer eignet sich für alle Bodentypen wie Hartholz, Laminat, Keramikfliesen usw. Ein ergonomischer Griff sorgt für ein einfaches und unkompliziertes Handling. Der Moppkopf ist um 360° drehbar und entfernt auch hartnäckige Verschmutzungen. Die Microfaserpads für die Reinigung sind außerdem waschbar und somit wiederverwendbar.

Redaktionelle Einschätzung

Der Sprühwischer von Aiglam punktet mit einer äußerst einfachen Anwendung. Die nachfüllbare Flasche bietet 300 ml Fassungsvermögen, der Kaltwassernebel wird einfach über einen Knopfdruck am Griff ausgelöst. Der Sprühwischer mit dem ergonomischen Design eignet sich für alle gängigen Bodentypen, wie beispielsweise Hartholz, Laminat, Keramik usw.  Dank des 360° drehbaren Moppkopfes erreicht der Wischer auch schwer zugängliche Stellen. Die Mikrofaserpads nehmen Verschmutzungen, Staub, Haare und Feuchtigkeit auf und können weiterhin in der Maschine gewaschen und wiederverwendet werden.

FAQ

Muss man nach dem Wischen mit dem Sprühwischer noch trockenwischen?
Nein, das ist nicht erforderlich.

Sind die Pads waschbar?
Ja, die Pads können bis zu maximal 60 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden.

Wie groß ist der Wassertank?
Der Wassertank bietet Platz für 300 ml Wasser.

Eignet sich der Sprühwischer auch für Parkett?
Ja, der Sprühwischer kann auch für Parkettboden verwendet werden.

Kundenmeinungen zu Aiglam Sprühwischer

65 Prozent der Käufer sind begeistert von dem Sprühwischer und vergeben bei der Bewertung die höchste Anzahl an Sternen. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • leicht zu reinigen
  • für Treppen geeignet
  • Top Preis-/Leistungsverhältnis

Negativ

  • Griff bzw. Stiel könnte länger sein

Platz 2: Leifheit Komfort Sprühwischer Easy Spray XL

Kurzbeschreibung

Platz 2 belegt der Komfort-Sprühwischer Easy Spray XL von Leifheit, der sich ideal für ein komfortables Bodenwischen zwischendurch eignet. Er entfernt kleinere Verschmutzungen, Flüssigkeiten o.ä. schnell und unkompliziert. In den Sprühtank am Stiel passen 650 ml Wasser, dieses wird über die Sprühdose nebelfein vor dem Wischer auf dem Boden verteilt. Der Wischbezug aus Spezialborsten ist 42 cm breit und nimmt Schmutz und Wasser effektiv auf. Das Gelenk des Sprühwischers ist um 360° drehbar.

Redaktionelle Einschätzung

Der Komfort-Sprühwischer Easy Spray XL von Leifheit eignet sich optimal für die rasche und unkomplizierte Reinigung zwischendurch. Der Sprühwischer ist mit einem 650 ml großen Sprühtank ausgerüstet, welcher die Flüssigkeit dann nebelfein exakt vor dem Wischer verteilt. Die Dosierung erfolgt über einen Sprühhebel am Griff. Weiterhin sorgt ein 360°-Gelenk für eine einfache Handhabung. Der Sprühwischer eignet sich beispielsweise für Fliesen, Steinböden, Laminat, Vinyl oder Parkett. Der Wischbezug mit einer extrabreiten Wischfläche von 42 cm kann in der Waschmaschine bis zu 60° gewaschen werden.

FAQ

Kann der Sprühwischer auch ganz normal mit einem Eimer verwendet werden?
Ja, das ist möglich.

Eignet sich der Sprühwischer auch für Treppen?
Ja, der Sprühwischer kann auch auf Treppenstufen angewendet werden.

Welche Abmessungen haben die Bodentücher?
Die Bodentücher sind 46,5 cm breit und 16 cm tief.

Ist der Wischbezug im Lieferumfang enthalten?
Im Lieferumfang ist ein Wischbezug enthalten.

Wie schwer ist der Sprühwischer?
Der Komfort-Sprühwischer wiegt insgesamt nur ca. 980 Gramm.

Kundenmeinungen zu Leifheit Komfort Sprühwischer Easy Spray XL

Rund 60 Prozent bewerten das Produkt mit der besten Bewertung und empfehlen den Sprühwischer weiter. Im Folgenden die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • große Zeit- und Arbeitsersparnis
  • qualitativ hochwertig
  • einfache Anwendung

Negativ

  • Stiel lässt sich nicht zerlegen

Platz 3: Tencoz Sprühwischer, Wischer mit Sprühfunktion

Kurzbeschreibung

Platz 3 belegt der Sprühwischer von Tencoz mit einer wiederbefüllbaren Flasche mit insgesamt 600 ml Fassungsvermögen. Der Sprühwischer reinigt sich für die schnelle Reinigung für fast alle Bodenarten, z.B. Hartholz-, Fliesen-, Laminat- oder Vinylboden. Das Mikrofaser-Pad nimmt alle Verunreinigungen effektiv auf und kann weiterhin in der Waschmaschine gereinigt werden.

Redaktionelle Einschätzung

Der Sprühwischer von Tencoz ist mit einem wiederbefüllbaren Wassertank ausgestattet, welcher ein Fassungsvermögen von 600 ml bietet. Aktiviert wird der feine Sprühnebel über einen Abzug am ergonomischen Griff. Der Sprühwischer kann für fast alle Bodenarten verwendet werden, z.B. Hartholz, Fliesen, Laminat, Vinyl, Keramik oder auch Beton. Das Wischpad ist aus hochwertigem Mikrofaser, das Staub, Schmutz und Ablagerungen aufnimmt und kann sogar in der Waschmaschine gewaschen werden. Der Sprühwischer kann um 360° gedreht werden und erreicht auch schwer zugängliche Stellen bei der Reinigung.

FAQ

Was ist im Lieferumfang des Sprühwischers enthalten?
Im Lieferumfang enthalten sind ein Sprühwischer, ein Flüssigkeitsbehälter, drei Reinigungspads und ein Schaber.

Sind die Wischpads waschbar?
Ja, die Wischpads aus Mikrofaser können in der Waschmaschine gereinigt werden.

Wie groß ist der Flüssigkeitsbehälter?
In den Behälter passen insgesamt 640 ml.

Wie wird der Wasserbehälter entfernt?
Den kleinen Hebel drehen, dann löst sich die Arretierung und der Wassertank ist leicht herauszuziehen.

Kundenmeinungen zu Tencoz Sprühwischer, Wischer mit Sprühfunktion

76 Prozent der Käufer sind überzeugt von dem Produkt und vergeben bei der Bewertung die höchste Anzahl an Sternen. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • Top Preis-/Leistungsverhältnis
  • stabile Verarbeitung
  • großer Wassertank

Negativ

  • keine negativen Bemerkungen vorhanden

Ratgeber: Fragen, mit denen Du Dich vor dem Kauf eines Sprühwischers beschäftigen solltest

Wer viele Steinböden, Laminat oder Parkettböden in seinem Haushalt hat, weiß genau, wie lange es dauert, diese zu reinigen. Den Hausputz kann ein Sprühwischer erleichtern. Hier fällt lästiges Bücken weg und der Mopp mit integriertem Wassertank kann auf fast allen Hartböden verwendet werden.

Den Boden ohne Bücken putzen: Das ist ein Sprühwischer!

Hinter einem Sprühwischer verbirgt sich ein Reinigungsgerät, das zur nassen oder nebelfeuchten Reinigung unterschiedlicher Fußböden genutzt wird. Im Gegensatz zum herkömmlichen Wischmopp muss beim Sprühwischer der Putzlappen jedoch nicht in den Eimer getaucht werden. Wie der Name schon sagt, sprühen diese Modelle das Putzwasser.

Denn am Stiel des Sprühwischers ist ein Wassertank angebracht. Von hier aus wird Wasser und Reinigungsmittel zu einer Sprühdüse geleitet. Per Knopfdruck kann beides mit einem Sprühstrahl vor dem Mopp auf den Boden aufgetragen werden. Damit sind ständiges Bücken und Auswringen des Wischtuchs passé.

Das bringt zahlreiche Vorteile gegenüber dem traditionellen Schrubber mit sich. Bei der Reinigung entfällt lästiges Bücken, Auswringen und wechseln des Scheuertuches. Die Körperhaltung des Benutzers wird geschont. Das macht den Sprühwischer vor allem für alte Menschen oder Personen mit Rückenproblemen attraktiv. Aber auch gesunde Hausbesitzer erleichtern sich den Hausputz mit dem Sprühwischer enorm. Zudem ist dieses Vorgehen deutlich hygienischer, denn der Benutzer kommt nicht mit scharfen Reinigungslösungen in Kontakt.

Zudem läuft der Reinigende nicht Gefahr, empfindliche Böden zu nass zu wischen. Denn mit dem Sprühwischer wird nur eine geringe Menge Wischwasser auf den Boden gebracht. Daher eignet er sich hervorragend für das nebelfeuchte Wischen von Laminat, Parkett und Co.

Durch wiederverwend- und waschbare Reinigungstücher aus Mikrofaser oder Baumwolle wird zudem die Umwelt geschont. Diese können bis zu 100 Mal in der Waschmaschine gesäubert werden, wobei kein Weichspüler verwendet werden sollte. Schon wenige Tropfen strapazieren Mikrofaser zu stark.

Vorteile eines SprühwischersNachteile eines Sprühwischers
– schnell einsatzbereit– nicht optimal für besonders große Flächen
– flexibel einsatzfähig– Bezug muss regelmäßig gewaschen werden
– Bodenreinigung ohne Bücken und lästiges Auswringen– je nach Modell und Hersteller hohe Anschaffungskosten
– verhindert zu viel Feuchtigkeit auf empfindlichen Böden 
– für fast alle Hartböden verwendbar 
– spart Zeit bei der Reinigung 
– kann platzsparend verstaut werden 
– auch zur Fensterreinigung geeignet

Optik und Funktion: So ist ein Sprühwischer aufgebaut

Optisch ähnelt der Sprühwischer zunächst dem herkömmlichen Wischmopp. Er besteht aus einem Stiel und einer Wischfläche am unteren Ende. Doch zusätzlich befindet sich auch ein Sprühtank am Gerät. Darin können Wasser und Reinigungsmittel (zum Beispiel Essig) eingefüllt werden. Bei einem Sprühwischer entfällt daher der Putzeimer.

Der unten am Stil angebrachte Wischkopf wird mit einem Reinigungszug versehen. Diesen zieht der Benutzer über den Boden, um ihn zu säubern. Im Gegensatz zu herkömmlichen Mopps ist der Wischkopf jedoch in vielen Fällen in mehrere Richtungen drehbar und schwenkbar. Das macht den Sprühwischer besonders flexibel.

Zudem befindet sich ein Zerstäuber oder eine Sprühdüse am Sprühwischer. Bei Knopfdruck wird hier ein feiner Sprühnebel aus Wasser und Reinigungsmittel auf den zu säubernden Boden gebracht. In der Regel haben Sprühwischer hier einen Betriebsdruck von 20 bar. Diese Menge Feuchtigkeit ist vollkommen ausreichend, um Dreck, Schmutz und auch hartnäckigen Flecken vom Boden zu entfernen.

Sprühwischer gibt es in unterschiedlichen Farben. Die meisten Modelle haben jedoch die Farbkombination weiß-rot oder weiß-türkis.

Für diese Oberflächen ist ein Sprühwischer geeignet

Ein Sprühwischer eignet sich vor allem für glatte Oberflächen und Bodenstrukturen. Das betrifft sowohl den Innen- als auch den Außenbereich von Wohnung und Haus. Auch Balkone und Terrassen, die gefliest oder gekachelt sind, können vor allem in der warmen Jahreszeit mit einem Sprühwischer gesäubert werden.

Durch die gut gesteuerte Feuchtigkeitszugabe durch die Sprühdüse ist der Sprühwischer vor allem prädestiniert für den Einsatz auf empfindlichen Böden wie beispielsweise Parkett und Laminat. Bei diesen Materialien ist es wichtig, dass nicht zu viel Wasser auf den Boden gelangt, kann es das Holz oder die Paneele sonst aufweichen lassen. Laminat und Parkett sollte immer nur nebelfeucht gereinigt werden.

Aber auch andere Bodenoberflächen kann der Sprühwischer hervorragend von Verschmutzungen, Dreck und Flecken befreien. Dazu zählen unter anderem Linoleum, Fliesen, Feinsteinzeug, Naturstein oder andere Steinböden.

Es gibt auch Modelle, die für die Fensterreinigung geeignet sind. Ist der Stil verkürzbar, kann das Gerät sowohl auf dem Boden als auch am Fensterglas zum Einsatz kommen. Zahlreiche Hersteller bieten hier jedoch auch gesonderte Sprühwischer an, die dem Bodenreiniger im Aufbau sehr ähnlich sind.

Entscheidung: Welche Sprühwischer gibt es und welches ist der richtige für Dich?

Im Großen und Ganzen ähneln sich die Modelle der unterschiedlichen Sprühwischer für den Boden sehr. Unterschiede gibt es vor allem bei dem Reinigungstuch und wie dieses befestigt werden kann. Daher können Sprühwischer in folgende Arten unterschieden werden:

  • Sprühwischer mit Mikrofasertuch
  • Sprühwischer mit Baumwolltuch
  • Sprühwischer mit Klemmen
  • Sprühwischer mit Magnet-Klapphalter
  • Sprühwischer mit Klick-System

Sprühwischer mit Mikrofaser

Zahlreiche Modelle werden mit einem Tuch aus Mikrofaser geliefert. Dieses gilt als besonders umweltfreundlich und eignet sich besser für empfindliche Böden als beispielsweise Baumwolltücher. Mikrofaser greifen den Boden weniger an. Zudem nimmt das Material nicht allzu viel Feuchtigkeit auf, sodass der Boden bei der Säuberung nicht unnötig oder gar schädlich durchnässt wird.

Mikrofaserpads verfügen über eine hohe Reinigungskraft. Die mikroskopisch kleinen Fasern nehmen Schmutz, Staub, Haare und Krümel auf. Auch Fett und grober Schmutz kann mit ihnen lediglich mit Wasser gelöst werden, ohne eine starke, chemische Reinigungslösung verwenden zu müssen. Das spart nicht nur Kosten, sondern ist auch gut für die Umwelt. Besonders für Fliesen sind Sprühwischer mit einem Mikrofaserpad geeignet.

Sprühwischer mit Baumwolltuch

Im Gegensatz zu Mikrofaser können Tücher aus Baumwolle eine größere Menge Wasser speichern. Daher eignen sie sich bei besonders stark verschmutzten Böden und Fliesen. Auch für ihre hohe Reinigungsfähigkeit auf Holzböden sind Baumwollbezüge bekannt.

Es gibt Bodenwischer, für die sowohl Mikrofaser- als auch Baumwoll-Reinigungsbezüge gemacht sind. Wer in seiner Wohnung oder seinem Haus unterschiedliche Böden hat, Fliesen und Holzboden beispielsweise, sollte solch ein Kombinationsprodukt wählen.

Sprühwischer mit Klemmen

Es gibt Modelle, die am Wischkopf Tuchklemmen integriert haben. Hier kann der mitgelieferte Wischbezug einfach durch andere Ein- oder Mehrwegtücher ausgetauscht werden. Dies ist ideal für große Flächen. Aber auch Haushalte mit unterschiedlichen Hartböden wie Holz, Fliesen, Laminat, Keramik oder Beton können von solch einem Modell profitieren.

Sprühwischer mit Magnet-Klapphalter

Bei anderen Modellen wird der Wischbezug über Magnet-Klapphalter gespannt. Diese Art von Wischkopf ist bei zahlreichen Wischmoppmodellen zu finden, jedoch bei Sprühwischern seltener, da sich die Konstruktion mit Sprühdüse, Wassertank und Klappvorrichtung ein wenig im Weg stehen. Zudem braucht es bei diesem Klapphalter entsprechende Größen der Reinigungsbezüge.

Sprühwischer mit Klick-System

Diese Sprühwischer haben den Vorteil, dass sich die Reinigungstücher ohne Bücken wechseln lassen. Das Klick-System kann mit den Füßen bedient werden. Das erleichtert die Reinigung umso mehr und hebt den Vorteil von Sprühwischern weiter hervor.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst Du Sprühwischer vergleichen und bewerten

Wer sich einen Sprühwischer für den Haushalt zulegen möchte, kann im Handel zwischen verschiedenen Modellen wählen. Tests und Vergleiche können hier Orientierung bieten. In ihnen werden die unterschiedlichen Geräte anhand von verschiedenen Kaufkriterien verglichen. Wer in den folgenden Kategorien gut abschneidet, zählt nicht selten zu den Testsiegern:

  • Reinigungsleistung
  • Sprühtank
  • Wischbreite
  • Stiel und Material
  • Gelenkigkeit
  • einfache Bedienung

Reinigungsleistung

Reiniger ist nicht gleich Reiniger. Daher wird in den Tests und Vergleichen immer auch die Reinigungsleistung eines Sprühwischers beachtet. Denn schließlich soll er genau dazu dienen. Braucht es Reinigungsmittel oder kann beim vorliegenden Modell darauf verzichtet werden? Hinterlässt der Sprühwischer Streifen? Oder kann er auch hartnäckigen und fetthaltigen Schmutz wie Kaffeeflecken, Fußstapfen oder Pfotenabdrücke entfernen? Achten Sie hier auf die Testergebnisse.

Sprühtank

Bei manchen Sprühwischern ist der Tank am Stil angebracht, bei anderen befindet er sich sogar auf dem Wischkopf. Achten Sie hier darauf, dass sich der Wassertank einfach befüllen lässt. Bei einigen Modellen ist der Tank abnehmbar, bei anderen nicht. Achten Sie auch auf das Volumen des Tanks – ist das Fassungsvermögen zu klein, muss bei großen Flächen häufig Wasser nachgefüllt werden, was mühsam sein kann.

Wischbreite

Auch auf die Wischbreite eines Sprühwischers sollte beim Kauf geachtet werden. Jedoch haben die meisten Modelle ein Standardmaß und ähneln sich hier. Doch es gibt auch Geräte, die mit einer besonders großen Wischbreite von 42 Zentimetern und mehr punkten können. Das erspart beim Putzen Zeit und Mühe vor allem auf großen Flächen. Sprühwischer für den gewerblichen Bereich haben ebenfalls eine besonders große Wischbreite.

Stiel und Material

Das Material des Stiels kann von Modell zu Modell ebenfalls variieren. Gängig sind hier Kunststoff und Metall, wobei Letzteres langlebiger und robuster ist. Metall bricht seltener und löst sich nicht. Zudem sollte beim Kauf auch darauf geachtet werden, ob der Stiel verstellbar ist. Nur dann kann der Sprühwischer optimal auf die Größe des Benutzers angepasst werden. Manche Stiele lassen sich zudem komplett auseinandernehmen, was beim Verstauen des Sprühwischers besonders platzsparend ist.

Gelenkigkeit

Achten Sie beim Kauf eines Sprühwischers auch darauf, wie gelenkig der Reinigungskopf ist. Je gelenkiger, desto besser kommt er auch an schwer erreichbare Stellen im Haushalt. Manche Wischköpfe bieten eine Drehung bis zu 180 Grad, andere sogar eine bis zu 360 Grad. Schwenken und Neigen erleichtert das Putzen ebenso.

Einfache Bedienung

Zudem sollte bei der Auswahl des Sprühwischers auf dessen Bedienung geachtet werden. Wo ist der Knopf für die Sprühdüse? Kann das Reinigungstuch per Fußklick gelöst werden? Dann muss sich nur noch einmal gebückt werden, was das Putzen erheblich erleichtert. Ist die Handhabung durch einen gebogenen Stiel oder Griffschutz vereinfacht? Das kann ebenfalls zu weniger Anstrengung beim Putzen führen.

Hersteller empfehlen, in einem Sprühwischer nur destilliertes Wasser zu verwenden. Denn sonst kann es schnell passieren, dass Tank und Sprühdüse verkalken. In Haushalten, wo das Leistungswasser besonders hart ist, sollte dieser Empfehlung unbedingt gefolgt werden.

Wissenswertes rund um das Thema Sprühwischer

Wer einen Sprühwischer für seinen Haushalt kaufen will, sollte sich auch in Sachen Hersteller und Preis informieren. Denn auch hier gibt es Unterschiede.

Bekannte Hersteller von Sprühwischern

Es gibt einige Hersteller, die sich auf die Produktion von Sprühreinigern fokussiert haben. In Tests und Vergleichen schneiden die Produkte von folgenden Firmen meist gut ab, sodass sie einen Blick wert sind:

  • Leifheit
  • Vileda
  • Aiglam
  • Cleanmaxx

Leifheit

Dies ist ein bekannter Hersteller von vielen Haushaltshelfern. Neben dem klassischen Mopp findet sich hier auch der Sprühwischer, ebenso wie Dampfreiniger, Akkusauger und vieles mehr. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Nassau an der Lahn und ist seit 1984 auch an der Börse vertreten.

Vileda

Auch dieses Unternehmen hat sich auf Reinigungsgeräte spezialisiert. Dazu gehören neben Bodenwischer auch Besen, Kehrsets, Saugroboter, Fensterreiniger und verschiedene Dampfreiniger. Die Bodenwischer mit Sprühfunktion von Vileda schneiden oft sehr gut in Tests und Vergleichen ab. Die Vileda GmbH ist die deutsche Vertriebsgesellschaft der Freudenberg Home and Cleaning Solutions. Der Hauptsitz befindet sich in Weinheim an der Bergstraße.

Aiglam

Hinter dieser Marke verbergen sich Sprühreiniger, die vor allem im niedrigen Preissegment anzusiedeln sind. Testberichte zeigen jedoch, dass dies nicht zulasten der effizienten Reinigung geht. Aiglam ist eine Marke, die allgemein Produkte für die Bereiche Küche, Haushalt und Wohnen bietet. So finden sich neben Sprühwischern auch Webcams oder Platzsets im Sortiment.

Cleanmaxx

Dies ist ein deutsches Familienunternehmen aus Schleswig-Holstein, das im Jahr 1973 mit nur einem Mitarbeiter begann. Heute gehört Cleanmaxx zu den führenden Herstellern von Wischsystemen und Produkten der Reinigung aller Bereiche. So gehören auch Staubsauger, Dampfreiniger, Fensterreiniger und Saugroboter zum Sortiment.

Preise von Sprühwischern

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte bei der Auswahl eines Sprühwischers beachtet werden. So gibt es auch hier besonders günstige, aber auch teure Modelle. In Vergleichen wird daher oft auch ein Preis-Leistungs-Sieger gekürt.

Günstige Sprühwischer sind bereits ab rund 20 Euro im Handel zu haben. Diese billigen Modelle überzeugen oft zwar in der Reinigungsleistung, jedoch ist es meist schwieriger, hier Ersatzteile zu bekommen. Auch haben Tests hier gezeigt, dass die Sprühfunktion nicht immer optimal funktioniert.

Modelle des mittleren Preissegments liegen bei rund 70 Euro. Hier hat der Sprühstrahl oft einen breiteren Radius, was eine Streifenbildung gegenüber günstigeren Modellen vorbeugt. Im Servicebereich stehen bei solchen Modelle oft sogar Hotlines im 24-Stunden-Betrieb zur Verfügung.

Aber auch ein Anschaffungspreis von 150 Euro ist bei Sprühwischern keine Seltenheit. Diese Produkte haben meist mindestens eine Edelstahlstange und einen Wischkopf, der um 360 Grad gedreht werden kann.

Zusammenfassung

Sprühwischer sind nicht nur eine sinnvolle Ergänzung zum herkömmlichen Bodenreiniger, sie erleichtern den Hausputz mittels Wassertank und Sprühdüse ungemein. Permanentes Bücken, Auswringen des Putzlappens und ein Wassereimer sind damit nicht mehr notwendig. Es gibt unterschiedliche Modelle, die sich vor allem beim Reinigungsbezug und dessen Befestigung unterscheiden. Beim Kauf sollte auf verschiedene Kriterien wie Lenkbarkeit, Tankvolumen und Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet werden.

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Letzte Aktualisierung am 15.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Entspricht einer Bewertung von 4.8 / 5