Carport

Carport

Ein Unterstand für ein Fahrzeug, der einer Garage ähnlich ist, aber seitlich gar nicht oder nur zum Teil geschlossen ist, wird als Carport bezeichnet. Ein Carport kann auf einem Grundstück frei stehen oder einer Behausung angegliedert sein. Das Carport dient in erster Linie der Unterbringung des Fahrzeugs. Dieses soll durch ein Carport vor starker Sonneneinstrahlung, herabfallenden Ästen und Verschmutzung durch Laub o.ä. sowie den Wettereinflüssen (z.B. Regen und Schnee) geschützt werden.
Sofern ein Carport nicht an eine bestehende Wand gebaut und demnach durch zwei bis drei Pfosten gestützt wird, werden die meisten Carpots und deren Dächer durch vier bis sechs Pfosten getragen. Die Konstruktion des Carports kann sehr einfach sein und wird in den meisten Fällen aus Holz gefertigt. Außerdem können auch Metalle wie Stahl und Aluminium für den Bau eines Carports genutzt werden. Die Bedachung der Carports kann je nach Anspruch gewählt werden und sich in Form und Material unterscheiden. In der Mehrzahl haben Carports ein Flachdach, das begrünt (Gründach) oder mit Ziegeln abgedeckt werden kann. Bei vielen Dächern bietet sich zudem die Verwendung von Kunststoff- oder Lichtwellplatten an. Auch die Bedachung des Carports durch ein Pultdach, ein Tonnendach oder ein Satteldach ist möglich.
Die Größe des Carports richtet sich nach dem jeweiligen Anspruch und den Mindestabmessungen des Fahrzeug, das untergestellt werden soll. Die Konstruktion des Carports muss außerdem den Richtlinien der Garagenverordnung entsprechen. Caports werden baurechtlich als eine offene Garage betrachtet und vor deren Bau muss grundsätzlich eine Genehmigung eingeholt werden.

Artikelbild: © Henry Nowick / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.