Wohnung und Garten für Halloween dekorieren

Wohnung und Garten für Halloween dekorieren

Halloween gehört zu diesen Festen, die man entweder liebt oder hasst. In den USA wird Halloween traditionell jedes Jahr von nahezu allen Bürgern gefeiert. In Deutschland hat der Brauch mittlerweile auch Gefallen gefunden. Pünktlich am 31. Oktober sind Geister, Monster und andere Wesen auf den Straßen unterwegs und fordern „Süßes sonst gibt’s Saures!“. Wer zu den Befürwortern des Festes gehört, aber nicht unbedingt seine eigenen vier Wänden mit Spinngeweben, Skeletten und anderen gruseligen Dingen dekorieren möchte, für den haben wir festlichere Ideen vorbereitet.

Ein subtiler Dekor-Ansatz zu Halloween

Wie zuvor erwähnt, ist nicht jeder ein Fan von gruseligen Kürbissen, Skeletten, Spinnen und anderen Viechern, mit denen die meisten Menschen ihr Haus zu Halloween dekorieren. Eine gruselige Deko ist auch nicht zwingend notwendig. Ebenfalls geeignet ist eine dekorative Ernte-Dekoration für den Esstisch in Kombination mit warmen Tönen, die die Jahreszeit Herbst perfekt repräsentieren. Die Farben Schwarz und Orange sind kein Muss, stattdessen können Sie auf natürliche Töne setzen. Für diesen Fall ist Folgendes Geeignet: Weiße und Grüne Kürbisse, Trauben, Kerzen und neutrale Farben für den Esstisch, Kamin und andere dekorative Bereiche. Während Halloween für viele Menschen dunkle, furchterregende Dekorationen bedeutet, kann eine warme Dekoration die Halloween Nacht zu einem spaßigen und familiären Fest zusammen mit Freunden und Familienmitgliedern verwandeln.

Die Spinnenweben auspacken

Wenn Spinnenweben doch eher Ihrem Geschmack entsprechen, dann können diese Tipps die Halloween Party in Schwung bringen:

Möbel alt erscheinen lassen

Spinnenweben sind der Albtraum jedes Menschen – zu Halloween lassen sie dagegen Möbel alt erscheinen. In lokalen Geschäften sind die Spinnenweben zu finden und können quer durch das Haus auf Möbeln, Bildern, Türen und so weiter platziert werden. So wirkt das Haus gleich viel älter und gruseliger!

Gläser mit Proben

Für eine spaßig dekorierte Party Tisch sollten Gläser mit „Proben“ nicht fehlen – Augapfel Süßigkeiten, Spinnen aus Plastik, Gummiwürmer und andere Dinge, die Ihre Freunde vernaschen würden.

5 Tipps für Halloween Dekorationen im Freien

Wer seine Begeisterung für Halloween auch den Nachbarn präsentieren möchte, für den stellen wir nachfolgend einige simple Ideen für die Erstellung von Halloween Dekorationen für den Garten vor.

1. Friedhof im Garten

Diese klassische Dekoration verwandelt den Garten in einen grusligen Friedhof. In puncto Materialien wird nichts Teures oder Aufwendiges benötigt, sie sollten sogar in der Garage, im Keller oder Dachboden zu finden sein. Für den Friedhof müssen zunächst Pappschachteln in verschiedene Formen zurechtgeschnitten werden, sodass sie wie ein traditioneller Grabstein aussehen. Anschließend werden sie mit grauer Farbe angestrichen.

Anleitung:

  • Boden der Pappkartons entfernen und sie flach auf dem Boden ausrichten.
  • Mit einem Bleistift die Formen der Grabsteine aufzeichnen. Ruhig etwas Variation nutzen, damit nicht alle Steine gleich aussehen. Hier gibt es Inspirationen.
  • Mit einer Schere die Formen ausschneiden.
  • Die Pappe mit einer grauen Farbe anstreichen und trocknen lassen.
  • Nachdem die Pappe getrocknet ist, können den „Grabsteinen“ Aufschriften wie „R.I.P“ hinzugefügt werden.
  • Abschließend auf der Rückseite der Grabsteine aus Pappe je einen Pfahl anbringen und die Grabsteine so im Boden befestigen.

Wer die Grabsteine auch im kommenden Jahr nutzen möchte, der kann statt Pappe auch Holz verwenden.

Tipp: Um die Grabsteine authentisch wirken zu lassen, können Sie künstliches Moos kaufen und dieses anbringen.

2. Verfluchte Bäume

Erwecken Sie ihren Garten zum Leben! Wer Bäume im Garten stehen hat, der kann Lehm nutzen, um den Bäumen gruselige Gesichter zu verpassen. Formen Sie dazu den Lehm in Augen, Nase und Mund und platzieren Sie diese auf jedem Baum.

Tipp: Platzieren Sie ein Radio oder Lautsprecher in der Nähe der Bäume. Mit einer gruseligen Melodie ziehen Sie die Aufmerksamkeit auf die Bäume.

3. Der Klassiker – Jack o’ Lantern

Was wäre Halloween oder den traditionellen Jack O’Lantern? Im Herbst sind Kürbisse in jedem Supermarkt in verschiedenen Größen zu finden. Und so erwecken Sie den Kürbis zum Leben:

  1. Im ersten Schritt muss der Kürbis ausgehöhlt werden. Schneiden Sie dazu mit einem Messer ein Loch in die Oberseite, wenn sie den Kürbis mit einer Kerze beleuchten möchten.
  2. Den Kürbis aushöhlen.
  3. Als Nächstes erhält der Kürbis sein Gesicht. Zeichnen Sie dazu mit einem Marker Augen, Nase und Mund auf den Kürbis auf. Passende Vorlage sind hier zu finden.
  4. Schneiden Sie mit einer kleinen Säge oder einem scharfen Messer an den Linien entlang.
  5. Zum Schluss nur noch das gewünschte Licht in den Kürbis legen.

Mit diesen Dekorationstipps kann jeder sein Haus Halloween tauglich machen. Wer über ein besonders großzügiges Budget verfügt, der kann sein Haus oder seine Wohnung komplett dekorieren. Diese Dekorationen sind allerdings auch mit einem sehr knappen Budget umsetzbar. Happy Halloween!

Artikelbild: © tama2012 / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.