Das perfekte Home-Office – Worauf es bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes zu Hause ankommt

Das perfekte Home-Office – Worauf es bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes zu Hause ankommt

In vielen Regionen der Welt hat der Siegeszug schon vor einiger Zeit begonnen, in Deutschland allerdings wurde das Home-Office bis vor einigen Jahren eher stiefmütterlich behandelt.

Arbeitnehmer unterliegen der täglichen Routine, zu der es gehört, den Tag außerhalb der eigenen vier Wände zum Broterwerb zu nutzen. Chefs haben die Eigenart, davon auszugehen, dass ihre Angestellten nur auf dem kontrollierbaren betriebseigenen Bürostuhl zur Höchstform auflaufen! Trotzdem gewinnt das Home-Office immer mehr an Beliebtheit und mit der Coronakrise, begleitet durch das unaufhaltsame Fortschreiten der Digitalisierung, wird es sich weiter durchsetzen.

So findet das Heimbüro hierzulande gerade seinen festen Platz und inzwischen ist es nicht mehr von der Hand zu weisen, dass in bestimmten Branchen, Sektoren und Anforderungsbereichen das Home-Office dem festen Arbeitsplatz im Büro den Rang abläuft. Doch wie schafft man sich zu Hause einen effizienten Arbeitsplatz?

Dazu muss zuerst über die Rahmenbedingungen Klarheit geschaffen werden, bevor daran gedacht werden kann, den passenden Chefsessel aus Leder anzuschaffen. Diese sind von Fall zu Fall unterschiedlich gelagert und das perfekte Home-Office sieht für jeden anders aus.

Die Rahmenbedingungen bestimmen die räumliche Ausstattung des Heimbüros

Glücklich ist, wer einen eigenen Raum nutzen darf, welcher lichtdurchflutet ist und einen Ausblick auf den Garten bietet. Insbesondere dann, wenn der Raum ausschließlich als häusliches Arbeitszimmer genutzt wird, denn dann ist die Chance groß, steuerliche Vorteile geltend zu machen zu können.

Dieses Ideal steht allerdings den wenigsten zu Verfügung. In vielen Appartements und Mietwohnungen wird man froh sein, wenn sich irgendwo eine kleine Nische einrichten lässt. Diese will allerdings klug gewählt sein, um Privatsphäre und Beruf soweit wie möglich klar zu trennen. Raumtrenner können da eine passable Möglichkeit sein, um konzentriert zu arbeiten.

Weiterlesen:  Zu wenig Rente für die Miete: 40 Prozent der deutschen Mieter fürchten, im Alter umziehen zu müssen

Deshalb ist das Schlafzimmer die schlechteste Wahl, um den Schreibtischstuhl zu platzieren. Hier ist die Gefahr am größten, nicht mehr abschalten zu können und sich der Burnout-Gefahr auszusetzen. Bei vielen fängt ein Home-Office mit Notebook am Küchentisch oder im Wohnzimmer an.

Im Homeoffice wird eine geraume Lebenszeit verbracht. Eine individuell  abgestimmte Ausstattung & Einrichtung sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Pflanzen und Dekorationsgegenstände eignen sich dazu, diese zu schaffen!

Nicht unwichtig ist die Raumtemperatur. Experten sprechen davon, dass bei 18° Celsius die Konzentrationsfähigkeit am besten abzurufen ist. Pflanzen und das Auge entspannende Einrichtungsgegenstände erleichtern die Fokussierung auf die Aufgaben am Bildschirm. Der Lärmpegel ist zu beachten, wobei dieser in kinderreichen Haushalten nicht immer auf dem Optimum beruht.

Wer in einem lauten Arbeitsumfeld agieren muss, dem helfen Kopfhörer mit Noise Canceling-Funktion, in der Konzentration zu bleiben. Doch wenn es um musikalische Begleitung bei der Arbeit geht, sollte jeder das für sich hilfreiche Level ausloten. Letztendlich muss auf die haushaltsinterne Organisation Rücksicht genommen werden. In diese ist das Arbeiten von zu Hause aus nämlich einzubetten.

Die passende Einrichtung des Home-Offices

Sind die Rahmenbedingungen analysiert und die Ausstattung darauf abgestimmt, ist über die Einrichtung des Arbeitsplatzes nachzudenken. Diese unterscheidet sich im Wesentlichen nicht von der eines Büros in der Firma. Auf eine ausreichend bemessene Beleuchtung ist auf jeden Fall zu achten. Das benötigte technische Rüstzeug ist normalerweise mit einem verlässlichen Internetanschluss, einem leistungsstarken Notebook sowie einem kleinen Drucker abgedeckt.

Wenn auf Geheiß des Arbeitgebers ins Home-Office geschickt wird, ist dieser gesetzlich dazu verpflichtet, die Arbeitsmittel zu Verfügung zu stellen. Dies schließt Software, PC und Notebook mit ein, oft auch Smartphones. Unternehmen sollten dann ein VPN (virtuelles privates Netzwerk) einrichten, damit die Übertragung von sensiblen Daten und Informationen gesichert bleibt.

Weiterlesen:  Betonsteine kaufen – gute Qualität zu kleinem Preis

Jetzt sind wir am Herzstück der Büroeinrichtung angelangt. Schreibtisch und Bürostuhl sind auf die ergonomischen Gegebenheiten abzustimmen. Der Schreibtisch sollte an die Größe des Benutzers angepasst werden und im Zweifelsfall höhenverstellbar sein. Für die nötige Ordnung sorgen Schubladen oder Rollwagen. Bei der Auswahl des passenden PC Sessels ist mit Sorgfalt vorzugehen! Abhängig von Größe und Gewicht ist die Auswahl zu treffen. Besonders große Menschen sollten über einen Bürostuhl 150 kg nachdenken, wie sie auf dieser Webseite günstig zu erwerben sind.

Wer noch keine passende Sitzgelegenheit hat und einen Bürostuhl kaufen will, sollte ein Modell wählen, das sich in alle Richtungen verstellen lässt oder, noch besser, mit Synchromechanik ausgestattet ist. Ansonsten ist der Stuhl nicht individuell an die ergonomischen Anforderungen anpassbar.

Ohne etwas Disziplin geht es nicht gut

Sowohl für Angestellte als auch Freelancer gilt, dass der Arbeitstag einer gewissen Routine bedarf. Ein klarer Start- und Endpunkt hilft dabei, den Überblick zu behalten. Niemand muss schließlich 24 Stunden am Tag erreichbar sein! Beim Dresscode kann es anfangs ganz entspannt sein, den Tag im Bürostuhl im Pyjama zu verbringen.

Zu einer produktiven Arbeitsatmosphäre gehört allerdings eine Kleidung, die Selbstbewusstsein und Wohlbefinden fördert. Es müssen nicht Kostüm, Anzug und Schlips sein, aber mit einer normalen Alltagskleidung wird auch mental die Trennung von Arbeitsplatz und Privatsphäre geleistet. Das tägliche Aufräumen ist Pflicht, damit sich in der Wohnung nicht Papiere stapeln und Arbeitsunterlagen verteilen. Mit ein paar Ablagefächern in Schreibtischnähe kann größere Unordnung leicht vermieden werden.

Durch die räumliche Trennung wird die persönliche Kommunikation ausgeblendet. Deshalb sollten während der Arbeitsphase die digitalen Kommunikationskanäle offen bleiben, damit proaktive Zwischenstände kommuniziert werden können. Insbesondere die Führungskräfte sind dabei gefordert, um dem Team Fortschritte zu vermitteln und so die Motivation hoch zu halten! Kommunikation schafft Vertrauen!

Weiterlesen:  Öko-Häuser: Welche Rolle spielt Hanf beim Hausbau?

Zusammenfassung

Das Home-Office wird sich als fester Bestandteil der deutschen Arbeitswelt halten. Arbeitgeber, die Jobs anbieten, welche in Heimarbeit erledigt werden können, müssen darauf hinarbeiten, dass die Umstände dafür geschaffen werden. Arbeitnehmer und sonstige Nutzer sollten ihre Gewohnheiten überdenken, um weiterhin effektiv zu arbeiten und ihr Heim dementsprechend anpassen, auch wenn es mit einem Verlust an Wohnraum einhergeht. Zeitgewinn und bessere Lebensqualität machen diese Einschränkungen im Normalfall mehr als wett.

Artikelbild: monkeybusinessimages / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Entspricht einer Bewertung von 4.8 / 5
WPWC922#

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.