Enziane, Schönheiten für Garten und Apotheke

Enziane, Schönheiten für Garten und Apotheke

Die Familie der Enziangewächse (Gentiana) umfasst ungefähr vierhundert Arten, von denen circa 35 in Europa vorkommen. Sie wachsen überwiegend in den Alpen. Alle Enzianarten stehen in Deutschland unter Artenschutz. Unter den Enzianen sind einjährige, zweijährige und ausdauernde Arten vertreten.

Enzian war bereits in der Antike bekannt. Der Familienname Gentiana soll auf den heilkundigen König Gentis von Illyrien zurückgehen.
Mehrere Arten finden als Arzneimittelpflanzen und Zierpflanzen Verwendung.

Verwendung als Arznei und Genussmittel

Der Gelbe Enzian (Gentiana lutea L.) wird wegen seines hohen Gehaltes an Bitterstoffen für Arzneien und Spirituosen verwendet. Die Arten Purpur-Enzian (Gentiana purpurea L.), Tüpfel-Enzian (Gentiana punctata L.) und Ostalpen-Enzian (Gentiana pannonica Scop.) sind medizinal weniger wirksam, werden aber ebenfalls in der Volksmedizin und Schnapsbrennerei verwendet.

Enzian enthält den stärksten natürlichen Bitterstoff der Welt. Amarogentin ist in einer Verdünnung von 1 zu 58 Millionen noch schmeckbar. Die Geschmacksrezeptoren für Amarogentin wurden erst 2009 identifiziert.

Enziane im Garten

Als Zierpflanzen kommen wenige einheimische und aussereuropäische Enzianarten zur Verwendung. Zusätzlich wurden in den letzten Jahren einige robuste und attraktive Hybriden (Kreuzungen von zwei oder mehr Arten miteinander) gezüchtet. Die beliebtesten Enziane für den Garten sind, neben den erwähnten Hybriden, folgende Arten:

Stängel loser Enzian (Gentiana acaulis L.)

Alpenenzian (Gentiana alpina Vill.)

Schwalbenwurz-Enzian (Gentiana asclepiadea L.)

Clusius-Enzian (Gentiana clusii Perr. & Songeon)

Kreuzenzian. (Gentiana cruciata L.)

Gentiana dahurica Fisch

Gentiana decumbens L.

Gentiana dinarica Beck

Chinesischer Schmuck-Enzian (Gentiana sino-ornata Balf. f.)

Gelber Enzian (Gentiana lutea L.)

Gentiana ornata (D.Don) Wall. ex Griseb.

Ostalpen-Enzian (Gentiana pannonica Scop.)

Purpur-Enzian (Gentiana purpurea L.)

Aussehen und Ansprüche

Die Blütenfarbe reicht von Dunkelblau bis zu zartem Hellblau. Auch Violett, Purpur, Gelb und Weiß sind als Blütenfarben vertreten. Die Blütezeit reicht, je nach Art und Sorte, von Mai bis in den November hinein. Zusammen mit den unterschiedlichen Wuchshöhen von zehn Zentimetern bis eineinhalb Meter ist eine vielfältige Verwendung für unterschiedlichste Staudenarrangements möglich.

Fast alle im Gartenbedarf für das Freiland angebotenen Enziane sind frostfest und mehrjährig. Die Ansprüche an Bodenqualität, Boden-pH, Lichtmenge und Wasserversorgung sind ebenfalls nach Art und Sorte unterschiedlich.
Da die Verkaufsnamen der Pflanzen manchmal nicht die korrekte Art oder Sorte verraten und auch gelegentlich falsche Bezeichnungen verwendet werden, sollte man sich vor dem Kauf zur geplanten Verwendung beraten lassen.

Artikelbild: © Bildagentur Zoonar GmbH / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.