Balkon auf der Sonnenseite

Balkon auf der Sonnenseite

Ein Balkon mit Sonnenseite ist eine wunderbare Sache – besonders im Frühling, wenn die Luft noch kühl ist und es ein echter Genuss ist, auf dem Balkon die ersten Sonnenstrahlen unbeschwert genießen zu können. Um den Balkon ganzjährig nutzen zu können, gilt es jedoch einige Tipps zu beachten.

Markise und Sonnenschirm sind unverzichtbar

Um einen Balkon mit Sonnenseite auch im Sommer durchgehend nutzen zu können, sollte unbedingt eine elektrische oder manuell zu bedienende Markise vorhanden sein oder nachträglich angebracht werden – ansonsten besteht an heißen Sommertagen kaum die Möglichkeit, den Balkon zu nutzen, weil in der prallen Sonne niemand mehr sitzen kann. Wer keine Markise hat, braucht zumindest einen oder mehrere Sonnenschirme, die problemlos auf den Balkon gebracht werden können. Wichtig ist, die Schirme beim Kauf auf die Länge und Breite des Balkons abzustimmen. Daher sollte der Balkon vorher ausgemessen werden, um zu ermitteln, wie viele Schirme gebraucht werden und ob ein größerer Schirm vielleicht schon ausreicht.

Auf Sicherheit und Sichtschutz achten

Da ein Balkon mit Sonnenseite vom Frühling bis in den Herbst hinein ausgiebig genutzt werden wird, muss die Sicherheit aller Personen auf dem Balkon oberstes Gebot haben! Das Geländer muss ausreichend hoch sein und darf keine größeren Zwischenräume aufweisen – vor allem dann nicht, wenn kleine Kinder mit im Haus wohnen oder oft zu Besuch kommen. Auf keinen Fall sollte es zum Beispiel möglich sein, dass Kleinkinder durch zwei Eisenstäbe fallen könnten! Wichtig ist auch, dass Geländer so klettersicher wie möglich zu machen – das betrifft vor allem ältere Kinder.
Ein viel genutzter Balkon braucht unter Umständen auch einen guten Sichtschutz, um nicht auf dem Präsentierteller zu sitzen. Hilfreich ist dabei eine entsprechende Bepflanzung oder eine Balkonbespannung. Viele Balkonbesitzer greifen auch auf Sichtschutzmatten, -wände oder -zäune zurück – am besten wählt man sie in neutralen Farben und begrünt zusätzlich.

Gut geschützt vor Sonne und Hitze

Ein Balkon mit Sonnenseite bedarf besonderer Pflege: Die Pflanzen müssen regelmäßig gegossen werden und sollten im Sommer pralle Sonne vertragen können. Für Sichtschutz und Markise wählt man am besten robustes, hitzeverträgliches Material und unauffällige, helle Farben aus, um schnelles Ausbleichen zu verhindern. Gleiches gilt für das Mobiliar auf dem Balkon sowie Bezüge und Polster. An heißen Sommertagen müssen Tisch und Stühle notfalls mit einem Laken oder einer dünnen Decke abgedeckt werden, wenn der Balkon gerade nicht in Benutzung ist. Außerdem sollte besonders im Sommer darauf geachtet werden, alle Dinge, die keine Wärme und Helligkeit vertragen, nicht auf den Balkon zu stellen oder sie lange dort liegen zu lassen.

Artikelbild: © Patrizia Tilly / Shutterstock

1 Kommentar

  1. Laura Heimisch 16.10.2018 07:06 Uhr

    Im Sommer ist mein Balkon sehr warm und sonnig und für nächstes Jahr werde ich mir einen Außensonnenschutz kaufen, um auch meine Pflanzen zu schützen. Guter Tipp, an heißen Sommertagen Tisch und Stühle mit einem Laken oder einer dünnen Decke abzudecken. So werden sie besser aussehen und länger halten.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.