Frühjahrsputz für Balkon und Terrasse: So machen Sie Ihre Oase fit für die Saison

Frühjahrsputz für Balkon und Terrasse: So machen Sie Ihre Oase fit für die Saison

Die Brüstung ist verdreckt, die einst neuen Terrassenplatten von Algen und Moos überzogen und die Pflanzentöpfe gähnen vor Leere? So mancher Balkon oder Terrasse sieht am Ende des Winters desolat aus. Höchste Zeit, Terrasse und Balkon aus dem Winterschlaf zu holen. Mit wenigen Handgriffen sind beide fit für die neue Saison.

Die Balkonmöbel aufpolieren: Stühle, Liegen und Tisch fit machen

Gerade auf den Gartenmöbeln hat sich im vergangenen Winter so mancher Schmutz festgesetzt, den es nun abzuwaschen gilt. Egal ob Kunststoff oder Holz: Mit etwas warmem Wasser und einer Bürste verschwindet schnell der meiste Dreck. Bei hartnäckigen Flecken kann auch zu etwas Kern- oder Schmierseife gegriffen werden.

Bei Möbeln aus Holz bleibt nicht selten eine raue Oberfläche nach der Reinigung zurück. Diese kann mit einem feinen Schleifpapier oder einem Schwamm beseitigt werden. Ein pflegendes Öl kann anschließend Farbe und Maserung beleben und gleichzeitig vor Feuchtigkeit und den UV-Strahlen schützen. So mancher Terrassen- oder Balkonbesitzer mag ebenso die Patina nicht, die Holz im Freien bildet. Hier hilft vor dem Öl ein Reiniger auf Oxalsäure-Basis. Das ist ein Holz-Entgrauer, der Handschuhe und Schutzbrille beim Verwenden erfordert.

Polster für die Möbel nicht vergessen! Nach der Einlagerung im Winter können Sie vor der neuen Saison ebenfalls eine Reinigung vertragen. Kleine Utensilien passen in die Waschmaschine, größere können mit Reinigungsspray, Lappen und Bürste gesäubert werden. Aber Vorsicht – lassen Sie sie nicht in der Sonne trocknen, hier können die Polster ausbleichen.

Sonnenschutz und Boden für die Saison vorbereiten

Auch Sonnenschirm und Markise benötigen eine Erfrischungskur vor der Saison. Finden sich Flecken darauf? Diese können oft mit einem farblosen Radiergummi abgerubbelt werden. Stärkere Verschmutzungen brauchen Schwamm und etwas Feinwaschmittel. Großflächiger Sonnenschutz kann anschließend mit dem Gartenschlauch einmal abgespült werden. Wichtig ist, sie offen trocken zu lassen. Wer Markise und Co feucht zusammenzieht, riskiert Stockflecken.

Fliesen, Platten und Co reinigen

Der erfahrene Frühjahrsputzer weiß: Die Putzrichtung ist von oben nach unten. So folgt als Letztes der Boden von Terrasse und Balkon. In vielen Fällen reicht es, einmal zu kehren oder mit dem Wischmob den Boden vom Winterschmutz zu befreien. Wer Moos in den Spalten entdeckt, kann diese mit einem Fugenkratzer entfernen.

Stark verschmutzte Stufen auf der Treppe zur Terrasse können ebenso wie die Terrassenplatten auch mit dem Hochdruckreiniger gesäubert werden. Aber Vorsicht: Nicht für alle Bodenbeläge ist dieses kraftvolle Werkzeug geeignet. Sand- und Kalksteinoberflächen können zu stark angegriffen werden, Holz reagiert mit aufgestellten Fasern. Auch besteht die Gefahr, Fugensand auszuspülen. Ein sensibler Flächenreiniger kann hier vor allem bei großen Terrassen oft die bessere Lösung sein.

Frühjahrsblüher sorgen für ein wunderbares Frühlingserwachen

Ist alles auf Balkon und Terrasse blitzblank geputzt, fehlt nur noch die neue Fauna für die grüne Oase. So manche Pflanze aus dem Vorjahr kann bereits aus dem Winterquartier geholt werden. Andere mögen Frühjahrsblüher in dieser Jahreszeit: Zwiebelblüher, Primeln, Stiefmütterchen und Krokusse kommen in Kasten und Kübel. Sie sorgen für die erste Farbenpracht des Jahres. Wer sich für Lungenkraut, Schaumblüte und Gänsekresse entscheidet, bringt sogar eine langlebige Gartenstaude in Terrassenbeet.

Vergessen Sie nicht, alte Pflanzenkübel von Resten vor der Neubepflanzung zu befreien. Das Substrat kann auf den Komposthaufen, die Gefäße sollte mit etwas Seifenlauge abgewaschen werden. Gegen unschöne Kalkflächen hilft Essigwasser.

Zusammenfassung:

Balkon und Terrasse brauchen einmal im Jahr einen Frühjahrsputz. Dazu gehört es, die Möbel und den Sonnenschutz zu reinigen, den Boden vom Schmutz zu befreien und schließlich mit neuer Bepflanzung wieder Farbenpracht in die Erholungsoase zu bringen.

Artikelbild: ET1569 / Bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.