Fertighaus

Fertighaus

Ein Gebäude, das komplett oder in Teilen von einem Werk vorgefertigt und erst nach der Anlieferung an die Baustelle endmontiert wird, bezeichnet man als Fertighaus. Die Fertighäuser gibt es entweder als Bausatz, als Ausbauhaus oder schlüsselfertig.
In Deutschland hat ein Fertighaus häufig eine Holzkonstruktion, die an den Seiten mit Holz- oder Gipskartonplatten versehen und in den Zwischenwandräumen mit Dämmmaterial verbaut ist. Die skandinavischen Blockhütten hingegen bestehen aus Bohlen und Stämmen, die ineinander verzahnt und innen gedämmt werden.

Die Wandelemente und die darin enthaltenen Fenster werden in einer Werkhalle vorgefertigt, die Fassaden verputzt und die einzelnen Teile auf der Baustelle letztendlich, auf die dafür vorgesehene Kellerdecke oder wahlweise auch Bodenplatte, montiert. Neben der Leichtbauweise (Holzrahmenbauweise), die weltweit am verbreitetsten ist, gibt es außerdem die Massivbauweise (Stahlbeton- und Mauerwerksbauweise) die z.B. bei Plattenbauten zum Einsatz kommt. Auch bei der Massivbauweise werden die benötigten Teile vorgefertigt und erst an der Baustelle montiert und zusammengefügt. Die Wände bestehen hierbei aus Betonsteinen, Beton oder Ziegeln.
Fertighäuser sind vor allem beliebt, weil diese vor dem Bau besichtigt und begangen werden können. Die Preise und der Bautermin sind genau festgelegt und ermöglichen eine präzise Kalkulation und Planung der Bauphase. Fertighäuser können zudem jeden Untergrund angepasst und auch an Hanglagen verbaut werden.

Die Öko-Bilanz von Fertighäusern ist besonders gut und durch die Dämmung können effektiv Heizkosten gespart werden. Weiterhin wird Fertighäusern ein angenehmes Raumklima zugesprochen. Fertighäuser bieten allerdings nur einen mäßigen Schallschutz und verlieren schnell an Wert, was den Wiederverkaufswert schon nach einigen Jahren erheblich senken kann. Vor dem Bau und dem Kauf eines Fertighauses, sollten die Preisstrukturen und die unterschiedlichen Angebote von verschiedenen Anbietern geprüft werden. Dies empfiehlt sich besonders, da der Preismarkt nicht einheitlich ist und in den Angebotspaketen nicht immer alle nötigen Bauleistungen enthalten sind.

Artikelbild: © Juergen Faelchle / Shutterstock

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.