Das Schlafsofa für Zuhause

Das Schlafsofa für Zuhause

Schlafsofas sind die perfekte Lösung für einen Wohnbereich, der schnell und ohne viel Aufwand in einen Schlafbereich umgewandelt werden soll. Dabei gibt es viele verschiedene Arten von Schlafsofas von mindestens ebenso vielen Anbietern. Schlafsofas sind vor allem All-Round-Wunder für Studenten und andere Menschen, die entweder zum ersten Mal eine Wohnung beziehen oder aus anderen Gründen platzsparend und / oder vorrübergehend wohnen. Gerade auch in Wohngemeinschaften, in welchen die Zimmer meist auf die einzelnen Mieter aufgeteilt sind und so für jeden nur ein limitierter Platz vorhanden ist, sind Schlafsofas eine gute Lösung.

In den beschriebenen Wohnszenarien kann es vorkommen, dass eine Person in dem gleichen Raum wohnt, schläft und vielleicht auch arbeitet. Mithilfe eines Schlafsofas kann dieser Raum der entsprechenden Tätigkeit angepasst werden. Tagsüber ist es ein Sofa, das zum kurzzeitigen Ausruhen oder auch zum Arbeiten dient, und nachts ist es ein Bett, auf welchem man Schlaf findet.

Für den Fall, dass Gäste erwartet werden, kann man das Nachtlager in eine Sitzmöglichkeit verwandeln. Ist man dann wieder allein, kann man das Sofa nach Belieben wieder umfunktionieren. Aber auch wenn man mehr Platz in den eigenen vier Wänden hat und das Schlafsofa nicht selbst als Schlafmöbel nutzt, so kann man es den Gästen, sofern sie über Nacht bleiben, als Schlafmöglichkeit herrichten. Auch für Couch-Surfing-Anbieter sind Schlafsofas somit perfekt geeignet.

Schlafsofas sind ebenfalls gut geeignet für Menschen, die gern auf Eventualitäten vorbereitet sind. Auch wenn sie normalerweise keine Gäste erwarten, die über Nacht bleiben könnten, gibt es Menschen, die für den Fall vorsorgen, dass ihre Bekannten oder Verwandten kurzfristig eine Bleibe suchen. Dies kann verschiedene und verschieden gravierende Gründe haben.

Arten von Schlafsofas

Wie schon erwähnt, ist die Auswahl an Schlafsofas sehr groß. Dies ist ein großer Vorteil, denn so können alle möglichen Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten abgedeckt werden. Die einfachste Ausführung unter den Schlafsofas sind jene, deren Sitzfläche man lediglich einmal nach oben und dann wieder nach unten klappen muss, um eine Liegefläche zu schaffen. Bei dieser Bewegung legt ein Mechanismus, der in den Schlafsofas verbaut ist, die Rückenlehne um, so dass sie mit dem Sitzbereich eine Fläche bildet. Solche Schlafsofas haben oftmals auch einen Stauraum, in dem man Tagesdecken oder das Bettzeug für die Nacht aufbewahren kann.

Zudem gibt es Schlafsofas, welche unter der Sitzfläche einen oder zwei Schieber haben, in denen sich die zusammengeklappte Liegefläche befindet. Ist diese ausgeklappt, so dient die Sitzfläche meist als Kopfende. Die Rückenlehne wird nicht verändert. Anders ist es bei jenen Schlafsofas, deren Rückenlehne aus abnehmbaren Polstern besteht, welche als Kopfteil eingesetzt werden, wenn die Sitzfläche vor das Sofa als Liegefläche ausgeklappt wird. Die Polster, die als Rückenteil verwendet wurden, werden meist nur um 90° nach vorn gedreht und in die Aussparung, welche sich durch das Ausklappen der Sitzfläche ergibt, eingesetzt.

Für größere Wohnbereiche beziehungsweise Wohnstuben eignen sich auch Schlafsofas, welche neben der schmalen Sitzfläche auch eine lange Liegefläche aufweisen. Diese kann, besonders wenn ein Tisch das Bild eines solchen Über-Eck-Sofas abrundet, auch als Sitzfläche genutzt werden.

Zudem gibt aus auch noch eine Besonderheit unter den Schlafsofas. Diese ist sicherlich auch eine Überraschung für Gäste, die dieses Schlafsofa zum ersten Mal sehen. Denn mit nur wenigen Handgriffen kann man es in ein Hochbett mit darunter stehendem Sofa verwandeln. Dazu klappt man lediglich die Sitzfläche nach oben, dreht das darunter befindliche Gestell nach oben, wobei das seitlich angebrachte Gestänge hilft. Dieses fällt im zusammengeklappten Zustand nicht weiter auf, da es in den Armlehnen versteckt ist. Es rastet beim Aufstellen des Hochbettes ein und die Armlehnen, die durch das Umklappen geteilt wurden, liegen nun mit ihren jeweils zwei Hälften aufeinander, was für zusätzliche Stabilität sorgt. Ist dies geschehen, kann man die ebenfalls eingeklappte Leiter entfalten und die Sitzfläche des Sofas wieder herunterklappen.

Fazit

Ob ein kleiner Wohnbereich oder lediglich die Gastfreundschaft eine Rolle spielt, Schlafsofas finden viele Anwendungsmöglichkeiten und für jede gibt es auch das passende Modell.

Artikelbild: © racorn / Shutterstock

2 Kommentare

  1. Ferdinand 04.10.2018 13:07 Uhr

    Ich bin gerade in eine kleinere Wohnung umgezogen und muss auf ein Gästezimmer verzichten. Besucher sollen trotzdem eine Schlafmöglichkeit bei mir haben und ich habe mich deshalb für ein Schlafsofa entschieden. Haben Sie eventuell einen Link zum Modell, das sich in ein Hochbett verwandelt?

    direkt antworten
  2. Tom Vogt 17.01.2019 08:25 Uhr

    Hallo, meine Eltern haben mir damals relativ schnell eine Schlafsofa besorgt. Und seit dem schlafe ich fast ausschließlich auf Schlafsofas, alles andere empfinde ich als seltsam. Es sei denn ich schlafe bei meiner Freundin, die hat ein normales Bett. Allerdings bin ich Kürzlich auf diese Togo Sofas gestoßen.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.