Estrich schleifen – wir zeigen wie!

Estrich schleifen – wir zeigen wie!

Estrich zu schleifen ist aus verschiedenen Gründen und in unterschiedlichen Situationen notwendig. Das gilt zum Beispiel, wenn Sie Lust auf eine Veränderung haben, weil Sie sich am Linoleum, den Fliesen, dem Teppich oder dem Parkett sattgesehen haben. In diesen Fällen können Sie den bisherigen Fußboden einfach entfernen und nachschauen, was sich darunter befindet. Meist handelt es sich dabei um einen gegossenen Steinfußboden, den sogenannten Estrich.

Es ist momentan im Trend, diesen Betonboden so zu belassen und ihn nicht unter einem weiteren Bodenbelag zu verstecken. In der Tat hat ein Boden aus Estrich viele Vorteile: Sie können ihn passend zu Ihrer Einrichtung in einer beliebigen Farbe streichen und problemlos reinigen. Damit der Untergrund zum angesagten Designerestrich wird, ist ein Abschleifen unbedingt erforderlich. Aber auch, wenn Sie neuen Bodenbelag über dem Estrich verlegen möchten, muss er erst abgeschliffen werden. Der Zementestrich weist dann in der Regel noch Klebereste von der Auslegware oder Mörtelspritzer auf. Wir verraten Ihnen in diesem Heimhelden.de Ratgeber, welche Technik beim Schleifen von Fließestrich und ähnlichen Oberflächen am besten geeignet ist und mit welchem Gerät Sie für ein optimales und gleichmäßiges Ergebnis sorgen.

Das Schleifen von Estrich gehört zu jeder professionellen Bodenbearbeitung

Es ist ganz egal, ob Sie einen neuen Boden mit Estrich gießen möchten oder den bestehenden Boden sanieren wollen: Das Schleifen, Saugen, Grundieren und Spachteln gehört zu jeder professionellen Bodenbearbeitung eines Bodens aus Estrich dazu. Lediglich auf das Spachteln können Sie eventuell auch verzichten. Das gilt insbesondere dann, wenn später weitere Bodenbeläge auf dem Estrich verlegt werden sollen.

Auf das richtige Werkzeug kommt es an

Zum Abschleifen von Beton und Estrich benötigen Sie natürlich eine geeignete Schleifmaschine. Dafür finden Sie im Baumarkt viele verschiedene Geräte. Für solche Maschinen entstehen leider oft hohe Kosten. Sie können sich in Baumärkten auch eine Schleifmaschine ausleihen, um Geld zu sparen. Es gibt sogar spezielle Verleiher für Baumaschinen, die Abschleifgeräte anbieten.

Im Zweifel sollten Sie für das Schleifen von Estrich einen Fachmann engagieren. Er besitzt nicht nur professionelle Maschinen mit einem leistungsstarken Motor, sondern auch das notwendige Know-How.

Es ist wichtig, dass Sie beim Schleifen auf eine gute Absaugung achten. Das Fenster sollte während des gesamten Prozesses weit geöffnet sein. Um Estrich zu schleifen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wichtig ist, dass Sie die richtige Maschine für Ihren Zweck auswählen. Deshalb sollten Sie vorher klären, ob Sie den Estrich anschleifen oder abschleifen möchten:

  • Anschleifen:
    • Dient zur Entfernung von losem Material
    • Zudem wird die Oberfläche angeraut, um eine bessere Haftung zu bieten
    • Anschleifen ist ein wichtiger Schritt der Untergrundvorbereitung, wenn Sie einen Bodenbelag auf dem Beton verlegen möchten
    • Eine Einscheibenmaschine mit 16er Korn ist zum Anschleifen am besten geeignet
  • Abschleifen:
    • Dieses Verfahren kommt zum Einsatz, wenn Sie den Untergrund ausgleichen möchten
    • Verschmutzungen und Kleberreste werden durch das Abschleifen entfernt
    • Zum Abschleifen ist ein Diamantrotierteller ideal

Gerade bei Sichtestrich, dem unterschiedliche Farbzemente beigemischt sind, ist das Abschleifen unbedingt erforderlich. Nur so werden die Muster optimal hervorgehoben. Durch das Schleifen des Estrichs wirkt er hinterher fast spiegelblank, weshalb er auch als polierter Estrich bezeichnet wird.

Warum Estrich geschliffen werden muss

Wenn Sie den alten Bodenbelag entfernt haben und feststellen, dass sich Klebereste auf dem Boden befinden, ist ein Abschleifen unbedingt erforderlich. Damit der neue Bodenbelag wieder eine optimale Haftung hat, müssen sämtliche Klebereste entfernt werden.

Außerdem könnte sich der alte Kleber durch den neuen Belag abzeichnen, was den Gesamteindruck nach der Sanierung erheblich beeinträchtigen würde.

Sie sollten erst mit dem Sanieren fortfahren, wenn der Estrich komplett sauber ist. Aber auch wenn Sie einen Boden neu anfertigen und Estrich zum Beispiel als Untergrund für Gussasphalt, Granit oder Naturstein verwenden möchten, müssen Sie den Estrich in der Regel schleifen, um ihn zu polieren und optimal für die weiteren Bodenbeläge vorzubereiten.

Wenn bei der Planung etwas schiefgegangen ist und Sie den Estrich zu hoch gegossen haben, sodass sich die Türen nicht mehr schließen, stellt das Abschleifen ebenfalls eine gute Lösung dar.

Auf diese Weise können Sie Ihren Fehler korrigieren und vermeiden, dass neue Türen eingebaut werden müssen.

Sichtestrich ist im Trend

Aktuell liegt Sichtestrich, der auch als Designestrich bezeichnet wird, absolut im Trend. Das gilt insbesondere in Industriegebäuden. Beim Verlegen wird der Estrich mit farbigem Zement versehen, um für ansprechende Muster zu sorgen. Sogenannter Designestrich hat einige Vorteile:

  • Wirtschaftlich
  • Robust
  • Ästhetische Optik
  • Ein echtes Unikat
  • Preiswert in der Herstellung
  • Auch bei nassen Böden ist die Rutschhemmung sehr gut
  • Hohe Lebensdauer

Viele Firmen und Unternehmen ziehen daher den Sichtestrich anderen Bodenbelägen vor. Nach dem Trocknen dieses Estrichs ist es ebenfalls erforderlich, den Boden zu schleifen. Dafür verwendet man üblicherweise eine Diamantschleifscheibe, die in der Lage ist, mit und ohne Wasser zu schleifen. So wird für eine ansprechende Optik gesorgt. Wie intensiv die Pigmentierung des fertigen Estrichs ausfällt, richtet sich danach, wie viel Farbzement beigemischt wurde.

Geschliffener Sichtestrich muss imprägniert werden

In jedem Fall sollten Sie den abgeschliffenen Boden versiegeln, um ihn vor äußeren Einflüssen wie Salz, Wasser, Benzin, Öl oder Schmutz zu schützen. So erhöhen Sie die Lebensdauer erheblich. Das Imprägnieren ist besonders wichtig, wenn sich der Boden aus Estrich im Freien befindet, da der Anspruch an die Baustoffe hier deutlich höher ist als im heimischen Bereich.

Zusammenfassung

Es ist aus verschiedenen Gründen erforderlich, Estrich zu schleifen, etwa wenn ein alter Bodenbelag entfernt wurde und sich noch Klebereste darauf befinden oder um den neuen Estrich bestmöglich auf das Verlegen eines Bodenbelags vorzubereiten. Für das Schleifen sind entsprechende Geräte erforderlich, die gekauft oder ausgeliehen werden können. Welche Schleifmaschinen in Frage kommen, richtet sich vor allem danach, ob der Estrich angeschliffen oder abgeschliffen werden soll.

Artikelbild: © JP Chretien / Shutterstock

2 Kommentare

  1. Ida 03.07.2018 14:29 Uhr

    Spachteln finde ich persönlich auch sehr zeit-intensiv, was nicht unbedingt der damalige Entscheidungsgrund für die Bodenbeläge aus Estrich waren. Danke für die Anleitung, vor allem vor dem Schleifen hatte ich großen Respekt.

    direkt antworten
  2. finn 31.07.2019 18:42 Uhr

    Die Tipps zum Schleifen kommen bei uns in Gebrauch! Meinen Dank für die Tipps! Wir möchten den Fußboden fliesen lassen und der Estrich soll ja vorbereitet werden. Soll ja vom Imprägnieren nicht vergessen. Hoffe, nichts verkehrt zu machen.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.