Deine Waschmaschine schleudert nicht mehr richtig? An diesen 6 Ursachen kann es liegen.

Deine Waschmaschine schleudert nicht mehr richtig? An diesen 6 Ursachen kann es liegen.

Schnell macht sich Panik breit, wenn die Waschmaschine droht auszufallen. Wir sind so sehr an den wichtigen Helfer im Haushalt gewöhnt, dass ein Defekt nicht nur schmerzlich, sondern auch äußerst problematisch ist. Aber muss das Gerät deshalb direkt ersetzt werden?

Wenn Deine Waschmaschine beim Schleudern merkwürdige Geräusche macht, wandert oder sichtbar unrund läuft, kann das verschiedene Ursachen haben. Das Team von ersatzteilshop.de hat sich das Problem genau angeschaut und die 6 häufigsten Gründe für einen Waschmaschinendefekt zusammengestellt. Aber nicht nur das: Sie haben auch die passenden Lösungen parat. Für weitere Informationen und detaillierte Reparaturanleitungen empfehlen wir Dir den Reparaturratgeber auf ihrer Website.

1. Ursache: Die Waschmaschine ist nicht richtig ausgerichtet.

Hat die Waschmaschine einen festen Stand? Hast Du beim Ausrichten eine Wasserwaage zur Hand genommen und Dich vergewissert, dass das Gerät nicht wackelt? Gerade nach dem Stress eines Umzugs oder bei der Inbetriebnahme einer neuen Waschmaschine kann es schnell passieren, dass Du vergisst, das Gerät richtig auszurichten. Dann geht die Waschmaschine während des Schleudergangs auf Wanderschaft und verursacht dabei eine Menge Lärm.

Wir empfehlen:

  • Prüfe zunächst, ob Deine Waschmaschine bei einseitiger Belastung wackelt. Wenn Du Dir nicht sicher bist, kannst Du eine Wasserwaage zu Hilfe nehmen und das Gerät korrekt ausrichten.
  • Lege dazu die Wasserwaage oben nacheinander an alle Kanten des Geräts. So ermittelst Du den höchsten Punkt Deiner Waschmaschine.
  • Nun kannst Du einen Fuß nach dem anderen etwas herausdrehen und überprüfen, wie die Waschmaschine nach und nach in Waage kommt.

Gerade bei unebenen Böden, wie man sie oft in Kellern oder älteren Häusern findet, sollte man bei der Ausrichtung der Waschmaschine genauer hinsehen. Durch den Einsatz einer Wasserwaage lässt sich die Waschmaschine optimal ausrichten. So kannst Du sicherstellen, dass das Gerät genau dort bleibt, wo es hingehört.

2. Ursache: Die Transportsicherung wurde nicht entfernt.

Nach einem Umzug oder vor der ersten Inbetriebnahme wird oft vergessen, die Transportsicherung zu entfernen. Die Umzugshelfer meinen es gut und schrauben diese Sicherung vor dem Transport des Geräts hinein. Bei vielen Waschmaschinen ist das nicht auf den ersten Blick erkennbar, da sich die Trommel trotz der Sicherung manuell drehen lässt. Der Grund: Die Transportsicherung sichert nicht nur die Trommel, sondern den gesamten Bottich gegen Schäden ab. Es ist also zwingend notwendig, dass Du auf der Rückseite Deiner Waschmaschine die 3 oder 4 markanten Schauben entfernst, sollten diese sich noch im Gerät befinden

Bei der Transportsicherung handelt es sich um markante Schrauben, die entfernt werden müssen vor der Benutzung.

3. Ursache: Die Waschmaschine ist falsch beladen.

Hast Du ein sehr großes Wäschestück gewaschen und wurde der Schleudervorgang dabei abgebrochen? Wenn man große Bettlaken oder Saunatücher einzeln wäscht, kann es nämlich vorkommen, dass die sogenannte Unwucht-Kontrolle ausgelöst wird.

Der Grund: Große Textilien werden sehr schwer, wenn sie mit Wasser vollgesogen sind. Dadurch entsteht eine starke einseitige Belastung. Das Gerät versucht zwar, die Wäsche gleichmäßig in der Trommel zu verteilen – doch wenn das nicht gelingt, wird der Schleudervorgang nach kurzer Zeit abgebrochen. Die Unwucht-Kontrolle verhindert also, dass die Waschmaschine unrund läuft und dadurch Folgeschäden entstehen.

Wir empfehlen: Gib zu den großen Wäschestücken noch ein paar kleinere Sachen dazu. So hat Deine Waschmaschine eine Chance, das Gewicht gleichmäßig in der Trommel zu verteilen.

4. Ursache: Die Stoßdämpfer sind verschlissen.

Dieses Problem betrifft Bauteile, die direkt an der Drehbewegung der Trommel beteiligt sind. Macht Deine Waschmaschine beim Dreh- bzw. Schleudervorgang ungewöhnliche Geräusche, sind oft die Stoßdämpfer dafür verantwortlich. Sie sind klassische Verschleißteile und müssen nach einiger Zeit gewechselt werden. Das ist nicht weiter problematisch – denn anders als beim Auto sind die Stoßdämpfer einer Waschmaschine sogenannte Reibungsdämpfer und stehen nicht unter Spannung.

Wir empfehlen: Geh nach der Anleitung von ersatzteilshop.de vor und begustachte die Stoßdämpfer genauer. Ein Defekt (Bruch oder starker Verschleiß) dieser Bauteile ist deutlich erkennbar und der Austausch ist recht schnell erledigt.

Eine Reparatur der Stoßdämpfer lohnt sich meist auch finanziell: Diese Bauteile sind vergleichsweise günstig und die Waschmaschine läuft anschließend noch ein paar Jahre

.

5. Ursache: Eine oder mehrere Federn am Laugenbehälter sind kaputt.

Sind die Stoßdämpfer in Ordnung, können auch die Federn, an denen der Laugenbehälter befestigt ist, verschlissen oder defekt sein. Dadurch kann bei der Drehbewegung der Trommel eine Unwucht entstehen, bei welcher wieder die Unwucht-Kontrolle ins Spiel kommt. Der Schleudervorgang wird abgebrochen, um das Gerät vor Folgeschäden zu schützen.

Wir empfehlen: Wirf bei der Überprüfung der Stoßdämpfer auch einen Blick auf die Federn des Laugenbehälters. Ist dort ein Verschleiß oder Defekt erkennbar, müssen die entsprechenden Teile ausgetauscht werden.

6. Ursache: Das Lager ist defekt.

Ist beim Schleudern – oder ggf. schon vorher – ein Schleifgeräusch zu hören? Dafür kann ein kaputtes Lager verantwortlich sein. Auch hier hat der Defekt den Abbruch des Schleudervorgangs zur Folge, da das Gerät eine unrunde Bewegung vermeiden will.

Wir empfehlen: Ob ein defektes Lager vorliegt, kannst Du recht schnell überprüfen.

  • Öffne die Waschmaschine und umfasse mit einer Hand die untere Kante der Trommel.
  • Bewege die Trommel nun vorsichtig auf und ab.
  • Stellst Du fest, dass die Trommel dabei leicht anschlägt, ist sehr wahrscheinlich ein defektes Lager dafür verantwortlich.

Bei den meisten Geräten befindet sich das Lager auf der Rückseite, hinter der Riemenscheibe.

Reparieren statt ersetzen – der Ratgeber von ersatzteilshop.de macht’s möglich.

Jedes Jahr werden unzählige Geräte weggeworfen, die mit nur wenigen Handgriffen wieder fit gemacht werden könnten. Bei ersatzteilshop.de findest Du nicht nur die passenden Ersatzteile für Deine Haushalts- und Küchengeräte, sondern auch viele nützliche Reparaturtipps. Wer seinen Geldbeutel schonen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

Artikelbild: famveldman / Bigstock.com

 

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.