Wie finde ich den richtigen Architekten?

Wie finde ich den richtigen Architekten?

Vertrauen ist gut, Empfehlung ist besser. Nach diesem Motto wählen die meisten Menschen Ihren Arzt oder Ihren Friseur aus, denn schließlich muss man auch bei Unzufriedenheit am Ende mit dem Ergebnis leben. Aber wie verhält es sich bei der Auswahl eines Architekten?

Auch die Auswahl des richtigen Planers für den Hausbau ist nicht leicht. Bei der Realisierung eines Bauvorhabens benötigt man nicht nur einen möglichst fachkundigen Partner, auch Vertrauen spielt eine große Rolle. Zu teuer darf es natürlich meist auch nicht werden. Es kommen daher viele Kriterien zusammen, nach welchen man eine Auswahl treffen muss.

Zu allererst sollte man sich überlegen, welche Art von Architekturbüro für das eigene Bauvorhaben der beste Ansprechpartner ist. Schließlich setzt jedes Büro seinen Schwerpunkt anders und nicht jeder Architekt kann alles im gleichen Maße gut. Der eine mag bessere Entwürfe machen, der andere hat mehr technischen Sachverstand.

Auswahlkriterien

Hierzu muss man sich im Klaren sein, welche Kriterien für einen persönlich am wichtigsten sind. Machen Sie sich am besten eine Prioritätenliste aus den folgenden Stichpunkten:

  • Preis – der Bau muss möglichst günstig werden
  • Nachhaltigkeit – ich habe hohe Erwartungen an die Energieeffizienz
  • Kreativität – mein Haus soll sich abheben und etwas besonderes sein
  • Qualität – ich habe sehr hohe Ansprüche an die Bauausführung

Falls Ihnen noch weitere Stichpunkte einfallen, können Sie diese natürlich auch mit einfließen lassen. Nachdem Sie eine Reihenfolge der oben genannten Begrifflichkeiten festgelegt haben, sollte Ihnen selbst bereits klarer werden, worauf der Fokus bei der Architektenwahl liegen sollte. Hier noch einmal alle Kriterien im Detail:

Preis: Die Architekten in Deutschland unterliegen bei der Preisgestaltung der sogenannten HOAI. Diese Abkürzung steht für „Honorarordnung für Architekten und Ingenieure“. Sie können daher Ihre Honorare nicht völlig willkürlich festlegen. Trotzdem gibt es hier einigen Spielraum und ein kleines, unbekanntes Büro wird sicherlich günstiger sein als ein großes, wesentlich bekannteres Büro. (Auf das Thema HOAI kommen wir aber gleich noch einmal zurück.)

Weiterlesen:  Silikon transparent – Optische Vorteile ausnutzen

Nachhaltigkeit: Um nachhaltig bauen zu können, ist ein großes Maß an Sachverstand erforderlich. Falls es Ihr Ziel ist, dass Ihr Eigenheim als Passivhaus oder sogar Nullenergiehaus geplant wird, sollten Sie unbedingt ein Büro auswählen, welches hiermit bereits Erfahrung hat. So sind Sie sicher, dass alle Punkte berücksichtigt werden. Eine gute Dämmung macht noch lange kein Passivhaus.

Kreativität: Wer sehr spezielle Wünsche für den Hausentwurf hat und eine besonders kreative Umsetzung der eigenen Bedürfnisse erwartet, der sollte natürlich die vorherigen Projekte des Büros genau unter die Lupe nehmen. Heben sich die Entwürfe von anderen Retorten-Häusern ab? Lässt sich eine Handschrift des Architekten erkennen?

Qualität: Es gibt einige Büros, die weder besonders kreative Entwürfe machen, noch allzu günstig sind, aber mit viel Bauerfahrung glänzen können. Ein Architekt, der seine Baustelle im Griff hat und in der Bauausführung alle Zügel in der Hand hält, ist der beste Garant für eine qualitativ hochwertige Ausführung. Es ist übrigens in manchen Fällen durchaus denkbar, zwei unterschiedliche Architekten für den Entwurf und die Bauüberwachung zu beauftragen.

Nachdem nun die Kriterien und Ihre Prioritäten untereinander festgelegt wurden, kann man sich auf die Suche nach passenden Architekten begeben und diese auf die jeweiligen Kriterien abklopfen.

Eine gute Möglichkeit, um eine Vorauswahl zu treffen, sind die Online-Suchfunktionen der Architektenkammern. Jedes Bundesland hat hier seine eigene Kammer, und somit gibt es auch für jedes Bundesland eine eigene Website. Hier finden Sie eine Auswahl einiger Kammern und deren Architektenlisten:

Eine weitere, gute Info-Quelle sind natürlich auch immer Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis. Der Architekt ist eine Vertrauensperson, persönliche Empfehlungen sind daher Gold wert. Falls einer Ihrer Bekannten bereits gemeinsam mit dem Architekten ein Bauvorhaben realisiert hat und zufrieden ist, dann ist die Vertrauensbasis gleich wesentlich größer.

Weiterlesen:  Dachpappe in Rot - eine beliebte Alternative

Eine Google-Suche nach Architekturbüros in Ihrer Umgebung ist sicherlich auch eine sinnvolle Methode. Oft können Sie das Büro bereits an seiner Web-Präsenz recht gut einschätzen. Einige Fotos von vorherigen Projekten sollten dort auf jeden Fall zu finden sein. Viele Büros geben auf Ihrer Website auch einen persönlicheren Einblick in Ihr Büro und zeigen einige Fotos von sich und den Mitarbeitern.

Haben Sie nun Ihre Auswahl auf 2 bis 3 Büros einschränken können, so sollten Sie die Arbeitsweise und die Preisstruktur der Architekten noch ein wenig besser verstehen, damit Sie sich nun final für eines dieser Büros entscheiden können:

Die Leistungsphasen

Bevor Sie Ihren Architekten beauftragen, ist es wichtig, dass Sie das Prinzip der Leistungsphasen kennenlernen. Architekten teilen Ihre Aufgabenbereiche in neun verschiedene Phasen ein. Sie können diese Phasen alle gemeinsam bei einem einzigen Architekten beauftragen, es ist jedoch auch möglich vorab nur einige Phasen zu beauftragen, sodass später noch die Möglichkeit besteht, für andere Leistungsphasen das Architekturbüro zu wechseln.

Diese neun Leistungsphasen teilen sich auf in:

  • Grundlagenermittlung (erste Beratung)
  • Vorplanung (erste Planung)
  • Entwurfsplanung (detaillierte Planung)
  • Genehmigungsplanung (Baugenehmigung)
  • Ausführungsplanung (Baupläne)
  • Vergabe-Vorbereitung (Vorbereiten Unterlagen)
  • Vergabe-Mitwirkung (Auswahl ausführende Firmen)
  • Objektüberwachung (Baustellen-Überwachung)
  • Objektbetreuung (nachträgliche Betreuung)

Nicht jede dieser Leistungsphasen ist bei jedem Bauvorhaben auch notwendig. gute Übersicht darüber, welche Leistungen in der jeweiligen Phase inbegriffen sind, finden Sie unter anderem hier: Leistungsphasen nach HOAI.

Architektenhonorar

Auch die Honorarordnung (nach welcher der Architekt mit Ihnen seine Leistungen abrechnet) unterliegt diesen neun Leistungsphasen. Um einen Preis zu ermitteln, finden sich in der Honorarordnung Preistabellen nach Größe und Art des Bauvorhabens. Der hier ermittelte Wert wird dann noch einmal (nach einem gewissen Prozentsatz pro Leistungsphase) auf die einzelnen Phasen verteilt.

Weiterlesen:  Silikonfugen ziehen: Anleitung Schritt für Schritt

Jedoch ist vieles in der Honorarordnung auch Auslegungssache des Architekten und ein Architekt hat bisweilen mehr Spielraum als er es zugeben würde. Die jeweiligen Architektenkammern wachen allerdings mit Argusaugen über die Einhaltung der HOAI. Dies ist natürlich auch sinnvoll, denn andernfalls könnten einige Architekten mit Dumpingpreisen den gesamten Berufsstand in den Abgrund reißen.

Lassen Sie sich bei der Auswahl nicht blenden: Eine tolle Website macht noch keinen guten Architekten und so manch unscheinbares, kleines Büro leistet wahre Wunder! Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl und entwickeln Sie ein Vertrauensverhältnis zu Ihrem Architekten, bevor Sie ihn für alle Leistungsphasen beauftragen. Es ist durchaus üblich, erst einmal nur den Entwurf (Leistungsphase 1-3) in Auftrag zu geben.

Sollten Sie sich nun noch nicht entscheiden können, gibt es noch zwei gute Tipps zum Schluss:

Spazieren gehen: Ein guter Weg, um einen Architekten zu finden, ist es, sich in der eigenen Stadt nach neu gebauten Häusern umzuschauen. Diese müssen natürlich den eigenen Geschmack treffen. Falls der Architekt nicht anhand von Bau-Schildern erkennbar ist, einfach klingeln und fragen.

Nachfragen: Sprechen Sie mit ehemaligen Bauherren der jeweiligen Architekturbüros, indem Sie einfach einmal bei einem Referenz-Objekten vorbeifahren und klingeln. Meist sind die Hauseigentümer sehr offen und gewillt, Ihnen über positive und negative Erfahrungen beim Hausbau Auskunft zu geben. Diese Methode hat schon so manch einen Häuslebauer vor einer falschen Entscheidung gerettet.

Artikelbild: © Goodluz / Shutterstock

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
WPWC0#

10 Kommentare

  1. Luise Mikamann 01.02.2018 00:19 Uhr

    Vielen Dank für die Information darüber, wie ich die richtigen finde! Wir haben schon für eine Woche gesucht, aber haben wir nicht gewusst, was wir wirklich wollten. Sie haben uns geholfen, indem Sie uns gute hinweise gegeben. Danke nochmal.

    direkt antworten
  2. Laura Heimisch 20.11.2018 09:56 Uhr

    Ich und mein Mann haben uns gedacht, dass die Zeit gekommen ist, uns ein eigenes Haus zu kaufen. Wir sind beide sehr ökologische Personen und möchten gerne eine professionelle Hilfe finden, die uns bei der Gestaltung und Planung eines umweltfreundlichen Hauses unterstützt. Also, in diesem Fall spielt die Kreativität auf jeden Fall eine unglaublich wichtige Rolle!

    direkt antworten
  3. Mailin Dautel 09.12.2019 16:16 Uhr

    Ich wusste gar nicht, dass es eine Architektenkammer gibt. Es ist sicherlich Sinnvoll einen Architekten aus der Umgebung zu beauftragen. Dieser kennst sich am besten aus was Boden, Wind und Wetter betrifft was bei der Projektentwicklung hilfreich ist.

    direkt antworten
  4. Jade Labrentz 09.01.2020 12:58 Uhr

    Auswahlkriterien sind auf jeden Fall wichtig, wenn man den richtigen Architekten finden möchte. Mir ist vor allem die Qualität wichtig, wichtiger als der Preis. Danke für den Hinweis, dass die Bauerfahrung und die Bauausführung wichtige Punkte der Qualität sind.

    direkt antworten
  5. Callum Palmer 13.01.2020 23:07 Uhr

    Was für ein hilfreicher Artikel zum Thema Architekten! Das ist alles wirklich gut zu wissen, zumal meine Frau und ich planen, in Zukunft ein Haus zu bauen. Ich werde mir diese Informationen im Kopf behalten, sobald wir mit der Suche nach einem Architekten beginnen.

    direkt antworten
  6. Andreas Becker 16.01.2020 09:50 Uhr

    Ich wusste gar nicht, dass Architekten Ihre Aufgabenbereiche in neun Leistungsphasen einteilen und man sie auch nur für einzelne Phasen beauftragen kann. Wir wollen unser eigenes Haus bauen und fangen jetzt mit den Planungen an. Die Grundlagenermittlung haben wir bereits abgeschlossen, dann steht demnach jetzt die Vorplanung an. Ich freue mich schon, wenn es endlich richtig losgeht!

    direkt antworten
  7. Anne 11.02.2020 09:36 Uhr

    Wir wollen für unser Wohnzimmer einen Innenarchitekten. Es stimmt, um seine Wohnung nachhaltig einzurichten braucht man ein gutes Verständnis. Ich denke mir macht es nichts aus ein bisschen mehr dafür zu zahlen.

    direkt antworten
  8. Sabine Andersen 12.02.2020 09:41 Uhr

    Bei uns gehen gerade die Planungen fürs Eigenheim los. Wir würden gerne einen Architekten beauftragen, aber wissen nicht, wie wir am besten einen finden. Wir werden mal den Tipp mit den Architektenkammern ausprobieren.

    direkt antworten
  9. Katherine Fischer 09.03.2020 19:28 Uhr

    Das sind sehr hilfreiche Infos! Den Artikel werde ich auf jeden Fall an meine Freundin weiterleiten. Sie wird das sicherlich auch sehr interessant finden, da sie ein Büro bauen lassen möchte. Das ist guter Rat, ein Unternehmen zu wählen, das Erfahrung mit der gewünschten Art von Gebäude hat.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.