Einrichtungstrends für das Wohnzimmer

Einrichtungstrends für das Wohnzimmer

Eine Oase zum Wohlfühlen – wer wünscht sich das nicht in seinen eigenen vier Wänden? Denn der Gegenpol zum immer hektischer werdenden Leben wird immer essenzieller. Das zeigen die aktuellen Einrichtungstrends. Wohlfühlen ist im Wohnzimmer angesagt. Die sechs wichtigsten Trends der kommenden Saison verraten wir hier.

Trend 1: Bunt, aber nicht zu knallig

Eine der wichtigsten Fragen bei der Wohnzimmereinrichtung lautet: Welche Farben sind im Trend? Die gute Nachricht für Farbenliebhaber – es darf wieder bunt sein. Jedoch sollte das Wohnzimmer nicht gleich in grellen Farben erschlagen. Angesagt sind sogenannte Eiscreme-Farben. Sie wirken etwas gedeckt, sorgen aber für ein frisches Ambiente, ohne gleich zu knallig zu wirken.

Zudem lassen Sie sich mit kräftigeren Farben hervorragend kombinieren: Akzente setzen, ist hier leicht gemacht. Violette Töne sind vor allem 2019 im Trend: Vom zarten Flieder bis hin zum kräftigen Ultraviolett hat dieser Farbton nach Mode und Co nun auch in der Einrichtungsbranche seinen Durchbruch.

So mancher Trendforscher sieht für die farbige Gestaltung einen wichtigen Grund: Das Leben soll gefeiert werden. Die Farben unterstreichen eine positive Einstellung auch im Interieur unseres Lebens.

Trend 2: Naturmaterialien bleiben beliebt

Sie sind nach wie vor in der Einrichtungswelt beliebt: natürliche Materialien. Das Wohnzimmer mit Echtholzmöbeln ist fast ein Muss. Vor allem Holz ist besonders beliebt und schafft eine wohlige Atmosphäre. Aber auch Stein und Wasser, Kork, Leinen und Wolle sind begehrte Stoffe, die sich im Wohnzimmer immer häufiger finden.

Zu diesem Einrichtungsstil passen vor allem traditionelle Elemente wie beispielsweise ein rustikaler Kamin, eine alte Schiebetür aus Holz oder ein gemütlicher Ohrensessel. Wer nun noch echte Holzbalken in seinem Wohnzimmer hat, kann sich besonders glücklich schätzen. Sanfte Farbtöne runden den natürlichen Look ab: Hellgelb, sanftes Grün oder Apricot passen hier dazu.

Samt ist ein Material, das bei so manchem Designer aktuell nicht wegzudenken ist. Das Sofa aus diesem weichen Stoff liegt absolut im Trend. Aber auch leichte Akzente, wie Kissen aus Samt, machen das Wohnzimmer 2019 gemütlich.

Trend 3: Smarte Einrichtung ist der Zukunftstrend schlechthin

Wichtig bei der Wohnzimmereinrichtung ist auch Pragmatismus. Bei immer häufiger und kleiner ausfallenden Singlehaushalten werden die Anforderungen an die Möbel immer höher: Smarter und multifunktional sind hier die Stichworte – die Möbel werden wandelbar. Ein Beistelltisch kann gleichzeitig auch als Hocker fungieren oder kombiniert zum stapelbaren Regal werden.

Der Esstisch wird zum Stehtisch und der Couchtisch kann leicht zum Stuhl umgewandelt werden. Immer mehr kreative Ideen kommen auf den Markt und finden den Weg in unsere Wohnzimmer. So ist die eingebaute Stereoanlage im Sideboard, die LED-Lichtzeile unterm Regal sowie die Lautsprecher und die passende Dockingstation im Sofa längst keine Kuriosität mehr.

Trend 4: „Slow Living“ wieder immer beliebter

Das Leben wird immer hektischer – umso verständlicher ist der Wunsch nach Ruhe und Erholung. Der Trend des „Slow Living“ erfüllt diesen im Wohnzimmer. Klare Formen und einfarbige Strukturen lösen bei der Einrichtung die Hektik des Alltags ab. Muster sind hier weniger zu finden und auch Dekoration wird nur rar eingesetzt.

Hier wird bewusst auf pflegeintensive Gestaltungselemente verzichtet. „Slow Living“ vereinbart sich wunderbar mit dem Trend zu Naturmaterialien und auch die angesagten Farben können hier perfekt eingesetzt werden.

Dieser Trend eignet sich nicht nur für das Wohnzimmer. Auch das Esszimmer lässt sich besonders gut mit klaren Linien, schlichten Stühlen und einem einfachen Tisch verwirklichen.

Trend 5: Nachhaltigkeit zieht auch im Wohnzimmer ein

In Zeiten, in denen der Plastikmüll in den Meeren bildlich um die Welt geht, wird Nachhaltigkeit immer wichtiger. Dieses Bewusstsein setzt sich nun auch in der Einrichtung des Wohnzimmers durch. Recycelte Materialien finden sich vermehrt – die Tischplatte wird aus Terrazzo aus Meeresmüll gefertigt, das Sofa mit gebrauchten und gesäuberten Schaumstoffresten erstellt. Die Do-it-yourself-Szene hat es längst vorgemacht: Up-Cycling-Möbel sind hip und trendig.

Trend 6: Der „Global Nomad Trend“

Dieser Trend greift Elemente der Nomadenkultur auf: Warme Erdtöne, Tiermuster und Fransen sind Must-haves, wenn das Wohnzimmer im „Global Nomad Trend“ erstrahlen soll. Körbe dienen als Dekoration und Stauraum, kunstvoll gemachte Teppiche liegen auf dem Boden und Masken aus Holz zieren die Wände.

Oberste Priorität hat hier die Gemütlichkeit. Perfektion ist dem „Global Nomad Trend“ fremd. Die Fransen müssen längst nicht alle gleich lang sein. Erlaubt ist, was das Wohnzimmer gemütlich macht.

Zusammenfassung

Die aktuellen Trends der Wohnzimmereinrichtung gehen mit der Zeit: Vor allem Nachhaltigkeit und wandelbare Anforderungen werden an die Möbel gestellt, die zumeist aus Naturmaterialien bestehen und wieder von bunten Farben umrahmt werden. Aber auch die Ruhe zieht ins Wohnzimmer ein: Klare Strukturen und unifarbene Flächen lösen die Muster der Vergangenheit ab.

Artikelbild: © epstock / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.