Gestaltungsideen für das Jugendzimmer

Gestaltungsideen für das Jugendzimmer

Für ein Jugendzimmer sind Gestaltungsideen natürlich sehr wichtig, denn dieser Raum wird Teil eines ganzen Lebensabschnitts. Viele Jugendliche fragen sich, wie sie ihr Zimmer gemütlich und gleichzeitig cool einrichten können. Auch die Eltern haben ihre eigenen Vorstellungen zu Jugendzimmer Gestaltungsideen. Eltern sollten daher mit ihren Kindern über ihre und deren Wünsche zu sprechen und die Ideen von beiden Seiten mit einfließen lassen. Für das Jugendzimmer haben Gestaltungsideen der Jugendlichen natürlich Vorrang, da diese dort viel Zeit verbringen werden.

Wichtig für die Umsetzung der Jugendzimmer Gestaltungsideen ist zunächst einmal das Ausmisten. Alte Klamotten, Kuscheltiere und Spielsachen müssen raus oder zumindest zusammen an einen versteckten Ort im Zimmer untergebracht werden. In dem Fall muss dazu der nötige Stauraum her. Die Möbel sollen natürlich praktisch sein und zum neuen Lebensabschnitt passen. Für die Jugendlichen ist sicher ein größeres und breiteres Bett als früher nötig und ein geräumiger Schreibtisch, um die Schulsachen gut verstauen zu können. Regale an der Wand oder Schbuladen unter dem Bett sorgen für zusätzlichen Platz für CD's, kreative Werke, Bücher oder Ähnliches. Wenn genügend Platz vorhanden ist, wäre eine Sitzecke bestimmt eine tolle Investition. Jugendliche bringen in dem Alter gerne mal Freunde mit und möchten Platz für ihre Gäste haben. Eine solche Ecke war für Jugendliche schon immer das Highlight schlechthin und ist eine der besten Jugendzimmer Gestaltungsideen.

Jugendzimmer Gestaltungsideen: Das Design

Im Folgenden werden einige Jugendzimmer Gestaltungsideen im Bezug auf das Design zusammengefasst. Die Möbel für das neue Zimmer sollten alle zusammenpassen und je nach Geschmack eher schlicht oder verspielt sein. Ein moderner Stil ist den meisten Jugendlichen wichtig. Aus diesem Grund können bei verschiedensten Anbietern auch ganze Möbelsets erworben werden. Für eine Sitzecke gibt es trendige Sitzkissen oder kleine Sofas, die sich teilweise auch zu einem zweiten Schlafplatz für Freunde ausklappen lassen. Es gibt viele Varianten von Sitzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Ausführungen. Ein gemustertes, aber trotzdem schlichtes Exemplar ist hier die beste Lösung, damit sich die Jugendlichen lange daran freuen können.

Natürlich werden auch die Wände bei Jugendzimmer Gestaltungsideen wichtig. Sie sollten am besten in einer Farbe gestrichen werden, die die Jugendlichen auch einige Jahre lang gerne sehen. Pastelltöne schaffen Weite im Raum. Wollen die Jugendlichen eine kräftige Farbe, kann diese auch als Akzent nur an einer schmalen Wand oder als breiter Streifen aufgetragen werden. Aufpeppen lassen sich die Wände danach ganz toll mit Erinnerungsstücken oder Sammlungen. Das kann zum Beispiel eine Fotowand oder -collage mit Fotos von Freunden sein, eine Sammlung von Zettelchen, die man sich in der Schule schreibt oder Postkarten. Wichtige Notizen finden ihren Platz an einer Pinnwand aus Holz oder Meine Magnettafel (passend zu den Möbeln. Auch Poster von Musikern, Sportlern oder Serien und Filmen können die noch kahle Wand verschönern und dem Zimmer eine persönliche Note verleihen. Das Gute daran: in der Jugendzeit, in der die Interessen immer schwanken, können diese Jugendzimmer Gestaltungsideen leicht ausgetauscht werden. Voraussetzung dafür ist natürlich, diese Dinge an der Wand mit leicht löslichen Klebestreifen zu befestigen. Auch gerne gesehen sind Wandtattoos, die entweder fertig erworben oder individuell angebracht werden können. Hier sollte darauf geachtet werden, ein neutrales Motiv zu verwenden, das die Jugendlichen mit den Jahren nicht nervt.

Auch Pflanzen machen immer etwas her. Eine Pflanze versorgt die Jugendlichen mit Sauerstoff und gibt dem Jugendzimmer als Gestaltungsidee eine frische Note. Die Eltern sollten sich jedoch im Hinterkopf behalten, dass das Gießen in den meisten Fällen ihnen selbst überlassen sein wird. Deshalb eignen sich Pflanzen, die wenig gegossen werden müssen, wie zum Beispiel ein Kaktus.

Artikelbild: © CandyBox Images / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.