Rollputz Knauf – praktisches Material, einfach aufzutragen

Rollputz Knauf – praktisches Material, einfach aufzutragen

Rollputz gilt als ein Material, mit vielen Vorteilen gegenüber anderen Materialien im selben Anwendungsbereich. Er wird in erster Linie genutzt um Wänden und Decken eine neue Oberfläche zu geben. Die Verarbeitung ist insgesamt nicht sehr schwierig, wodurch sich Rollputz auch als Konkurrent von Tapeten eignet.

Der größte Vorteil liegt dabei besonders in den gestalterischen Möglichkeiten, die sich nach dem Auftragen eröffnen. Einer der Anbieter mit breiter Produktpalette ist dabei die Firma Knauf.

In den folgenden Textabschnitten wird dazu erläutert, wie Rollputz aufzutragen ist und welche Rolle die Firma Knauf dabei spielt.

Eigenschaften von Rollputz

Bei Rollputz handelt es sich um eine Variante von Putz, die sich dem Namen entsprechend, mit einer Rolle auftragen lässt. Am besten geeignet sind dafür Schaumstoffrollen. Danach kann der Rollputz dann noch weiter bearbeitet und geformt werden, wodurch er sich von anderen Materialien abhebt. Es gibt den Putz dabei in verschiedenen Ausführungen. Diese unterscheiden sich besonders durch die Korngröße.

Im Rollputz sind kleine Körner eingearbeitet, die zur späteren Struktur der Wand beitragen. Die Korngrößen bewegen sich bei der Firma Knauf in der Regel im Bereich von einem halben Millimeter bis zu zwei Millimetern. Auch bei andern Anbietern sind das die üblichen Korngrößen.

Was sind die Nachteile von Rollputz?

Das Verwenden von Rollputz ist zwar in der Regel schneller und billiger als das traditionelle Verputzen von Hand, aber es gibt auch einige Nachteile. Ein Problem ist, dass es schwierig sein kann, mit einer Rolle einen gleichmäßigen Putzauftrag zu erzielen. Dies kann zu einem ungleichmäßigen Ergebnis führen, bei dem einige Bereiche dicker als andere sind. Außerdem kann Rollputz eine Menge Staub erzeugen, der sowohl für die Arbeiter als auch für die Umwelt schädlich sein kann.

Schließlich ist Rollputz nicht für Bereiche zu empfehlen, die häufig benutzt oder missbraucht werden, da die dünne Putzschicht leicht beschädigt werden kann. Aus diesen Gründen ist es wichtig, sorgfältig abzuwägen, ob Walzenputz die beste Option für Ihr Projekt ist.

Was sind die Vorteile des Rollputzes gegenüber anderen Methoden?

Der vielleicht größte Vorteil ist die Tatsache, dass er viel schneller und einfacher anzubringen ist als andere Methoden. Das bedeutet, dass es in einem Bruchteil der Zeit erledigt werden kann, was ideal für vielbeschäftigte Hausbesitzer oder Bauunternehmer ist, die mit einem engen Zeitplan arbeiten müssen.

Außerdem bietet Rollputz eine glatte, gleichmäßige Oberfläche, die mit anderen Methoden nur schwer zu erreichen ist. Daher ist er oft die erste Wahl für diejenigen, die ein professionelles Finish wünschen. Obwohl es einige Nachteile hat, machen die Vorteile des Rollputzes ihn für viele Menschen zu einer attraktiven Option.

Wer sollte den Rollputz für sein nächstes Renovierungsprojekt in Betracht ziehen und warum?

Jeder, der ein Renovierungsprojekt in Erwägung zieht, sollte ernsthaft über Rollputz nachdenken. Er ist nicht nur erschwinglicher als herkömmlicher Putz, sondern lässt sich auch leichter auftragen und kann mit einer Struktur versehen werden, um eine Vielzahl von verschiedenen Looks zu erzielen. Außerdem ist Rollputz viel widerstandsfähiger gegen Risse und Abplatzungen, was ihn zur idealen Wahl für stark beanspruchte Bereiche wie Küchen und Bäder macht.

Und da er sich farblich an jede beliebige Gestaltung anpassen lässt, eignet sich Rollputz auch perfekt für die Gestaltung von Akzentwänden oder anderen dekorativen Elementen. Ganz gleich, ob Sie ein knappes Budget haben oder einfach nur einen moderneren Look suchen, Rollputz ist eine hervorragende Option für Ihr nächstes Renovierungsprojekt.

Kann Rollputz auf gewölbten Flächen verwendet werden?

Rollputz ist eine beliebte Wahl für Heimwerkerprojekte, da er relativ einfach aufzutragen ist und auf einer Vielzahl von Oberflächen verwendet werden kann, darunter Wände, Decken und sogar Bögen. Manche Hausbesitzer sind sich jedoch nicht sicher, ob Rollputz auf gebogenen Oberflächen verwendet werden kann. Die gute Nachricht ist, dass Rollputz tatsächlich auf gewölbten Flächen wie Decken und Bögen verwendet werden kann.

Wichtig ist, dass Sie eine dünnere Putzschicht verwenden und diese in kreisenden Bewegungen auftragen. Auf diese Weise haftet der Putz gleichmäßig auf der Oberfläche und das Risiko von Rissen oder anderen Unebenheiten wird minimiert. Mit ein wenig Geduld und Übung kann jeder mit Rollputz auf gewölbten Oberflächen professionell aussehende Ergebnisse erzielen.

Was vor dem Auftragen des Putzes zu beachten ist

Damit der Rollputz später gut hält und auch gut aussieht, sind entsprechende Vorbereitungen notwendig. Das gilt unabhängig davon, ob der Rollputz an die Decke oder an die Wand soll. Daher ist es enorm wichtig, dass der Untergrund frei von Schmutz ist. Dazu zählen besonders Fett, Staub und Wasser. Darüber hinaus ist auch eine glatte Wand eine gute Grundvoraussetzung.

Der Rollputz ist nicht in der Lage, Unebenheiten auszugleichen. Löcher von Dübeln oder Fugen von Fliesen sollten daher entsprechend verspachtelt werden und hervorstehende Stellen unter Umständen abgeschliffen werden. Im Anschluss kann eine Grundierung aufgetragen werden. Die Wahl der richtigen Grundierung hängt von der Beschaffenheit und Saugkraft des Untergrunds ab. Saugstarke Untergründe sind daher eher mit einem Tiefengrund zu behandeln.

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Decke oder die Wand entsprechende Tragkraft hat, um die neu aufgetragene Schicht zu halten.

Auftragen des Rollputzes

Zum Auftragen selber werden nur wenige Werkzeuge benötigt. Rollputz gibt es in einer trockenen Form und bereits fertig aus dem Eimer. Die trockene Form ist zwar billiger, muss aber noch angerührt werden. Dazu eignet sich ein Rührquirl. Für beide Varianten werden dann später noch ein Abstreifgitter sowie eine einfache Schaumstoffrolle benötigt, unter Umständen noch ein Pinsel.

Vor dem Auftragen mit der Rolle, sollte diese kurz über dem Abstreifgitter abgerollt werden, damit nicht zu viel Material verloren geht. Im Anschluss kann dann durch einfaches Abrollen an der Wand oder Decke, der Rollputz aufgetragen werden. Dabei sollte jede Stelle je einmal vertikal und einmal horizontal, also kreuzweise, abdeckt werden.

Dadurch entsteht eine Schicht, mit angenehmer Dicke, sowie gutem Halt. Für schwer zugängliche Bereiche, wie beispielsweise Ecken, kann mit einem Pinsel nachgebessert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Schicht genauso dick ist, wie der Rest der Wand.

Da Rollputz oftmals sehr schnell austrocknet, ist es hilfreich das Auftragen, sowie das Nachbearbeiten, abschnittsweise durchzuführen.

Nachbearbeiten und Formen des Rollputzes

Die großen Vorteile des Rollputzes kommen, wie bereits angesprochen, erst in der Nachbearbeitung zur Geltung. Das liegt daran, dass diese Art Putz dafür gedacht ist, im Nachhinein geformt und strukturiert zu werden. Für eine möglichst gleichmäßige Struktur, die sich auch gut mit der Korngröße verbinden lässt, sind erneut Schaumstoffrollen geeignet. In diesem Fall handelt es sich dabei aber um so genannte Strukturrollen.

Diese haben eine bestimmte Oberflächenstruktur, mit unterschiedlichen Porengrößen. Diese Struktur der Rolle wird dabei auf die Wand übertragen. Es können somit Muster entstehen, die beispielsweise an Raufasertapeten erinnern. Darüber hinaus lassen sich aber auch sehr individuelle Muster einarbeiten, indem Pinsel oder Schwämme genutzt werden. Dabei ist der Kreativität kaum eine Grenze gesetzt.

Es ist möglich den Rollputz vor dem Auftragen einzufärben. Dazu muss er abgetönt werden. Knauf bietet dazu eine Auswahl von zehn verschiedenen Naturtönen.

Wie lange dauert es, mit Rollputz einen Raum oder ein Haus zu verputzen?

Die Antwort hängt natürlich von einer Reihe von Faktoren ab, unter anderem von der Größe des Raums und der Erfahrung des Verputzers. Die meisten Experten sind sich jedoch einig, dass das Verputzen eines kleinen Zimmers durchschnittlich zwei Tage und das Verputzen eines großen Hauses bis zu fünf Tage dauert.

Natürlich berücksichtigen diese Schätzungen nicht die Zeit, die für das Trocknen und Schleifen zwischen den Anstrichen benötigt wird, so dass der tatsächliche Prozess noch länger dauern kann. Dennoch kann jeder mit ein wenig Geduld und Ausdauer professionell aussehende Ergebnisse erzielen.

Gibt es besondere Überlegungen oder Probleme, die beim Rollverputzen auftreten können?

Es gibt einige besondere Überlegungen, die beim Verputzen mit der Rolle angestellt werden müssen. So ist es zum Beispiel wichtig, dass der Untergrund vor Beginn der Arbeiten ordnungsgemäß vorbereitet wird. Risse oder Löcher sollten geschlossen und die Oberfläche glatt geschliffen werden.

Außerdem ist es wichtig, in kleinen Abschnitten zu arbeiten, um eine Überarbeitung des Putzes zu vermeiden. Nach dem Auftragen des Putzes sollten Sie ihn vollständig trocknen lassen, bevor Sie weitere Schichten auftragen oder streichen. Mit der richtigen Vorbereitung und Sorgfalt kann Rollputz ein hochwertiges Finish für jedes Projekt liefern.

Die Kosten des Rollverputzens

Die Kosten für das Verputzen eines Hauses hängen von einigen Faktoren ab, darunter die Größe des Hauses, die Anzahl der Räume und die Art des verwendeten Materials. Eine kleine Ein-Zimmer-Wohnung wird wahrscheinlich weniger kosten als ein großes Haus mit drei Zimmern. Auch die Anzahl der Zimmer wirkt sich auf den Preis aus, denn mehr Wände bedeuten mehr zu verarbeitende Fläche. Schließlich kann auch die Art des verwendeten Materials die Kosten beeinflussen.

Rollputz wird in der Regel entweder mit einer wasserbasierten oder einer ölbasierten Masse ausgeführt und jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Verbindungen auf Ölbasis sind haltbarer und langlebiger, aber sie können teurer sein. Verbindungen auf Wasserbasis sind weniger teuer, halten aber möglicherweise nicht so lange. Der beste Weg, einen genauen Kostenvoranschlag für einen Walzenspachtel zu erhalten, ist die Beratung durch einen professionellen Bauunternehmer.

Knauf als Anbieter

Knauf bietet verschiedene Ausführungen an. Die Unterscheidung ist dabei nicht nur in der bereits erwähnten Korngröße. Es gibt verschieden hochwertige Produkte. Zusätzlich wird auch oft damit geworben, wie einfach einige Varianten aufzutragen sind. Neben der Möglichkeit den Rollputz vorher abzufärben, gibt es auch die Möglichkeit diesen später zu streichen. Dazu bietet Knauf auch eine Farbe an, die das Auffüllen von Zwischenräumen mit Farbe beim Streichen verhindern soll.

Fazit

Insgesamt ist Rollputz ein gutes Produkt, um den Innenraum, aber auch den Außenbereich neu zu gestalten. Es sollte auf gute Vorbereitung geachtet werden, um ein fehlerfreies Auftragen zu ermöglichen. Wenn das erfüllt ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten zum Nachbearbeiten. Knauf bietet dabei verschiedene Produkte an, um die Wände dementsprechend zu gestalten.

Zusammenfassung

Rollputz bietet viele Vorteile gegenüber anderen Materialien, um Wände oder Decken neuzugestalten. Dabei sind Vorbereitung und Nachbearbeitung besonders wichtig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Die Firma Knauf bietet dabei Produkte an, um die gewünschten Ziele umzusetzen.

Artikelbild: © serato / Shutterstock

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.