Funkklingel Test bzw. Vergleich (10/2020)

Mit unserer Kaufberatung sowie Tipps & Tricks zum besten Produkt!

Das Wichtigste in Kürze

  • Funkklingeln sind an Wohnungstüren geeignet, wo keine Klingel mit Loch und Kabelverlegung angebracht werden kann. Sie agieren über Funk.
  • Es gibt verschiedene Ausführungen: Klingeln mit mehreren Empfängern für große Häuser oder mehreren Sender für unterschiedliche Wohnparteien. Auch Kameras und Sprechanlage können integriert werden.
  • Günstige Funkklingeln mit geringer Reichweite gibt es unter 20 Euro. Hochwertige Klingeln können auch um die 100 Euro kosten. Sowohl deutsche Hersteller (wie Mumbi, Heidemann und Grothe) als auch chinesische Unternehmen (z. b. Tecknet und Avantek) dominieren den Markt.

Platz 1: Türklingel, TECKNET Wasserdicht Tragbares Funkklingel Set 841577

Kurzbeschreibung

Platz 1 belegt das tragbare Funkklingel-Set 841577 von TECKNET. Das Set besteht aus einem Empfänger für die Steckdose und einem Sender, die Reichweite des Funkklingel-Sets beträgt bis zu 300 Meter. Ausgestattet ist die Funkklingel mit einem digitalen Code-System, 52 individuellen Klingeltönen, einer 4-fach verstellbaren Lautstärke und einer LED-Anzeige mit visuellem Signal. Die Funkklingel kann auch im Außenbereich verwendet werden, sie ist wasserdicht (IP33).

Redaktionelle Einschätzung

Das tragbare Funkklingel-Set 841577 von TECKNET eignet sich für den Innen- und Außenbereich, die Reichweite der Klingel beträgt bis zu 300 Meter. Das Set besteht aus Sender und Empfänger und wird an der Steckdose angeschlossen. Das digitale Code-System sorgt für einen störungsfreien Betrieb.

Es kann zwischen 52 verschiedenen Klingeltönen gewählt werden, weiterhin ist die Lautstärke der Klingel 4-stufig variabel einstellbar. Die Funkklingel ist mit einer LED-Anzeige ausgestattet, welches beim Klingeln auch ein visuelles Signal anzeigt. Die Funkklingel ist wasserdicht (IP33).

FAQ

Welche Maße hat der Empfänger?
Der Empfänger hat die Maße 9 x 7 x 4 cm (H x B x T).

Wie kann die Funkklingel befestigt werden?
Man kann die Klingel entweder mit Doppelklebeband befestigen oder anschrauben.

Leuchtet das optische Signal nur so lange man den Klingelknopf gedrückt hat oder auch länger?
Das Licht erscheint nur, wenn die Klingel betätigt wird.

Gibt es eine Möglichkeit, ein Namensschild anzubringen?
Nur mittels Aufkleber direkt am Gehäuse.

Kann man mehrere Sets miteinander kombinieren?
Ja, das ist möglich.

Kundenmeinungen zu Türklingel, TECKNET Wasserdicht Tragbares Funkklingel Set 841577

80 Prozent der Käufer sind begeistert von der Funkklingel und vergeben die beste Bewertung. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen der Käufer:

Positiv

  • einfache Montage bzw. Installation
  • wetterfest
  • Top Preis-/Leistungsverhältnis

Negativ

  • Tonqualität könnte besser sein

Platz 2: Funkklingel, AVANTEK D-3B Türklingel Funk Set

Kurzbeschreibung

Platz 2 belegt das Türklingel-Funk-Set D-3B von AVANTEK. Das Funkklingel-Set hat eine Reichweite von bis zu 400 Meter und punktet mit einem extrem niedrigen Stromverbrauch. Sie ist wasserdicht und staubdicht nach IP55. Insgesamt stehen 52 verschiedene Klingeltöne zur Auswahl und fünf einstellbare Lautstärkelevel. Die eingebauten Stereolautsprecher sorgen für einen klaren Klang.

Redaktionelle Einschätzung

Das Türklingel-Set D-3B von AVANTEK besteht aus zwei Empfängern und einem Sender und bietet eine Reichweite von bis zu 400 Metern. Der gewünschte Klingelton kann aus 52 unterschiedlichen Klingeltönen ausgewählt werden, auch die Lautstärke ist 5-fach verstellbar bis maximal 115 dB. Dank dem eingebauten 40 mm Stereolautsprecher ertönen die Melodien klar und ausgeglichen.

Die eingebaute CR2032-Lithiumbatterie sorgt für einen extrem niedrigen Stromverbrauch und hat eine dreijährige Lebensdauer. Das Gerät ist wasser- und staubdicht nach IP55 und hält Temperaturen zwischen -20 °C bis 60 °C stand.

FAQ

Kann man den Klingelknopf auch mit einem Namensschild versehen?
Es ist keine Vorrichtung vorhanden, es kann aber ein Namensschild aufgeklebt werden.

Kann man die Klingel auch stummschalten?
Ja, die Klingel verfügt über eine Taste zum stummschalten.

Ist die Klingel beleuchtet?
Nein, die Klingel ist nicht beleuchtet.

Kann der Empfänger auch mit Batterie genutzt werden?
Nein, dieser ist nur mit Netzbetrieb nutzbar.

Ist der Drücker aus Plastik?
Ja, der Drücker besteht aus Plastik.

Kundenmeinungen zu Funkklingel, AVANTEK D-3B Türklingel Funk Set

75 Prozent der Käufer sind von dem Produkt begeistert und vergeben bei der Bewertung die höchste Anzahl an Sternen. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • Speicherfunktion nach Stromausfall
  • wasser- und staubdicht
  • angenehme Klänge
  • gute Lautstärke

Negativ

  • erreicht keine 115 dB

Platz 3: iKALULA Funkklingel Türklingel

Kurzbeschreibung

Platz 3 belegt die Funkklingel von iKALULA, die aus zwei Empfängern und einem Sender besteht. Die Reichweite der Klingel beträgt bis zu 150 Metern. Die kabellose Türklingel besteht aus hochwertigem IP44-Material und ist somit auch für den Außenbereich geeignet. Insgesamt 51 Klingeltöne und 4 verschiedene Lautstärkelevel stehen zur Verfügung. Dank blinkender Lichtanzeige ist die Funkklingel auch für Hörgeschädigte geeignet.

Redaktionelle Einschätzung

Die Funkklingel von iKALULA besteht aus zwei Empfängern sowie einem Sender und erreicht eine Reichweite von bis zu 150 Metern. Sie ist wasserdicht und wasserfest nach IP44 und eignet sich somit auch für den Außenbereich. Die Klingel besteht aus hochwertigem IP44-Material.

Aus 51 Klingeltönen kann die gewünschte Melodie ausgesucht werden, weiterhin ist die Lautstärke 4-fach individuell verstellbar. Eine blau blinkende LED-Lichtanzeige signalisiert den Klingelton, wodurch sich die Funkklingel auch für Hörgeschädigte optimal eignet.

FAQ

Was ist im Lieferumfang enthalten?
Im Lieferumfang enthalten sind 1 Klingelknopf (Sender), 2 Klingelanlagen (Empfänger), 2 Schrauben, doppelseitiges Schaumstoffband und eine Bedienungsanleitung.

Ist die Klingel beleuchtet?
Nein, die Klingel ist nicht beleuchtet.

Wie sind die Maße der Funkklingel?
Die Abmessungen betragen beim Empfänger in (BxHxT) ca. 6,6 x 10,0 x 6,6 (inkl. Steckdosenstecker, 2,5 ohne) und beim Türdrücker 4,8 x 8,5 x 2,5 cm.

Wie befestigt man die Klingel?
Die Klingel kann entweder mit Doppelklebeband oder mit Schrauben befestigt werden.

Kundenmeinungen zu iKALULA Funkklingel Türklingel

78 Prozent der Käufer empfehlen das Produkt gerne weiter und vergeben die beste Benotung bei der Bewertung. Nachfolgend die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen der Käufer:

Positiv

  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • einfache Installation
  • ausreichende Lautstärke

Negativ

  • geringe Reichweite

Ratgeber: Fragen, mit denen Du Dich vor dem Kauf einer Funkklingel beschäftigen solltest

Ob für die Gartenlaube, den Keller, die Praxis auf dem heimischen Hof oder das angebaute Appartement über der Garage – Funkklingeln haben zahlreiche Einsatzorte. Überall dort, wo es nicht möglich ist, Löcher zu bohren und Kabel oder Drähte zu verlegen, kommen diese kleinen Helfer zum Einsatz. Denn Funk ist eine einfache und vor allem kostengünstige Möglichkeit, dass Besucher nirgends mehr mit Klopfen oder lautem Rufen ihre Ankunft verbreiten müssen.

Funkklingeln und ihre Einsatzgebiete

Auf dem Markt heißt die Hausklingel mit Funk auch nicht selten Funktürklingel oder Funkgong. Doch das Prinzip ist trotz unterschiedlicher Namen immer das Gleiche: Mittels Funk wird auf einer bestimmten Frequenz ein akustisches Signal drahtlos von einem Sender zu einem Empfänger gebracht. Der Besucher stellt kaum einen Unterschied fest: Er drückt auf einen Knopf und die Türklingel ertönt.

Die kleinen Helfer eignen sich überall dort, wo keine klassische Klingelanlage installiert werden kann oder soll. Denn die Funkklingeln gelten als schnelle und unkomplizierte Alternative. Es braucht keinen Techniker, komplizierte Kabelwege oder die Bohrmaschine. Verschiedene Varianten können sowohl kleine Wohnungen als auch große Häuser mit einem Klingelsignal ausstatten.

Typische Einsatzbereiche sind beispielsweise das Büro, Fabriken und das Eigenheim, aber auch in Kirchen, Pflegeheimen, Tierheimen und Hotels finden sich Funktürklingeln. Auf Bauernhöfen helfen sie, einen Besucher auch auf weitläufigem Areal anzukündigen, im kleinen Geschäft in der Innenstadt oder auf dem Land wird der Inhaber auch im angrenzenden Büro über Ankömmlinge informiert. Auch manuelle oder automatische Tore können mit Funkklingeln bedient werden.

Aufbau und Funktion von Funkklingeln

Die klassische Funkklingel setzt sich aus drei Komponenten zusammen:

  • Universaltransmitter
  • Druckknopf
  • Empfänger

Der universelle Transmitter ist ein Gerät, das im Normalfall mit einer Standardbatterie betrieben wird, die ein bis zwei Jahre durchhalten kann. Der Transmitter kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich angebracht werden. Der Sender funkt das Signal zum Empfänger und wird durch Betätigung des Druckknopfes ausgelöst. Er kann Reichweiten bis zu 900 Metern bedienen.

Der Knopf löst das Funksignal aus, das von Sender zu Empfänger geht. In vielen Fällen ist dieser ein klassischer Klingelknopf, der am Transmitter angebracht ist. Er kann aber auch separat vom Sender sein, die Verbindung wird hier mit einem zweiadrigen Kabel hergestellt. Der Druckknopf eines Türgongs kann völlig unterschiedlich aussehen, die Funktion ist jedoch immer gleich: Wird er betätigt, schickt der Sender ein Funksignal durch den Transmitter an den Empfänger.

Der Empfänger kann sowohl montierbar an Wänden und Oberflächen sein, aber auch tragbar ist er auf dem Markt erhältlich. In den meisten Fällen werden sie per Batterie oder durch ein Netzteil an der Steckdose mit Strom versorgt. Der Empfänger gibt das Signal aus, das vom Druckknopf ausgelöst und über den Transmitter versendet wird.

Die Reichweite einer Klingel mit Funk orientiert sich an der Leistung des Empfängers. Auch sind hier die Einstellungen über Klingelmelodien, Lautstärke oder optische Signale untergebracht. Für Letzteres sind LED-Lampen im Einsatz, die blinken, wenn der Druckknopf betätigt wird. Es gibt Funkklingeln, die auch mehrere Empfänger aufweisen.

Vor- und Nachteile von Funkklingeln

Wie bei allen Produkten im Handel haben Funkklingeln ihre Vor- und Nachteile. Sie arbeiten in einem Frequenzbereich per Funk – was zwar die Kabelverlegung vermeidet, aber durch Wände beispielsweise gestört werden kann. Daher sind auch bei Funkklingeln Pro und Contra abzuwägen.

Die folgende Tabelle zeigt, welche Vorzüge für die Helfer im Alltag sprechen und welche Makel sie mit sich bringen.

Vorteile einer Funkklingel Nachteile einer Funkklingel
– einfache Installation (braucht keine Kabelverlegung) – Hindernisse können Reichweiten einschränken
– hohe Reichweiten – Batterien müssen nachgekauft werden
– verschiedene Klingeltöne zur Auswahl – nicht alle Varianten sind wetterfest und für den Außenbereich einsetzbar
– auch optische Signale möglich  
– regulierbare Lautstärken  
– Empfänger können auch mobil sein und mitgenommen werden

Entscheidung: Welche Funkklingeln gibt es und welche ist die richtige für Dich?

Wer sich eine Funkklingel für Haus, Garten und Co zulegen möchte, muss zunächst eine Grundsatzentscheidung treffen. Denn es gibt verschiedene Arten von Funkklingeln, auch wenn ihr Funktionsbetrieb immer gleich ist – Funkgongs können einzeln agieren oder ganze Systeme darstellen. Auch visuelle und audiovisuelle Übertragungen per Funk sind möglich. Generell kannst Du zwischen folgenden Kategorien wählen:

  • Funkklingel mit einem Empfänger
  • Funkklingel mit zwei Empfängern
  • Funkklingel mit mehreren Empfängern und Sendern
  • Funkklingel mit Kamera
  • Funkklingel mit Gegensprechanlage

Funkklingel mit einem Empfänger

Diese Funkklingel ist klassisch: Ein Klingelknopf und ein Gerät, welches das Klingelsignal ausgibt. Eine Klingel mit nur einem Empfänger reicht vollkommen für Mietwohnungen aus. Auch kleinere Häuser mit nur einer Partei können damit ausgestattet werden. Das Büro, der kleine Laden oder die Gartenlaube braucht auch meist eine Funkklingel mit lediglich einem Empfänger.

Funkklingel mit zwei Empfängern

Ist das Haus größer, besteht es aus mehreren Etagen oder ist die Werkstatt weitläufig? Dann empfiehlt sich eine Funkklingel mit zwei Empfängern, die an unterschiedlichen Orten angebracht werden können. Wird die Klingel vom Besucher betätigt, geben beide Empfänger gleichzeitig das Signal aus.

Funkklingel mit mehreren Empfängern und Sendern

In manchen Häusern wohnt nicht nur eine Partei – und auch in Wohngemeinschaften sind verschiedene Bewohner in einer Wohnung zusammengefasst. Um hier zu unterscheiden, wen der Besucher meint, kann ein Klingelsystem mit mehreren Sendern und Empfängern gewählt werden. Die Empfänger können überall im Haus verteilt werden und ein nachträgliches Umstecken ist nicht nötig.

Funkklingel mit Kamera

Es gibt Klingeln, die auch eine Kamera und eine Bildübertragung zum Empfänger realisieren. Diese Funkklingeln sind oft ziemlich teuer. Am Empfänger ist dann ein Monitor integriert, auf dem der Besucher gesehen werden kann. Dies ist vor allem für Senioren von Vorteil, die nicht mehr so beweglich sind und schnell sehen wollen, ob die Familie oder ein Unbekannter vor der Tür steht. Hochwertige Modelle haben sogar eine Infrarot-Nachtsichtkamera und verstellbare Winkel, die unterschiedlich weite Blickwinkel ermöglichen.

Funkklingel mit Gegensprechanlage

Bei solch einer Klingel kann der Besucher nicht nur gesehen werden, sondern auch auf die Entfernung mit ihm kommuniziert werden. Diese Modelle stellen einen gewissen Komfort dar. In diesen Systemen sind Mikrofone integriert.

Manche Funkklingeln mit Kamera und/oder Türsprechanlage können oder müssen mit dem Smartphone verbunden werden, um die Funktionen nutzen zu können. Die Verbindung wird hier über WLAN realisiert.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst Du Funkklingeln vergleichen und bewerten

Bei der Auswahl der richtigen Funkklingel solltest Du auf einige Kaufkriterien achten. In Tests und Produktvergleichen werden die verschiedenen Modelle anhand unterschiedlicher Kategorien verglichen. Wichtig ist hier beispielsweise, welche Distanz eine Funkklingel überbrücken muss. Soll sie an der Haustür oder an den Zaun vom Garten angebracht werden? Braucht es unterschiedliche Einstellungen? Muss der Funkgong wasserfest sein? Es gilt, all diese Fragen in der Kaufberatung zu beantworten.

Zu den wichtigsten Kaufkriterien von Funkklingeln gehören unter anderem:

  • Funkreichweite
  • Anzahl der Klingeltöne
  • Lautstärke
  • Stromversorgung
  • Montage
  • Material
  • Robustheit/Wasserdichte
  • Design
  • Besonderheiten

Funkreichweite

Die Reichweite ist eines der wichtigsten Kaufkriterien überhaupt, die bei der Auswahl einer Klingel beachtet werden sollte, die mit Funk arbeitet. Denn je größer die Reichweite des Modells, desto flexibler kann es eingesetzt werden. Dabei bezeichnet die Reichweite die maximale Distanz, die zwischen Sender und Empfänger liegen darf.

Es gibt Modelle, die mit einer Reichweite von rund 100 Metern nur kurze Distanzen überbrücken können. Experten empfehlen, Modelle zu wählen, die mindestens eine Reichweite von rund 250 Meter aufweisen. Aber auch Reichweiten von 300 und 400 Metern sind weit verbreitet. Spitzenmodelle können sogar eine Distanz von bis zu 900 Meter überwinden.

Die Reichweite der Hersteller ist immer auf eine freie Fläche bezogen. Es gibt Hindernisse wie Möbel, Wände und Pfeiler, die diese im ungünstigsten Fall auch um die Hälfte reduzieren können. Vor allem Ziegel, Stein, Stahl, Beton, Holz, Glas und Plastik, aber auch Bäume und Sträucher können hier ein Hindernis sein.

Anzahl der Klingeltöne

Der gleiche Klingelton für alle Eingangstüren? Diese Zeit ist längst vorbei. Und auch bei der Türklingel gibt es hier eine große Auswahl. Die unterschiedlichen Modelle bieten jedoch auch eine unterschiedliche Anzahl von Klingeltönen an. Ist Dir Abwechslung wichtig? Dann solltest Du eine Funkklingel wählen, die über 50 verschiedene Klingelmelodien anbietet. Andere Geräte bieten nur 20 oder 30 Klingeltöne zur Auswahl. Bei den Melodien ist meist eine Auswahl von Standardtönen möglich. Aber auch ausgefallene Sounds können Funkgongs bieten – vom Hundebellen bis hin zur klassischen Symphonie.

In zahlreichen Tests rund um die Funkklingel wird oft empfohlen, dass das ausgewählte Signal hohe Töne beinhalten sollte. Denn diese werden vom menschlichen Ohr auch bei einer Türklingel besser wahrgenommen als tiefes Brummen.

Lautstärke

Der Postbote hat geklingelt und Du hast es nicht gehört, weil Du gerade mit dem Staubsauger beschäftigst warst? Wer kennt das nicht, dass die Klingel zu leise ist? Daher sollte bei der Auswahl der richtigen Funkklingel auch auf deren mögliche Lautstärke geachtet werden. Manche Klingelanlagen erreichen ein Signal mit 100 Dezibel, andere sogar 115 Dezibel.

Wichtig ist jedoch, dass die Lautstärke auch geregelt werden kann. Die meisten Türklingeln mit Funk bieten daher unterschiedliche Lautstärkestufen an (meistens drei bis fünf). Die niedrigste Stufe entspricht dabei einer Lautstärke von rund 25 Dezibel, was einem Flüstern gleicht.

Attraktiv sind auch Funkklingeln, die eine optische Signallösung in Form von LED-Blitzlicht bieten. Denn wenn das Baby beispielsweise gerade seinen Mittagsschlaf macht, sollte eine Türklingel es nicht unnötig aufwecken. Auch Hörgeschädigte können eine Funkklingel mit Lichtsignal in ihrem Alltag nutzen. Visuelle Warnungen gibt es auch im Nachtmodus – dann leuchtet kein heller Lichtblitz, sondern nur ein weiches, sanftes Licht auf.

Stromversorgung

Einer der Vorteile von Funkgongs ist deren kabelloser Einsatz. Jedoch braucht es dafür eine eigene Stromversorgung. Daher wird auch dieses Kaufkriterium in Tests und Vergleichen bei den einzelnen Klingelanlagen unter die Lupe genommen. Die meisten Sender werden mit Batterien betrieben: 12-V-Batterien oder Knopfzellen. Der Nachteil ist hier, dass diese sich über die Zeit leeren. Testsieger punkten daher nicht selten mit einer zusätzlichen Batterieanzeige, damit diese vor dessen Ende rechtzeitig ausgetauscht werden können. Die durchschnittliche Lebensdauer von Batterien in Funkklingeln beträgt rund zwei Jahre

Besonders gut eignet sich hier die Verwendung von aufladbaren Batterien, die schnell wieder mit Energie aufgefüllt werden können. Das vermeidet einerseits lästiges Nachkaufen, andererseits verbrauchen solche Akkus meist weniger Energie.

Der Empfänger von zahlreichen Funkklingeln kann sowohl batteriebetrieben als auch batterielos sein. Manche Klingelsysteme bieten Empfänger mit Netzstromversorgung, da dieser nicht selten dort angebracht werden kann, wo auch eine Steckdose vorhanden ist.

Montage

Achte bei der Auswahl auch darauf, ob die Türklingel sich leicht anbringen lässt. Viele Modelle bieten im Lieferumfang einerseits Schrauben und Dübel und andererseits doppelseitiges Klebeband. Je nach Montagestelle kann Letzteres auch ausreichen und der Griff zum Schraubenzieher bleibt erspart – vor allem im Innenbereich. Soll die Klingel ungeschützt draußen angebracht werden, sind Schrauben empfehlenswerter, denn Klebeband kann sich aufgrund von Feuchtigkeit lösen.

Material

Die meisten Türklingeln mit Funk sind aus Kunststoff oder Plastik gefertigt. Diese Materialien sind meist wetterbeständig und wasserdicht. Jedoch haben sie den Nachteil, dass sie leicht zu manipulieren sind – die Sonne kann sie beispielsweise ausbleichen. Testsieger und andere hochwertige Klingeln punkten daher nicht selten mit einem Edelstahlgehäuse. Das sieht nicht nur eleganter aus, sondern ist auch deutlich stabiler. In Edelstahl kann beispielsweise auch der Name eingraviert werden. Diese Modelle sind in der Anschaffung jedoch meist teurer. Aluminium kann ebenfalls ein gutes Material für einen Funkgong sein, es hat eine tolle Optik und ist leicht. Haustürklingeln aus Granit sind sicher vor Vandalismus, da dieses Material besonders stabil ist.

Robustheit/Wasserdichte

Willst Du Deine Türklingel im Außenbereich anbringen? Dann sollte sie einigen Bedingungen standhalten – wie beispielsweise Schnee und Regen. Tests und Vergleichsberichte bewerten daher auch die Robustheit eines Funkgongs und ob dieser wasserdicht ist. Wegweisend sind hier die internationalen Schutzklassen. Die IPs werden mit zwei Zahlen angegeben, die erste bezeichnet den Berührungsschutz oder Stoßfestigkeit mit der maximalen Zahl von 6, die zweite den Schutz gegen Wasser mit maximaler Zahl von 8. Die höchste Stufe kann daher die Schutzklasse IP 68 sein.

Experten raten bei der Auswahl für Funkklingeln, dass diese mindestens die Schutzklassen IP 55, 56 oder 57 haben. Spitzenmodelle punkten auch mit der Schutzklasse IP 67 in den Tests, doch andere Türklingeln weisen lediglich IP 44 aus. Diese sollten besser nicht im Außenbereich eingesetzt werden.

Design

Wie die Funkklingel aussieht, ist an der stylishen Hauswand ebenso ein wichtiger Punkt. Die billige Klingel aus Plastik wirkt an der Luxusfassade sicher fehl am Platze. Hier sind hochwertige Designs gefragt. Braucht es Platz für den Namen ober- oder unterhalb des Klingelknopfes? Sollen Glaselemente integriert werden? Wer hohe Designansprüche hat, sollte nach Modellen mit Edelstahl und Glaselementen suchen. Manche Funkklingelkäufer suchen jedoch auch nur eine einfache Türklingel für Gartenlaube und Co. Hier stehen verschiedene Farben ebenfalls zur Auswahl.

Besonderheiten

So manche Türklingel mit Funk kann noch mit weiteren Extras punkten, die in Testberichten und Vergleichen unter Besonderheiten aufgeführt werden. So mancher Klingeltaster lädt sich beispielsweise bei Tageslicht auf und leuchtet in der Nacht. Andere Empfänger bieten auch Vibrationsalarm und wiederum andere Modelle bieten auch die Möglichkeit, den eigenen Sound per MP3 einzuspielen. So mancher Funkgong bietet auch einen programmierbaren Schlafmodus. Damit kann die Klingel für drei, sechs, neun oder sogar zwölf Stunden zum Schweigen gebracht werden – für diejenigen, die Ruhephasen ohne Störung brauchen. Andere Klingeln integrieren auch Bewegungsmelder.

Wissenswertes rund um das Thema Funkklingel

Der Markt bietet für jeden das richtige Modell. So unterscheiden sich Funkklingeln nicht nur im Anschaffungspreis, sondern auch darin, von wem sie hergestellt werden. Neben Anbietern aus Asien gibt es aber auch viele deutsche Hersteller, die im Bereich von Funkklingeln etabliert sind.

Preise von Funkklingeln

Es gibt bei Funkklingeln drei Preiskategorien. Die günstigsten Modelle mit Basisausstattung sind schon unter 20 Euro erhältlich. Wer sich jedoch Lichteffekte oder WLAN-Vernetzung wünscht, sollte im mittleren Preissegment zwischen 20 und 50 Euro suchen. Hochwertige Edelstahlgehäuse, integrierte Kameras oder Sprechanlagen kosten jedoch deutlich mehr. Hier können die Modelle auch Preis um die 100 Euro haben.

Bekannte Hersteller von Funkklingeln

Unter den Funkklingelhersteller tummeln sich zahlreiche Anbieter, unter anderem auch aus China. Darunter finde sich beispielsweise die Marken Avantek, Binwo, Techole, Tecknet, VicTsing oder Yabife. Aber auch amerikanische, europäische und deutsche Unternehmen bieten Funkklingeln an. Dazu gehören unter anderem:

  • Honeywell
  • Mumbi
  • Heidemann
  • Alphago
  • Grothe
  • M-e
  • Free-Tec
  • CasaControl

Honeywell

Dieses US-amerikanische Unternehmen gehört zu den international bekannten Firmen, die Funkklingeln anbieten. Die Firma ist auf die Haussicherheitstechnik spezialisiert und hat auch Brandmelder und Schutzeinrichtungen im Sortiment. In Deutschland wird beispielsweise unter der Marke Friedland auch Funkklingeln angeboten.

Mumbi

Die Marke Mumbi ist ein Teil der in Essen ansässigen Firma Claus GmbH. Die Funkklingeln dieses Anbieters konzentrieren sich auf das wesentliche und haben meist keine Extras. Die Modelle bieten entweder akustische oder optische Signale, aber auch eine Kombination aus beidem. Zudem punktet Mumbi mit einem klimaneutralen Versand.

Heidemann

Die Heidemann Handelsgesellschaft mbH stammt aus Willich in Nordrhein-Westfalen und wurde 1977 gegründet. Die deutsche Firma bietet zahlreiche Funkklingeln in den verschiedensten Varianten. Auch Funk-Notfallsender und andere Lösungen für die häusliche Pflege sind im Portfolio vorhanden.

Alphago

Alphago ist ebenfalls ein deutsches Unternehmen, dass sich auf Funk-Video-Türsprechanlagen spezialisiert hat. Hier finden sich beispielsweise auch Modelle mit Bewegungsmelder und Nachtsichtkamera. Das Unternehmen ist in Bergheim angesiedelt.

Grothe

Grothe ist ein Experte für Hausgebäudetechnik, der auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1892 gegründet. Im Jahr 2001 hat sich die Firma mit der Urmet Group zusammengeschlossen. Im Bereich Funkklingeln bietet Grothe ein umfangreiches Sortiment, von verschiedenen Farben bis zu Modellen mit verschiedenen Funktionen.

M-e

Diese Abkürzung steht für „modern electronics“ – eine deutsche Marke, die seit 15 Jahren im Bereich Sicherheit, Türkommunikation und Wohnkomfort tätig ist. Neben Smart Home Geräten, Videoüberwachung, Nachtlichter und Warn- sowie Durchgangsmelder sind hier auch zahlreiche Funkklingeln im Sortiment. Fast alle der über 300 Artikel im Sortiment sind „designed in Germany“. Die Firma ist im niedersächsischen Bad Zwischenahn ansässig.

Free-Tec

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Experte für kabelfreie Technologie. Das Unternehmen aus Buggingen bietet von der Funk-Steckdose über die Wetterstation mit Funk-Außensensoren bis hin zum digitalen Video-Babyfon zahlreiche Produkte in diesem Bereich. Auch Außen- und Zimmerantennen oder Bluetooth-Dongles für den USB-Anschluss sind im Sortiment vorhanden. Bei Funkklingeln gibt es hier beispielsweise auch die Möglichkeit, Ansagen aufzunehmen und abspielen zu lassen. Free-Tec ist eine Marke der Pearl GmbH.

CasaControl

Dahinter verbirgt sich ebenfalls eine Marke der Pearl GmbH. CasaControl steht für innovative Hausautomations-Systeme. Mit den Produkten können sowohl Lampen als auch Heizkörper, Rollläden und Steckdosen reguliert werden. Für die Haustür stehen neben Funkklingeln auch Alarmsysteme zur Verfügung.

🔊 Wie funktioniert eine Funkklingel?

Mittels Funk wird auf einer bestimmten Frequenz ein akustisches Signal drahtlos von einem Sender zu einem Empfänger gebracht. Man drückt also auf den Senderknopf und beim Empfänger ertönt nun das Klingelsignal.

💶 Was kostet eine Funkklingel?

Die günstigsten Modelle mit Basisausstattung sind schon unter 20 Euro erhältlich. Funkklingeln im mittleren Preissegment kosten zwischen 20 und 50 Euro. Hochwertige Edelstahlgehäuse, integrierte Kameras oder Sprechanlagen kosten um die 100 Euro.

💡 Wie groß ist die Reichweite bei einer Funkklingel?

Es gibt Modelle, die mit einer Reichweite von rund 100 Metern nur kurze Distanzen überbrücken können. Aber auch Reichweiten von 250, 300 und 400 Metern sind weit verbreitet. Spitzenmodelle können sogar eine Distanz von bis zu 900 Meter überwinden.

⛔️ Was kann eine Funkklingel stören?

Es gibt Hindernisse wie Möbel, Wände und Pfeiler, die die Reichweite der Klingel im ungünstigsten Fall auch um die Hälfte reduzieren können. Vor allem Ziegel, Stein, Stahl, Beton, Holz, Glas und Plastik, aber auch Bäume und Sträucher können hier ein Hindernis sein.

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Entspricht einer Bewertung von 4.8 / 5