Abfluss gluckert – das hilft!

Abfluss gluckert – das hilft!

Ein gluckernder Abfluss ist leider kein seltenes Phänomen. Das Gluckern deutet immer daraufhin, dass ein Rohr im Abfluss zumindest teilweise verstopft ist. Wir haben in diesem Heimhelden.de-Ratgeber einige Tipps und Ratschläge für Sie mitgebracht, die Ihnen dabei helfen werden, die genaue Ursache für den gluckernden Abfluss zu finden und das Problem zu beheben.

Der Abfluss gluckert – Wie entsteht das Geräusch?

Mit der Zeit setzt sich in Abwasserrohren Schmutz und Kalk an den Innenwänden fest, was den Durchmesser des Rohrs reduziert, sodass das Abwasser schlechter durchfließen kann. Wenn Wasser in den Abfluss gelangt, trifft es auf die Verstopfung im Rohr, wo es sich staut und nur langsam abfließt. Dadurch entsteht ein Überdruck unterhalb der verstopften Stelle, der entweichen muss. Durch diese Entlüftung steigt die Luft das Abwasser hinauf, woraufhin Sie das charakteristische Gluckern wahrnehmen können. Meist liegt also eine teilweise Rohrverstopfung vor, wenn der Abfluss gluckert.

Das Problem besteht darin, dass das Rohr meist nicht genau dort verstopft ist, wo Sie das Gluckern hören.

Wenn Sie es im Waschbecken gluckern hören, bedeutet das also nicht automatisch, dass die Verstopfung sich tatsächlich im Siphon unterhalb des Waschbeckens befindet. Die Abflussrohre des Waschbeckens, der Badewanne und der Dusche führen weiter in große und zentrale Abwasserrohre, die dann in die Kanalisation weitergeführt werden. Auch dort kann bei einer Verstopfung Luft im Wasser aufsteigen, was zu einem Gluckern führen würde.

Problemlösung: So gehen Sie vor, um das Gluckern zu beseitigen

Da ein Gluckern auf eine Verstopfung im Rohr hindeutet, ist das einzige, was dagegen hilft, die Reinigung des Rohrs. Bevor Sie damit anfangen können, müssen Sie aber erst herausfinden, an welcher Stelle sich die Verstopfung genau befindet. Gluckert ein Abfluss im Badezimmer, so befindet sich die Verstopfung mit hoher Wahrscheinlichkeit im Zulauf vom Waschbecken, von der Badewanne oder von der Toilette. Finden Sie also heraus, bei welchem Abfluss das Spülen mit Wasser dazu führt, dass ein Gluckern zu hören ist. Meist tritt zusätzlich noch ein unangenehmer Geruch auf. Falls das Gluckern beim selben Abflussrohr zu hören ist, wo auch das Wasser abfließt, so liegt die Verstopfung meistens nicht in einem Zulauf, sondern vielmehr in der Nähe des Abflusses. Wenn das der Fall ist, können Sie die Verstopfung häufig mit einfachen Hausmitteln lösen. Dafür eignet sich zum Beispiel heißes Wasser oder eine Saugglocke.

Wenn Sie bei einem Abfluss mit Wasser spülen und das Gluckern aus einem anderen Abfluss kommt, dann befindet sich die Abflussverstopfung tiefer im Rohr. Einfache Hausmittel reichen zum Reinigen dann leider nicht mehr aus.

Abhilfe schafft nun die sogenannte Rohrreinigungsspirale. Bei einer solchen Spirale handelt es sich um gebogenen Draht. Erhältlich sind Abflussspiralen in jedem Baumarkt und natürlich auch im Internet. Drehen Sie die Rohrreinigungsspirale vorsichtig in den Siphon der Toilette oder des Abflusses und versuchen Sie auf diese Weise, das verklumpte Toilettenpapier oder die sonstigen Verstopfungen im Rohr herauszuziehen, damit das Wasser wieder abfließen kann. Der Draht der Spirale ist in den meisten Fällen ein sehr guter Rohrreiniger, der die Verstopfung in der Regel gut löst und somit sowohl den Gestank als auch das Gluckern beseitigt.

Setzen Sie die Spirale an dem Abfluss an, wo Sie mit Wasser gespült haben und nicht dort, wo der Abfluss gegluckert hat. Sofern Sie Wasser in den Abfluss der Badewanne fließen lassen und daraufhin die Toilette gluckert, wird die Spirale also nicht an der Toilette sondern am Abfluss der Badewanne angesetzt. Denn: Die Luft aus dem Abfluss sucht sich den einfachsten Weg nach oben, sodass sie nicht dort aufsteigt, wo das gluckernde Geräusch zu vernehmen ist.

Chemische Rohrreiniger als Alternative

Alternativ können Sie auch chemische Mittel verwenden, um Ihre Abflüsse zu reinigen, wenn diese gluckern oder stinken. Für welches Produkt Sie sich entscheiden, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Achten Sie aber auf jeden Fall darauf, dass es bei häufiger Anwendung von chemischen Reinigern dazu kommen kann, dass die Abflussrohre angegriffen werden. Es ist daher besser, den Abfluss zunächst mit einem mechanischen oder biologischen Rohrreiniger zu behandeln, gerade wenn er erstmals gluckert und stinkt.

Neben der Rohrreinigungsspirale, die besonders für tiefere Verstopfungen in Frage kommt, hat sich vor allem die Saugglocke bei Verstopfungen der Toilette oder des Abflusses bewährt. Diese sogenannten mechanischen Rohreiniger erzeugen durch Druckluft oder Wasser einen Über- oder Unterdruck, wodurch sich die Verstopfungen im Abfluss lösen.

Abfluss in der Küche gluckert

Nicht nur im Waschbecken im Bad läuft mitunter das Wasser nicht richtig ab und der Abfluss gluckert, auch in der Spüle in der Küche sind ein Gluckern und ein unangenehmer Geruch keine Seltenheit. Meist sind dann aber nicht die tieferen Rohre betroffen, sondern eher der Siphon. Deshalb lässt sich das Problem leicht beheben.

Bauen Sie den Siphon aus und reinigen Sie ihn gründlich. Danach sollte der Abfluss nicht mehr gluckern. Auch der unangenehme Geruch sollte nun der Vergangenheit angehören.

Sollte der Abfluss vom Geschirrspüler gluckern, obwohl Sie das Sieb bereits gesäubert haben, sitzt die Verstopfung meist in dem Rohr, das sich zwischen dem Siphon und dem Geschirrspüler befindet. Auch diese Verstopfung können Sie mit chemischen Reinigungsprodukten oder einer Rohrreinigungsspirale beseitigen. Nicht immer ist es aber ein Grund zu Sorge, wenn Sie ein Gluckern hören, sobald die Spülmaschine läuft. Das Wasser wird dabei nämlich in den Siphon des Waschbeckens gepumpt, sodass ein Gluckern ganz normal sein kann.

Wann Sie besser einen Klempner rufen sollten

Falls der Abfluss nicht nur gluckert, sondern aus einem der anderen Abflüsse das Wasser hochkommt, ist das Problem akut. Dann ist eines der Verbindungsrohre schon komplett verstopft. Haushaltstipps schaffen in derartigen Fällen keine Abhilfe mehr. Wenn Sie auch mit der Rohrreinigungsspirale keinen Erfolg haben, bleibt dann nur noch der Griff zum Telefon, um einen Klempner zu rufen.

Woran kann es liegen, wenn der Abfluss bei Regen gluckert?

Je nach Bauweise kann es vorkommen, dass ein Abfluss bei Regen gluckert. Das liegt daran, dass das Regenwasser vom Dach in die Kanalisation geleitet wird. Sofern Sie bei Regen häufig feststellen, dass einer der Abflüsse in Ihrem Haus gluckert, ist es besser, die Kanalisation untersuchen zu lassen. In derartigen Fällen deutet das Geräusch nämlich ebenfalls auf eine Verstopfung hin. Wenn Sie nur zu Miete wohnen, reicht es, den Vermieter zu informieren. Es liegt in der Pflicht des Eigentümers oder Vermieters, dafür zu sorgen, dass die Kanalisation ordnungsgemäß funktioniert.

Zusammenfassung

Ein gluckernder Abfluss deutet immer darauf hin, dass ein Rohr an einer Stelle zumindest teilweise verstopft ist, sodass das Wasser nicht mehr richtig abfließen kann, wodurch es beim Aufsteigen der Luft zu einem charakteristischen Gluckern kommt. Wenn sich die Verstopfungen weit oben befinden, schafft die Saugglocke meist auf einfache Weise Abhilfe, während sich schwerere oder tiefere Verstopfungen am besten mit einer Abflussspirale lösen lassen, damit das Wasser wieder besser abfließen kann. In ganz hartnäckigen Fällen, wenn ein übler Gestank auftritt und das Wasser teilweise im Abfluss schon nach oben steigt, sollte aber ein Klempner hinzugezogen werden, da sich die Verstopfung dann oft nicht mehr mit einfachen Mitteln lösen lässt.

Artikelbild: AndreyPopov / Bigstock.com

 

4 Kommentare

  1. Emmi 13.09.2018 10:55 Uhr

    Wir konnten mit den chemischen Mitteln und auch mit der Saugglocke im Badezimmer nichts ausrichten. Die Notdienst Rohrreinigung hat letztlich alles übernommen. Wir haben seither in unserer WG einen chemischen Abflussreiniger, den wir immer nach Nutzung der Dusche einsetzen.

    direkt antworten
  2. Hildegard 14.09.2018 08:19 Uhr

    Danke für die Tipps zur Abfluss- und Rohrreinigung. Meine Schwägerin wohnt in einem alten Mehrfamilienhaus allein mit ihren Kindern. Ich habe dort schon desöfteren festgestellt, dass da mal eine Rohrreinigung von Nöten wäre. Vielleicht kann ich ihr ja mit der Saugglocke schon weiterhelfen.

    direkt antworten
  3. Laura Heimisch 16.10.2018 10:05 Uhr

    Ich versuche schon seit Tagen, das Gluckern meines Hahns zu beseitigen, aber wie Sie im Artikel sagen, reichen manchmal Hausmittel zum Reinigen leider nicht mehr aus. Ich glaube das Problem liegt tief in dem Rohr und ich brauche wahrscheinlich eine gründliche Rohrreinigung.

    direkt antworten
  4. Mia 13.11.2018 10:02 Uhr

    Danke für die guten Informationen zur Rohrreinigung. Bekannte hatten es auch erst mit der Spirale versucht. Es musste dann aber doch der Notdienst der Rohrreinigung kommen, ansonsten hätte in der Küche nichts mehr abfließen können.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.