Ablaufschlauch Waschmaschine – So läuft das Wasser richtig ab

Ablaufschlauch Waschmaschine – So läuft das Wasser richtig ab

Eine Waschmaschine gehört zu jeder Ausstattung des Haushalts dazu und ist meistens im Besitz der einzelnen Mieter. Daher muss diese auch selbst in Betrieb genommen werden. Das kann zwar auch von Freunden oder Umzugshelfern durchgeführt werden, allerdings ist es im Prinzip ziemlich unkompliziert und kann daher von Jedermann durchgeführt werden. Voraussetzung dafür sind allerdings die richtigen Anschlüsse bei den Zu- und Ablaufschläuchen. Diese sind auch entscheidend dafür, dass das frische Wasser rein und das dreckige Wasser raus läuft. Daher ist das richtige Anschließen dabei extrem wichtig. Auch wenn die direkten Anschlüsse nicht vorhanden sind oder ungünstig im Raum liegen, gibt es Möglichkeiten diese anzupassen.

Worauf bei den Ablaufschläuchen zu achten ist und wie diese richtige angeschlossen werden ist Gegenstand der folgenden Absätze.

Diese Anschlüsse werden benötigt

Im Grunde genommen werden nur drei Anschlüsse bei der Waschmaschine benötigt. Zwei davon sind für das Wasser zuständig und der dritte für den Strom. Für den Zufluss des Wassers wird ein Wasserhahn benötigt. Dafür gibt es in der Regel einen kleinen Wasserhahn in dem entsprechenden Feuchtraum, wenn dieser Raum für eine Waschmaschine vorgesehen ist. Der Abfluss ist meistens auch extra für die Waschmaschine in den Raum eingebaut und passend für die Anschlüsse der entsprechenden Schläuche.

Ein Stromanschluss sollte in jedem Raum vorhanden sein und Waschmaschinen werden an ganz normalen Stromanschlüssen angeschlossen und benötigen keinen Starkstrom oder ähnliches. Wenn es ein ausländisches Modell ist, kann es sein, dass ein Adapter genutzt werden muss.

Vorbereitungen zum Anschließen

Damit der Ablaufschlauch richtig angeschlossen werden kann und die Waschmaschine danach auch komplett in Betrieb genommen werden kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Da es sich meistens um einen Umzug handelt, ist der Raum bereits frei geräumt. Wenn das nicht der Fall ist, muss ein guter Zugang geschaffen werden. Im Anschluss sollte überprüft werden, ob die entsprechenden Schläuche und Kabel bis zu den Anschlüssen reichen, da sonst Verlängerungen gekauft werden müssen.

Das ist für den Stromanschluss mit Verlängerungskabeln zu lösen, bei den Ablaufschläuchen allerdings etwas schwieriger. Da die meisten Waschmaschinen zum Transport mit einer Transportsicherung ausgestattet werden, muss diese entfernt werden, sobald diese Waschmaschine steht. Ansonsten kommt es zu Schäden am Gerät.

Anschließen des Ablaufschlauches

Wenn die Vorbereitungen abgeschlossen sind und die Schlauchlänge ausreichend ist, kann der Ablaufschlauch angeschlossen werden. Dieser wird in der Regel bei neuen Waschmaschinen mitgeliefert und muss noch in die Waschmaschine gesteckt werden oder ist sogar bereits an der Waschmaschine fest installiert. In diesem Fall muss dieser nicht mehr angeschlossen werden, was zwar Arbeit erspart, den Schlauch aber gleichzeitig auch unflexibler macht. Zum Anschließen wird das Ende vom Schlauch dann an den speziellen Anschluss an der Wand eingeführt. Dabei ist es wichtig, dass der Schlauch bis zum Anschlag eingeführt wird, damit er auch tatsächlich gut sitzt.

Darüber hinaus sollte er nicht gequetscht oder geknickt werden, da das abgepumpte Wasser mit sehr viel Druck abgeleitet wird. Zum Befestigen wird eine Schlauchschelle genutzt. Diese Spannt den Schlauch fest an den Abfluss, sodass dieser gut hält und kein Wasser daneben geht.

Die Schlauchschelle sollte unbedingt den richtigen Durchmesser für den Schlauch haben, da es sonst zu lockerem Halt oder Beschädigungen kommen kann. Meistens handelt es sich dabei allerdings um Einheitsgrößen und falls nicht, können die Schellen im Baummarkt gekauft werden.

Ablaufschlauch verlängern

Es kann oft vorkommen, dass die Waschmaschine an einen Ort gestellt werden muss, wo die Länge des Ablaufschlauchs nicht ausreichend ist. Da selbstgebaute und improvisierte Lösungen in der Regel keine gute Alternative sind, gibt es Möglichkeiten dieses Problem anzugehen. In einigen Fällen kann ganz einfach der Schlauch an der Maschine ausgetauscht werden. Dann muss dieser lediglich durch ein längeres Exemplar mit entsprechenden Anschlüssen ersetzt werden. Wenn das nicht möglich ist, muss der Schlauch verlängert werden.

Dazu gibt es ganz einfache Verlängerungsschläuche. Diese sind an dem einen Ende so aufgebaut wie die Wand und am anderen Ende so wie der normale Schlauch. Somit kann der zu kurze Schlauch ganz einfach in die Verlängerung gesteckt werden. Allerdings ist dabei unbedingt darauf zu achten, dass die Schläuche aufeinander passen und sich sicher und fest miteinander verbinden lassen. Darüber hinaus sollte der Schlauch auch nicht zu weit verlängert werden, da sonst der Druck der Pumpe nicht ausreichen kann.

Nach der Verlängerung kann die Waschmaschine einmal probeweise angemacht werden. Dabei kann im Blick gehalten werden, ob der Schlauch auch tatsächlich dicht hält. Wenn Eimer bereitgehalten werden, kann somit einem späteren Wasserschaden vorgebeugt werden.

Abfluss improvisieren

Oftmals gibt es in der Küche oder im Badezimmer auch keinen gewollten Abfluss für die Waschmaschine. Das ist aber für die Waschmaschine oder für die Spülmaschine kein größeres Problem, da es andere Abflüsse geben sollte. Dazu zählen besonders Waschbecken, Toilette und Badewanne, wobei das Waschbecken die einfachste der drei Varianten ist. Dafür muss der Siphon unterhalb des Waschbeckens ausgetauscht werden.

Dabei wird dann ein neuer benötigt, der über einen passenden Anschluss verfügen. Es sollte aber weiterhin ein Geruchsverschluss bestehen bleiben. Zusätzlich wird ein Ventil benötigt, damit kein Wasser in den Ablaufschlauch hinein läuft. Im Anschluss kann der Ablaufschlauch dann an den neuen Siphon angeschlossen werden.

Fazit

Prinzipiell ist der Ablaufschlauch bei der Waschmaschine eines der wenigen Elemente, das angeschlossen werden muss. Das ist in den meisten Fällen sehr einfach und mit wenigen Handgriffen gemacht, allerdings hängt es vom Raum ab, ob es tatsächlich einfach ist. Daher kann die Aufgabe auch durchaus schwierig werden und unter Umständen etwas gekonnte Hilfe benötigen.

Zusammenfassung

Die Ablaufschläuche sind eines von drei anzuschließenden Elementen der Waschmaschine. Sie werden am Anschluss angebracht und anschließend mit Schlauchschellen befestigt. Bei Problemen mit der Schlauchlänge oder dem Anschluss gibt es Verlängerungen und Möglichkeit zum Anbau an den Abfluss des Waschbeckens.

Artikelbild: © thanavut / Bigstock.com

1 Kommentar

  1. Steffi Rudelt 19.03.2018 11:28 Uhr

    Wenn es wirklich so einfach sein sollte, den Ablaufschlauch zu befestigen wäre es sehr frauenfreundlich

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.