Bauanleitung WC-Rollenhalter

Bauanleitung WC-Rollenhalter

Bei der Einrichtung des Badezimmers achten viele Heimwerker auf kleine Details und praktische Produkte. Ein solches Detail kann der WC-Rollenhalter sein, der dafür sorgt, dass jederzeit ausreichend Toilettenpapier zur Verfügung steht. Rollenhalter gibt es in den verschiedensten Varianten, von farbenfroh bis modern und zeitlos.

Ein selbst gebauter WC-Rollenhalter besteht natürlich aus dem Naturmaterial Holz. Dieses lässt sich leicht verarbeiten und macht im Badezimmer einen guten Eindruck.

Vorbereitung

Die durchschnittliche Rolle Toilettenpapier hat je nach Hersteller eine Höhe von etwa zwölf Zentimetern. In unserer Bauanleitung ist das Rundholz 40 Zentimeter lang. Folglich können drei Toilettenrollen aufeinandergestapelt werden. Wer mehr Rollen auf dem Rollenhalter aufbewahren möchte, sollte ein längeres Rundholz wählen:

  • 48 cm für 4 Rollen
  • 60 cm für 5 Rollen
  • usw.

Das brauchen Sie:

  • 1x Holz-Senkkopfschraube 4/60 mm
  • 1x Holz-Rundstab, 40 cm lang, mit 20 mm Stärke
  • 1x Schichtholzplatte 15/15 cm mit 19 mm Stärke
  • 4x Kantholz 3/3 cm mit 15 cm Länge
  • 4x kleines Holzstück 4/7 cm mit 19 mm Stärke
  • Holzleim
  • kleine Handsäge
  • mind. 2x mittelgroße Schraubzwingen
  • Schmirgelpapier 400er Körnung
  • Akkuschrauber
  • Holzbohrer 4 mm
  • Bleistift
  • Stahllineal

Bauanleitung WC-Rollenhalter

So wird’s gemacht:

Schritt 1

Bereiten Sie die Bauteile 1 bis 4 wie auf dem Plan dargestellt vor. Messen Sie alle Teile sauber aus und übertragen Sie die Maße auf die Kanthölzer und Holzplatten. Sägen Sie alle Teile vorsichtig mit Hilfe einer Kreissäge oder einer Bandsäge aus und längen Sie den Holz-Rundstab mit einer kleinen Handsäge ab.

Schleifen Sie alle Kanten mit dem 400er Schmirgelpapier sauber ab.

Lassen Sie sich die Platte in der Zuschnittabteilung eines Baumarktes zusägen. So sparen Sie Zeit und Aufwand.

Schritt 2

Da die Einzelteile sehr filigran sind, empfiehlt es sich, den WC-Rollenhalter weitestgehend mit Holzleim zu verkleben und dadurch zusammen zu fügen. Nehmen Sie sich die Teile 3 und 4 und legen Sie sich diese zurecht. Nehmen Sie für den Anfang zwei Beine (Teil 3) und 1 Verbindungsstück (Teil 4). Tragen Sie Holzleim auf die Stirnseiten des Verbindungsstückes auf und legen Sie es flach auf eine glatte Oberfläche. Pressen Sie von beiden Seiten ein Teil 3 daran (s. Plan) und halten Sie alles mit einer Schraubzwinge fest zusammen, bis der Holzleim getrocknet ist. Verfahren Sie auf die Art auch mit den anderen Seiten, sodass Sie am Ende ein Gerüst gebaut haben. Lassen Sie die zusammengeklebten Elemente mindestens 12 Stunden vollständig durchhärten.

Schritt 3

Bestreichen Sie die Oberseiten der zusammengefügten Holzbeine und Verbindungshölzer mit Holzleim und legen Sie mittig das Teil 2 darauf. Beschweren Sie die Platte mit einigen dicken Büchern und lassen Sie alles mindestens 12 Stunden durchhärten.

Schritt 4

Abschließend ermitteln Sie den Mittelpunkt des Teils 2 und durchbohren die Platte mit Hilfe eines 4 mm Holzbohrers. Setzen Sie den Holz-Rundstab (Teil 1) darauf und schrauben Sie den Stab von unten durch die Platte (Teil 2) mit Hilfe einer Holz-Senkkopfschraube fest. Für einen besseren Halt, können Sie auf die Stirnseite des Holz-Rundstabes ebenfalls einen Tropfen Holzleim auftragen.

Tipps

  • Der WC-Rollenhalter kann in allen erdenklichen Farben bemalt werden. Sie können dazu Acrylfarben nehmen, diese riechen nicht und sind für Innenräume geeignet.
  • Verwenden Sie Express-Holzleim, um schnellere Klebeerfolge zu erhalten. Dieser bindet schneller ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.