Romane von Jan Seghers in der richtigen Reihenfolge

Romane von Jan Seghers in der richtigen Reihenfolge

Wer ist Jan Seghers?

Jan Seghers wurde 1958 als Matthias Altenburg in Fulda geboren und ist heute sowohl Journalist als auch Schriftsteller. Unter seinem Pseudonym Jan Seghers schreibt er Kriminalromane, um denProtagonisten Kommissar Robert Marthaler, die als Kriminalfälle vom ZDF verfilmt wurden. Seine Jugend verbrachte Jan Seghers in Baunatal in Nordhessen und studierte nach seinem Abitur Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Göttingen. Nachdem er zunächst den Beruf des Lektors im Frankfurter Verlag der Autoren ausübte, ist er heute als freier Schriftsteller sowie Journalist tätig, wohnt in Frankfurt am Main und ist leidenschaftlicher Fahrradfahrer.

Durch seine angriffslustigen Essays und Kritiken gegenüber gegenwärtiger Erscheinungen wurde Seghers bekannt, wie zum Beispiel durch seine 1992 unter dem Titel Kampf den Flaneuren veröffentlichte Kritik an die Schriftsteller des Zeitgeistes, denen er vorwarf, eine Literatur fernab der Lebenswirklichkeit zu verfassen. Den von ihm geforderten neuen Realismus konnte Jan Seghers mit seinen eigenen Werken, die oft von gesellschaftlichen Außenseitern handeln, zu Genüge liefern. Bei seinen Kriminalromanen orientiert er sich gerne an skandinavischen Autoren wie Henning Mankell und Sjöwall-Wahlöö und veröffentliche diese erstmals 2004 unter dem Pseudonym Jan Seghers.

Im Mai 2005 beginnt Altenburg auf www.janseghers.de unter dem selben Pseudonym ein Internet-Tagebuch namens Geisterbahn. Sein Pseudonym ist eine Hommage an Anna Seghers und einen einstmals populären Radrennsportler. Der Autor gewann 1998 den Marburger Literaturpreis und wurde im Oktober 2008 mit dem Offenbacher Literaturpreis „Schriftsteller im Bücherturm“ ausgezeichnet. Im November 2008 erhielt er die Schweizer Auszeichnung für Kriminalliteratur, der Burgdorfer Krimipreis.

Die Romane von Jan Seghers

Marthaler-Serie in der richtigen Reihenfolge:

Die ersten vier Romane der Reihe wurden mit Matthias Koeberlin für das ZDF verfilmt. Die drei ersten Filme haben die gleichen Titel wie die Romane und Band vier lief im TV unter dem Namen „Kommissar Marthaler – Engel des Todes“. Die ersten drei Filme sind in einer Box auf DVD erhältlich.

Neuhaus-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Weitere Bücher von Matthias Altenburg

Autorenbild von Steschke – Eigenes Werk, GFDL 1.2, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5061144

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.