Romane von Rebecca Gablé in der richtigen Reihenfolge

Romane von Rebecca Gablé in der richtigen Reihenfolge

Wer ist Rebecca Gablé?

Rebecca Gablé wurde am 25. September 1964 in einer kleinen Stadt am Niederrhein geboren. Sie ist eine deutsche Autorin historischer Romane. Gablé ist vor allem für ihre mittelalterlichen Ritterromane bekannt. Sie arbeitet auch als literarische Übersetzerin aus dem Englischen.

Nach ihrem Schulabschluss begann sie 1984 eine einjährige Ausbildung zur Bankkauffrau. Aus dem einjährigen Lehrjahr wurden vier Jahre als Bankangestellte. Während dieser Zeit wohnte sie in der Nähe eines Militärstützpunktes der britischen Royal Air Force: Sie kam mit dem dortigen Personal in Kontakt. Dies führte zu einem intensiven Interesse an der englischen Sprache und Kultur, das sich regelmäßig in ihrem späteren literarischen Schaffen widerspiegelt.

Der kommerzielle Durchbruch gelang ihr 1997 mit ihrem ersten historischen Roman „Das Lächeln der Fortuna“, von dem im ersten Jahr nach Erscheinen rund 200.000 Exemplare verkauft wurden. Von 1999 bis 2000 war sie Dozentin für Altenglische Literatur an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Im Jahr 2000 veröffentlichte sie mit „Das zweite Königreich“ einen weiteren historischen Roman. Seitdem hat sich Gablé dem Schreiben historischer Romane zugewandt, die allesamt auf den Bestsellerlisten landeten. Neben der laufenden Serie über die Geschichte der (fiktiven) Familie Waringham, die eng mit den englischen Herrscherhäusern des Mittelalters und der frühen Neuzeit verbunden ist, schrieb Gablé weitere Romane, die ebenfalls im Mittelalter spielen.

Die Romane von Rebecca Gablé

Die Waringham-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Die Helmsby-Romane in der richtigen Reihenfolge:

Otto der Große-Romane in der richtigen Reihenfolge:

Kriminalromane von Rebecca Gablé:

Weitere historische Romane von Rebecca Gablé:

Autorenbild von user:Skyhawk4 – Eigenes Werk, GFDL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18283223

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.