Servietten falten: Tipps und Anleitungen

Servietten falten: Tipps und Anleitungen

Servietten zur Tischdekoration können jedem Ambiente einen Hauch von Eleganz verleihen. Ganz gleich, ob Sie eine Dinnerparty veranstalten oder einfach nur eine Mahlzeit mit der Familie genießen, die richtige Serviette kann den Unterschied ausmachen. Es gibt viele verschiedene Arten von Servietten für die Tischdekoration, von traditionellem weißen Leinen bis hin zu bunten Mustern. Sie können auch Servietten aus verschiedenen Materialien wie Baumwolle, Seide oder sogar Recyclingpapier finden.

Bei der Auswahl der Servietten für die Tischdekoration ist es wichtig, dass Sie das allgemeine Thema Ihrer Veranstaltung berücksichtigen. Für eine eher formelle Veranstaltung sind weiße Leinenservietten immer eine klassische Wahl. Wenn Sie etwas Lustigeres und Festlicheres suchen, sind gemusterte Servietten eine gute Wahl. Leuchtende Farben und auffällige Muster können eine Tischdekoration wirklich aufpeppen. Und wenn Sie einen umweltfreundlichen Ansatz verfolgen, sind Servietten aus Recyclingpapier eine gute Möglichkeit, Ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Welchen Stil Sie auch immer bevorzugen, es gibt sicher eine Serviette, die perfekt für Ihre nächste Veranstaltung geeignet ist.

Servietten sind bei jeder Tischdekoration vertreten und ein unverzichtbares Accessoire, welches die Tafel ergänzt. Ob zum Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum oder anderen Anlässen – Servietten sind das Highlight der Tafel und kleine Kunstwerke, in die die Gastgeber viel Zeit investieren. Damit auch Sie Ihre Gäste mit den Servietten überraschen, nachfolgend einige Tipps und Anleitungen zum Serviettenfalten.

Servietten falten – Die Techniken

Eine sauber gefaltete Serviette hat etwas Befriedigendes an sich, besonders wenn sie im Origami-Stil gefaltet ist. Es gibt viele verschiedene Arten, eine Serviette zu falten, wir werden Ihnen im Folgenden die beliebtesten Techniken vorstellen.

Die Umschlagfaltung

Die Umschlagfaltung ist eine der einfachsten Arten, eine Serviette zu falten.

  1. Nehmen Sie einfach eine quadratische Serviette und falten Sie sie diagonal in der Hälfte, so dass ein Dreieck entsteht.
  2. Falten Sie dann die untere Spitze des Dreiecks nach oben, so dass sie auf die obere Spitze trifft.
  3. Zum Schluss drehen Sie die Serviette kurz um, so dass die Nähte auf der Innenseite liegen und voila – Sie haben einen perfekt gefalteten Umschlag.

Tafelspitz: Der Klassiker

Wer bereits einmal Servietten gefaltet hat, der weiß, dass es eine Kunst für sich ist. Wer bisher keine Erfahrung im Serviettenfalten hat, der sollte es vor dem großen Anlass definitiv üben. Denn die kleinen Kunstwerke sind das ideale Accessoire zu Besteck und Tellern. Der Klassiker unter den Serviettenfiguren ist der Tafelspitz.

  1. Dazu einfach die Servietten aufklappen und die Hecken diagonal halbieren, sodass ein Dreieck entsteht.
  2. Die lange Seite muss sich an dieser Stelle unten befinden.
  3. Anschließend die Servietten zusammenklappen – fertig ist der Tafelspitz. Die Figur kann man wahlweise neben oder auf dem Teller platzieren.

Serviette als Fächer falten

Der Fächer ist relativ simpel und eignet sich für Einsteiger besonders gut:

  1. Die aufgehaltene Serviette mit ihrer Vorderseite auf den Tisch legen. Anschließend die linke und rechte Hälfte umschlagen.
  2. Beginnend bei der unteren Schmalseite das Mundtuch etwa zu drei Vierteln in Ziehharmonikafalten legen. Wer den Fächer später aufstellen möchte, sollte ihn nur zur Hälfte knicken.
  3. Die Serviette zur Mitte zusammenklappen, sodass der Zierharmonika-Teil außen liegt.
  4. Die obere Ecke mit den offenen Seiten nach links unten umfalten. Nun die zuvor außen liegende Kante liegt nun zwischen den Plissee-Falten. Bei der stehenden Variante steht ein Streifen über.
  5. Das Mundtuch ist fertig und kann nun aufgestellt werden. Für den stehenden Fächer muss man noch den überstehenden Streifen in eine kleine Standfläche verwandeln.

Serviette als Bischofsmütze falten

Auch die Bischofsmütze eignet sich sehr gut, um in die Kunst des Serviettenfaltens einzusteigen. Für dieses Modell eignen sich Servietten mit Randbestickung besonders gut, da sie durch diese Faltung gut zu Geltung kommt. Gemusterte Servietten sind dagegen nicht empfehlenswert, da sich die Muster gegenseitig verdecken und so Chaos entsteht.

  1. Ausgehend von der halben Serviette wird eine Seite nach oben und eine nach unten gefaltet.
  2. Das Mundtuch um 45° nach links drehen, damit sie wieder waagerecht liegt.
  3. Nun muss man die Serviette bildlich waagerecht halbieren. An dieser Linie entlang den unteren Teil nach hinten falten und die Spitzen wieder nach vorne ziehen.
  4. Anschließend die rechte Hälfte aufklappen, den unteren Teil links nach rechts falten.
  5. Als Nächstes den oberen Teil wieder zuklappen und das Mundtuch wenden.
  6. Die Serviette besteht nun aus mehreren Dreiecken: einem Großen links, einem Kleinen rechts sowie zwei Kleinen in der Mitte. Bei Letzteren müssen wir uns wieder eine Halbierung vorstellen, diesmal aber von oben nach unten. Der rechte Teil der Serviette wird nach links in die Tasche gesteckt.
  7. Abschließend von unten aufziehen und oval formen.

Serviette als Lilie falten

Die Lilie sieht äußerst Edel aus und ist relativ einfach zu falten, wenn man ein paar Tricks kennt. Ein Vorteil der Lilie ist ihre Standfestigkeit und Optik, dafür sich diese Servietten nicht gerade einfach aufbewahren.

  1. Ausgehend von der offenen Serviette die Spitzen diagonal aufeinander fallen, sodass ein Dreieck entsteht.
  2. Nun die rechte Ecke und linke nach oben falten. Es entsteht ein Quadrat.
  3. Rund zwei Drittel der unteren Spitze nach oben falten. Nun die Spitze zur Basis falten. Die Spitze darf nicht überstehen, sonst fällt die Lilie nach hinten um.
  4. Abschließend das Mundtuch nach hinten zusammenstecken. Dabei möglichst ruckartig und kräftig aufziehen und anschließend mit den Händen rund nachformen. So bleibt die Lilie stabil.

Die Leporello-Faltung

Wenn Sie es etwas verspielter mögen, probieren Sie die Leporello-Faltung.

  1. Falten Sie dazu die Serviette der Länge nach in der Mitte und falten Sie sie dann in einzelne Falten.
  2. Sobald alle Falten an ihrem Platz sind, öffnen Sie die Serviette und drücken sie leicht von der Mitte aus an, so dass ein Fächereffekt entsteht.

Diese lustige Faltung ist ideal für zwanglose Zusammenkünfte und kann mit einer kleinen Blume oder einem anderen dekorativen Element verschönert werden.

Welche Arten von Servietten gibt es?

Auf dem Markt gibt es heute viele verschiedene Arten von Servietten. Ganz gleich, ob Sie nach einer Einwegserviette oder einer wiederverwendbaren Serviette suchen, es gibt eine Serviette, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Einwegservietten sind in der Regel aus Papier oder Stoff und können entweder einlagig oder zweilagig sein. Papierservietten sind in der Regel die billigste Variante, aber sie können recht wackelig sein.

Stoffservietten sind teurer, aber auch haltbarer und saugfähiger. Wenn Sie nach einer wiederverwendbaren Alternative suchen, sollten Sie in ein Set Stoffservietten investieren. Es gibt sie in einer Vielzahl von Farben und Mustern, und sie werden Ihnen viele Jahre lang dienen. Für welche Art von Serviette Sie sich auch entscheiden, stellen Sie sicher, dass sie Ihren Bedürfnissen entspricht.

Nachhaltig und umweltfreundlich – Stoffservietten

Die meisten Menschen denken bei Stoffservietten an ein spießiges, altmodisches Relikt aus der Vergangenheit. Tatsächlich bieten Stoffservietten jedoch viele Vorteile und können genauso praktisch sein wie Papierservietten. Zunächst einmal sind Stoffservietten umweltfreundlicher, da sie mehrfach wiederverwendet werden können. Im Gegensatz dazu sind Papierservietten nur für den einmaligen Gebrauch bestimmt und werden dann weggeworfen, was zu einer Menge Abfall führt. Außerdem sind Stoffservietten in der Regel haltbarer als Papierservietten und können mehrfach gewaschen werden.

Außerdem sind sie in der Regel saugfähiger, so dass sie sich ideal zum Aufwischen von verschütteten Flüssigkeiten eignen. Und schließlich verleihen Stoffservietten jeder Mahlzeit einen Hauch von Eleganz, was sie ideal für besondere Anlässe macht. Wenn Sie also das nächste Mal eine Dinnerparty oder ein Familientreffen planen, sollten Sie die Papierservietten zugunsten der klassischen Stoffservietten weglassen. Ihre Gäste werden beeindruckt sein, und Sie leisten Ihren Beitrag zum Umweltschutz. Die meisten Stoffservietten eignen sich jedoch nicht so gut für die verschiedenen Falttechniken.

Die richtige Serviette zum Falten

Es gibt eine Vielzahl von Servietten auf dem Markt, aber nicht alle sind zum Falten geeignet. Der wichtigste Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, ist die Größe der Serviette. Kleinere Servietten sind schwieriger zu falten und führen oft zu einem ungleichmäßigen Ergebnis. Außerdem sind Servietten aus dünnem Papier schwieriger zu falten und können leicht reißen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie sich für eine dickere Serviette entscheiden, die zumindest eine quadratische Form hat. So haben Sie viel Stoff zur Verfügung und erzielen ein sauberes, professionelles Ergebnis.

Welche Servietten für welchen Anlass?

Einer der wichtigsten Aspekte beim Eindecken eines Tisches ist die Wahl der richtigen Serviette. Servietten sorgen nicht nur für Farbe und Struktur, sondern können auch eine wichtige Rolle für das Gesamtthema der Veranstaltung spielen. Für eine formelle Dinnerparty sind zum Beispiel weiße Leinenservietten angebracht, während für ein zwangloses Grillfest im Hinterhof gemusterte Papierservietten besser geeignet sind.

Unabhängig vom Anlass gibt es ein paar grundlegende Tipps, die Sie bei der Auswahl der Tischdekoration mit Servietten beachten sollten. Erstens: Wählen Sie eine Farbe oder ein Muster, das zur übrigen Dekoration passt. Zweitens: Berücksichtigen Sie die Größe und Form der Serviette im Verhältnis zur Größe des Tisches und der Anzahl der Gäste. Und schließlich sollten Sie sich nicht scheuen, zu experimentieren – manchmal können die unerwartetsten Kombinationen die schönsten Tischdekorationen hervorbringen.

Simpler ist manchmal besser

Angesichts der zahlreichen Möglichkeiten, Servietten zu falten, verliert ihre eigentliche Aufgabe, nämlich den Mund von Essensresten zu befreien, immer mehr an Bedeutung. Dabei ist die Hygiene äußerst wichtig. Grundsätzlich lassen sich auch Servietten hygienisch falten, ohne Handschuhe zu tragen. Je weniger Handgriffe nötig sind und je weniger Kontakt zwischen den Händen und der Serviette stattfindet, desto sauberer ist sie. Simple Modelle sind aus diesem Grund hygienischer als sehr komplexe Varianten.

Zusammenfassung

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Serviette zu falten. Welche Technik Sie verwenden, hängt von der Form und Größe der Serviette sowie von dem Gesamtbild ab, das Sie erreichen möchten. Servietten falten mag vielleicht wie ein kleines Detail erscheinen, aber es trägt dazu bei, den Tisch anspruchsvoller und einladender zu gestalten. Außerdem vermittelt es den Gästen ein Gefühl von Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Schließlich erfordert das Falten der Servietten zu Kunststücken etwas mehr Zeit und Mühe, als sie einfach auf die Teller zu legen.

Artikelbild: © bonchan / Shutterstock

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

2 Kommentare

  1. Anne 15.08.2015 20:28 Uhr

    Liebe Heim Helden,
    wie heißt die Servietten Form die auf dem Bild zu sehen ist? Denn dazu hätte ich gerne die Anleitung. Es ist leider keine der vorhandenen Anleitung die Servietten Form die man sieht :(
    Hoffe von jmd zu hören, vielen Dank im Voraus!
    Mit freundlichen Grüßen

    direkt antworten
  2. HeimHelden.de 16.08.2015 13:11 Uhr

    Hallo Anne, leider können wir dir nicht sagen wie die Serviette gefaltet wurde. Es handelt sich dabei um eine Rosenknospe. Vielleicht hilft dir das ja bei der Recherche auf Google oder Youtube weiter.

    Gruss
    Dein Heimhelden-Team

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.