So richtet man ein Esszimmer richtig gemütlich ein

So richtet man ein Esszimmer richtig gemütlich ein

Das Esszimmer bildet in vielen Haushalten den Mittelpunkt des Geschehens. Hier trifft sich die Familie zum Essen, Diskutieren, Spielen und Basteln. Mit Freunden und Gästen lassen sich unvergessliche Abende verleben und mit Kindern diverse Hausaufgaben erledigen. Streitigkeiten werden geschlichtet und Urlaubsziele bestimmt.

Kurzum: Das Esszimmer ist der Ort, an dem alle zusammenkommen und sich rundum wohlfühlen. Ist der Raum nun noch mit gemütlichen Möbeln und passender Dekoration versehen, verweilt die Familie gern an diesem Platz.

Welche Vorteile bietet ein Esszimmer?

In vielen Häusern und Wohnungen gehört das Esszimmer traditionell dazu. Es ist jedoch nicht nur für Spielabende mit Freunden oder den Sonntagskaffee geeignet. In vielen modernen Häusern bildet dieser Raum einen zentralen Punkt, an dem nicht nur Speisen verzehrt, sondern auch Gespräche geführt werden.

Der Trend geht inzwischen zu Wohnküchen, in denen die Küche mit dem Esszimmer und dem Wohnbereich verschmilzt. Als offene Küche mit Essbereich angelegt, lässt sich jede Kommunikation und jedes Treffen noch sinnvoller gestalten. Dennoch kann dieser Bereich durch gemütlich ausgerichtet werden. Dabei darf ein gemütlicher Platz zum Sitzen und Entspannen nicht fehlen.

Wie sollte ein Esszimmer am besten gestaltet sein?

Ein Esszimmer oder Essbereich kommt ohne einen Tisch und passenden Stühlen nicht aus. Ob ein runder oder eckiger Tisch zum Einsatz kommt, ist dem eigenen Geschmack überlassen. Wichtig ist, den Grundriss einzubeziehen. Anschließend kann ein sinnvolles Modell in die engere Auswahl rücken.

Für größere Gesellschaften sind in der Regel runde oder ovale Tische gut geeignet. Dabei ist genau zu überlegen, wie groß der runde Esszimmertisch ausfallen sollte. Für kommunikative Gespräche und Spielrunden haben sich hingegen eckige oder quadratische Tische als sinnvoller herausgestellt. Demnach findet sich für jedes Esszimmer das passende Esstischmodell an.

Aus welchem Material sollte das Esszimmer bestehen?

Auch hier sind den eigenen Wünschen keine Grenzen gesetzt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Esszimmergarnituren, die sich in Form, Größe und Farbe unterscheiden. Demzufolge findet sich für jeden Geschmack und jedes Platzaufkommen das geeignet Esszimmermobiliar an.

Wer jedoch etwas Rustikales und Gemütliches für sein Esszimmer wünscht, wird mit einem Massivholztisch die richtige Atmosphäre erschaffen können. Das Material strahlt nicht nur Natürlichkeit und Wärme aus, sondern ist sehr robust und für den dauerhaften Einsatz gedacht. Gleichzeitig ist Holz überaus pflegleicht und benötigt nur gelegentlich eine Politur. Darüber hinaus kommt Holz verschiedener Ausführungen niemals aus der Mode. Holz sieht immer wertig aus und bereichert einen Raum auf vielfache Weise. Weitere Informationen zu Massivholztischen und verschiedenen Modellen finden sich hier an.

Natürlich gibt es noch viele weitere Esszimmermöbel, die aus Metall oder Glas bestehen und mit Leder oder Stoff ausgestattet sind. So lässt sich jedes Esszimmer praktisch nach den eigenen Vorstellungen ausrichten und stückweise bequemer gestalten.

Was ist beim Einrichten des Esszimmers zu beherzigen?

Sind optimale Esszimmermöbel gewählt, geht es schließlich ans Einrichten. Wer nur über einen kleinen Raum verfügt, aber gerne Gäste, Familie und Freunde empfängt, der legt sich am besten einen Tisch mit Verlängerung zu. Dieser kann ganz nach Bedarf mit einer Platte erweitert werden. Die dafür nötige Ausstattung befindet sich oftmals im oder unter dem Tisch.

Der Esstisch selbst ist am besten in der Mitte des Raumes oder wahlweise an eine Wand zu stellen. Ringsherum finden die Stühle Platz. Auch Hocker können durchaus bequeme Sitzmöbel darstellen. Sind die Sitzflächen nicht gepolstert, sind Sitzauflagen oder Kissen bei Bedarf hinzuzufügen. Diese machen den Sitzplatz noch gemütlicher, wirkt das gesamte Ambiente kuschelig und einladend.

Viele Esszimmergäste bevorzugen jedoch Stühle mit Rückenlehne. Einige Modelle sind auch ähnlich wie Sessel mit Armlehnen versehen. Auf diesen Stühlen ist das Sitzen eine wahre Wohltat für den gesamten Körper. Während Freischwinger den Rücken entlasten und zum Wippen verführen, gibt es sogar inzwischen ergonomische Stühle, die sich dem Rücken anpassen.

Wie sind Lampen im Essbereich zu integrieren?

Tagsüber spielt für das Esszimmer das Licht vielleicht keine große Rolle. Doch vor allem während der kalten Jahreszeit, in der sich die Sonne weniger blicken lässt, kann eine Lampe von Vorteil sein. Sie ist am besten über dem Esstisch anzubringen. Dort strahlt sie nicht nur Speisen aus, sondern wirft ihr Licht auch auf Unterlagen, Gesellschaftsspiele, Urlaubspläne oder Steuererklärungen aus.

Zu den beliebtesten Lampen zählen neben Pendelleuchten auch kleinere, dimmbare Lichter, die der Tischform nachempfunden sind. So gelingt es, das Esszimmer herrlich hell und gemütlich auszurichten.

Damit die Lampe nicht zu tief hängt und beim Aufstehen vom Sitzplatz stört, ist ein Abstand von ungefähr 60 Zentimeter zur Tischfläche einzuhalten. Die Lampe befindet sich beim Sitzen also dezent über den Köpfen von Familie und Gästen. Sie stellt ein gelungenes Esszimmeraccessoire dar und schafft mit angenehm sanftem Licht eine helle Umgebung.

Welche Details sind für das Esszimmer nicht zu vergessen?

Es gibt viele weitere Dekorationsmöglichkeiten, die ein Esszimmer noch stimmungsvoller gestalten. So kann ein Teppich für eine kuschelige Atmosphäre sorgen. Die Bodendekoration sollte jedoch nicht zu klein ausfallen, sondern dem Tisch angepasst werden. Ist der Teppich nämlich zu klein und verschwindet unter dem Tisch, fällt das Arrangement weniger wirkungsvoll aus.

Auch das Verschieben oder Verstellen von Stühlen kann zum Drahtseilakt avancieren, weil Stuhlbeine stets an Teppichenden stoßen. Ist der Teppich hingegen groß genug und lässt reichlich Platz für Tisch und Stühle zu, wirkt das Gesamtbild einheitlich und gemütlich.

Zusätzliche Highlights wie Kerzen und Tischleuchten auf Beistelltischen, Blumen auf dem Tisch oder Bilder an den Wänden runden den Raum oder Zimmerabschnitt schließlich ab. Jedes Detail ist dabei eine Frage des Geschmacks. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Wie lassen sich große oder kleine Esszimmer ausrichten?

Sehr große Räume lassen unheimlich viel Spielraum zu, während ein kleines Esszimmer einige Herausforderungen mit sich bringt. Doch nichts ist unmöglich. Es finden sich neben sehr großen Tisch, die wie historische Tafeln anmuten, ebenso ziemlich kleine Esszimmertische an. Bietet ein Zimmer kaum Spielraum, kann ein Klapptisch nebst Klappstühlen sinnvoll sein, die sich bei Nichtbenutzung praktisch verstauen lassen.

Das Anbringen von großen Spiegeln lässt einen Raum übrigens optisch durchaus größer wirken. Auch helle Farben sorgen dafür, dass sich ein Zimmer größer schummeln lässt. Sie reflektieren das Licht und schaffen eine freundliche, warme Raumstimmung.

Ob traditionell und klassisch oder modern und trendy: Esszimmer lassen sich individuell ausrichten. Dabei ist es unerheblich, ob ein ganzes Zimmer oder nur eine winzige Raumecke zur Verfügung stehen. An diesem Ort kommen Familie und Freunde gern zusammen und verbringen Stunden um Stunden in trauter Einigkeit. Einladend, behaglich und mit einer persönlichen Note versehen, lassen sich entspannt Speisen einnehmen und lange Abende verbringen, die am besten niemals enden sollen.

Wichtig ist, dass das Esszimmer den jeweiligen Bedürfnissen ausgerichtet ist. Tische sollten ausreichend groß und Stühle in gewisser Zahl vorhanden sein. Zusätzliche Lichtquellen sorgen zu dunklen Zeiten für helle Stunden und Pflanzen sowie Dekorationen verleihen dem Esszimmer den letzten Schliff. Für einen herrlich gelungenen Ort, an dem sich alle wohlfühlen.

WC#1102#MOD#23.09.2022#PUB#22.08.2021#AMK#Esszimmer#CAT#Wohnen#TAG#BB, #
  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.