Sonnenschutz im Garten – Markise oder Sonnenschirm?

Sonnenschutz im Garten – Markise oder Sonnenschirm?

Schatten in Garten und auf der Terrasse ist im Hochsommer eine Wohltat. Dafür stehen mehrere Lösungen auf dem Markt zur Verfügung. Doch was ist eigentlich besser geeignet: der Sonnenschirm oder eine Markise? Die folgenden Zeilen helfen bei der richtigen Entscheidung.

Der Sonnenschirm als flexible Lösung

Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Varianten, Größen und Formen: den Sonnenschirm. Hier sind zahlreiche verschiedene Modelle auf dem Markt, die sich nicht nur in Qualität und Verarbeitung unterscheiden. Das macht den Sonnenschirm zu einer besonders flexiblen Beschattungsmöglichkeit. Er kann an unterschiedlichen Orten mobil oder fest installiert aufgestellt werden, wird bei Bedarf aufgespannt oder wieder geschlossen. Sonnenschirme können rund oder eckig sein, klein oder groß. Sie sind mit einem Ständer ausgestattet.

Bei hochwertigen Produkten sind sogar automatische Öffnungs- und Schließmechanismen, Beleuchtung oder Infrarotheizstrahler integriert. Es gibt sogar den Sonnenschirm mit USB-Ladestation und Lautsprecher.

Vor- und Nachteile des Sonnenschirms

Der flexible Sonnenschirm hat zahlreiche Vorteile, um mit Leichtigkeit einen schattigen Platz zu erschaffen. So kann er flexibel aufgestellt werden und findet auch schnell einen Platz. Der Transport zu einem anderen Ort ist ebenfalls leicht zu realisieren – zudem kann er oft mit Neigung und Co an den Wanderweg der Sonne angepasst werden. Das Öffnen und Schließen gelingt im Handumdrehen.

Dennoch hat der Sonnenschirm auch Nachteile, die ihn nicht überall zum geeigneten Sonnenschutz machen. So kann er beispielsweise auf kleinen Terrassen wertvollen Platz durch Fuß oder Ständer wegnehmen. Auch haben Robustheit und Widerstandsfähigkeit eines Sonnenschirms oft ihre Grenzen. Ist der Sonnenschirm kaputt, ist meist ein Neukauf notwendig.

Vorteile von SonnenschirmenNachteile von Sonnenschirmen
– flexibel– weniger robust als eine Markise
– findet überall einen Platz– kann auf kleinen Flächen wertvollen Platz wegnehmen
– aufspannen geht schnell und einfach– kann selten wiederbespannt werden
– Transport an unterschiedliche Orte möglich
– meist günstiger als andere Alternativen

Die platzsparende Lösung: Die Markise für kleine Oasen

Vor allem auf Terrassen und Balkonen finden sich oft Markisen, um kühlenden Schatten zu spenden. Denn Markisen sind wesentlich platzsparender. Markisen sind eine an einem Objekt befestige Gestellkonstruktion, die über eine Stoffbespannung verfügt. Sie sind an der Wand fest installiert, können mit unterschiedlichen Mechanismen aufgespannt und wieder eingefahren werden. Die Modelle können einen Handbetrieb mit Kurbel ebenso wie eine motorbetriebene Lösung beinhalten. Es gibt seitliche und senkrechte Markisen, Korbmarkisen, Gelenkarmmarkisen und viele mehr. Bei der Auswahl sollte man unbedingt auf qualitativ hochwertige Marken achten. Markisen von Sonnenschutz Staal sind zum Beispiel komplett in die Fassade integrierbar und bieten dabei ein modernes Design.

Vor- und Nachteile von Markise

Ein kleiner Nachteil von Markisen ist ihre Inflexibilität. Sie können nur an dem angebrachten Ort verwendet werden. Die Konstruktion macht sie jedoch meist robuster und widerstandsfähiger als beispielsweise Sonnenschirme. So manche Markise kann auch Regen und Wind trotzen. Zudem nehmen sie vor allem auf kleinen Außenoasen keinen wertvollen Platz weg. So manche Lösung kann auch vor ungewollten Blicken von Nachbarn schützen.

Während ein Sonnenschirm meist selbst ohne Probleme aufgestellt werden kann, sollte eine Markise vom Fachmann angebracht werden. Auch ist die Anschaffung der Markise im Gegensatz zum Sonnenschirm oft kostspieliger. Dafür punkte die Markise mit Robustheit und Langlebigkeit. Ist der Stoff nach langem Gebrauch kaputt, kann sie je nach Modell auch neu bespannt werden. Ein Neukauf ist nicht immer notwendig.

Vorteile von MarkisenNachteile von Markisen
– Langlebigkeit– nicht flexibel
– Robustheit durch feste Montage– muss in vielen Fällen von einem Fachmann montiert werden
– unterschiedliche Aufspannungsmechanismen– teurere Lösung
– wiederbespannbar
– bieten unter Umständen auch einen Sichtschutz

Markise und Sonnenschirm im Vergleich

Um die Entscheidung zu erleichtern, lohnt sich die Aufstellung der verschiedenen Eigenschaften von Sonnenschirm und Markise. Die folgende Tabelle zeigt die Unterschiede der beiden Schattenlösungen:

SonnenschirmMarkise
OptikÄsthetisch und elegantKlassisch
BeschattungDer Schatten hängt von der Größe des Sonnenschirms ab und kann „mit der Sonne wandern“.Der Schatten befindet sich in einem festgelegten Bereich, meist an der Hauswand.
Befestigungstationär und mobil möglichfeste Installation an der Wand
PlatzbedarfNimmt auf kleinen Außenflächen wertvollen Platz weg.Ist platzsparend durch die Konstruktion an der Wand.
FlexibilitätKann flexibel überall aufgestellt werden.Bietet weniger Flexibilität.
RobustheitUnter Umständen vorhandenBesonders hoch

 

Wann bietet sich welche Lösung an?

Wer sich trotz Übersicht und Vergleich beider Schattenlösungen unsicher ist, ob Sonnenschirm oder Markise für seinen Außenbereich sinnvoller ist, der kann sich an folgender Checkliste orientieren.

Platz

Auf kleinen Außenflächen punktet die Markise, da sie an der Wand befestigt wird und nicht wie der Sonnenschirm durch einen großen Fuß Platz wegnimmt. Daher ist die Markise auf kleinen Terrassen oder Flächen im Vorteil. Auf größerem Gelände, einer weitläufigen Terrasse oder im Garten kann der Sonnenschirm besser geeignet sein, da sein Standort auch individuell sein kann und nicht an die Hauswand gebunden ist.

Beim Sonnenschirm kann das Verstauen in den Wintermonaten notwendig werden – was mehr Arbeit bedeutet und bei einer Markise nicht getan werden muss!

Handhabung

Je nach Modell punktet hier meist die Markise, da ihre Öffnungs- und Schließmechanismen oft leichter auszuführen sind. Aber auch Sonnenschirme mit besonderen Mechanismen sind ebenfalls leicht zu handhaben.

Sicherheit

In Sachen Robustheit, Standfestigkeit und Sicherheit hat die Markise ebenfalls die Nase vorn. Ein Sonnenschirm kann leichter durch einen Windstoß oder Unachtsamkeit umgeworfen werden. Die Markise ist jedoch fest installiert.

Sonnenschutz

Markisen bieten in Wandnähe einen großflächigen, umfassenden Schutz, der des Sonnenschirms kann bei hochstehender Mittagssonne deutlich kleiner ausfallen. Wandert die Sonne jedoch und steht sie tiefer am Morgen und Abend, kann der Sonnenschirm vorteilhafter sein – denn er ist in Höhe und Ausrichtung veränderbar.

Mietwohnungen

Da Markisen mit dem Mauerwerk verbunden sind, sind sie nicht immer die beste Lösung für Mietwohnungen. Ein Sonnenschirm kann hier ohne Probleme aufgestellt und beim Umzug mitgenommen werden, die Markise braucht unter Umständen die Zustimmung des Vermieters.

Kosten

Der Sonnenschirm ist meist die kostengünstigere Variante und vor allem für das kleine Budget geeignet. Die Markise hingegen ist meist in der Anschaffung teurer und musst oft durch einen Fachmann montiert werden. Solch eine kostenintensive Investition lohnt sich meist nur langfristig.

Zusammenfassung

Die Entscheidung zwischen Sonnenschirm und Markise ist individuell und hängt von vielen Faktoren ab. Der Sonnenschirm punktet vor allem überall da, wo Flexibilität gefragt ist, während die Markise eine robuste Investition in die Zukunft ist und auf kleinen Flächen die bessere Lösung sein kann.


  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

WC#1,033#MOD#01.11.2021#PUB#30.10.2021#AMK#Sonnenschutz#CAT#Wohnen#TAG##

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.