Wie Sie es nach einem Umzug schaffen, Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil zu finden

Wie Sie es nach einem Umzug schaffen, Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil zu finden

Ein Umzug ist nicht einfach nur ein Wohnungswechsel von A nach B, sondern kann vielmehr als eine Art kleiner Neuanfang angesehen werden. Man fängt oftmals bei null an und hat dementsprechend alle Freiheiten offen, sich selber wieder neu zu erfinden und auszurichten. Zahlreiche Magazine stellen einem im Vorfeld eines Umzugs die neusten hippen Trends vor. Namen wie Wabi-Sabi und Industrial-Design preschen Ihnen entgegen und Sie wissen nach Betrachtung dieser Einrichtungs-Artikel irgendwie trotzdem noch nicht so recht, wohin die Reise so richtig gehen soll. Wir verraten Ihnen, worauf es bei der Findung eines Einrichtungsstiles tatsächlich ankommt und wie Sie es schaffen, sich ein gemütliches und authentisches neues Eigenheim einzurichten.

Der zu starke Fokus auf den Stil

Ohne Frage, bieten die in den Magazinen zur Schau gestellten Einrichtungsstile eine Menge Charme und definitiv wissen sie auch, mit ihren optischen Reizen zu beeindrucken, aber, reicht das denn auch aus, damit Sie sich wirklich wohlfühlen? Oftmals wird das Wohlfühlen in den ersten Zügen einer Planung zu weit nach hinten geschoben, damit man sich ausschließlich auf die verschiedenen Einrichtungsstile und Gegenstände fokussieren kann. Viele Personen glauben, dass die perfekte Nachahmung eines gesehenen Stils automatisch dazu führt, dass der Wohlfühlfaktor in die eigenen vier Wände gelangen wird. Die eigene Mimik fällt leider viel zu oft trostlos und traurig aus, wenn man im Nachhinein feststellt, dass das Wohlfühlerlebnis irgendwie auf der Strecke geblieben ist.

Die eigene Note nicht vergessen

Da die angestrebten Wohlfühl-Vibes vermutlich nicht von alleine an die neue Haustür klopfen werden, sollte man möglichst von Anfang an versuchen, diese selber zu realisieren. Die zahlreichen Einrichtungsratgeber wissen zwar in perfekter Manier zu vermitteln, welche Eigenschaften und Akzente ein vollendeter Stil ausdrücken soll, jedoch handelt es sich hier ausschließlich um unpersönliche Eindrücke, die dementsprechend auch die Gefahr beherbergen, einen kühlen Charakter zu transportieren. Die Devise lautet also – die Orientierung an bestehenden Stilen und Trends ist zwar erlaubt, jedoch darf man niemals die eigene Note aus den Augen verlieren.

Versuchen Sie eigene Statements in der neuen Wohnung zu streuen und diese mit einem bestehenden Stil in Verbindung zu bringen. Man wird nach der Platzierung der ersten Gegenstände und Deko-Artikel höchstwahrscheinlich sofort merken, dass ein Hauch der eigenen Geschichte und des eigenen Lebens in der Wohnung Platz gefunden hat. Dieses Gefühl ist in der Wohnung goldwert und sorgt dafür, dass man sich in der neuen Umgebung pudelwohl fühlt.

Möbel und Wohnung in Einklang bringen

Nur weil etwas in der alten Wohnung funktioniert hat, heißt dies noch lange nicht, dass es auch in dem neuen Zuhause funktionieren wird. Zwar kann, wie zuvor bereits thematisiert, der Einsatz von alten Gegenständen und Deko-Artikeln designtechnisch durchaus vielversprechend sein, jedoch nicht um jeden Preis. Viel zu viele Personen klammern sich mit aller Kraft an alte Einrichtungsgegenstände und stellen dann in der neuen Wohnung mit Bedauern fest, dass die neue Umgebung eine harmonische Miteinbeziehung nicht mehr zulässt. Lassen Sie sich im Vorfeld ausreichend Zeit, saugen Sie die neuen Möglichkeiten der Wohnung genaustens auf und entscheiden Sie anhand dieser gewonnenen Erkenntnisse, wie Sie in puncto Möbel, Deko und Co. voranschreiten werden.

Die individuell gestaltbaren Schränke von Schrankplaner.de ermöglichen es beispielsweise hervorragend, auf die Gegebenheiten einer Wohnung detailliert reagieren zu können. Egal ob Schwebetürenschrank, Schiebetür, Eckschrank oder Regal – mit wenigen Klicks hat man die Möglichkeit auf der Seite der Schrankspezialisten seine ganz persönlichen Wünsche und Vorstellungen umzusetzen. Mit Hilfe eines 3D-Konfigurators lassen sich dort selbst feinste Details und Ansprüche an den Schrank umsetzen, sodass man sich stets sicher sein kann, einen Schrank auf Maß geliefert zu bekommen. Für Möbelstücke normalerweise eher ungeeignete Stellflächen unter Dachschrägen können auf diese Weise optimal genutzt werden. Mit derartigen Schränken kann man sich eines funktionierenden und stimmigen Einrichtungsstils sicher sein.

Lassen Sie die Uhr notfalls ruhig ticken

Die perfekte Einrichtungsidee zu finden kann teilweise viel Zeit in Anspruch nehmen und dieser Fakt muss nicht unbedingt immer etwas Schlechtes beinhalten. Die Vorsicht begleitet uns als Mensch in so vielen anderen Lebenssituationen auch in regelmäßigen Abständen und bewahrt uns meist davor, etwas Schlimmes anzustellen. Die Akzeptanz der eigenen Vorsicht kann man durchaus auch in den neuen 4 Wänden walten lassen, immerhin durchlebt man ja keine gravierenden Nachteile dadurch, dass man sich mit seiner Einrichtungsfindung Zeit lässt. Eine Entschleunigung kann sehr oft hilfreich sein und lässt einen wieder klarer erkennen, was wirklich gut sein könnte und was eher nicht.

Dementsprechend kann es auch von Vorteil sein, wenn man erstmal anfängt kleinere Ecken oder nur einen einzelnen Raum umzugestalten, anstatt den Rundumschlag durchs gesamte Eigenheim vonstattengehen zu lassen. „Erstmal den kleinen Zeh ins Wasser halten“ kann auch bei der Umsetzung eines Einrichtungsstils eine kluge Herangehensweise sein. Man bekommt durch diese Methode immer wieder aufs Neue die Möglichkeit, Änderungen langsam auf sich einwirken zu lassen und erst dann zu entscheiden, ob man die neugewählte Ausrichtung flächendeckend übernimmt. Durch diese vorsichtige Art und Weise profitiert auf Dauer auch das eigene Portemonnaie, da Fehlanschaffungen sich spürbar reduzieren werden.

Tauschen Sie während einer Versuchs- oder Findungsphase notfalls zunächst Möbel oder Dekoartikel mit der Familie oder mit Freunden aus, um anhand dessen zu schauen, ob sich ein Stil bewährt oder nicht. Anhand dieser Erkenntnisse gestaltet sich die spätere Suche oftmals unkomplizierter und sicherer.

Auf die Erfahrung von Profis vertrauen

Es ist alles andere als beschämend, wenn man sich in der neuen Wohnung den Rat eines Innenarchitekten einholt. Die Gestaltungsprofis haben auf Grund ihrer langjährigen Berufserfahrung einen anderen Blick auf einen Raum und können somit zeitgleich auch eine bessere Beurteilung der Einrichtungsmöglichkeiten abgeben. Nicht ohne Grund heißt es sprichwörtlich, dass „4 Augen mehr als 2 sehen“ und mit Hinblick auf die eigene Einrichtungszusammenstellung kann diese Message durchaus viel Wahrheitsgehalt an den Tag legen. Im Internet kann man schnell und ohne Mühe entsprechende Hilfe beauftragen und die Ergebnisse werden mit hoher Wahrscheinlichkeit die anfänglichen Bedenken blitzschnell verschwinden lassen.

Selbstverständlich sollte auch bei der Inanspruchnahme eines Innenarchitekten keineswegs die persönliche Note außer Acht gelassen werden. Auch wenn der externe Profi für ein solides Grundgerüst sorgen kann, so ist es dennoch unerlässlich, für die bereits zuvor angesprochene Portion Persönlichkeit zu sorgen. Wenn der auserkorene Design-Spezialist beides zu beherrschen weiß – umso besser!

Zusammenfassung

Die Umsetzung eines harmonischen, schicken und individuellen Einrichtungsstils innerhalb der neuen Wohnung ist kein Hexenwerk und kann unter Berücksichtigung diverser Punkte schnell umgesetzt werden. Wer sich ausreichend Zeit lässt und stetig versucht die eigene Note miteinfließen zu lassen, der kann sich eines positiven Resultates sicher sein. Individuell gestaltbare Möbel verschmelzen perfekt mit den neuen Räumlichkeiten und erzeugen ein stimmiges Gesamtbild. Im Zweifel kann auch der Rat eines externen Profis vorteilhaft sein und für einen gestaltungstechnischen Feinschliff sorgen.

Artikelbild: evgeny atamanenko / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Teile diesen Beitrag jetzt:


1 Kommentar

  1. Andre 02.09.2019 11:47 Uhr

    Ich habe mit den punkten nun meine kleine perfekte Zauberwelt geschaffen und alles in Einklang gebracht. Nun freue ich mich jeden tag nach Hause zu kommen und fühle mich pudelwohl.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.