Wie man die erste eigene Wohnung günstig und trotzdem schön einrichtet

Wie man die erste eigene Wohnung günstig und trotzdem schön einrichtet

Viele junge Menschen fiebern auf den Tag hin, an dem sie endlich von zu Hause ausziehen können. Wenn der Zeitpunkt dann näher rückt, macht man sich Gedanken, wie man die erste eigene Wohnung günstig und trotzdem schön einrichtet. Dafür gibt es viele Ideen, die den ersten eigenen vier Wänden eine individuelle Note geben und trotzdem bezahlbar sind. Manche Tipps sind sogar kostenlos umzusetzen, man braucht nur etwas Zeit und Kreativität.

Welche Möbel sollen es sein?

Wenn man in die erste eigene Wohnung zieht, dann hat man vielleicht noch nicht so klare Vorstellungen über den eigenen Stil und neigt dazu, die Möbel bunt gemischt zu kaufen und aufzustellen. Am besten ist es, man macht mit Freunden vorher einen ausgedehnten Bummel durch die Möbelhäuser und schaut sich die Angebote an. Je nachdem, wie niedrig oder hoch das Budget ausfällt, müssen dann die Prioritäten festgelegt werden. Will man eher sehr hochwertige Möbel, die geliefert und aufgebaut werden, oder hole ich mir meine Möbel selbst aus dem Markt ab und baue sie zu Hause in Eigenregie zusammen? Grundsätzlich sollte gelten: Je kleiner die Wohnung, desto weniger Möbel und diese sollten farblich nicht zu unterschiedlich sein. Mehrfarbige Möbel wirken in kleinen Zimmern sehr gedrängt und das wiederum lässt die Wohnfläche optisch kleiner erscheinen.

Tapete oder streichen?

Die Wandgestaltung ist eine Geschmacksfrage. Wo für manche ausschließlich Tapete in Frage kommt, da schwingt ein anderer lieber selbst den Pinsel und malt seine Wände so aus, wie es ihm gefällt. Der Vorteil beim Streichen ist auf jeden Fall der, dass die Wände im Nu wieder umgestaltet werden können. Die Tapete klebt schnell an der Wand und muss mit etwas mehr Aufwand wieder entfernt werden. Wer noch nie selbst tapeziert hat, der soll unbedingt jemanden um Hilfe bitten, der sich damit gut auskennt. Ansonsten wird das Tapezieren schnell zum Desaster und die teuer erstandene Tapete ist vielleicht zerrissen oder wurde ganz schief und krumm verklebt.

Eine gute Idee – Gratis-Möbel

Da viele junge Menschen noch in der Ausbildung sind oder studieren, haben sie in den meisten Fällen eher wenig Geld zur Verfügung. Es gibt einige Möglichkeiten, wie man die Wohnung mit Möbeln einrichten kann, die nichts kosten. Ein Blick in das Anzeigenblatt des Ortes lohnt sich hier meistens. In vielen Inseraten kann man lesen, dass es Möbel zu verschenken gibt und oft sind wirklich gute Stücke dabei, die kaum gebraucht wurden. Wer etwas Kreativität an den Tag legt, der kann z.B. ein Regal auch ganz leicht selber bauen. Obstkisten aus Holz (die bekommt man bei Obsthändlern geschenkt) ordentlich glatt abschleifen und bis zu drei Stück davon übereinander nageln. Dann nur noch in der gewünschten Farbe streichen und fertig ist das Möbelstück der Marke Eigenbau.

Artikelbild / Wohnung günstig einrichten: © Sergey Peterman / Shutterstock

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.