Blumenvasen

Blumenvasen

Blumenvasen bestehen in der Regel aus Glas, Ton, Keramik, Porzellan oder Plastik. Es gibt einfarbige und kunstvoll bemalte oder bedruckte Varianten. Der Ursprung der Vase liegt in der Antike. Damals wurden die Gefäße allerdings für andere Zwecke gebraucht. Antike Vasenformen sind Amphoren und Alabastren, Hydrien und Rhyta.
Einige moderne Blumenvasen sind der Form und Verzierung diesen Modellen nachempfunden.

Blumenvasen aus verschiedenen Materialien

Zu den am häufigsten genutzten Blumenvasen zählt die bauchige Glasvase. Lange, schmale Vasen sind in zylindrischer Form, geschwungen und gebogen erhältlich. Kleinere Blumenvasen aus Glas mit Verzierungen oder Färbungen gibt es sowohl in kubischer, als auch in runder, kugeliger und langer schmaler Form.
Tonvasen sind oft in bemalter Form zu finden. Sie weisen meistens eine kannenartige oder amphoren-ähnliche Form auf. In der Regel sind die von mittlerer bis großer Größe.
Keramikvasen werden gerne in natürlichen braunen und rötlichen Färbungen verwendet. Sie sind in verschiedenen Formen wie Krügen oder klassischen runden Gestaltungen erhältlich.
Prozellanvasen sind oft filigran und von runder oder schmaler, länglicher Form. Während sie früher meist weiß oder auch kunstvoll bemalt waren, werden sie heute in modernen Colorationen angeboten.
Plastikvasen sind in nahezu allen Formen und Farben erhältlich. Sie werden meistens für Gestaltungen im Freien verwendet, weil sie sehr robust sind und in der Regel nicht reißen oder zerspringen, wenn sie zu Boden fallen.

Besondere Blumenvasen

Innovativ geformte Blumenvasen stellen besondere Dekorationselemente dar. Sie sollten daher passend platziert und befüllt werden. Die erhältlichen Formen reichen von taktil bis abstrakt über konisch und formal-linear bis hin zu asymmetrisch und gestalterisch entfremdet.
So kreativ wie die Formen sind ebenfalls die Färbungen und Materialien der extravaganten Blumenvasen. Geflochtenes Aluminium und verkleidetes Altpapier, Silikon, Gummi und sogar recycelte Stoffe werden zu Blumenvasen verarbeitet.

Verwendungszwecke der verschiedenen Blumenvasen

Zu den klassischen Blumenvasen zählt die runde, bauchige Glasvase. Sie ist passend für rund gebundene Sträuße. Die Blumenvase in Kannenform ist meistens aus Keramik und bietet lockeren Sträußen einen geeigneten Platz. Große Bodenvasen in Zylinderform sind adäquate Gefäße für besondere Blüten mit hoher Geltungsform wie Orchideen oder Lilien. Einzelne exotische Blumen wie Strelizien können in Bodenvasen mit leicht geschwungener Form stilvoll präsentiert werden. Moderne Vasenformen wie kubische Blumenvasen dienen der extravaganten Dekoration. Filigrane Bouquets wirken in pompösen Gefäßen nicht, sie sollten daher auch in filigranen Vasen präsentiert werden. Einfarbige oder farblose Glasvasen sind hier die geeignete Variante. Grundsätzlich gilt, das Blumenvasen entweder den Gestaltungsstil eines floralen Arrangements auffangen sollten, oder aber einen starken Kontrast dazu bilden können.

Die Kontrastbildung eignet sich jedoch in den meisten Fällen ausschließlich für spezielle Solitärblüten mit besonders hoher Geltung. Wichtig ist, das die Blüten in den Blumenvasen genügend Platz haben und ausreichend mit Wasser versorgt werden.
Langstielige Blüten können in langen schlanken Vasen mit engem Hals gestellt werden. So kommen sie am besten zur Geltung. Eine üppige Blüte mit kurzem Stiel passt gut in eine kleine, bauchige Vase mit kleiner Öffnung oder in ein kubisches Gefäß. Für einzelne, filigrane Blüten eignen sich auch schmale Vasen aus Porzellan. Frühjahrsblüher in fröhlichen Farben finden in einfarbigen Keramikvasen oder einfachen Glasvasen einen geeigneten Platz. Bei üppig gestalteten Sträußen empfiehlt sich eine bauchige Vase mit größerer Öffnung.

Für bunte, runde Sträuße können bauchige Kugelvasen genutzt werden. Die Form der Vase führt den rund gebundenen Gestaltungsstil des Straußes weiter und schafft somit ein harmonisches Gesamtbild. Rustikale Herbstbouquets passen gut zu Keramikvasen, Krügen und Amphoren. Der rustikale Stil des Gefäßes harmoniert optimal mit herbstlichen Farben und Blumen. Je nach Gestaltungsstil des Straußes passen zu Wintersträußen farblose Glasvasen oder Keramikgefäße.

Artikelbild: © kuleczka / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.